Heute gehts wegen Rostgarantie zu VW - was beachten?


Themenersteller
Twin
Beiträge: 153
Registriert: 6. Apr 2009, 20:32
Wohnort: Malchow (Mecklenburg)
Alter: 32
Kontaktdaten:

Heute gehts wegen Rostgarantie zu VW - was beachten?

Ungelesener Beitragvon Twin » 13. Sep 2010, 12:58

Hiho,

ich habe eine Roststelle am hinteren rechten Radkasten, dort ist eine Stelle direkt an der Kante wo der Rost richtig zu sehen ist und ein paar centimeter weiter unten rechts sind ein paar Bläschen. Damit war ich schon mal bei VW, dort wurde mir gesagt dass sie das Teil erst abbauen müssen um die Lackdichte zu messen damit sie feststellen können, ob es ein Garantiefall ist. Und wenn es kein Garantiefall ist müsste ich die Arbeitsstunden vom auseinander bauen selber bezahlen. Das hielt ich schon für ziemlichen Quatsch weil es ein Karosserieteil ist, das sich bekanntlich schwer abbauen lässt.

Letzte Woche war ich bei meiner freien Werkstatt und habe dort mal nebenbei gefragt, ob der wüsste was ich damit noch machen kann. Der hat mir geraten zu einem anderen bestimmten VW zu fahren die etwas kulanter sind als der wo ich war.

Also habe ich dort heute ein Termin, was muss ich mitnehmen außer dem Scheckheft (das natürlich gefüllt ist :top: )? Und was soll ich sagen? Soweit ich weiß wurde dort noch nichts dran gemacht. Gibt es irgendwas was ich unbedingt ansprechen soll? Und was soll ich sagen wenn er mich fragt seit wann ich von der Stelle weiß? Die ist schon seit dem ich das Auto gekauft habe (Anfang 2009), kommt aber wohl nicht so gut wenn ich sage, dass es schon so lange ist, oder?

Hoffe ihr könnt mir kurzfristig helfen und mir etwas Mut machen :)

Gruß
Philipp
Bild
Fahrzeuge: Polo 9N Comfortline  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!


Gast

Re: Heute gehts wegen Rostgarantie zu VW - was beachten?

Ungelesener Beitragvon Gast » 13. Sep 2010, 13:11

neu oder gebraucht gekauft ?

wie alt ist das auto ? tag der erstzulassung ?

rost ist kulanz des herstellers, nicht des verkäufers.


Themenersteller
Twin
Beiträge: 153
Registriert: 6. Apr 2009, 20:32
Wohnort: Malchow (Mecklenburg)
Alter: 32
Kontaktdaten:

Re: Heute gehts wegen Rostgarantie zu VW - was beachten?

Ungelesener Beitragvon Twin » 13. Sep 2010, 13:21

31.07.2003 ist Erstzulassung, gekauft habe ich ihn 2009, ist also gebraucht.

Gekauft habe ich ihn von privat, also ist der nahe liegenste Weg direkt zu einem VW Autohaus zu fahren.
Bild
Fahrzeuge: Polo 9N Comfortline  


Gast

Re: Heute gehts wegen Rostgarantie zu VW - was beachten?

Ungelesener Beitragvon Gast » 13. Sep 2010, 13:51

garantie auf durchrostung war glaube ich 10 jahre, garantie auf lackfehler 3 jahre.

fahr zu deinem vw autohaus und sprich mit nem meister ( wenn sie haben am besten ein karosserie oder gewährleistung ). die werden dann fotos von der betroffenen stellen machen und an vw eine anfrage stellen und dir bescheid geben, wenn ein ergebnis darliegt. ( kann manchmal extrem lange dauern, nicht wundern )

wurde die stelle vorher schonmal neu lackiert oder bearbeitet ? ( kante gezogen, gebördelt oder so ? )

ist der wagen tiefergelegt (auffällig)?


Themenersteller
Twin
Beiträge: 153
Registriert: 6. Apr 2009, 20:32
Wohnort: Malchow (Mecklenburg)
Alter: 32
Kontaktdaten:

Re: Heute gehts wegen Rostgarantie zu VW - was beachten?

Ungelesener Beitragvon Twin » 13. Sep 2010, 13:54

Nein, Fahrwerk ist original und mir ist nicht bekannt, dass an der Stelle etwas gemacht wurde, sieht auch nicht so aus (auch wenn ich von Lack eh nicht sehr viel Ahnung habe...)
Bild
Fahrzeuge: Polo 9N Comfortline  


Hotte
Beiträge: 4609
Registriert: 6. Okt 2004, 18:13
Wohnort: Bortfeld
Alter: 45
Kontaktdaten:

Re: Heute gehts wegen Rostgarantie zu VW - was beachten?

Ungelesener Beitragvon Hotte » 13. Sep 2010, 17:25

garantie auf durchrostung war glaube ich 10 jahre
Genau das dürfte dann das Problem werden durchrostung. Und nach durchgerostet hat sich das in der Beschreibung grad nich angehört. ;)
Bild

"Schatz hier ist 80!!!"--Wieso stehen doch erst 60 auf dem Drehzahlmesser.....
Fahrzeuge: Volkswagen Golf 2 GT  


Parker9n3
Beiträge: 59
Registriert: 31. Mär 2010, 15:28
Alter: 33
Kontaktdaten:

Re: Heute gehts wegen Rostgarantie zu VW - was beachten?

Ungelesener Beitragvon Parker9n3 » 13. Sep 2010, 19:29

:dito: Genau da liegt der Hund begraben! Durchrostung wird leider etwas anders definiert. Zudem werden die wohl am Radkasten auf Steinschlag oder sowas als Ursache befinden und damit läge kein Fehler von VW vor...
Will dir jetzt nicht alle Hoffnungen nehmen, bei nem Bekanntem wurde bei nen ähnlichen Fall das vom :) dokumentiert und der bekam dann von VW ne Zusage zur Reparatur. Nen Versuch ists auf jeden Fall wert.

Beste Grüße
Fahrzeuge: Polo 9N3 Sportline  


Themenersteller
Twin
Beiträge: 153
Registriert: 6. Apr 2009, 20:32
Wohnort: Malchow (Mecklenburg)
Alter: 32
Kontaktdaten:

Re: Heute gehts wegen Rostgarantie zu VW - was beachten?

Ungelesener Beitragvon Twin » 13. Sep 2010, 22:16

Also leider meinte der, dass es ein Steinschlag ist. Beziehungsweise zwei, bei einem sieht man auch noch den "Pickel", wie er es nannte, in der Mitte der Roststelle, das ist wohl die Stelle wo der Stein aufgeschlagen ist. War danach bei meiner Werkstatt um dort Bericht abzuliefern und der meinte, dass es verständlich ist und dass es wirklich nach Steinschlag aussieht.

Einen guten VW-Händler gibt es noch in der Nähe, werde dort vielleicht noch einen Termin machen, vielleicht sieht der es ja wieder anders. Auf jeden Fall sagte der VW-Mensch, dass die ganze hintere rechte Seite neu lackiert werden muss, also bis zur Tür, ans Fenster ran und dann hinten hoch um sich dort eine Stelle zu suchen wo man gut anschließen kann. Außerdem muss wohl die Zierleiste neu da die nur geklebt ist (kann man die nicht noch mal verwenden?!).

Was meint ihr? Ist diese Vorgehensweise sinnvoll oder reicht es nur die betroffenen Stellen neu zu lackieren? Und was sollte ich etwa finanziell einplanen? Der, übrigens recht freundliche, VW-Typ sagte dass es zwischen 400 und 500 Euro werden.
Bild
Fahrzeuge: Polo 9N Comfortline  


Hotte
Beiträge: 4609
Registriert: 6. Okt 2004, 18:13
Wohnort: Bortfeld
Alter: 45
Kontaktdaten:

Re: Heute gehts wegen Rostgarantie zu VW - was beachten?

Ungelesener Beitragvon Hotte » 14. Sep 2010, 07:15

Ich würde damit mal zu nem Lackdoktor fahren. Die machen sogenannten Spot-Repair, das heißt es wird nur eine kleine Stelle lackiert. Da kannste Glück haben und kommst mit 80€ davon. ;)
Bild

"Schatz hier ist 80!!!"--Wieso stehen doch erst 60 auf dem Drehzahlmesser.....
Fahrzeuge: Volkswagen Golf 2 GT  


Themenersteller
Twin
Beiträge: 153
Registriert: 6. Apr 2009, 20:32
Wohnort: Malchow (Mecklenburg)
Alter: 32
Kontaktdaten:

Re: Heute gehts wegen Rostgarantie zu VW - was beachten?

Ungelesener Beitragvon Twin » 14. Sep 2010, 08:29

Und dann sieht man es nicht wo der Übergang zum Originallack ist? Und gibt es dort in der Regel Garantie drauf? Will ja nicht, dass ich dafür dann 80 Euro zahle und man es dann sieht oder es nach dem Winter wieder so aussieht.
Bild
Fahrzeuge: Polo 9N Comfortline  


Themenersteller
Twin
Beiträge: 153
Registriert: 6. Apr 2009, 20:32
Wohnort: Malchow (Mecklenburg)
Alter: 32
Kontaktdaten:

Re: Heute gehts wegen Rostgarantie zu VW - was beachten?

Ungelesener Beitragvon Twin » 14. Sep 2010, 12:45

Also, meine Werkstatt hat mich gerade angerufen. Die wollen 250 Euro fürs Lackieren der ganzen hinteren rechten Seite, ist der Preis ok?
Bild
Fahrzeuge: Polo 9N Comfortline  


BoB
Beiträge: 1
Registriert: 13. Sep 2010, 13:53
Wohnort: Buxte

Re: Heute gehts wegen Rostgarantie zu VW - was beachten?

Ungelesener Beitragvon BoB » 14. Sep 2010, 13:21

Für die ganze Seite ist das ok aber nicht günstig!
Ich habe für meine Tür am Passat 150€ bezahlt beim freiem Lackierer.
Wenn du die Zierlisten gut abbekommst solltest du die wiederverwenden können, kann halt nur passieren das sie verbiegen oder brechen.
Frag doch einfach mal beim Lackierer was er sagen würde zum Thema spot-repair.
Meiner ist da recht schmerzbefreit macht es zwar meinte dann aber sieht scheiße aus(also in meinem fall) gleicher Typ hat bei meinem Vater auch nur den Kotflügel gelackt also am besten einfach mal hinfahren soll er mal gucken und sagen was er machen würde!


Gruß


Themenersteller
Twin
Beiträge: 153
Registriert: 6. Apr 2009, 20:32
Wohnort: Malchow (Mecklenburg)
Alter: 32
Kontaktdaten:

Re: Heute gehts wegen Rostgarantie zu VW - was beachten?

Ungelesener Beitragvon Twin » 14. Sep 2010, 13:32

Okay, ich frage dann noch mal bei einer Lackiererei in Lübz an, die mir vom VW-Autohaus empfohlen wurde. Wenn das nicht unter 200 Euro werden, frag ich noch mal bei meiner Werkstatt nach.

Sieht Spot-Repair denn grundsätzlich schlecht aus oder kommt das nur drauf an wie gut man es macht? Oder gibt es hier im Forum sogar einen erfahrenen Lackierer in meiner Nähe (Mecklenburg), der das gut hinbekommt? :top:
Bild
Fahrzeuge: Polo 9N Comfortline  


vr6green
Beiträge: 15
Registriert: 27. Aug 2005, 01:05
Wohnort: auf dr Alb

Re: Heute gehts wegen Rostgarantie zu VW - was beachten?

Ungelesener Beitragvon vr6green » 23. Nov 2010, 12:49

Hallo hatte ein ähnliches Problem.

Rost an Motorhaube innen an dem Falz/ Rost an der Heckklappe Falz innen unten Kante/
Blase am vorderen linken Kotflügel/ Türinnenkanten angerostet/Schweller links in der Kante


VW hat ersetzt als Neuteile Kotflügel li, Motorhaube, Heckklappe alles neu lackiert(tip-top).

Was ich bemängeln muß, Motorhaube unter aller Sau :keule: angebaut (steht vorne über, sitzt schräg passt nicht zum Grill, Abstände links und rechts stimmen nicht Haube steht hinten über ,in der Heckklappe nicht mal ein Staub von Rostschutz)

sonst hat VW alle Kosten übernommen!!!! :top:

Polo 9n tdi
BJ 2002 Fahrzeug wurde jetzt erst vor ca. 2 Wochen gemacht
Fahrzeuge: Polo 9N Comfortline  


Ebrius Podex
Beiträge: 1243
Registriert: 15. Jun 2008, 19:52
Wohnort: Chemnitz
Alter: 34

Re: Heute gehts wegen Rostgarantie zu VW - was beachten?

Ungelesener Beitragvon Ebrius Podex » 23. Nov 2010, 13:11

hmm...
ist also ne bekannte krankheit mit der Kofferraumklappe...
meine anfrage liegt grad bei vw und wies aussieht bekomm ich ne neue heckklappe ;)
Bild
Fahrzeuge: Polo 9N Basis  


Nawrocki
Beiträge: 1156
Registriert: 18. Mär 2007, 20:02
Alter: 40

Re: Heute gehts wegen Rostgarantie zu VW - was beachten?

Ungelesener Beitragvon Nawrocki » 23. Nov 2010, 13:16

Wie lange hat man(n) denn eigendlich Garantie auf Durchrostung :gruebel: ???


Wö(h)ds_Frau
Beiträge: 336
Registriert: 4. Okt 2009, 22:12
Wohnort: Klosterneuburg / NÖ
Alter: 35

Re: Heute gehts wegen Rostgarantie zu VW - was beachten?

Ungelesener Beitragvon Wö(h)ds_Frau » 23. Nov 2010, 13:32

10 Jahre sinds laut VW
Wir geben Geld aus, das wir nicht haben, für Tuning, das wir nicht brauchen, um Leute zu beeindrucken, die wir nicht kennen!!!! Und das ist gut so!!!!!!


Ebrius Podex
Beiträge: 1243
Registriert: 15. Jun 2008, 19:52
Wohnort: Chemnitz
Alter: 34

Re: Heute gehts wegen Rostgarantie zu VW - was beachten?

Ungelesener Beitragvon Ebrius Podex » 23. Nov 2010, 13:46

aber bei durchrostung ist es auch immer so eine sache WER sich das anschaut....
Bild
Fahrzeuge: Polo 9N Basis  


vr6green
Beiträge: 15
Registriert: 27. Aug 2005, 01:05
Wohnort: auf dr Alb

Re: Heute gehts wegen Rostgarantie zu VW - was beachten?

Ungelesener Beitragvon vr6green » 23. Nov 2010, 17:04

Hallo, es kommt ganz auf den Sachbearbeiter an ob oder ob nicht ersetzt wird.

bei mir ging dies ohne Probleme innerhalb von 3 Wochen hatte ich Bescheid, es hat sich dann nur herausgezögert weil keine Klappe zu bekommen war.

Gruß vr6green
Fahrzeuge: Polo 9N Comfortline  


bo
Beiträge: 1549
Registriert: 8. Okt 2006, 15:16
Wohnort: Allgäu
Alter: 35

Re: Heute gehts wegen Rostgarantie zu VW - was beachten?

Ungelesener Beitragvon bo » 23. Nov 2010, 17:17

mittlerweile sind es glaub ich nurnoch 8 jahre

ne typische polo/golf stelle ist auch unter der tür, richtung kotflügel

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste