Seite 14 von 14

Audi TT 8N Quattro Coupé -nun doch ein R32 Turbo Umbau-

Verfasst: 11. Jan 2018, 22:07
von Dieselaktivist
Hast Du Dir für die restliche Selbstgeißelung schon einen Einstellscheibensatz für die Lagersitze geordert? Das wird bestimmt ein Heidenspaß :brow_

Audi TT 8N Quattro Coupé -nun doch ein R32 Turbo Umbau-

Verfasst: 12. Jan 2018, 16:52
von Toergi
Ich werde mal gucken was passiert......

Bis jetzt ist noch nichts wieder zusammengebaut.

Audi TT 8N Quattro Coupé -nun doch ein R32 Turbo Umbau-

Verfasst: 12. Jan 2018, 17:34
von Dieselaktivist
Hast Du die Wellen und Lager mit den passenden Gehäusehälften behalten und nur Syncronkörper bzw. Gangradpaare gegen solche vom TDI ersetzt oder was konkret kombinierst du? Dann kann ich Dir zumindest sagen obs sinnvoll wäre das Lagerspiel mal zu messen oder obs auch so geht ^^

Audi TT 8N Quattro Coupé -nun doch ein R32 Turbo Umbau-

Verfasst: 13. Jan 2018, 04:02
von Toergi
Sinnvoll wäre es definitiv.

Ich nehme die beiden Hauptwellen vom Diesel Getiebe, damit die Achsübersetzungen vom Diesel Getriebe bleiben. Die einzelnen Gangräder bleiben vom Benziner Getriebe.
Da das Benziner Getriebe-Gehäuse die VR6 Anbindung hat, muss ich das Gehäuse behalten.

Ebenso kommt noch eine Sperre rein, also alles in allem wäre es wohn sinnig mal das Lagerspiel zu messen.

Audi TT 8N Quattro Coupé -nun doch ein R32 Turbo Umbau-

Verfasst: 14. Jan 2018, 14:28
von Dieselaktivist
Wenn Du das Wellenpaket umsetzt musst Du definitiv das Spiel wegen der Vorspannung beim Zusammenbau messen, ansonsten wäre fraglich, was grade bei dem Eingangsmoment was Du in die erste Wellenordnung reindreschen kannst, passiert.

Neben den ARP Schrauben mit Zwischenplatte fürs Diff gab es auch von der VAG direkt Schrauben(!) dafür als Rep.-Satz. Hast Du ggf. zu jemandem Kontakt, der für den 8N TT einen QS Umrüstsatz für die Rückbank anbietet? Bei Audi stribste ja schon für die Querstrebe mittlerweile n Heldentod -.-