Temperaturklappe (V68) austauschen


KarstenWL
Beiträge: 24
Registriert: 12. Feb 2008, 03:30
Alter: 56

Re: Temperaturklappe (V68) austauschen

Ungelesener Beitragvon KarstenWL » 24. Nov 2008, 23:42

nimmt irgendwas anderes davon schaden? kurzschlüsse?
Nein. Keine Angst. Das Kontaktspray leitet den Strom nicht. Ich habe aber auch "richtiges" Kontaktspray genommen, Kontakt 60 von Kontakt Chemie, welches vollständig verdunstet. Gibts in jedem Elektronikladen. Anderes Zeugs wie z.B. Caramba soll zwar auch Kontaktprobleme beseitigen, aber ich weiß nicht wie der kleine E-Motor darauf zu sprechen ist.
Ich könnte mir vorstellen, dass es möglicherweise ein wenig dauert bis das Poti wieder funktioniert, denn es muss sich ja im eingebauten Zustand erst einmal bewegt haben um durch den Schmutz der Widerstandschicht zu kommen. Eine Widerholung ist evtl. auch notwendig. Einen Versuch ist es allemal Wert wenn man so einen Haufen Kohle sparen kann.
Viel Erfolg!
Berichtet bitte unbedingt wie es ausgegangen ist.
Fahrzeuge: Polo 9N Basis  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!


=flo=

Re: Temperaturklappe (V68) austauschen

Ungelesener Beitragvon =flo= » 24. Nov 2008, 23:56

Hast du zufällig ein Bild vom V154? Weil da weiß ich nicht wo ich den anbohren soll...


MfG Flo


KarstenWL
Beiträge: 24
Registriert: 12. Feb 2008, 03:30
Alter: 56

Re: Temperaturklappe (V68) austauschen

Ungelesener Beitragvon KarstenWL » 25. Nov 2008, 00:05

Ich habe weiter oben bereits zwei Mal Fotos verlinkt.
Fahrzeuge: Polo 9N Basis  


=flo=

Re: Temperaturklappe (V68) austauschen

Ungelesener Beitragvon =flo= » 25. Nov 2008, 00:12

Ja vom V68 oder? Der V154 ist ja der auf der Beifahrerseite, der glaub ich ist etwas anders beschaffen.


MfG Flo


=flo=

Re: Temperaturklappe (V68) austauschen

Ungelesener Beitragvon =flo= » 25. Nov 2008, 00:19

Ich muss versuchen, das blaue Teil mit Kontaktspray zu erreichen oder?

Oder was von den ganzen Teilen am Stellmotor ist der Widerstand?


MfG Flo


KarstenWL
Beiträge: 24
Registriert: 12. Feb 2008, 03:30
Alter: 56

Re: Temperaturklappe (V68) austauschen

Ungelesener Beitragvon KarstenWL » 25. Nov 2008, 00:35

Ich muss versuchen, das blaue Teil mit Kontaktspray zu erreichen oder?
Richtig! Leider ist das blaue Gehäuse relativ dicht, so dass in diesem Fall das Sprichwort "Viel hilft viel" ausnahmsweise mal zutreffen dürfte.
Fahrzeuge: Polo 9N Basis  


=flo=

Re: Temperaturklappe (V68) austauschen

Ungelesener Beitragvon =flo= » 27. Nov 2008, 14:19

Ich hab versucht, links und rechts vom Stecker zu bohren, aber ich komm nicht wirklich gut hin.

Hast du evtl. ein Bild oder kannst mir markieren, wie ich bohren soll? Am besten auf einem Foto vom eingebauten V68...


MfG Flo


KarstenWL
Beiträge: 24
Registriert: 12. Feb 2008, 03:30
Alter: 56

Re: Temperaturklappe (V68) austauschen

Ungelesener Beitragvon KarstenWL » 27. Nov 2008, 23:51

Ich hab versucht, links und rechts vom Stecker zu bohren, aber ich komm nicht wirklich gut hin.

Hast du evtl. ein Bild oder kannst mir markieren, wie ich bohren soll? Am besten auf einem Foto vom eingebauten V68...


MfG Flo
Wo du bohrst muss du selber ausprobieren. Anhand der verlinkten Bilder solltest du einen geeigneten Punkt finden. Vom eingebauten Stellmotor habe ich leider kein Bild.
Fahrzeuge: Polo 9N Basis  


=flo=

Re: Temperaturklappe (V68) austauschen

Ungelesener Beitragvon =flo= » 1. Dez 2008, 10:30

So ich habe jetzt mit einem 5mm-Bohrer (wenn schon, dann richtig *g*) den Stellmotor neben dem Stecker (Richtung Spritzwand) angebohrt. Damit sollte ich die "Kammer" mit dem blauen Drehwiderstand erwischt haben. Ich habe zwar nach wie vor das Problem, dass sie auf 22°C-Einstellung Amok läuft - jedoch nicht so schnell wie sonst. Außerdem folgt der Stellmotor wenn ich kühler drehe. Ich denke, dass eine weitere Behandlung mit WD-40 noch mehr Verbesserung bringt.

Danke für den Tipp!


MfG Flo


dr.hibbert
Beiträge: 1093
Registriert: 1. Nov 2004, 20:14
Wohnort: Meppen
Kontaktdaten:

Re: Temperaturklappe (V68) austauschen

Ungelesener Beitragvon dr.hibbert » 1. Dez 2008, 14:54

kannst evtl nen foto machen wo ca. das loch gebohrt wurde :???: :top:
Gruß Markus


=flo=

Re: Temperaturklappe (V68) austauschen

Ungelesener Beitragvon =flo= » 1. Dez 2008, 15:07

Foto machen ist zwecklos, da sieht man nix... Direkt neben dem Stecker Richtung SPritzwand bohren.


MfG Flo


DizTortion
Beiträge: 10
Registriert: 30. Mai 2008, 20:38
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Temperaturklappe (V68) austauschen

Ungelesener Beitragvon DizTortion » 22. Dez 2008, 10:44

Guten Morgen,

hatte am Wochenende das Vergnügen meinen V68 tauschen zu dürfen. Da ich aus den bisherigen im Netz gefundenen Beschreibungen nicht wirklich schlau geworden bin habe ich den Umweg über den Ausbau der Schalttafel genommen. Und da Bilder ja bekanntlich mehr als tausend Worte sagen dachte ich schiebe die hier mal hoch, da ich nach der ganzen Aktion doch zu dem Schluss gekommen bin dass es auch ohne Ausbau des Amaturenbrett möglich sein sollte.

Als erstes muss wie schon mehrfach beschrieben der Fußraumaussströmer links und das Ablagefach auf der Fahrerseite demontiert werden. Anschließend seht ihr in etwa was in V68_1 zu sehen ist.

Zu V68_1:

1. der Stellmotor V68
2. der Anschluss an dem der Fußraumaussströmer hängt

Zu V68_2:

An den Markierungen muss das Kabel aus den Führungen ausgeklippst werden. Das Kabel ist komplett am V68 entlang geführt. Unten rechts im Bild sieht man die Verriegelung für die Halterung.

Zu V68_3:

Der Stellmotor von unten. Auch hier ist das Kabel auszuklippsen und der lila Stecker (links) vom Stellmotor zu entfernen.

Zu V68_4:

Nochmal die Verriegelung für den Motor. Wenn die Verriegelung gelöst wurde ist der Stellmotor ein Stück in Richtung Fahrersitz zu ziehen. Die Motorhalterung ist in Richtung Motorraum lediglich mit zwei Plastiknippeln eingesteckt.


Beitrag wird im nächsten Post fortgesetzt (lässt nur 4 Bilder pro Post zu)
Zuletzt geändert von DizTortion am 24. Jan 2009, 05:53, insgesamt 3-mal geändert.


DizTortion
Beiträge: 10
Registriert: 30. Mai 2008, 20:38
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Temperaturklappe (V68) austauschen

Ungelesener Beitragvon DizTortion » 22. Dez 2008, 10:49

V68_5:

Nachdem der neue Motor in die alte Halterung eingesetzt wurde muss das Zahnrad des Motors natürlich exakt die richtige Position haben. Da am Zahnrad des Motors und der Klappe entsprechende Unregelmäßigkeiten eingebracht sind, lässt er sich quasi nur in der richtigen Position verbauen. Hoffe auf dem Foto erkennt man das halbwegs.

Soweit zum Tausch des V68. Hoffe ihr bekommt dadurch eine etwas bessere Vorstellung davon wie das ganze aussieht und wie beim Tausch vorgegangen werden muss. Falls ihr noch Fragen habt schreibt einfach.

Gruß

Stefan


Lars
Beiträge: 4
Registriert: 9. Okt 2008, 00:30
Wohnort: Duisburg

Re: Temperaturklappe (V68) austauschen

Ungelesener Beitragvon Lars » 23. Dez 2008, 11:00

Habe mal bei Bosch angerufen um die VW Teilenummer auf Bosch umzuschlüsseln,könnte ja sein das der Stellantrieb dort günstiger zu bekommen ist.Doch leider ging es nicht,mir wurde gesagt das VW da die Hand drüber hält.Naja kein Wunder bei 70€ für ein bisschen Plastik,Zahnrädchen,12v Motörchen und einem popligen Potentiometer.

Bin in dieser Richtung Produktqualität von VW enttäuscht.


Twinbrother
Beiträge: 25
Registriert: 10. Nov 2008, 01:14
Wohnort: Hannover-Isernhagen
Alter: 50

Re: Temperaturklappe (V68) austauschen

Ungelesener Beitragvon Twinbrother » 15. Mär 2009, 18:33

V68_5:

Nachdem der neue Motor in die alte Halterung eingesetzt wurde muss das Zahnrad des Motors natürlich exakt die richtige Position haben. Da am Zahnrad des Motors und der Klappe entsprechende Unregelmäßigkeiten eingebracht sind, lässt er sich quasi nur in der richtigen Position verbauen. Hoffe auf dem Foto erkennt man das halbwegs.

Soweit zum Tausch des V68. Hoffe ihr bekommt dadurch eine etwas bessere Vorstellung davon wie das ganze aussieht und wie beim Tausch vorgegangen werden muss. Falls ihr noch Fragen habt schreibt einfach.

Gruß

Stefan
Hallo!

In deinem Post schreibst du von dargestellten Bilders, ich kann aber keine sehen?
Muss mich an den Polo meiner Frau auch ran wagen, entweder Sauna oder blaue Lippen!
Favorisiere deine Möglichkeit den Motor zu wechseln, ohne die komplette Schalttafel auszubauen!
Könntest du mir die Bilder nochmal zukommen lassen?

mfg

Nils
nilsmuller@aol.com
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  


VerenaP
Beiträge: 9
Registriert: 24. Feb 2009, 21:59
Wohnort: Nottuln

Re: Temperaturklappe (V68) austauschen

Ungelesener Beitragvon VerenaP » 17. Mär 2009, 21:13

Hallo,
habe ebenfalls Problem mit der Heizung des von der Tochter übernommenen Autos. Mich würden die o. g. Bilder von DizTortion auch interessieren. Lassen die sich nach so langer Zeit noch bekommen?

Ferner wüsste ich gerne noch mehr zur Regelung der Heizung im Polo.
Früher wurde die Heizleistung bei Autos über ein Ventil mit mehr oder weniger an heißem Kühlwasser in das Heizregister "gesteuert". Mein Mercedes W 124 hat eine wasserseitig geregelte Heizungsanlage. Durch sie wird die Temperatur der in den Innenraum eingeblasenen Luft durch die durch den Heizwärmetauscher fließende Kühlwassermenge bestimmt. Wenig Wasser = wenig Heizleistung, viel Wasser = viel Heizleistung. Beim Mercedes sitzt ein Tempfühler bei der Innenleuchte am Dach und geht auf eine Regelelektronik, die den heißen Kühlwasserdurchlauf zum Heizregister steuert.
Wie sieht das beim Polo aus? Wird der heiße Kühlwasserzulauf überhaupt gesteuert? Wenn ja, was regelt denn die Klappe hier mit dem Stellmotor V 68? Und dann soll es noch einen Temperaturfühler geben (G 263? )? Wo sitzt der, welche Temp. erfasst er, und was wird damit dann mit welcher Steuereinheit geregelt?
Gruß VerenaP


Pimpowski
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 2551
Registriert: 14. Sep 2005, 21:51
Wohnort: Braunschweig
Alter: 34
Kontaktdaten:

Re: Temperaturklappe (V68) austauschen

Ungelesener Beitragvon Pimpowski » 17. Mär 2009, 21:36

Ich werde mal versuchen bei den nächsten Stellmotoren-Tauschaktionen paar Fotos zu schießen.
Mitte nächster Woche aber erst!
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  


KarstenWL
Beiträge: 24
Registriert: 12. Feb 2008, 03:30
Alter: 56

Re: Temperaturklappe (V68) austauschen

Ungelesener Beitragvon KarstenWL » 17. Mär 2009, 23:09

...bei den nächsten Stellmotoren-Tauschaktionen...
LOL
Was, schon wieder? Oder hast du sonst keine Hobbys? :lol:
Fahrzeuge: Polo 9N Basis  


Pimpowski
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 2551
Registriert: 14. Sep 2005, 21:51
Wohnort: Braunschweig
Alter: 34
Kontaktdaten:

Re: Temperaturklappe (V68) austauschen

Ungelesener Beitragvon Pimpowski » 18. Mär 2009, 10:06

...bei den nächsten Stellmotoren-Tauschaktionen...
LOL
Was, schon wieder? Oder hast du sonst keine Hobbys? :lol:
Nicht bei meinem... ;-) Und meine kurzen Semesterferien kann ich gut dafür nutzen :D
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  


Pimpowski
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 2551
Registriert: 14. Sep 2005, 21:51
Wohnort: Braunschweig
Alter: 34
Kontaktdaten:

Re: Temperaturklappe (V68) austauschen

Ungelesener Beitragvon Pimpowski » 25. Mär 2009, 13:03

So, hier mal paar Bilder. Sind nicht die besten, aber vllt. nützen die etwas ;-)

Hier habe ich den Metallträger etwas vorgeholt:
Bild

Hier ist der Halter der Stellmotoren ausgebaut:
Bild

Die Stellmotoren (von einer Climatronic):
Bild

Hier der Ausbau des Staudruckklappenstellmotors:
Bild
Bild

Ich habe gestern alle 4 Stellmotoren bei einer Climatronic ausgebaut, das Poti gereinigt und wieder eingabaut. Hat 3 Stunden gedauert aber nurn funktioniert wieder alles einwandfrei!

Grüße
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste