was ist nach meinen motorschaden alles möglich?

Benutzeravatar

Schmatzek1
Beiträge: 501
Registriert: 31. Aug 2012, 06:58
Danksagung erhalten: 24 Mal

was ist nach meinen motorschaden alles möglich?

Ungelesener Beitragvon Schmatzek1 » 26. Dez 2012, 09:47

Wenn ein MQ250 nicht über 300NM aushalten würde, dann würde das bedeuten das nach jedem einfachen Chiptuning bei einem 1.8T, das tausendfach durchgeführt wurde, jeder einen Getriebeschaden hätte. Denn dann hat man im Schnitt ca. 315NM. Mir ist nicht auch nur ein einziger Getriebeschaden durch einfache Softwareanpassung bekannt.

Das ich über 500NM darauf fahre und das immernoch hält wundert mich selber und ich würde das auch keinem empfehlen. Das war ja auch nur mal zur Info um zu verdeutlichen das der 300er Bereich unproblematisch ist. Mir ist egal ob und wann mein Getriebe wegfliegt. Bei mir ist das kein Alltagswagen und ich hab meine Werkstatt Zuhause und für mich ist es kein Problem eben nen anderes reinzuhängen.


Sent from my iPhone/iPad 4 using Tapatalk.

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

Toergi
Beiträge: 3037
Registriert: 31. Mär 2008, 17:38
Wohnort: Seevetal
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Alter: 37
Kontaktdaten:

Re: was ist nach meinen motorschaden alles möglich?

Ungelesener Beitragvon Toergi » 26. Jan 2013, 14:38

Wenn ein MQ250 nicht über 300NM aushalten würde, dann würde das bedeuten das nach jedem einfachen Chiptuning bei einem 1.8T, das tausendfach durchgeführt wurde, jeder einen Getriebeschaden hätte. Denn dann hat man im Schnitt ca. 315NM. Mir ist nicht auch nur ein einziger Getriebeschaden durch einfache Softwareanpassung bekannt.

Das ich über 500NM darauf fahre und das immernoch hält wundert mich selber und ich würde das auch keinem empfehlen. Das war ja auch nur mal zur Info um zu verdeutlichen das der 300er Bereich unproblematisch ist. Mir ist egal ob und wann mein Getriebe wegfliegt. Bei mir ist das kein Alltagswagen und ich hab meine Werkstatt Zuhause und für mich ist es kein Problem eben nen anderes reinzuhängen.


Sent from my iPhone/iPad 4 using Tapatalk.

Hehe wie genial :)

Wobei du auch mal erwähnen musst das du keinen 1.9er TDI in deinem Wagen fährst.. Das hat vielleicht zu verwirrungen geführt..

Das mit deinem Getriebe wundert mich noch immer. Ich glaube ich werde ihm mal bei nächster Gelegenheit erzählen das es solche Drehmomente nicht aushalten muss und wenn es zerbricht hat es die Tortur hinter sich :D :hurra2:

Hab noch 3 5-Gang-Getriebe hier liegen bei Interesse ;)




Und nun mal zum eigentlichen Tread, was ist denn nun aus dem Motor geworden ?? ??


Grüsse --Jörg--
Die Steigerung an Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes !
Fahrzeuge: Polo 9N Special  

Benutzeravatar

Schmatzek1
Beiträge: 501
Registriert: 31. Aug 2012, 06:58
Danksagung erhalten: 24 Mal

was ist nach meinen motorschaden alles möglich?

Ungelesener Beitragvon Schmatzek1 » 26. Jan 2013, 18:36

Hallo Jörg, da hast du natürlich recht. Aber was für ein Motor vor dem Getriebe hängt ist ja vom Grundsatz her erstmal egal wenn man über die Belastung des Getriebes unter Angabe der Drehmomente spricht.
Hab hier auch noch nen MQ350 6-Gang mit passenden Antriebswellen, Anlasser, Kupplungsbetätigung etc.pp. liegen. Wenn das MQ250 dann mal streigt mach ich das rein. Hab nur im Moment keine Lust auf den Umbau und die 240er Sachs Race müsst ich dann auch erst noch kaufen. Sind auch nochmal gute 1000,- und meine 228er Sachs Race die jetzt mit dem 5-Gang drin ist hat nich nicht viel runter und fährt sich gut. Von daher sag ich erstmal "never touch a runing system".

Grûsse MaTTze


Sent from my iPhone/iPad 4 using Tapatalk

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste