Neue Lautsprecher - passt das so?


PolskiNRW
Beiträge: 914
Registriert: 6. Jun 2009, 15:33
Wohnort: Aachen
Alter: 34

Re: Neue Lautsprecher - passt das so?

Ungelesener Beitragvon PolskiNRW » 20. Jan 2013, 19:18

Die Lautsprecher,
hab nach dem dämmen direkt gemerkt,das es die Serienboxen aufwertet.
Rabatt für unser Forum auf Fahrwerke & Federn:

Es gibt einen besonderen Forum Rabatt für preiswerte Fahrwerke und Federn vieler bekannter Hersteller. Ihr könnt einfach eine Mail schreiben mit dem Fahrwerk eurer Wahl, gerne auch mehrerer Fahrwerke.

Bei Interesse wendet euch einfach an mich.

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!


Themenersteller
Legendary
Beiträge: 829
Registriert: 14. Aug 2011, 20:24
Alter: 36

Re: Neue Lautsprecher - passt das so?

Ungelesener Beitragvon Legendary » 20. Jan 2013, 20:20

Bis jetzt sehr, haben zwar keinen Hammerbass aber die Kickbässe kommen deutlich knackiger rüber, ab und zu gibts dann auch mal tiefe Bässe die schön trocken sind aber einen Sub können die natürlich nicht ersetzen. Ansonsten wie gesagt...schöner klarer Klang, im Gegensatz zu den Serienlautsprechern kann ich gefühlt leicht +30% mehr Lautstärke aufdrehen bevor sie anfangen zu verzerren.

Dafür, dass sie nur am Radio laufen ist das eine gute Leistung finde ich. Eventuell kommt irgendwann mal eine kleine Stufe (evtl sogar eine Eton) und dann werden die durch die Stufe befeuert - das bringt sicherlich nochmal ein deutliches Plus, da mein JVC nur rund 20 Watt Sinus verstärken kann.
Bild


CarHifi-Store B

Forenhändler
Beiträge: 2869
Registriert: 6. Aug 2008, 12:28
Wohnort: Bünde
Kontaktdaten:

Re: Neue Lautsprecher - passt das so?

Ungelesener Beitragvon CarHifi-Store B » 21. Jan 2013, 12:20

@ Wisco

Jeder Lautsprecher sollte eingespielt werden! Bitte nicht so einen Müll verbreiten das dies egal ist!

@ PolskiNRW

SIcher ist ein Holzadapter hier deutlich im Vorteil, da er durch seine deutlich höhere Stabilität deutlich Verwindungssteifer ist und man so deutlich weniger Verluste hat. Wir haben uns schon sehr lange Gedanken über das von uns angebotene Set gemacht, da wir eben etwas höhere Ansprüche an CarHifi setzen. Aber wie man hier wieder sehr schön merkt schauen die Leute halt nur auf den vermeintlich günstigeren Preis.

Es gibt eben nix was nicht irgend jemand etwas günstiger aber deutlich Schlechter in der Qualität anbieten kann. Dieses Sprichwort galt schon immer. ;)

Im übrigen ist es absolut kein Problem das POW 172 inkl. Plastikringen und den Adaptern für den Tiefmitteltöner auch für 150,- Euro zu bekommen. ;)
Bild


Wisco

Re: Neue Lautsprecher - passt das so?

Ungelesener Beitragvon Wisco » 21. Jan 2013, 14:11

@ Wisco

Jeder Lautsprecher sollte eingespielt werden! Bitte nicht so einen Müll verbreiten das dies egal ist!
Sorry,nimms nicht persönlich, aber ich hör das zum ersten mal und kann mir absolut garnichts drunter vorstellen. Erstens sind es keine Verschließteile und zweitens hat es keinen microchip/prozessor der den pegel und die frequenzen anpasst. Kein LS, keine frequenzweiche, kein radio haben sowas. nur bei verstärkern kommt so etwas in der hochwertigen klasse vor.

Wie lange geht so eine Einspielphase? Was ändert sich an der Membran oder Boxen etc.???
Spielst du deinen neuen PC auch ein? :haha:


CarHifi-Store B

Forenhändler
Beiträge: 2869
Registriert: 6. Aug 2008, 12:28
Wohnort: Bünde
Kontaktdaten:

Re: Neue Lautsprecher - passt das so?

Ungelesener Beitragvon CarHifi-Store B » 21. Jan 2013, 14:31

Stell es dir einfach wie einen Motor vor, der funktioniert auch wenn er neu ist, nur mit der Zeit verändern sich die Eigenschaften der Materialien.

So ist ein Lautsprecher frisch vom Band natürlich auch komplett neu und hat bewegliche Teile die sich durch hin und her bewegen noch verändern. ;) Die Gefahr das ein vernünftig eingestellter Lautsprecher kaputt geht ist also geringer als wenn man es läßt, ähnlich wie bei nem Motor. ;)
Bei Lautsprechern ändern sich sogar mit der Zeit hörbar seine Eigenschaften.

Je nachdem wie viel man fährt, so zwei bis drei Wochen.
Bild


PolskiNRW
Beiträge: 914
Registriert: 6. Jun 2009, 15:33
Wohnort: Aachen
Alter: 34

Re: Neue Lautsprecher - passt das so?

Ungelesener Beitragvon PolskiNRW » 21. Jan 2013, 17:22


@ PolskiNRW

SIcher ist ein Holzadapter hier deutlich im Vorteil, da er durch seine deutlich höhere Stabilität deutlich Verwindungssteifer ist und man so deutlich weniger Verluste hat. Wir haben uns schon sehr lange Gedanken über das von uns angebotene Set gemacht, da wir eben etwas höhere Ansprüche an CarHifi setzen. Aber wie man hier wieder sehr schön merkt schauen die Leute halt nur auf den vermeintlich günstigeren Preis.

Es gibt eben nix was nicht irgend jemand etwas günstiger aber deutlich Schlechter in der Qualität anbieten kann. Dieses Sprichwort galt schon immer. ;)

Im übrigen ist es absolut kein Problem das POW 172 inkl. Plastikringen und den Adaptern für den Tiefmitteltöner auch für 150,- Euro zu bekommen. ;)
Aber dann kann ich mir doch die LS für 150 kaufen,bestell mir die Holzadapter die z.B. bei euch 14 Euro kosten und bin immer noch günstiger.Oder habt ihr irgendeine Geheimzutat oder so? ^^
Rabatt für unser Forum auf Fahrwerke & Federn:

Es gibt einen besonderen Forum Rabatt für preiswerte Fahrwerke und Federn vieler bekannter Hersteller. Ihr könnt einfach eine Mail schreiben mit dem Fahrwerk eurer Wahl, gerne auch mehrerer Fahrwerke.

Bei Interesse wendet euch einfach an mich.


4Snake
Beiträge: 3173
Registriert: 3. Dez 2006, 10:52
Wohnort: AC

Re: Neue Lautsprecher - passt das so?

Ungelesener Beitragvon 4Snake » 21. Jan 2013, 17:25

Ich glaub nicht das die 150er den 172ern im Vergleich an nem Standarten Radio ausreichen, hab auch die 172er drin und ohne Endstufe kommen die wirklich ne ganze Ecke besser wie die originalen
Meinungen sind wie Arschlöcher, jeder hat sowas ! Larry Flynt

1% expect no mercy!
Fahrzeuge: Polo 0   Opel GT - AL  


PolskiNRW
Beiträge: 914
Registriert: 6. Jun 2009, 15:33
Wohnort: Aachen
Alter: 34

Re: Neue Lautsprecher - passt das so?

Ungelesener Beitragvon PolskiNRW » 21. Jan 2013, 17:28

Ich glaub du hast dich da verlesen hast bzw ich nicht deutlich geschrieben habe: Meine natürlich dass ich die LS für 150€ kaufen kann (aber halt die Eton 172) und dann Holzringe separat kaufe.
Rabatt für unser Forum auf Fahrwerke & Federn:

Es gibt einen besonderen Forum Rabatt für preiswerte Fahrwerke und Federn vieler bekannter Hersteller. Ihr könnt einfach eine Mail schreiben mit dem Fahrwerk eurer Wahl, gerne auch mehrerer Fahrwerke.

Bei Interesse wendet euch einfach an mich.


4Snake
Beiträge: 3173
Registriert: 3. Dez 2006, 10:52
Wohnort: AC

Re: Neue Lautsprecher - passt das so?

Ungelesener Beitragvon 4Snake » 21. Jan 2013, 17:30

Ich glaub du hast dich da verlesen hast bzw ich nicht deutlich geschrieben habe: Meine natürlich dass ich die LS für 150€ kaufen kann (aber halt die Eton 172) und dann Holzringe separat kaufe.
Wen meinst du denn jetzt??
Car Hifi Store oder mich?
Meinungen sind wie Arschlöcher, jeder hat sowas ! Larry Flynt

1% expect no mercy!
Fahrzeuge: Polo 0   Opel GT - AL  


PolskiNRW
Beiträge: 914
Registriert: 6. Jun 2009, 15:33
Wohnort: Aachen
Alter: 34

Re: Neue Lautsprecher - passt das so?

Ungelesener Beitragvon PolskiNRW » 21. Jan 2013, 17:35

Dich Guido :D
Rabatt für unser Forum auf Fahrwerke & Federn:

Es gibt einen besonderen Forum Rabatt für preiswerte Fahrwerke und Federn vieler bekannter Hersteller. Ihr könnt einfach eine Mail schreiben mit dem Fahrwerk eurer Wahl, gerne auch mehrerer Fahrwerke.

Bei Interesse wendet euch einfach an mich.


CarHifi-Store B

Forenhändler
Beiträge: 2869
Registriert: 6. Aug 2008, 12:28
Wohnort: Bünde
Kontaktdaten:

Re: Neue Lautsprecher - passt das so?

Ungelesener Beitragvon CarHifi-Store B » 21. Jan 2013, 17:36

Die MPX Ringe für 14,- Euro sind nicht die Ringe die wir für den Polo brauchen. ;) Die haben wir nicht einzeln im Programm. Zudem gib es in dem Set auch gleich die passende Verkabelung für den Hochtöner, passende Schrauben zur Befestigung und natürlich auch Dichtband mit dabei. ;)

Und da wir die Ringe selbst herstellen, die Adapter nicht ganz günstig sind, genau wie das Material für die Ringe, die Ringe lackiert beim Kunden ankommen usw.... Man eine stabilere Aufnahme und somit ein besseres Klangergebnis und weniger Probleme beim Einbau hat ist der Preis für das System einfach gerechtfertigt.

MFG
Bild


4Snake
Beiträge: 3173
Registriert: 3. Dez 2006, 10:52
Wohnort: AC

Re: Neue Lautsprecher - passt das so?

Ungelesener Beitragvon 4Snake » 21. Jan 2013, 17:40

wenn es wirklich mich betrifft, dann geb mir kurze Info per PN, ich helf dir da gern wenn es weiter fragen gibt ;)
Meinungen sind wie Arschlöcher, jeder hat sowas ! Larry Flynt

1% expect no mercy!
Fahrzeuge: Polo 0   Opel GT - AL  


mosi
Beiträge: 456
Registriert: 17. Jan 2007, 19:08
Wohnort: Eberswalde/Berlin
Alter: 34

Re: Neue Lautsprecher - passt das so?

Ungelesener Beitragvon mosi » 3. Feb 2013, 20:57

ich möchte mich hier mal mit einklinken

also habe nun schon einiges gelesen und verstehe warum so einige hier das eton pow 172 set für vorne benutzen
weil die halt das beste klang/lautstärke ergebnis ohne verstärker erziehlen

so was ist nun wenn man hinten noch vernünftige lautsprecher nachrüsten möchte mit endstufe bzw verstärker was könnt ihr da so empfehlen...was dann letztendlich in die halterungen von vw passt

und was fürn dichtband habt ihr zwischen lausprecher und adapter und adapter und tür gemacht

und ist die dämmung der tür nötig??


mfg mosi
B.ö.h.s.e. O.n.k.e.l.z.
Fahrzeuge: Polo 9N3 Comfortline  


CarHifi-Store B

Forenhändler
Beiträge: 2869
Registriert: 6. Aug 2008, 12:28
Wohnort: Bünde
Kontaktdaten:

Re: Neue Lautsprecher - passt das so?

Ungelesener Beitragvon CarHifi-Store B » 4. Feb 2013, 12:57

Der Einbau einer CarHifi Anlage bestimmt zu 60% den Klang des ganzen. Eine Türdämmung ist unbedingt notwendig wenn man es vernünftig machen will. Zu dem Rest hab ich schon auf deine PN geantwortet. ;)

MFG
Bild


mosi
Beiträge: 456
Registriert: 17. Jan 2007, 19:08
Wohnort: Eberswalde/Berlin
Alter: 34

Re: Neue Lautsprecher - passt das so?

Ungelesener Beitragvon mosi » 4. Feb 2013, 16:07

Bleibt noch eine frage zum dämmen die vllt no andere interessiert
Also ich hab gelesen dichtband kommt zw die adapter und und ls und zw adapter und karosserie

Doch wo genau klebt man das alubutyl
Hat da eventuell jemand n bild oder ne beschreibung

Mfg mosi
B.ö.h.s.e. O.n.k.e.l.z.
Fahrzeuge: Polo 9N3 Comfortline  



motetus
Beiträge: 658
Registriert: 6. Jan 2010, 20:26
Wohnort: Osnabrück
Alter: 72
Kontaktdaten:

Re: Neue Lautsprecher - passt das so?

Ungelesener Beitragvon motetus » 4. Feb 2013, 18:41

Von der Arbeit der Bünder bin ich immer noch voll begeistert! :top:
Meinen - versteht sich - subjektiven Test kann man [hier lesen] und in einigen Postings danach auch noch paar „Momenteindrücke”. Hin und wieder wechsel ich auch mal nach WDR 1live und lass mir den Sound um die Ohren fetzen. Bei mir verzerrt beim Hochpegeln übrigens nix...
:D
Ich denk mal, die nächste Geräte-Generation ist schon auf dem Markt und leistet mindestens Ebenbürtiges!
:D


Themenersteller
Legendary
Beiträge: 829
Registriert: 14. Aug 2011, 20:24
Alter: 36

Re: Neue Lautsprecher - passt das so?

Ungelesener Beitragvon Legendary » 4. Feb 2013, 19:52

Ich hab jetzt auch gut 2 Wochen die Lautsprecher verbaut - Hochtöner sind aus Mangel an Zeit noch nicht drin, werden aber vermutlich die nächsten 2 Wochen auch endlich mal eingebaut. AGTs müssen auch noch gedämmt werden, hab damals beim Einbau nur die beiden Außenbleche geschafft.

Hab heute mal wieder Dubstep im Auto gehört, die Lautsprecher sind teilweise wirklich abartig, der Kickbass ist knochentrocken, die Höhen sind sehr sauber, kommt natürlich auch auf die Qualität des jeweiligen Liedes an, das schwankt leider ab und zu ein wenig. Aber z.B. gerade House oder auch Dubstep klingen einfach nur sehr geil. Macht immer wieder Laune richtig aufzudrehen. ;)
Man merkt nur leider, dass ab einem gewissen Pegel die Lautsprecher dann doch mal verzerren, ich glaube da werde ich um eine 2-Kanalstufe nicht drumherum kommen wenn ich alles rausholen will.
Bild


Themenersteller
Legendary
Beiträge: 829
Registriert: 14. Aug 2011, 20:24
Alter: 36

Re: Neue Lautsprecher - passt das so?

Ungelesener Beitragvon Legendary » 30. Jun 2013, 19:15

Zwischenfazit nach ein paar Monaten:

Die Etons gehen wie Hölle, man merkt die Dämmung definitiv, leider scheppert aber auf der Beifahrerseite immer noch etwas...ich habe den Fensterhebermotor lokalisieren können wenn ich z.B. testweise Musik spiele während ich die Türpappe herunten habe und gegen den Motor drücke. Habe schon alles mögliche probiert aber es scheppert leider immer noch hörbar wenn in einem Musikstück an einer Stelle nur oder überwiegend Bass und wenig Melodie kommt. Vielleicht doch auf Kurbeln umrüsten. :flop:

Was ganz anderes; die Lautsprecher sind zwar genial, ich merke aber trotzdem, dass sie ab einer gewissen Lautstärke knacken, ich vermute natürlich stark die zu geringe Leistung des integrierten Verstärkers am Radio. Ich weiß aber, dass da noch mehr geht! Deswegen überlege ich mir nun doch, wieder eventuell einen Verstärker einzubauen um das System weiter zu beflügeln.

Hätte z.B. an eine kleine Audio System 2-Kanal gedacht (CO 80.2) mit 2x80W RMS an 4Ohm, das wäre ausreichend für die Etons. Nervig wäre dann eher dieses ganze scheiß Kabelgeziehe, deswegen wollte ich eigentlich auf eine Endstufe verzichten...

Wieviel meint ihr geht da noch an der Lautstärke wenn sie am Amp hängen? Ich mein das Radio hat ungefähr 20W RMS, die Amp dann 80W RMS, 70W haben die Etons. Da muss doch noch was gehen! :haha: :haha:
Bild

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste