Schwergängiger Stecker am Komfortsteuergerät

o. Funk, mit FFB, etc.

Benutzeravatar

Themenersteller
Jan1Z
Beiträge: 526
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Alter: 45

Schwergängiger Stecker am Komfortsteuergerät

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 25. Apr 2015, 20:27

Hallo in die Runde,

ich hatte gerade zwecks G263-Tausch nach Forumsanleitung (hat prima geklappt, danke!) das Komfortsteuergerät draußen. Beim Wiederzusammenbau hatte ich große Probleme, den großen der beiden Stecker wieder aufzustecken. Der kleine ging mit ein wenig Druck rein und rastete mit einem Klick ein, wie es sein soll. Der große hingegen ließ sich nur fast einstecken, der die letzten 2 mm gingen nur mit brachialer Gewalt und beidhändigem Drücken (was da unter dem Armaturenbrett nicht so einfach ist). Eingerastet ist er jetzt ganz knapp und ist vielleicht einen knappen halben mm (oder weniger) weiter draußen als der andere. Es funktioniert alles, so dass die Pins wohl alle sauberen Kontakt haben, aber ganz normal erscheint mir das nicht (ab dem Punkt war rausziehen aber ebenso schwer, so dass er sicher nicht von alleine abfallen wird)

Hatte jemand sowas schon einmal oder hat da Ideen/Tipps für das nächste Mal?

Auseinanderreißen werde ich es nicht deswegen noch einmal, aber es gäbe ja auch noch andere Gründe (Stellmotor für Temperaturklappe, Austausch des Halters, der nun eine Rastung weniger hat - falls das trotz Gegenmaßnahmen und ausreichendem Halt klappert, kommt da ein neuer rein).

Viele Grüße,

Jan
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Schwergängiger Stecker am Komfortsteuergerät

Ungelesener Beitragvon ulf » 26. Apr 2015, 10:19

Hi Jan,

bei Steckern mit Wasserschutzdichtung bewirkt Silikonfettspray, daß die Dichtungen nicht mehr "kleben" sondern dauerhaft(!) leicht gleichen. So lassen sich Stecker mit wenig Kraft an- und abstöpseln. Achtung: Mineralisches Öl oder Fett läßt die Dichtungen quellen, so daß die Stecker irgendwann nicht mehr zusammengehen!

Die Klemmkraft-Summe der einzelnen Pins läßt sich mit einer Dauerschmierung auch etwas verringern. Das mache ich routinemäßig bei fast allen Steckern, die ich am Auto löse - und das sind etliche. Bisher keine Kontaktprobleme von wegen "isolierendem" Fett oder Öl.
"Finger weg" sage ich dagegen jedem hinsichtlich aggressivem Kontaktspray: das reinigt zwar kurzfristig die Kontakte, korrodiert sie aber anschließend wieder schleichend.
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Benutzeravatar

Themenersteller
Jan1Z
Beiträge: 526
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Alter: 45

Re: Schwergängiger Stecker am Komfortsteuergerät

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 26. Apr 2015, 10:37

Hi,

Wasserschutzdichtung hatte der nicht.

Das mit der Dauerschmierung ist natürlich eine Möglichkeit - was nimmst du dafür?

Dann wird es in dem Fall wohl einfach die Klemmkraft von 13 Jahre alten Kontakten gewesen sein (22 Stück zusammen dürften ja schon einiges bringen), die vielleicht auch schon ein wenig angegriffen sind von der Oberfläche her (das Auto war ja eine Zeitlang mal sehr feucht).

Falls ich das nochmal zerlegen muss und falls ich den Stecker nochmal rausbekomme :-) (da kommt man nicht wirklich gut ran), dann wird der geschmiert.

Viele Grüße,

Jan
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild

Benutzeravatar

ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Schwergängiger Stecker am Komfortsteuergerät

Ungelesener Beitragvon ulf » 26. Apr 2015, 11:10

Zum Kontakteschmieren nehme ich z.B. ungebrauchtes Motoröl (natürlich nach VW-Norm 504.00/507.00, denn es soll ja länger als 1 Jahr halten :dreh: :hehe: :lol: ) oder säurefreies Allzweckfett.
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste