Startschwierigkeiten


Themenersteller
Klaugee
Beiträge: 88
Registriert: 27. Nov 2010, 13:51
Hat sich bedankt: 18 Mal

Startschwierigkeiten

Ungelesener Beitragvon Klaugee » 16. Mai 2014, 21:57

Hallo

Mein Polo: 1,2; Bj 2003; Km 167000

Hatte letzlich erneut Startschwierigkeiten.Der Motor springt an und geht dann aber sofort wieder aus. Mit mehr Gas geben dann kein Problem.

Das würde mich jetzt nicht weiter interessieren, aber da ist jetzt gestern wieder die Abgaswarnleuchte angegangen. Startschwierigkeiten hatte ich vorher auch schgonmal, aber anders. Da mußte er Stottern und kam erst nach einer Weile auf Touren, verschluckte sich sozusagen erst mal. Damals war es der Kühlmittelsensor.
Und weil ich wohl zulange gewrtet hatte ging der Kat wohl auch noch hops. Weil zu fettes Gemisch den Kat irgendwann kaputt macht, hab ich mir angelesen.

Jetzt hab ich natürlich bammel, dass der Kat wieder geschädigt wird. Der Kühlmittelsensor wird's wohl diesmal nicht saein, der ist ja erst vor etwa 5 tKm getauscht worden. Außerdem hab ich den Eindruck, dass der Verbrauch nicht viel, aber etwas gestiegen ist.

Hat jemand einen Tipp was die Startprobleme auslösen könnte. Irgendein Sensor der Zündanlage vielleicht. Nockenwellensensor ? bin nicht sicher, obs den bei mir überhaupt gibt.

Komme jetzt erstmal nicht in eine Werkstatt um den Fehlerspeicher auszulesen

Danke für Tipps

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

Nuerne89
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 1947
Registriert: 15. Okt 2011, 01:35
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Alter: 28
Kontaktdaten:

Re: Startschwierigkeiten

Ungelesener Beitragvon Nuerne89 » 16. Mai 2014, 22:20

1.2 6V oder 12V? MKB?
~~ Mein Ibiza FR 1.8T Umbau-Thread
~~~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
~~~~~~ Kontakt und Beratung jetzt auch über Facebook
Fahrzeuge: Seat Ibiza 6L  


Themenersteller
Klaugee
Beiträge: 88
Registriert: 27. Nov 2010, 13:51
Hat sich bedankt: 18 Mal

Re: Startschwierigkeiten

Ungelesener Beitragvon Klaugee » 17. Mai 2014, 11:10

Bin ich jetzt tatsächlich überfragt.
Weiß aber auch nicht wo ichs rausfinden kann. Fahrzeugschein? Der Wagen ist recht spritzig, deswegen tippe ich mal auf 12 Ventile.
Motorkennbuchstaben: der Wagen ist gerade unterwegs soweit ich mich erinnere AWY, die Buchstaben stehen auf einem Aufkleber auf der linken Motoraufhängung. Hängen noch ein paar Zahlen dran, die aber jetzt echt zu weit weg sind.

Kommst Du damit weiter?

Benutzeravatar

chriSpe
Beiträge: 1724
Registriert: 9. Dez 2009, 20:50
Wohnort: irgendwo im nirgendwo
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Startschwierigkeiten

Ungelesener Beitragvon chriSpe » 17. Mai 2014, 11:30

AWY ware der 6V mit 40kW / 55Ps.
Wenn du Pech hast darfst du dich hier ( motor-technik/1-2-6v-un-offizielle-kons ... 22125.html ) einreihen :flop:

Am besten wäre da nen Kompressions oder besser Druckverlusttest um sowas erstmal auszuschließen.
Ansonsten könnte man sich Zündkerzen- und Spulen mal ansehen
mir doch wurscht!


Themenersteller
Klaugee
Beiträge: 88
Registriert: 27. Nov 2010, 13:51
Hat sich bedankt: 18 Mal

Re: Startschwierigkeiten

Ungelesener Beitragvon Klaugee » 17. Mai 2014, 13:11

Oh Grauen!!!

Mit Ruckeln hab ich zwar wenig zu tun, aber der Leerlauf ist schon mal unrund, nicht wirklich schlimm! Ölverbrauch ist gering, aber einen Leistungsverlust hab ich schon mal bemerkt.
Werd dann mal so einen Drucktest machen lassen.

Und dass der Motor beim Starten sofort ausgeht? Zündkerzen oder Spulen? Der läuft mit ein bißchen Gas ja munter weiter.

Benutzeravatar

chriSpe
Beiträge: 1724
Registriert: 9. Dez 2009, 20:50
Wohnort: irgendwo im nirgendwo
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Startschwierigkeiten

Ungelesener Beitragvon chriSpe » 17. Mai 2014, 13:30

Die Probleme beim Starten können auch aus den Ventilschäden resultieren.
Hier ist ein "schönes" Bild vom defekten Auslassventil:
Bild.
Dadurch kann der betroffene Zylinder gerade bei wenig Gas und geringer Drehzahl nicht mehr richtig verdichten und läuft dann nicht mit, und ein 3-Zylinder läuft auf 2 Zylinder schon sehr schlecht bis garnicht. Mit etwas Gas oder höhere Drehzahl kann weniger Gas entweichen der Zylinder trägt seinen Teil zur Leistung des Motors bei.

Ist natürlich der Worst-Case der bei dir hoffentlich nicht aufgetreten ist.. sollte man aber eben nach Möglichkeit erst ausschließen bevor man wild Teile wechselt.
mir doch wurscht!


Themenersteller
Klaugee
Beiträge: 88
Registriert: 27. Nov 2010, 13:51
Hat sich bedankt: 18 Mal

Re: Startschwierigkeiten

Ungelesener Beitragvon Klaugee » 22. Mai 2014, 21:34

Jetzt hab ich dann mal die Kompression getestet:

Zylinder von rechts nach links: 14 - 14 - 12 bar

Also kann ich mal den Ventilschaden und schlimmeres ausschließen.

Die Zündkerzen zeigten ein gutes Verbrennungsbild. Akllerdings sind sie verbraucht, weil die Elektrode runde kanten hat. Hiuer sehe ich dann den Grund für den leichten Mehrverbrauch und evt. auch für die Leistungseinbuße.

Hab dann wieder die alten Kerzen reingeschraubt, weil ich keine neuen hatte. Dann sind die Startschwierigkeiten schlimmer geworden. War sozusagen kein Standgas mehr da. Ist immer wieder ausgegangen. erst nach ein paar Km Autobahn hat sich das wieder gefangen.

Kann das nur an den Zündkerzen liegen?

Die Abgaswarnleuchte wae vorher wieder ausgegangen, deswegen hab ich den Fehlerspeicher nicht auslesen lassen.

Danke für Reaktionen


Und jetzt; wieder ein paar Tage später: Die Startschwierigkeiten sind wieder verschwunden. Eigentlich beim nächsten Startr nachdem ich von der Werkstatt zuhause war, funktioniert alles wieder tadellos.
Da werd mal einer schlau.

Danke fürs begleiten

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste