Motorumbau auf 2.0 FSI -Goes WRC-Street

Benutzeravatar

Hotte
Beiträge: 4599
Registriert: 6. Okt 2004, 18:13
Wohnort: Bortfeld
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Alter: 40
Kontaktdaten:

Re: Motorumbau auf 2.0 FSI - Fertig!

Ungelesener Beitragvon Hotte » 13. Jun 2015, 21:26

Habe mir jetzt auch mal die Torque App und einen Bluetooth Adapter gekauft um die die Beschleunigungswete besser messen zu können. Funktioniert soweit auch alles, aber ich hab keinen Plan wie man die Messungen starten, hat da einer einen Tipp für mich?
Die starten doch automatisch. :gruebel:
Bild

"Schatz hier ist 80!!!"--Wieso stehen doch erst 60 auf dem Drehzahlmesser.....

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

Themenersteller
Hobby-Schrauber
Beiträge: 2629
Registriert: 21. Mai 2008, 18:25
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Alter: 30

Re: Motorumbau auf 2.0 FSI - Fertig!

Ungelesener Beitragvon Hobby-Schrauber » 18. Jun 2015, 12:38

Automatisch?, bei mir passiert da garnichts, er zeigt halt bloß die Sachen wie Drehzahl u.sw. an. Mhh sehr komisch??
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;).
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  

Benutzeravatar

Themenersteller
Hobby-Schrauber
Beiträge: 2629
Registriert: 21. Mai 2008, 18:25
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Alter: 30

Re: Motorumbau auf 2.0 FSI - Fertig!

Ungelesener Beitragvon Hobby-Schrauber » 22. Jun 2015, 03:24

Am Wochenende habe ich nun die Saugrohrklappen enfernt, die freigewordenen Bereiche habe ich mit Epoxidharz von beiden Seiten gefüllt, so das keine Stücke in den Motor gelangen können, außerdem habe ich auch den Motor für die Klappen demontiert.

Bild
Bild
Bild

Die Tumblerklappen lasse ich erst einmal drinne, zumal man den freigewordenen Platz im Zylinderkopf im eingebauten Zustand eh nur schlecht auffüllen kann. Habe aber jetzt auch zwei 2.0 TFSI Köpfe gesehen wo die Klappen entfernt wurden:

Bild
Bild

So sieht es jetzt in eingebauten Zustand aus. Die Einlassventile waren übrigens schon wieder etwas verkokt, trotz fehlender AGR, da helfen wohl nur spezielle Ventile. Eine Testfahrt mache ich dann nachher, im Stand läuft der Motor schon mal ganz normal.

Bild
Bild


Zwei Fotos vom Interior, habe ich auch mal gemacht, jedoch ist der Kamerablitz dafür zu schwach, muss ich noch mal tagsüber machen.

Bild
Bild
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;).
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  

Benutzeravatar

Themenersteller
Hobby-Schrauber
Beiträge: 2629
Registriert: 21. Mai 2008, 18:25
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Alter: 30

Re: Motorumbau auf 2.0 FSI - Fertig!

Ungelesener Beitragvon Hobby-Schrauber » 25. Jun 2015, 21:19

Habe mich jetzt noch mal mit der Torque App auseinander gesetzt und sie zum laufen gebracht und die 80-120 Kmh Zeitmessungen durchgeführt. Wirklich genau ist das Programm leider nicht, so das man immer kleine Abweichungen hat. Habe die zu kleinen und zu großen Werte entfernt und so kommt ein Durchschnitt von:

Original DK: 5,5 sek
BMW DK : 5,4 sek

raus. Die Werte sind übrigens ohne Luftfilterkasten durch geführt worden, sprich die Leistung ist etwas reduziert. Nächste Woche kommt dann der 200 Zellenkat rein, mal gucken ob sich dann was verändert?

Mit den entfernten Saugrohrklappen, läuft der Motor übrigens ganz normal, habe das Gefühl, das das Ansauggeräusch etwas lauter geworden ist.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;).
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  

Benutzeravatar

ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Motorumbau auf 2.0 FSI - Fertig!

Ungelesener Beitragvon ulf » 26. Jun 2015, 08:08

Wirklich genau ist das Programm leider nicht, so das man immer kleine Abweichungen hat. Habe die zu kleinen und zu großen Werte entfernt und so kommt ein Durchschnitt von:

Original DK: 5,5 sek
BMW DK : 5,4 sek

raus.
Und was waren die am weitesten auseinanderliegenden Werte?
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Benutzeravatar

Themenersteller
Hobby-Schrauber
Beiträge: 2629
Registriert: 21. Mai 2008, 18:25
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Alter: 30

Re: Motorumbau auf 2.0 FSI - Fertig!

Ungelesener Beitragvon Hobby-Schrauber » 26. Jun 2015, 09:30

Einzelne Werte die nicht stimmen konnten waren 5.0 und 5.8 Sekunden, die häufigsten Werte lagen bei 5.3-5.6 Sekunden, daraus habe ich dann den Mittelwert genommen. Zum genauen Messen taugt die App halt leider nicht, gibt es da noch günstige Alternativen, die Driftbox ist mir einwenig zu teuer :lol: ?
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;).
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  

Benutzeravatar

ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Motorumbau auf 2.0 FSI - Fertig!

Ungelesener Beitragvon ulf » 26. Jun 2015, 09:41

Zum genauen Messen taugt die App halt leider nicht, gibt es da noch günstige Alternativen
Wie wäre es mit VCDS-Logs der Drehzahl, die anhand der Getriebedaten und Abrollumfang in km/h umgerechnet werden?
Drehzahl loggen geht AFAIK schon mit den günstigen VCDS-Sharewaresystemen.

Beispiel: 3 Logs meines Polo im 3.Gang innerhalb 15 Minuten, daraus die interpolierten Zeiten für 3000 - 6000rpm bzw. 65 - 131 km/h (fliegender Start), um die gleiche Zeit-Größenordnung wie bei Deinen Werten zu erreichen:
1. 5,475 sec
2. 5,548 sec
3. 5,547 sec

Hier noch die Motorkurven aus den Logs, berechnet mit meiner .xls:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Benutzeravatar

Themenersteller
Hobby-Schrauber
Beiträge: 2629
Registriert: 21. Mai 2008, 18:25
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Alter: 30

Re: Motorumbau auf 2.0 FSI - Fertig!

Ungelesener Beitragvon Hobby-Schrauber » 26. Jun 2015, 11:35

Uff, das musst du mir mal genauer erklären, wie man so was macht, so was habe ich bislang noch nicht gemacht, nutze mein VCDS für Fehler auslesen, löschen und zum codieren.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;).
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  

Benutzeravatar

ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Motorumbau auf 2.0 FSI - Fertig!

Ungelesener Beitragvon ulf » 26. Jun 2015, 11:49

MSG öffnen und Meßwerteblöcke wählen.
Einen MWB aussuchen, der die Drehzahl enthält. Den Aufzeichnungs- oder Log-Button anklicken.
Den angebotenen Log-Dateinamen bei Bedarf ändern.
Kurz vor der Meßfahrt auf Start klicken, zum Beenden auf Stop, zum Später-fortsetzen (z.B. nach dem Wenden, um ein weiteres Log in Gegenrichtung aufzuzeichnen) auf Weiter.
Ist eigentlich alles ziemlich selbsterklärend, wenn man sich ein paar Minuten damit befaßt.

Die .csv-Logdatei öffnen und als erstes im .xls-Format speichern, damit später keine Zahlenklumpen daraus werden.
Wird schon die .csv als Zahlenklumpen geöffnet (alles steht in Spalte A statt Zeitstempel und jede Meßgröße in einer eignene Spalte), dann müssen die BS-Einstellungen angepaßt werden.

Wenn der Meßwerteblock-Button grau ist, sollte wenigstens "erweiterte Meßwerte" anwählbar sein. Dann nur die Drehzahl anwählen.

Ich habe jetzt nicht alles 100%ig genau im Kopf. Falls eine Beschreibung nicht stimmen sollte, einfach "das ähnlichste" ausprobieren.
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Benutzeravatar

Hoffes
Beiträge: 2993
Registriert: 17. Jul 2008, 19:05
Wohnort: WW + ES
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Alter: 33
Kontaktdaten:

Re: Motorumbau auf 2.0 FSI - Fertig!

Ungelesener Beitragvon Hoffes » 26. Jun 2015, 17:40

Und was waren die am weitesten auseinanderliegenden Werte?
In Hinblick auf Statistik hat er es richtig gemacht, extreme Werte werden nicht berücksichtigt ;)
„Rasen ist für mich ein Ausdruck von Unfähigkeit!“ (Walter Röhrl)

Benutzeravatar

HeXo
Beiträge: 151
Registriert: 20. Jun 2012, 12:07
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Alter: 42

Re: Motorumbau auf 2.0 FSI - Fertig!

Ungelesener Beitragvon HeXo » 26. Jun 2015, 20:38

Die Einlassventile waren übrigens schon wieder etwas verkokt, trotz fehlender AGR, da helfen wohl nur spezielle Ventile.
Ist im Direkteinspritzer prinzipbedingt so.
Da kommt ja kein Kraftstoff mit den guten Putzer-Additiven mehr ran! Nur noch ölige Luft.
Entweder spezielle Ventile oder ETHANOL...
(Herzberg hat ne E85 Tanke, soweit ich weis! Lohnt aber nur wenn es den Fusel für unter 1€ gibt).
E100 saufender Ibiza 6L Fahrer & Bordmechaniker ;-)
Denn: C2H6O macht den Autofahrer (nicht nur an der Tanke) froh! :D

Biete: Fahrzeugdiagnose & Codierung mit VCDS und VCP im Raum
WOB,HE, SAW !! Anfragen bitte per PN !!
Diag für Fremdmarken mit Quantex ScanDoc compact möglich... auf Anfrage!

https://der-obd-doktor.business.site

Benutzeravatar

Themenersteller
Hobby-Schrauber
Beiträge: 2629
Registriert: 21. Mai 2008, 18:25
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Alter: 30

Re: Motorumbau auf 2.0 FSI - Fertig!

Ungelesener Beitragvon Hobby-Schrauber » 26. Jun 2015, 22:52

Die Einlassventile waren übrigens schon wieder etwas verkokt, trotz fehlender AGR, da helfen wohl nur spezielle Ventile.
Ist im Direkteinspritzer prinzipbedingt so.
Da kommt ja kein Kraftstoff mit den guten Putzer-Additiven mehr ran! Nur noch ölige Luft.
Entweder spezielle Ventile oder ETHANOL...
(Herzberg hat ne E85 Tanke, soweit ich weis! Lohnt aber nur wenn es den Fusel für unter 1€ gibt).
Warum sollte den bei dem Problem Ethanol helfen? Habe jetzt übrigens auch VCDS V14, konnte ich einfach als Update laden. Was kann man eigentlich mit diesem VC Scope machen?
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;).
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  

Benutzeravatar

HeXo
Beiträge: 151
Registriert: 20. Jun 2012, 12:07
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Alter: 42

Re: Motorumbau auf 2.0 FSI - Fertig!

Ungelesener Beitragvon HeXo » 27. Jun 2015, 09:54

Ethanol verbrennt wesentlich sauberer als Benzin, hat als E85 um die 102-104 Oktan.
Und ist (noch) spottbillig.
Ganz ohne Schmodder läuft kein moderner Motor, allein wegen Kurbelgehäuseentlüftung und so.
Die kann man ja schwerlich umgehen. Früher ging das noch, da kam ein kleiner Filter auf den Entlüftungsschlauch und ab in freie mit den Blowby- und Ölgasen.
Geht heute nicht mehr, da geht gleich die MIL an.
Schon wenn man nur bei laufendem Motor den Öldeckel aufmacht. :flennen:

Wie gesagt, das Phänomen ist normal.
Beim Saugrohrejakulierer hast Du den Kraftstoff, der die Ventile reinigt.
Da müßte man für den FSI ein Öl suchen das wenig schäumt usw.
Ich würde eher dickes Öl (so 10W60, 10W50) empfehlen, da pfeift schon mal nicht so viel an den Kolbenringen usw. vorbei.

Bei meiner Dame hab ich 15W50 von Motul rein gemacht, statt 5W Leichtlaufplörre.
Seit dem ist der Ölverbrauch enorm gering und dieser gelbe Wachs am Öldeckel gar nicht mehr vorhanden.
Ich selbst hab wegen der Alk Geschichte nur dicke Öle in Verwendung.
Momentan 20W50 als Sommeröl, für den Winter kommt etwas dünneres 10W60 rein.

VAG Scope ist sowas wie ein Oszillioskop. War doch bei den alten Versionen eigentlich auch immer dabei?
Du wählst halt die entsprechenden MWB aus und loggst mit.
Dann speicherst Du es ab und kannst die Daten mit VAG Scope wieder aufrufen, bzw. als Grafik durchlaufen lassen.
Ist etwas umständlich in der Handhabung und bei zu vielen MWB verliert man schnell den Überblick.
Habe ich auch selten in Gebrauch.
E100 saufender Ibiza 6L Fahrer & Bordmechaniker ;-)
Denn: C2H6O macht den Autofahrer (nicht nur an der Tanke) froh! :D

Biete: Fahrzeugdiagnose & Codierung mit VCDS und VCP im Raum
WOB,HE, SAW !! Anfragen bitte per PN !!
Diag für Fremdmarken mit Quantex ScanDoc compact möglich... auf Anfrage!

https://der-obd-doktor.business.site

Benutzeravatar

ProloDo
Beiträge: 613
Registriert: 23. Feb 2013, 18:38
Wohnort: Fränkische Schweiz
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Alter: 40

Re: Motorumbau auf 2.0 FSI - Fertig!

Ungelesener Beitragvon ProloDo » 28. Jun 2015, 12:31

Kann man per zusätzlichem Ölabscheider den "Schmodder in der Abluft" vom
Motor nicht deutlich reduzieren?

Sowas meine ich:
Bild
Oo ==Bild== oO

Individualverkehr ist, wenn jeder denken darf:
Der ANDERE fährt total bescheuert. :rolleyes:
:driving:
Fahrzeuge: Polo 9N Basis   Chrysler Voyager  

Benutzeravatar

ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Motorumbau auf 2.0 FSI - Fertig!

Ungelesener Beitragvon ulf » 28. Jun 2015, 13:03

Habe jetzt übrigens auch VCDS V14, konnte ich einfach als Update laden. Was kann man eigentlich mit diesem VC Scope machen?
Im Download müßte ein pdf.-Handbuch drinstecken -> einfach mal nachgucken ;-)
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Benutzeravatar

Themenersteller
Hobby-Schrauber
Beiträge: 2629
Registriert: 21. Mai 2008, 18:25
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Alter: 30

Re: Motorumbau auf 2.0 FSI - Fertig!

Ungelesener Beitragvon Hobby-Schrauber » 28. Jun 2015, 19:42

Kann man per zusätzlichem Ölabscheider den "Schmodder in der Abluft" vom
Motor nicht deutlich reduzieren?

Sowas meine ich:
Bild
Zumindest gibt es für die TFSIs Ölabscheider, die die blöden Gase dann in die Umwelt abgeben, natürlich nicht legal, wobei mich das eh nicht interessiert, die Teile sind aber extrem teuer, vll könnte man sich da auch was selber bauen???

http://www.bar-tek-tuning.de/2-0LTSI+ca ... deckel.htm
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;).
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  

Benutzeravatar

HeXo
Beiträge: 151
Registriert: 20. Jun 2012, 12:07
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Alter: 42

Re: Motorumbau auf 2.0 FSI - Fertig!

Ungelesener Beitragvon HeXo » 28. Jun 2015, 23:04

Wie gesagt, früher gab es dafür z.B. von K&N diese Mini-Filter für den Schlauch an der Gehäuseentlüftung...
Aber das geht ja bei EU4/5 schlecht, wg. geschlossenem System.
Wobei der Webshop hat da auch nen Dummy für Aktivkohle... :bunny:

Ein Catchtank vermindert das Problem nur, wie die auch selbst weiter unten schreiben, total eleminieren wird er es nicht. Obwohl sie oben im Text damit locken, unten relativieren sie es wieder...
Leichte Öldampfe wirst Du immer haben, auch mit nem Trockensumpfsystem!
Das System Trockensumpf/Catchtank lohnt sich eigemtlich nur für Leute, die oft auf Rennstrecken unterwegs sind.
Unser Nuerne89, für den wäre das was!

Wieviel ist der Motor gelaufen?
Wann (km) hattest Du den Kopf unten und wie sahen die Ventile aus?
(Ich weis nocht mehr ob Du Bilder davon hattest...)
Denke mal nicht das da jetzt schon Brikettkohle dran hing, oder?
Kann Dir mal ein Bild aus dem Fachbuch scannen, da ist ein richtig übel verkoktes Ventil abgebildet.Denke mal davon wirst Du weit entfernt sein.

Ich würde da nichts weiter unternehmen. Vielleicht wirklich weg vom dünnen LL Öl hin zu was dickerem, was laut API Spezifikation wenig schäumt.
Alle 2 Jahre mal mit dem Endoskop reinlinsen und wenn es zu übel aussieht ne Entkokung vornehmen.
E100 saufender Ibiza 6L Fahrer & Bordmechaniker ;-)
Denn: C2H6O macht den Autofahrer (nicht nur an der Tanke) froh! :D

Biete: Fahrzeugdiagnose & Codierung mit VCDS und VCP im Raum
WOB,HE, SAW !! Anfragen bitte per PN !!
Diag für Fremdmarken mit Quantex ScanDoc compact möglich... auf Anfrage!

https://der-obd-doktor.business.site

Benutzeravatar

Themenersteller
Hobby-Schrauber
Beiträge: 2629
Registriert: 21. Mai 2008, 18:25
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Alter: 30

Re: Motorumbau auf 2.0 FSI - Fertig!

Ungelesener Beitragvon Hobby-Schrauber » 29. Jun 2015, 00:09

Also den Motor hatte ich mit ca. 85TKm gekauft und da sahen die die Ventile schon recht übel aus http://www.polo9n.info/Fotos/picupload- ... uber/10055 ,das diese jetzt schon wieder etwas verkokt waren lag wohl an meiner Reinigung wo druch die Oberfläche der Ventile grober geworden ist und sich so das Zeug schneller festsetzen konnte. Tanken tu ich 5W40, wie bei meinem alten Motor.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;).
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  

Benutzeravatar

NBSH
Beiträge: 125
Registriert: 27. Jun 2008, 15:39
Wohnort: Kreis Aachen
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Motorumbau auf 2.0 FSI - Fertig!

Ungelesener Beitragvon NBSH » 29. Jun 2015, 10:33

Kann man per zusätzlichem Ölabscheider den "Schmodder in der Abluft" vom
Motor nicht deutlich reduzieren?

Sowas meine ich:
Bild
Zumindest gibt es für die TFSIs Ölabscheider, die die blöden Gase dann in die Umwelt abgeben, natürlich nicht legal, wobei mich das eh nicht interessiert, die Teile sind aber extrem teuer, vll könnte man sich da auch was selber bauen???

http://www.bar-tek-tuning.de/2-0LTSI+ca ... deckel.htm
Das kannst du dir auch selbst bauen, schaut dann halt nicht so professionell aus. Einfach einen Behälter mit 2 Anschlüssen versehen, wobei der eine Anschluss der Entlüftung weit nach unten reichen muss (wie ein Strohhalm quasi), der zur Anschluss zur Ansaugbrücke bzw. Umwelt bleibt weit oben im Deckel. So bleibt Öl unten hängen, die Luft passiert das Öl trotzdem und kommt am zweiten Anschluss wieder raus. Das zusätzliche Gimmick mittel durchsichtigem Schlauch eine Füllstandsanzeige zu bauen kann entfallen, wenn man öfters mal schaut ob der Tank voll ist.

Benutzeravatar

Themenersteller
Hobby-Schrauber
Beiträge: 2629
Registriert: 21. Mai 2008, 18:25
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Alter: 30

Re: Motorumbau auf 2.0 FSI - Fertig!

Ungelesener Beitragvon Hobby-Schrauber » 29. Jun 2015, 11:35

Habe gerade mal geguckt, diese Öl-Catchtanks sind ja garnicht so teuer. Habe ich das jetzt richtig verstanden, das das Teil zwischen Saugrohr und Zylinderkopfdeckel installiert wird? Manche Tanks haben auch nch einen Filter oben, wofür soll der gut sein?

Der sieht doch schick aus:

eBay-Linkhttp://www.ebay.de/itm/SIMOTA-OIL-CATCH ... 0771100798[/ebay]

Edit: Habe jetzt Nägel mit Köpfen gemacht und mir den Simota Tank gekauft, der kommt dann rechts an den Motor, dann sollte die leidige Geschichte mit den Verkokungen gegessen sein.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;).
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast