[Umfrage] Anfälligkeit neuerer Klimaanlagen?

Meine Climatronic (oder Climatic MIT Stellmotoren). . .

bis Baujahr 2005 hatte schon defekte Stellmotoren
9
32%
bis Baujahr 2005 hatte noch keine defekte Stellmotoren
4
14%
aus Baujahr 2006 oder 2007 hatte schon defekte Stellmotoren
1
4%
aus Baujahr 2006 oder 2007 hatte noch keine defekte Stellmotoren
10
36%
aus Baujahr 2008 oder 2009 hatte schon defekte Stellmotoren
2
7%
aus Baujahr 2008 oder 2009 hatte noch keine defekte Stellmotoren
1
4%
aus Baujahr 2010 oder 2011 hatte schon defekte Stellmotoren
0
Keine Stimmen
aus Baujahr 2010 oder 2011 hatte noch keine defekte Stellmotoren
0
Keine Stimmen
aus Baujahr 2012 oder 2013 hatte schon defekte Stellmotoren
1
4%
aus Baujahr 2012 oder 2013 hatte noch keine defekte Stellmotoren
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 28
Benutzeravatar

Themenersteller
ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

[Umfrage] Anfälligkeit neuerer Klimaanlagen?

Ungelesener Beitragvon ulf » 16. Dez 2014, 12:26

Hallo,

im großen Thread über spinnende Klimaanlagen
heizung-klima-beluftungsystem/heizungs- ... t9327.html
wurde immerhin seit fast 1 Jahr nichts mehr geschrieben. Im 1. Jahr des Themas kamen dagegen rund 20 Seiten zusammen.

Heißt das jetzt, dass der Ärger mit den anfälligen Stellmotoren(potis) Geschichte ist?
Oder schreibt nur kaum noch jemand, wenn die VW-Billigteilepolitik im Hochsommer die volle Heizleistung entfesselt oder im Winter nur noch eiskalte Luft in den Polo läßt?

Nach
heizung-klima-beluftungsystem/anfalligk ... t6135.html
möchte ich nochmal eine neue Umfrage starten, und zwar speziell für Klimaanlagen mit den besonders anfälligen Temperaturklappen-Stellmotoren (V68), nach Fahrzeugbaujahren differenziert.


Ob eine Climatic einen Temperaturklappen-Stellmotor hat, sollte sich am Drehverhalten des Temperaturknopfes feststellen lassen: Hört man bei stehendem Wagen (Zündung aus) in ruhiger Umgebung auch beim schnellen Drehen bis an die Anschläge keinerlei mechanische Geräusche aus Richtung Handschuhfach, dann ist höchstwahrscheinlich eine Temperaturklappe mit Stellmotor verbaut, und der Wagen ist geeignet für die obige Abstimmung.
Wessen Climatic bei dem Test ein "Wup" beim manuellen Schließen der Klappe von sich gibt (das könnten vlt. die 6R-Polos mit Climatic sein), der möge bitte nicht abstimmen, um das Ergebnis nicht zu verzerren.
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

Jan1Z
Beiträge: 530
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Alter: 45

Re: Wie zuverlässig oder anfällig sind neuere Klimaanlagen?

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 16. Dez 2014, 16:36

Hi Ulf,

dir wird es um euer neues Auto gehen... aber vorhersagen kann das wirklich keiner. Im Ibiza hatte ich in 11,5 Jahren kein einziges Problem mit den elektrisch betätigten Klappen, im Octavia steht eine der Klappen ab und an mal als einmaliger sporadischer Fehler im Log (hat noch Zeit... wenn das mehr wird, dann lasse ich das in der Garantiezeit reparieren). Im Polo sind beide Stellmotoren der Climatik kaputt (die üblichen Fehlermeldungen), tun aber noch hinreichend gut (im Frühjahr reinige ich sie). Aus all dem kannst du aber keine Schlüsse ziehen, ob du mit dem Rapid Glück oder Pech haben wirst...

Viele Grüße,

Jan
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild

Benutzeravatar

Themenersteller
ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Wie zuverlässig oder anfällig sind neuere Klimaanlagen?

Ungelesener Beitragvon ulf » 16. Dez 2014, 17:21

Hi Jan,

nach meiner Kenntnis hat der Rapid eine rein mechanisch betätigte Klima, also ohne Stellmotoren. Wird sich aber erst im März sicher zeigen, wenn wir ihn bekommen.

Mein persönliches Interesse an der Umfrage geht eher in die Richtung, ob ich den Ibiza oder den WRC vorbeugend auf mechanische Climatic umbauen sollte (um z.B. dem Sauna- bzw. Arktis-GAU zu entgehen), oder ob die Baujahre der beiden eher keinen Ärger mehr mit der Climatronic erwarten lassen.
Und allgemein sehe ich die Ergebnisse der Umfage als Hinweis, inwieweit beim Kauf eines Wagens mit Baujahr xy mit spinnenden Climatronicen zu rechnen ist, oder eher nicht.
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Benutzeravatar

Jan1Z
Beiträge: 530
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Alter: 45

Re: Wie zuverlässig oder anfällig sind neuere Klimaanlagen?

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 16. Dez 2014, 20:10

Hi,
um z.B. dem Sauna- bzw. Arktis-GAU zu entgehen
Halte ich für sinnfrei. Das ist recht unwahrscheinlich und wenn es passieren sollte, kann man immer noch rasch eingreifen: Stecker vom Motor runter und die Klappe je nach Außentemperatur in eine Stellung drehen, in der die Temperatur per Fenster hinreichend gut beeinflusst werden kann. Zumindest ist das mein Plan für den Polo, falls die angeschlagene Klappe den Geist ganz aufgeben sollte.

Vielleicht sollte man die Frage so stellen: Wie oft passiert das, OHNE dass es sich Monate oder Jahre vorher per Fehlereintrag ankündigt?

Viele Grüße,

Jan
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild


AMILO
Beiträge: 358
Registriert: 26. Sep 2011, 22:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Alter: 48

Re: Wie zuverlässig oder anfällig sind neuere Klimaanlagen?

Ungelesener Beitragvon AMILO » 16. Dez 2014, 20:39

seit 2005 3 Stellmotoren kaput und 2014 der 4

Klima geht seit 2007 garnet mehr
Reparatur zu Teuer
Heizung Funktioniert noch ( was mich ziemlich Wundert das die noch geht )
Ab sofort: Fehlerspeicher auslesen +l öschen, umcodierungen laut Listen, Kreis Birkenfeld
Verwendete Hardware: VCDS Hex+Can
falls interesse PN

Benutzeravatar

Themenersteller
ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Wie zuverlässig oder anfällig sind neuere Klimaanlagen?

Ungelesener Beitragvon ulf » 17. Dez 2014, 06:28

um z.B. dem Sauna- bzw. Arktis-GAU zu entgehen
wenn es passieren sollte, kann man immer noch rasch eingreifen: Stecker vom Motor runter und die Klappe je nach Außentemperatur in eine Stellung drehen, in der die Temperatur per Fenster hinreichend gut beeinflusst werden kann.
Kommst Du unterwegs rasch an den Temperaturklappenmotor?
Ich müßte dazu mindestens ein Kabel von der 12V-Dose zum Stellmotorstecker mit Tastern zum Durchschalten bzw. Umpolen der Spannung vorbereiten und im Handschuhfach mitführen, und im Ernstfall in die Schalttafel kriechen um den Stecker umzustöpseln (wenn der überhaupt per Hand erreichbar ist, ohne weitere Teile auszubauen) 8O

Vielleicht sollte man die Frage so stellen: Wie oft passiert das, OHNE dass es sich Monate oder Jahre vorher per Fehlereintrag ankündigt?
Eine gute Frage . . .

Aber ich werde mal einen Schaltplan zur Umverkabelung zumindest des Temperaturklappenmotors entwerfen: So dass ich im Ernstfall den Motor per Notbetriebs-Schalter vom Climatronic-StG abkoppeln und mit 2 Tastern für kälter und wärmer ansteuern kann.
Dann bekommt die Schalttafel 3 zusätzliche Knöpfe in Reichweite des Fahrers, und die Restwahrscheinlichkeit für einen Sauna- bzw. Arktis-GAU sinkt auf die Erwartung eines Komplettausfalls des Klappenmotors anstatt nur des besonders anfälligen Winkelgeberpotis.
Und die nötigen Kabelarbeiten können nahe des Climatronic-StG erledigt werden, ohne die Schalttafel auszubauen :top:
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Benutzeravatar

Pimpowski
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 2539
Registriert: 14. Sep 2005, 21:51
Wohnort: Braunschweig/Oldenburg
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Alter: 19
Kontaktdaten:

Re: [Umfrage] Anfälligkeit neuerer Klimaanlagen?

Ungelesener Beitragvon Pimpowski » 17. Dez 2014, 09:13

Hallo Ulf,

die Stellmotoren waren, sind und bleiben Mist! Ein 6R Bj. 2014 hat die identischen Stellmotoren wie ein 6R Bj. 2009 und damit wie der Polo 9N3 ab 2004.

Ich selbst habe auch schon Stellmotoren am 6R mit einer hohen Km-Laufleistung gemacht. Probleme sind da vorprogrammiert, auch wenn diese nicht mehr so anfällig sind wie noch die ersten im 9N.

Gruß,
Thomas
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  

Benutzeravatar

Themenersteller
ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: [Umfrage] Anfälligkeit neuerer Klimaanlagen?

Ungelesener Beitragvon ulf » 17. Dez 2014, 10:08

die Stellmotoren waren, sind und bleiben Mist!
. . .
Probleme sind da vorprogrammiert, auch wenn diese nicht mehr so anfällig sind wie noch die ersten im 9N.
Hi Thomas,

schön daß Du auch antwortest, da kann ich Dich gleich mal löchern :D

Liegen die Schwachpunkte immer noch (nur) bei den Winkelgeberpotis, oder verrecken auch mal die eigentlichen Motoren / Minigetriebe?

Was hältst du von der Idee des Tasten-Notbetriebes?
Kann man die Motoren mit vollen 12V an die mechanischen Anschäge fahren?
Oder gibt das Zahnradsalat, so daß ich noch eine zusätzliche Strombegrenzung bzw. -abschaltung vorsehen sollte?
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Benutzeravatar

Pimpowski
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 2539
Registriert: 14. Sep 2005, 21:51
Wohnort: Braunschweig/Oldenburg
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Alter: 19
Kontaktdaten:

Re: [Umfrage] Anfälligkeit neuerer Klimaanlagen?

Ungelesener Beitragvon Pimpowski » 17. Dez 2014, 11:53

die Stellmotoren waren, sind und bleiben Mist!
. . .
Probleme sind da vorprogrammiert, auch wenn diese nicht mehr so anfällig sind wie noch die ersten im 9N.
Hi Thomas,

schön daß Du auch antwortest, da kann ich Dich gleich mal löchern :D

Liegen die Schwachpunkte immer noch (nur) bei den Winkelgeberpotis, oder verrecken auch mal die eigentlichen Motoren / Minigetriebe?
Hauptsächlich Potis, in Außnahmefällen mal die Motoren. Die Getriebe nur bei der 1K Plattform (Golf 5,6 etc)
Was hältst du von der Idee des Tasten-Notbetriebes?
Kann man die Motoren mit vollen 12V an die mechanischen Anschäge fahren?
Oder gibt das Zahnradsalat, so daß ich noch eine zusätzliche Strombegrenzung bzw. -abschaltung vorsehen sollte?
Nicht viel. Denn Dein Auto ist noch fast neu und da brauchste die nächsten 4 Jahre definitiv nichts zu befürchten, sofern Du nicht gerade 70Tkm pro Jahr fährst.
Ansonsten kündigt sich das ja schleichend an. Irgendwann merkst Du, dass es bisschen zu warm ist, dann zu kalt. Dann lässt Du den Fehlerspeicher auslesen und das Problem ist eingetragen.
Erst dann würde ich mir an Deiner Stelle Gedanken über eine direkte Ansteuerung machen. Mit 12V kannste diese an die Endanschlüge fahren, das Getriebe sollte halten. Wenn es dann mal bei Deinem Auto soweit sein sollte, kann ich Dir einen kaputten Stellmotor zusenden und Du kannst basteln.

Gruß,
Thomas
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  

Benutzeravatar

Themenersteller
ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: [Umfrage] Anfälligkeit neuerer Klimaanlagen?

Ungelesener Beitragvon ulf » 17. Dez 2014, 14:16

Dein Auto ist noch fast neu und da brauchste die nächsten 4 Jahre definitiv nichts zu befürchten, sofern Du nicht gerade 70Tkm pro Jahr fährst.
Das stimmt für den WRC-Polo, aber der Ibiza ist aus 2006 und hat "schon" über 60Tkm auf der Uhr . . .

Ansonsten kündigt sich das ja schleichend an. Irgendwann merkst Du, dass es bisschen zu warm ist, dann zu kalt. Dann lässt Du den Fehlerspeicher auslesen und das Problem ist eingetragen.
Erst dann würde ich mir an Deiner Stelle Gedanken über eine direkte Ansteuerung machen. Mit 12V kannste diese an die Endanschlüge fahren, das Getriebe sollte halten.
Irgendwie juckt es mich, den Umbau schon im nächsten Frühling zu machen, wenn das Wetter wieder basteltauglich wird :brow_

Wenn es dann mal bei Deinem Auto soweit sein sollte, kann ich Dir einen kaputten Stellmotor zusenden und Du kannst basteln.
Danke, ich komme vlt drauf zurück :)
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Benutzeravatar

Jan1Z
Beiträge: 530
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Alter: 45

Re: [Umfrage] Anfälligkeit neuerer Klimaanlagen?

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 17. Dez 2014, 17:33

Hi,

ich finde die Idee mit der Handschaltung gut... falls sich unsere Stellmotoren nicht reparieren lassen, wäre das in der Tat eine Option :-)

Aber vermutlich würde ich den Bastelehrgeiz eher darin investieren, da ein anderes Poti ranzufrickeln. Mechanisch passende soll es ja nicht geben, aber dann muss man das eben mechanisch umbauen.

Viele Grüße,

Jan
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild

Benutzeravatar

Jan1Z
Beiträge: 530
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Alter: 45

Re: [Umfrage] Anfälligkeit neuerer Klimaanlagen?

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 1. Mai 2015, 22:16

Hi,

um hier nach meinen Basteleien an den Stellmotoren noch was zu ergänzen:

Beim 9N geht der Stecker der Temperaturklappe nach unten. Wenn man wie wir keine Verkleidung nach unten hat, kommt man da ganz einfach ran (über dem Gaspedal). Mit dem passenden Stecker könnte man da bequem 12V draufgeben, aber man kann auch einfach zwei Kabel dranhalten. Die drei Pins nebeneinander sind das Poti, die anderen beiden der Motor.

Klappe manuell drehen geht nicht, die Motoren haben Schneckengetriebe. Den (baugleichen) Motor der Umluftklappe habe ich bei der Reinigung und Schmierung des Getriebes etliche Mal per 12V aus einem Labornetzgerät von einem Anschlag an den anderen gefahren. Da geht nichts mechanisch kaputt, das Motörchen ist dafür viel zu schwach, es bleibt einfach stehen.

Unser tut nun nach Reinigung des Potis der Umluftklappe wieder problemlos. Temperaturklappe ist nicht gemacht, da muss ich das passende Werkzeug noch besorgen. Macht aber nichts, nach mehrfacher Grundeinstellung tun sie beide wieder problemlos und fehlerfrei. Dürfte bei unseren vielleicht 5 tkm im Jahr hoffentlich eine Weile reichen.

Viele Grüße,

Jan
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild

Benutzeravatar

Themenersteller
ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: [Umfrage] Anfälligkeit neuerer Klimaanlagen?

Ungelesener Beitragvon ulf » 2. Mai 2015, 08:12

Danke für die Info :)
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Benutzeravatar

Legendary
Beiträge: 825
Registriert: 14. Aug 2011, 20:24
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Alter: 33

Re: [Umfrage] Anfälligkeit neuerer Klimaanlagen?

Ungelesener Beitragvon Legendary » 2. Mai 2015, 10:04

Meine Umluftstellklappen und Tempklappen waren schon beim Vorbesitzer defekt, hatte da mal einen Zettel von einem TÜV-Bericht von 2008 gesehen. Auto ist BJ02. Ich leb damit...die Motoren gibts doch glaube ich eh nicht mehr neu zu nem vernünftigen Preis.
Bild

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste