Vom Polo zum Rocco! rawbs .:R neue Bilder, neue Felgen!

Andere Modelle, die nicht den Namen Polo tragen


Themenersteller
rawb2k
Beiträge: 569
Registriert: 13. Jan 2011, 17:53
Wohnort: 44581 Castrop-Rauxel
Alter: 32

Re: Vom Polo zum Rocco! rawbs .:R neue Bilder, neue Felgen!

Ungelesener Beitragvon rawb2k » 23. Okt 2015, 13:22

Bild

Um mal wieder das Thema anzustoßen. Da platzt mir der Sack. Der BMW ist ganz klar Mutti's Auto oder sonstwas. ALLES - aber kein Auto der Tuning Scene. Und die rufen wirklich per Facebook dazu auf, andere zu denunzieren. Die soll doch der Blitz beim Scheissen treffen. Das ist genau das was ich sagte. Nichts ausser Generalprävention. Anstatt sich Gedanken darum zu machen solche Rennen zu verhindern, wird die Bevölkerung dazu angehalten jegliches auffälliges Fahrzeug, völlig egal ob schnell oder normal unterwegs zu melden..

Immerhin hat sie der Facebook Shitstorm zu einer Klarstellung bewegt. Trotzdem steht das ganze noch immer so dort und der 'Nachtrag' wurde nur unten beigefügt

___________
Wenn man das bei einem VW so sagen kann, dann ist der Rocco ja schon :dreh: relativ selten. Ganz mutige sortieren das schon in der Kategorie Sportwagen ein. Da braucht's nichts bis wenig, um Aufmerksamkeit zu erregen :D Klar wird man da auch eher mal angehalten also ein normaler Golf ;)
per Definition ist es ja sogar ein Sportcoupé. Deswegen werd ich auch nie die Politik von VW verstehen, den Golf immer zum stärksten Pferd im Stall zu machen
Fahrzeuge: VW Scirocco III .:R  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!


px
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 24337
Registriert: 2. Apr 2004, 19:36
Wohnort: Hannover
Alter: 44
Kontaktdaten:

Re: Vom Polo zum Rocco! rawbs .:R neue Bilder, neue Felgen!

Ungelesener Beitragvon px » 23. Okt 2015, 16:14

Das ist echt ziemlich offensiv... :D

Ist sowas zulässig? "Laut & aufgemotzt" ist per Definition doch nicht gleich ein Verbrechen?? Und dann schön 110 rufen, ist klar :lol:


ulf
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland

Re: Vom Polo zum Rocco! rawbs .:R neue Bilder, neue Felgen!

Ungelesener Beitragvon ulf » 23. Okt 2015, 17:13

Die Polizei will halt mal wieder etwas Abwechslung vom ständigen Pegida-Demo-begleiten, Flüchtlingslager-Schlägerei-schlichten und Abgebrannte-Flüchtlingsunterkunft-Tatortarbeit . . . :rolleyes:
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  


D.K.
Beiträge: 1568
Registriert: 29. Okt 2009, 15:18
Wohnort: Kümmersbruck
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: Vom Polo zum Rocco! rawbs .:R neue Bilder, neue Felgen!

Ungelesener Beitragvon D.K. » 25. Okt 2015, 08:43

Die Polizei will halt mal wieder etwas Abwechslung vom ständigen Pegida-Demo-begleiten, Flüchtlingslager-Schlägerei-schlichten und Abgebrannte-Flüchtlingsunterkunft-Tatortarbeit . . . :rolleyes:
Genau danach sieht das aus...
Fahrzeuge: Polo 9N3 Tour  


Dr.Cox
Beiträge: 131
Registriert: 3. Aug 2012, 23:36

Re: Vom Polo zum Rocco! rawbs .:R neue Bilder, neue Felgen!

Ungelesener Beitragvon Dr.Cox » 26. Okt 2015, 08:33

Unglücklich formuliert, keine Frage.

Die Absicht ist aber wohl nicht so schlimm, wie unterstellt... man möchte einfach erzielen, dass die Leute bei Rennen vor ihrer Haustür nicht immer nur wegschauen oder nix tun, sondern auch mal anrufen.

Köln ist eine Metropole, da braucht man auch durchaus Tipps aus der Bevölkerung, um gegen die Rennen vorgehen zu können.

Und was würdest du denn außer Prävention vorschlagen? Bodenwellen auf jeder größeren Straße? Mehr Blitzer? Noch mehr Verkehrskontrollen?
Auf der einen Seite wird man nie müde zu skandieren "Die Polizei verschwendet damit meine Steuern", auf der anderen Seite soll "mehr als nur Generalprävention" getan werden bzw. wirft man der Polizei Tatenlosigkeit vor.

Die Stadt Köln fährt mit einer eigenen Sonderkommission derzeit ein ziemlich breit angelegtes Präventionsprogramm an Schulen und arbeitet an Konzepten um die Raser-Szene dort in den Griff zu bekommen.
Natürlich ist auch das Bild unpassend gewählt, da es eindeutig kein Tuning-Fahrzeug war, die große Masse der Fahrzeuge, die bei Razzien zu den Rennen sichergestellt werden sind allerdings genau solche Fahrzeuge aus der Kategorie "Laut & aufgemotzt".

Davon abgesehen wissen wir ja alle wohl ganz gut, wie legal und eingetragen alles an vielen Tuning-Fahrzeugen ist, da kann man als Anwohner der von 180 Dezibel nachts aus dem Schlaf gerissen wird auch ruhig mal jemanden "denunzieren". ;)
Fahrzeuge: Polo 9N GT   Polo 9N3 BlueMotion  


Themenersteller
rawb2k
Beiträge: 569
Registriert: 13. Jan 2011, 17:53
Wohnort: 44581 Castrop-Rauxel
Alter: 32

Re: Vom Polo zum Rocco! rawbs .:R neue Bilder, neue Felgen!

Ungelesener Beitragvon rawb2k » 30. Okt 2015, 19:54

Unglücklich formuliert, keine Frage.

Die Absicht ist aber wohl nicht so schlimm, wie unterstellt... man möchte einfach erzielen, dass die Leute bei Rennen vor ihrer Haustür nicht immer nur wegschauen oder nix tun, sondern auch mal anrufen.

Köln ist eine Metropole, da braucht man auch durchaus Tipps aus der Bevölkerung, um gegen die Rennen vorgehen zu können.

Und was würdest du denn außer Prävention vorschlagen? Bodenwellen auf jeder größeren Straße? Mehr Blitzer? Noch mehr Verkehrskontrollen?
Auf der einen Seite wird man nie müde zu skandieren "Die Polizei verschwendet damit meine Steuern", auf der anderen Seite soll "mehr als nur Generalprävention" getan werden bzw. wirft man der Polizei Tatenlosigkeit vor.

Die Stadt Köln fährt mit einer eigenen Sonderkommission derzeit ein ziemlich breit angelegtes Präventionsprogramm an Schulen und arbeitet an Konzepten um die Raser-Szene dort in den Griff zu bekommen.
Natürlich ist auch das Bild unpassend gewählt, da es eindeutig kein Tuning-Fahrzeug war, die große Masse der Fahrzeuge, die bei Razzien zu den Rennen sichergestellt werden sind allerdings genau solche Fahrzeuge aus der Kategorie "Laut & aufgemotzt".

Davon abgesehen wissen wir ja alle wohl ganz gut, wie legal und eingetragen alles an vielen Tuning-Fahrzeugen ist, da kann man als Anwohner der von 180 Dezibel nachts aus dem Schlaf gerissen wird auch ruhig mal jemanden "denunzieren". ;)
Ich wohne nicht in Köln, daher weiß ich nicht wie dort die Rennen ablaufen. In Dortmund am Wall passiert selbiges. Da würde es reichen feste Blitzer zu installieren und schon würde das Rennen aufhören. Am Phoenix West gab es auch einmal so 'ne Piste - da wurden dann riesig große Blumenkübel platziert sodass nie zwei Autos nebeneinander fahren können. Das geht in der Stadt natürlich nicht, aber dort ist das sehr effektiv. Am Wall hingegen will man sich um keine Lösung kümmern, sondern lieber förmliche 'Razzien' veranstalten die auch die 'normalen' Treffen und den normalen Verkehr stören. Selbiges am Phoenix-West. Nachdem dort die Kübel aufgestellt wurden reichte es MONATELANG wenn nur ein einziger Motorradpolizist vor Ort war der übrigens niemanden kontrolliert hat, sondern nur dafür gesorgt hat das sich benommen wurde. Seit Wochen sorgt die Polizei wieder dafür dort alles und jeden zu 'vergraulen'. Dabei ist das sogar noch mitten im Industriegebiet wo Anwohner selbst bei 180 Dezibel nicht gestört werden könnten :meschugge: :haha: Und genau das ist das was ich forder:

1. Rennen durch technische Lösungen und keine Razzien unterbinden
2. Kontrollen auf die Idioten beschränken die trotzdem durch ihr VERHALTEN und nicht durch ein verändertes Auto auffallen. Tuner sind nämlich keine Verbrecher.

Dann könnte man friedlich miteinander leben! Die Polizei in Paderborn hat das beim Saisonabschluss herausragend gut gelöst. Durch Hütchen und Co haben sie die Aus- und Abfahrten reguliert, die Einfahrtsstrecke die vorher durch die Menschenmengen am Straßenrand zur "Show" genutzt wurde geräumt und fertig. Kontrolliert wurde da niemand einfach so.
Fahrzeuge: VW Scirocco III .:R  


Engelhard
Beiträge: 3
Registriert: 11. Apr 2016, 11:03

Re: Vom Polo zum Rocco! rawbs .:R neue Bilder, neue Felgen!

Ungelesener Beitragvon Engelhard » 11. Apr 2016, 11:42


1. Rennen durch technische Lösungen und keine Razzien unterbinden
2. Kontrollen auf die Idioten beschränken die trotzdem durch ihr VERHALTEN und nicht durch ein verändertes Auto auffallen. Tuner sind nämlich keine Verbrecher.
Bin der gleichen Meinung. Wenn es sich um die Tuner handelt, die sollten auch die Mopedfahrer kontrollieren, weil viele wegen den Sportauspuff sind der Massen laut, dass es nicht zu aushalten ist.


MikaOne
Beiträge: 4
Registriert: 14. Apr 2016, 10:36

Vom Polo zum Rocco! rawbs .:R neue Bilder, neue Felgen!

Ungelesener Beitragvon MikaOne » 14. Apr 2016, 10:46

nja denn bin ich einer dieser Lästerer, mein moped ist schon fast nicht mehr Fahrbar weil :bunny: mans einfach aus 10 meter Entfernung hört

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste