Sporadische Tachoausfälle und WFS

Tacho, MFA, FIS, etc.

Benutzeravatar

Themenersteller
Jan1Z
Beiträge: 529
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Alter: 45

Sporadische Tachoausfälle und WFS

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 5. Nov 2014, 22:38

Hallo in die Runde,

bislang ist es einmal passiert in sechs Wochen und knapp 500 km, so dass ich es eher für unkritisch halte, aber man weiss ja nie - darum dieses Posting:

Auto geparkt, nach knapp einer Stunde wiedergekommen. Tageskilometerzähler steht auf 0, Uhr auf 0:56 (passte in etwa mit der Ankunftszeit, muss also vor 56 Minuten passiert sein). Im Fehlerspeicher stand natürlich nichts, ebenso ist es auch kein zweites Mal passiert. Batterie dürfte in Ordnung sein, startet zumindest problemlos auch nach tagelangem Stehen und es gibt keine Unterspannungseinträge in den diversen Steuergeräten.

Mein alter Ibiza 6K hat sowas regelmäßig gemacht (etwa wöchentlich und auch beim Fahren, da lief dann alles auf Null und wieder hoch). Da lag es an mindestens zwei kaputten Lötstellen, von denen ich eine nachlöten konnte (danach war der Fehler wesentlich seltener), die andere aber bis zum Verkauf des Autos nie gefunden habe. War aber kein Problem, da immer nur sporadisch und nur einmal permanent (das war dann die Sache mit dem Nachlöten). Ging so insgesamt über fast acht Jahre. Meist ist es interessanterweise aber im Stand passiert, beim Fahren trotz Erschütterungen (TDI!) eher seltener.

Von daher zwei Fragen in die Runde:

Ich vermute mal, dass die Wegfahrsperre beim 9N ebenso wie beim 6K funktioniert, also nur beim Starten abgefragt wird. Sprich: Wenn der Motor einmal läuft, könnte man auch den Strom vom Kombiinstrument abziehen, ohne dass er ausgeht. Beim 6K war das so... die Ausfälle während der Fahrt hatten keine Auswirkungen. Nur der eine permanente Ausfall hat - logischerweise - den Start verhindert. Trifft das so auch auf den 9N zu? Wenn ja, wäre das ganze ja nicht schlimm und kann erstmal so bleiben, weil man nicht unterwegs stehenbleiben kann, sondern im schlimmsten Fall gar nicht erst wegkommt.

Sind für diese Tachos (VDO, meldet sich mit 6Q0 920 800 A, KOMBI+WEGFAHRSP VDO V11) Schwachstellen auf den Platinen bekannt? Ich habe das ganze Teilforum abgesucht und wenigstens vier Fälle mit dem gleichen Problem gefunden, aber niemanden, der da mit dem Lötgerät rangegangen ist und das auch dokumentiert hat. Beim 6K damals lag der Fehler, den ich nachgelötet habe, in der Nähe des Spannungsstabilisators an einem Elkobeinchen, das als Durchkontaktierung diente und nur auf einer Seite Kontakt hatte.

Viele Grüße,

Jan
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Sporadische Tachoausfälle und WFS

Ungelesener Beitragvon ulf » 6. Nov 2014, 06:45

Ich vermute mal, dass die Wegfahrsperre beim 9N ebenso wie beim 6K funktioniert, also nur beim Starten abgefragt wird. Sprich: Wenn der Motor einmal läuft, könnte man auch den Strom vom Kombiinstrument abziehen, ohne dass er ausgeht.
Hi Jan,

um Euch wenigstens zu dieser Frage Klarheit zu verschaffen: Zieh doch einfach mal im Stand bei laufendem Motor die KI-Sicherungen (für Dauerplus und Zündung). Ist leicht gemacht und hinterläßt keine Dauerfolgen außer dem Verlust der MFA-Daten für Tages-km, Durchschnittsverbrauch &Co ;-)
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Benutzeravatar

Themenersteller
Jan1Z
Beiträge: 529
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Alter: 45

Re: Sporadische Tachoausfälle und WFS

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 6. Nov 2014, 18:28

Hi,

klar... kann ich machen und werde das vermutlich auch, aber vielleicht hat es auch schon jemand (unfreiwillig) getestet. Zwei oder drei Berichte klangen nämlich so.

Die MFA-Daten sind vollkommen egal, das Ding hat nämlich keine MFA. 800 A hat ja eine "0" an der mittleren Stelle - Variante ohne MFA. Aber das werde ich wohl eher nicht ändern, zumal Tachos mit MFA (egal, ob groß oder klein) UND Automatikgetriebeunterstützung (da gibt es eine Anzeige, die die Schalthebelposition anzeigt) sicher nicht so sehr viele leicht und günstig zu bekommen sind wie die ganz normalen KI für Schaltautos.

Viele Grüße,

Jan
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild

Benutzeravatar

Themenersteller
Jan1Z
Beiträge: 529
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Alter: 45

Re: Sporadische Tachoausfälle und WFS

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 9. Jan 2015, 19:08

Hi,

ein Update: In den letzten Tagen war das Kombiinstrument öfter mal ganz aus, wenn das Auto ein paar Tage gestanden hat. Die LCDs waren beide inaktiv, anscheinend hatte das Teil gar keinen Strom mehr. Bei meinem Ibiza ist das einmal passiert, da ging dann bis zum Nachlöten des KI gar nichts mehr (wegen WFS). Hier hingegen war es kein Problem - mit Zündung an lebte alles wieder und startete auch problemlos.

Von daher scheint das Problem nur in der Dauerplus-Zuführung zu liegen. Dank Sauwetter konnte ich das noch nicht weiter untersuchen (Wackeln an den Kabeln, während Fehler vorliegt), aber damit ist die Sache ja viel harmloser als beim Ibiza (da liefen die beiden Zuführungen für Dauerplus und Zündungsplus vor dem Spannungswandler über Dioden zusammen und der Fehler war HINTER dem Spannungswandler, traf also beide Zweige).

Wenn ich mich an all die Beiträge, die ich hier dazu gelesen habe, richtig erinnere, ist das dann wohl ein Wackler an dem (8-poligen ?) Versorgungsstecker oder eine kalte Lötstelle an der Buchse, in die er gesteckt wird. Genau da mache ich dann weiter, sobald das Wetter trockener wird und der Fehler im Stand wieder da ist.

Viele Grüße,

Jan
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild

Benutzeravatar

Themenersteller
Jan1Z
Beiträge: 529
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Alter: 45

Re: Sporadische Tachoausfälle und WFS

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 10. Jan 2015, 10:29

Hi,

Nachtrag: Heute mal über diese kleine Klappe links unter dem Lenkrad durchgefingert. Damit erreicht man zwar nur den Stecker auf der (in Fahrtrichtung) linken Seite des Kombiinstruments, aber das Betasten dieses Steckers reicht schon aus, um das KI bei abgeschalteter Zündung munter an und ausgehen zu lassen. Nach den mir vorliegenden Unterlagen ist dieser Anschluss der 8polige Stecker, auf dem u.a. die Stromversorgung liegt, womit der Fall eigentlich eindeutig ist.

Von daher werde ich bei Gelegenheit (wenn Zeit, Wetter und Autobedarf passen) das KI rausnehmen und Stecker und Buchse inspizieren. Nach diversen Posts sollen die Lötstellen an der Buchse ja manchmal nicht so toll sein.

Falls jemand sachdienliche Hinweise zur Reparatur hat (wie man lötet, weiss ich und habe das auch schon an einem KI aus einem 6K gemacht; ebenso kenne ich die Anleitung hier im Forum zum Ausbau des KI)...

Viele Grüße,

Jan
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild

Benutzeravatar

Themenersteller
Jan1Z
Beiträge: 529
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Alter: 45

Re: Sporadische Tachoausfälle und WFS

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 11. Jan 2015, 12:00

Hi,

um mein Selbstgespräch abzuschliessen und ein paar Infos für spätere Suchende zu hinterlassen:

Ich habe das KI heute nach der Anleitung aus dem Forum (die übrigens besser ist als die im Etzold-Buch) rausgenommen und die beiden Plastikschalen getrennt. Weiter muss man das Ding nicht auseinandernehmen, denn der 8-polige Stecker ist so dicht an der Kante, dass man die Lötstellen sehr gut sehen kann. Relevant sind die Pins 5 (geschaltetes Plus), 7 (Dauerplus) und 8 (Masse). 7 und 8 sahen von den Lötstellen her nicht wirklich gut aus, 5 nur eine Spur besser. Von daher habe ich sie alle nachgelötet, was man mit einer hinreichend schlanken Lötspitze auch ohne komplette Demontage (also insbesondere ohne Abziehen der Zeiger) von der Seite aus schafft. Danach wieder zusammengebaut und eingebaut - geht prima. Wackeln und Drücken am Stecker hat keine Auswirkungen mehr, vorher ging das KI bei abgeschalteter Zündung schon aus, wenn man den Stecker nur antippte. Probefahrt war auch ohne weitere Probleme, von daher dürfte das erstmal gelöst sein.

Viele Grüße,

Jan
Zuletzt geändert von Jan1Z am 11. Jan 2015, 12:18, insgesamt 1-mal geändert.
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild

Benutzeravatar

ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Sporadische Tachoausfälle und WFS

Ungelesener Beitragvon ulf » 11. Jan 2015, 12:14

Hi Jan,

Glückwunsch zur DIY-Reparatur :top:
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Benutzeravatar

Themenersteller
Jan1Z
Beiträge: 529
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Alter: 45

Re: Sporadische Tachoausfälle und WFS

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 11. Jan 2015, 13:26

Hi,

Danke!
DIY-Reparatur
Alles andere hätte bei dem Auto wohl eher nicht gelohnt... zumal ich nicht denke, dass eine Werkstatt da ernsthaft rangehen würde, statt einfach ein neues KI für viel Geld einzubauen.

Das Angebot an passenden gebrauchten KI dürfte zudem recht überschaubar sein, denn Automatik-Polos dürften eher die Ausnahme sein (zumindest, wenn man nach diesem Forum und dem Angebot an Gebrauchtwagen geht).

Viele Grüße,

Jan
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast