Mikroschalter im Türschloss reinigen / tauschen [Anleitung]

o. Funk, mit FFB, etc.

Benutzeravatar

Themenersteller
RollinCrew
Beiträge: 808
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Alter: 26

Mikroschalter im Türschloss reinigen / tauschen [Anleitung]

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 22. Apr 2013, 00:14

Sept. 2016 - Update: Nachdem der Bild-Hoster imageshack.org offline gegangen ist und ich mehrere Anfragen wegen der Bilder bekommen habe, konnte ich die Bilder noch einmal ausfindig machen und hier im Portal hochgeladen, damit sie wieder für alle sichtbar sind. Falls Ihr mit dem Umbau/der Reinigung erfolgreich wart, lasst gerne ein "Danke" oder einen Kommentar da. ;)

Sehr gerne kann dieses Thema auch ins Wiki verschoben/verlinkt werden, wenn das sinnvoll ist, ansonsten kann der Thread ja auch über die Suche gefunden werden.

In dieser Anleitung möchte ich kurz beschreiben, wie man den Mikroschalter im Türschloss (auch Türkontaktschalter genannt) wechselt. Dieser ist für knapp 2,50€ bei Conrad erhältlich und bietet somit eine echte Alternative zu einem gebrauchtem (~40€) oder einem neuen (~110€) Türschloss.

Symptome:
- Beim Öffnen mit dem Schlüssel öffnet nur die Fahrertür
- Beim Öffnen der Tür bleibt die Innenbeleuchtung aus
- Trotz eingeschaltetem Licht summt das Kombiinstrument bei geöffneter Tür nicht

Ihr braucht:
- 1x Mikroschalter (hier erhältlich)
- evtl. 6x neue Türverkleidungs-Klipse (6Q0868243)
- evtl. 1x neuen Haltewinkel (6Q0837867)
- Lötkolben oder passende Kabelschuhe
- Sekundenkleber o.ä.

Als erstes müsst ihr die Türverkleidung ausbauen. Dann folgen Schließzylinder und Türaggregatträger. Darauf möchte ich im folgenden aber nicht weiter eingehen.
Bild

Ihr löst nun also das Türschloss samt Plastik-Ummantelung vom Aggregatträger, indem ihr mit einem Dorn oder einer geschlossenen Spitzzange die weißen Plastik Nippel aus den Röhrchen im Haltewinkel drückt. Der Haltewinkel geht gerne mal schon beim Ausbau des Aggregatträgers kaputt, kostet aber nur wenige Euro bei VW. Nun zuerst das „Knöpfchen“ durch Drehen aus der Verankerung lösen. Dann den Seilzug aus der Halterung klipsen, um 90° drehen und aushaken.
Bild

Anschließend könnt ihr die Plastik-Ummantelung vom Türschloss lösen. Diese besteht aus dem Haltewinkel und einem Mantel. Der Haltewinkel ist an einer Stelle eingeklipst und an der anderen genietet, der Mantel hingegen nur geklipst. Nachdem ihr die Plastik-Ummantelung entfernt habt, könnt ihr den Mikroschalter bequem erreichen. (Gut erkennbar an den zwei Kabeln.)
Bild
Bild

Der Schalter wird durch eine Nocke (Ei-förmige Metallscheibe) betätigt, die sich beim Öffnen und Schließen des Schlosses dreht. Ist das Schloss geöffnet, wird der Stößel des Schalters von der Scheibe eingedrückt, ist es geschlossen, dann nicht.
Meistens ist dieser Mechanismus durch allerhand Fett und Dreck blockiert. Mit ein wenig Bremsenreiniger und Kontaktspray, Wattestäbchen und Zahnstochern kann man die Scheibe und den Schalter evtl. soweit reinigen, dass der Schalter wieder funktioniert. Wenn Ihr das Schloss vorsichtig und leise mit z.B. einem Schraubenzieher auf und zu macht, könnt ihr das Klicken des Schalters hören.
Bild

Wenn das Reinigen alleine das Problem nicht löst, hilft nur noch der Einbau des neuen Schalters. Dafür muss der alte leider herausgebrochen werden. Am besten hebelt ihr diesen von unten mit einem Schlitz-Schraubendreher. Achtet dabei darauf, dass ihr keine andren Plastikteile des Schlosses abbrecht. Die Kabel dann einfach an den neuen Schalter anlöten. Achtet dabei darauf, dass ihr die Kabel an der richtigen Stelle anschließt. (auf die Position des Stößel achten, die Farbe spielt keine Rolle.)
Bild

Nun öffnet ihr das Schloss (sodass der Schalter eigentlich gedrückt sein müsste) und klebt den Schalter mit Sekundenkleber auf die Stelle des alten Schalters. Achtet dabei darauf, dass der Schalter von der Scheibe deutlich eingedrückt wird (Klick!).
Bild

Anschließend müsst ihr noch noch ausprobieren, ob der Schalter beim Schließen des Schlosses auch vollständig geöffnet wird. Das geht am besten auch wieder durch genaues Hinhören (Klick-Klack, Klick-Klack. ;) )
Jetzt alles wieder einbauen und eure Innenraumbeleuchtung/Zentralverriegelung/Summer sollten wieder funktionieren.
Zuletzt geändert von RollinCrew am 22. Sep 2016, 12:58, insgesamt 7-mal geändert.
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

=flo=
Beiträge: 3358
Registriert: 25. Aug 2006, 09:48
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Mikroschalter im Türschloss reinigen/tauschen [Anleitung

Ungelesener Beitragvon =flo= » 22. Apr 2013, 07:02

Gute Anleitung, hätte ich auch schon für zwei Schlösser brauchen können!
Ab ins Wiki damit!


Grüße Flo
Infos und Aktuelles rund um meine Autos: viewtopic.php?f=43&t=28647

Meine Autos:
03/2006 bis 07/2011: Polo 9N Basis 1.4 16V Reflexsilber Metallic
09/2011 bis 11/2013: Polo 6R Style 1.6 TDI Peppergrey Metallic
seit 12/2013: Golf VII Highline 2.0 TDI Limestone Grey Metallic

"aktuelle Familypolos":
seit 02/2013: Polo 6R Style 1.6 TDI Candy White
seit 11/2013: Polo 6R Style 1.6 TDI Peppergrey Metallic

Benutzeravatar

Themenersteller
RollinCrew
Beiträge: 808
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Alter: 26

Mikroschalter im Türschloss reinigen / tauschen [Anleitung]

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 20. Sep 2016, 20:22

updated.
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  


Toerbst
Beiträge: 1
Registriert: 13. Aug 2017, 12:45

Mikroschalter im Türschloss reinigen / tauschen [Anleitung]

Ungelesener Beitragvon Toerbst » 13. Aug 2017, 14:52

Hey Experten,

ich hoffe ihr könnt mir helfen...

Ich habe bei meinem Polo 9n (2004/ohne Funkschlüssel) das Problem gehabt, dass die Fahrertür die ZV nichtmehr ausgelöst hat (auf beifahrer seite ging die jedoch problemlos).
Also habe ich das komplette Schloss getauscht und jetzt .... geht die ZV gar nicht mehr :oh:
Also weder die ZV-Knöpfe an der Tür noch bei Schlossbetätigung reagiert die ZV auch nicht auf der Beifahrerseite. (mechanisch gehen die Schlösser aber)

Leider habe ich während des Ausbaus die Zündung angemacht und u.a. auch die Batterie neu aufgeladen. Kann es sein, dass nun die ZV durch Fehlerspeicher ausgeschaltet wurde? Gibt es irgendwelche Komibnationen um die Zentralverriegelung neu zu aktiveren / resettten ? Muss man die neu anlernen wenn man das Schloss getauscht hat?

Weiß irgendjemand woran es liegen könnte, dass die ZV nun gar nicht mehr reagiert?

DANKE
Torben

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste