Radioausbau fehlgeschlagen - und jetzt?

Benutzeravatar

Themenersteller
Kuma
Beiträge: 3
Registriert: 1. Okt 2014, 17:15
Wohnort: Wiebelsheim
Hat sich bedankt: 3 Mal
Alter: 27

Radioausbau fehlgeschlagen - und jetzt?

Ungelesener Beitragvon Kuma » 1. Okt 2014, 17:48

20141001_0008112.jpg
Hallo liebe Polo 9N-Freunde!

Ich und mein Polo 9N3 sind ganz neu hier im Forum und gleich mit einem blöden Problem.
Ich habe vor das serienmäßig verbaute RCD200 gegen ein Kenwood305U zu tauschen, Radio und Adapter liegen bereit. Nur keine Entriegelungsschlüssel - kein Problem, dachte ich, gibts doch hier ein Tutorial für Entriegelngsschlüssel Marke Eigenbau :rot:

Gestern Abend dann probiert und tatsächlich sind alle 4 Teile eingerastet. Das Radio bewegte sich jedoch kein Stück. Kurz drauf hatte ich einen nach dem anderen Streifen wieder in der Hand - alle abgerissen!! Ich bin wirklich kein Ochse, habe da nicht etwa wie wild dran gezerrt!
Aber jetzt ist's so. Was sollte ich eurer Meinung nach tun? :???:
Ich hänge ein Bild von dem an, was ich zurück bekommen habe, der Rest steckt im Radio :|

Muss ich jetzt die komplette Mittelkonsole ausbauen, um noch dran zu kommen, oder kann ich versuchen Entriegelungsschlüssel aus Metall einfach "hinterher zu schieben" ??

Danke schon mal für eure Hilfe!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

KeymasteR
Beiträge: 708
Registriert: 18. Jul 2011, 11:42
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Alter: 31

Re: Radioausbau fehlgeschlagen - und jetzt?

Ungelesener Beitragvon KeymasteR » 1. Okt 2014, 18:22

Hallo und Herzlich Willkommen,

fahr doch einfach zum Freundlichen, der entriegelt dir das im Normalfall auch kostenlos :)

Benutzeravatar

Timoli
Beiträge: 50
Registriert: 12. Feb 2010, 03:28
Wohnort: Hannover
Alter: 27

Re: AW: Radioausbau fehlgeschlagen - und jetzt?

Ungelesener Beitragvon Timoli » 1. Okt 2014, 18:33

Mein Selbstbau hat auch nicht gehalten. Bin dann kurz zu ATU gefahren und die haben das kostenlos rausgeklickt mit den Metallharken. Sollte also bei dir auch funktionieren ;)
Fahrzeuge: Polo 9N3 GT Rocket  

Benutzeravatar

Themenersteller
Kuma
Beiträge: 3
Registriert: 1. Okt 2014, 17:15
Wohnort: Wiebelsheim
Hat sich bedankt: 3 Mal
Alter: 27

Re: Radioausbau fehlgeschlagen - und jetzt?

Ungelesener Beitragvon Kuma » 1. Okt 2014, 18:38

Danke schon mal für eure Antworten!
Dass da also die kleinen Plastikhäkchen, bzw im Fall des einen Streifens sogar die ganze Spitze, drin stecken, macht dabei nix?
Ich habe gestern Nacht in meiner Verzweiflung noch für 3€ Metall-Schlüssel bestellt, die dürften morgen ja auch da sein.
Oder würdet ihr mir trotzdem raten das vom Freundlichen machen zu lassen?
Ist ja immer noch so, dass mein Radio sich nicht bewegen wollte. Ist es normal, dass das beim ersten Mal (Bj. ist immerhin 2006) recht schwer geht?

Benutzeravatar

Meyblaubaer
Beiträge: 871
Registriert: 24. Aug 2010, 08:12
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Alter: 28

Re: Radioausbau fehlgeschlagen - und jetzt?

Ungelesener Beitragvon Meyblaubaer » 1. Okt 2014, 18:43

Also bei mir ging es auch ziemlich schwer, ist aber anscheinend hin und wieder normal.

Die Plastiknasen machen aber rein garnichts aus, die fallen raus.
Wir sind die schnellsten! Während andere noch Fallen, liegen wir bereits mit dem Gesicht auf dem Boden :D

Ab sofort:Fehlerspeicher auslesen+löschen, umcodierungen laut Listen (Nikutronics etc.), VIM freischaltungen und weiteres im Raum Karlsruhe/Pforzheim Verwendete Hardware: VCDS Hex+Can und VCP Can Professional + K-Line -> Anfragen per PN
Fahrzeuge: Polo 9N3 Cross  


Fellenteee
Beiträge: 4000
Registriert: 12. Feb 2006, 15:23
Wohnort: Löbau
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Radioausbau fehlgeschlagen - und jetzt?

Ungelesener Beitragvon Fellenteee » 1. Okt 2014, 19:07

hast du nem dremel o.Ä.?
wenn ja, mach dir selber welche aus metall. (bspw. würde ich es mit ner Konservenbüchse versuchen-da das metall dünn ist, einfach doppelt nehmen)

- so würd ich ran gehen

Benutzeravatar

Themenersteller
Kuma
Beiträge: 3
Registriert: 1. Okt 2014, 17:15
Wohnort: Wiebelsheim
Hat sich bedankt: 3 Mal
Alter: 27

Re: Radioausbau fehlgeschlagen - und jetzt?

Ungelesener Beitragvon Kuma » 2. Okt 2014, 04:50

Lieben Dank an euch alle! Jetzt bin ich beruhigt =)
Die Metall-Schlüssel sind ja, wie gesagt, schon auf dem Weg, also kein Eigenbau mehr vonnöten ;)
Gebe gerne abschließend bescheid, wenn alles drin ist =)

Benutzeravatar

Blackmagic-SC
Beiträge: 1417
Registriert: 19. Sep 2012, 21:52
Wohnort: Wolfsburg
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Alter: 32

Re: Radioausbau fehlgeschlagen - und jetzt?

Ungelesener Beitragvon Blackmagic-SC » 2. Okt 2014, 07:42

Die Rastnasen die du mit den Entriegelungshaken wegdrückst, sitzen außerhalb des radiogehäuses.. mach dir also keine sorgen, deine plastikstückchen wirst du nachm ausbau des radios irgendwo da im radioschacht rumliegen sehen.. ;-)
Gruß Daniel

38Motion - Everyday is a VAG-day

Audi A6 4F.. Mein Lastesel ;)
Fahrzeuge: Audi A6 4F Avant  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste