Felge mit Materialfehler! Was tun?


Themenersteller
pro
Beiträge: 395
Registriert: 3. Jul 2009, 00:02
Wohnort: Mühlacker - Lienzingen
Alter: 33

Felge mit Materialfehler! Was tun?

Ungelesener Beitragvon pro » 8. Nov 2010, 20:18

Ich hab heute gemerkt dass eine meiner 4 Felgen, Typ Rondell 0026 7,5x17ET25, im Felgenbett, also von Außen gesehen hinterm Stern, einen etwa 5cm langen Haarriss hat. Die Felge ist äußerlich zu 100% unbeschädigt, keine Bordsteinschäden, garnichts und ist ein bisschen mehr als ein Jahr alt. Gelaufen ist sie vielleicht 20000km. Ich hab ein böses Gefühl dabei. Ich muss es aber morgen nocheinmal ganz genau angucken, es könnte ja nur ein Riss im Lack sein und der wäre mir egal. Aber mit Riss in der Felge will ich nicht fahren.

Normalerweise muss doch so ein Teil eine Garantie gegen Materialfehler haben. Denn genau diese einzelne Felge ist wirklich unbeschädigt, sie war die meiste Zeit hinten links montiert. 2 andere Felgen, haben Bordsteinschäden, die halt passieren aber keine Risse!
Weltneuheit!
TÜV SÜD verleiht erstmals Sonderzertifikat für Leichtmetallräder
mit herausragenden Qualitätsstandards jenseits der gesetzlichen Norm! [...] dass die Qualität der Leicht-
metallräder hinsichtlich der Betriebsfestigkeit, Korrosions-
beständigkeit und Produktionsqualität die gesetzlichen
Anforderungen bei weitem übertreffen.
Zitat von der Herstellerseite übeschrieben mit TÜV Süd Zertifikat.

Sollte wirklich der Fall sein, dass meine Felge einen Riss wegen einem Materialfehler hat, dann werde ich, wenn die mir nicht entgegenkommen was den Tausch der Felge angeht, die Hölle heiß machen!
BMW 123d: 2l 4 Zylinder Diesel - Register Aufladung - 204 PS und 400 Nm - Heckantrieb
Fahrzeuge: BMW 123d  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!


SiraXis
Beiträge: 212
Registriert: 18. Jan 2009, 15:21
Wohnort: Babenhausen
Alter: 33

Re: Felge mit Materialfehler! Was tun?

Ungelesener Beitragvon SiraXis » 8. Nov 2010, 20:21

Wenns wirklich ein Haariss ist dann werden die das Ding schon zurück nehmen.
Würd ich mir nicht so die Gedanken machen.Ab zum Reifenhändler, der müsste das schon Regeln.
Gruß Tobi :gun:
Fahrzeuge: Polo 9N3 Comfortline  


Themenersteller
pro
Beiträge: 395
Registriert: 3. Jul 2009, 00:02
Wohnort: Mühlacker - Lienzingen
Alter: 33

Re: Felge mit Materialfehler! Was tun?

Ungelesener Beitragvon pro » 8. Nov 2010, 20:37

da ist das problem, dass ich die Felgen bei ATU (ja ich weiss, dass das die größten Assis sind) gekauft habe, weil der Preis konkurrenzlos billig war. Naja die werd ich nie an mein Auto lassen, aber die Felge war dort im Vergleich zu andern Händler so günstig. Und naja ATU ist der größte Saftladen, wenn dies nicht zurücknehmen...
BMW 123d: 2l 4 Zylinder Diesel - Register Aufladung - 204 PS und 400 Nm - Heckantrieb
Fahrzeuge: BMW 123d  


Habi-NRW
Beiträge: 407
Registriert: 1. Sep 2010, 14:18
Wohnort: NRW
Alter: 42
Kontaktdaten:

Re: Felge mit Materialfehler! Was tun?

Ungelesener Beitragvon Habi-NRW » 13. Nov 2010, 09:50

Glaub mir, da wirst du wenig Glück haben, denn die Felgen waren schon verbaut und sind gelaufen, da schieben sie die Schuld auf dich und deine Fahrweise. Kannst ja durch nen fettes Schlagloch gefahren sein, oder ähnliches....
Fahrzeuge: Polo 6R Highline  


Themenersteller
pro
Beiträge: 395
Registriert: 3. Jul 2009, 00:02
Wohnort: Mühlacker - Lienzingen
Alter: 33

Re: Felge mit Materialfehler! Was tun?

Ungelesener Beitragvon pro » 13. Nov 2010, 16:22

naja eigentlich muss so eine Felge ne ausreichende Festigkeit haben! Und anscheinend hatte sie die nicht. Denn sie ist ohne äußerlichen Schaden, dh. sie hat keinen Unfall o.ä. mitgemacht, nur normalen Straßenverkehr. Und wenn sowas ohne gründe passiert, dann darf so ne Felge auch niemals in Umlauf gebracht werden. Der Riss ist so klein, 90% der Menschen würden ihn nicht sehen oder ihn ignorieren, und irgendwie fühlt man sich dann vom Hersteller in Lebensgefahr gebracht. Ich will nicht das auf der Autobahn bei 180 km/h die Felge reisst. Das darf einfach nicht sein!
BMW 123d: 2l 4 Zylinder Diesel - Register Aufladung - 204 PS und 400 Nm - Heckantrieb
Fahrzeuge: BMW 123d  


Habi-NRW
Beiträge: 407
Registriert: 1. Sep 2010, 14:18
Wohnort: NRW
Alter: 42
Kontaktdaten:

Re: Felge mit Materialfehler! Was tun?

Ungelesener Beitragvon Habi-NRW » 13. Nov 2010, 18:54

deinen Standpunkt verstehe ich voll und ganz, würde genau die selben Gedanken hegen, aber wenn du zu ATU gehst, oder dich direk an den Hersteller wendest, werden die dir nix ersetze, weil sie eben schon ein Jahr alt und 20tkm gelaufen sind....
Fahrzeuge: Polo 6R Highline  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste