Start/Stopp nicht möglich

Inspektionen, allgemeine Fragen zum Motor und weiteres

Forumsregeln
Dieses Unterforum wird streng moderiert. Folgende Kriterien sind zu beachten:

- sinnvoller und passender Topic-Titel
- vorhergehende Suche, um passende Topics zu finden und ggf. zu erweitern
- nur in diese Kategorie passende Topics
- Auswählen eines geeigneten Unterforums, wenn vorhanden
- kein Spam, kein OffTopic

Themenersteller
Lollo_C
Beiträge: 12
Registriert: 25. Aug 2010, 13:45
Wohnort: Recklinghausen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Start/Stopp nicht möglich

Ungelesener Beitragvon Lollo_C » 13. Okt 2010, 14:18

Hallo Zusammen,
ich fahre einen 1,6TDI mit BMT und einem aktuellen km-Stand von 1100km. Seit gestern funktionierte die Start/Stopp-Automatik nicht mehr. Im Display wurde nur die Meldung "Start/Stopp nicht möglich" angezeigt. Ich habe alle im Handbuch angegebenen Ursachen gecheckt und konnte keinen Grund für eine Nicht-Funktion finden.
Heute morgen hatten wir erstmals Nachtfrost und der Dieselmotor lief bei +4° sehr unruhig und wieder kein Start/Stopp möglich. Als es wärmer wurde, lief der Diesel wieder ruhig aber immer noch ohne Start/Stopp. Ich dann zu meinem Händler und wie der Teufel es will: Bei der Probefahrt mit dem Meister funktionierte die Start/Stopp-Automatik wieder einwandfrei.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder kann Tipps zu einer möglichen Ursache geben?
mfg
Wilfried

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

Spiderschwein
Beiträge: 380
Registriert: 23. Sep 2007, 13:38
Wohnort: Dorsten
Danksagung erhalten: 6 Mal
Alter: 29
Kontaktdaten:

Re: Start/Stopp nicht möglich

Ungelesener Beitragvon Spiderschwein » 13. Okt 2010, 14:55

Voraussetzungen für den Start-Stopp-Betrieb:
• Der Fahrer hat den Sicherheitsgurt angelegt.
• Die Motorraumklappe ist geschlossen.
• Es ist kein Anhänger angekuppelt.
• Der Motor ist betriebswarm.
• Das Fahrzeug ist seit dem letzten Abstellen des Motors bewegt worden.
• Die Temperatur im Fahrzeuginnenraum ist nicht zu hoch/niedrig.
• Die Defrostfunktion der Klimaanlage ist nicht eingeschaltet.
• Der Ladezustand und die Temperatur der Batterie sind nicht zu niedrig.

Ich nehme an das eine dieser Vorraussetzungen nicht erfüllt war. Passiert schnell bei den aktuellen Temperaturen.
Auch wenn der DPF gereinigt wird funktioniert Start/Stopp nicht, dein unrunder Motorlauf könnte mit der Reinigung zusammenhängen.
Gruß Kim
Polo 9N Highline 1,9 TDI Mj. 2003
BMW 120dA F20 Mj. 2014

Bild
Bild

Benutzeravatar

cycleracer88
Beiträge: 1512
Registriert: 26. Sep 2008, 22:35
Wohnort: DD & ERZ
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Alter: 29
Kontaktdaten:

Re: Start/Stopp nicht möglich

Ungelesener Beitragvon cycleracer88 » 13. Okt 2010, 15:30

Das ist eben die Werbung/ Medien, die immer von der ach so tollen Start-/Stoppautomatik sprechen. In der Praxis kann sie gar nicht so oft zur Wirkung kommen. Sparen tut sie nur wenig und für den Motor ist das nicht das reinste Gold.
Im Winter wird die Automatik nur selten funktionieren, wenn alle Verbraucher auf volle Pulle stehen.

@Spiderschwein:
• Der Ladezustand und die Temperatur der Batterie sind nicht zu niedrig.
Bist du dir sicher, dass der Ladezustand und die Temperatur der Batterie vom Steuergerät erfasst wird?
Bild .............................Leergewicht nach EG-Richtlinie(OEM/aktuell): 1292kg / ca.1105kg
CW-Wert(OEM/aktuell):0,32/ca.0,33..........................-> Gewichtstabelle Polo_evo......-> Reifengewichte

Verkaufe TDI Motorsport Ansaugbrücke
Fahrzeuge: Polo 9N GT  

Benutzeravatar

Spiderschwein
Beiträge: 380
Registriert: 23. Sep 2007, 13:38
Wohnort: Dorsten
Danksagung erhalten: 6 Mal
Alter: 29
Kontaktdaten:

Re: Start/Stopp nicht möglich

Ungelesener Beitragvon Spiderschwein » 13. Okt 2010, 16:17

Ja, es gibt einen "Batteriesensor" am Minuspol, welcher für Erfassung von Ladezustand und Temperatur verantwortlich ist.
Gruß Kim
Polo 9N Highline 1,9 TDI Mj. 2003
BMW 120dA F20 Mj. 2014

Bild
Bild

Benutzeravatar

cycleracer88
Beiträge: 1512
Registriert: 26. Sep 2008, 22:35
Wohnort: DD & ERZ
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Alter: 29
Kontaktdaten:

Re: Start/Stopp nicht möglich

Ungelesener Beitragvon cycleracer88 » 13. Okt 2010, 16:32

Nur am Minuspol? Wie soll das gehen? Für die Temperatur müsste ja dann speziell noch ein Fühler da sein :???:

Was ich bisher gelesen hab, dachte ich, dass nur der Außentemperatursensor in die "Bewertung" eingeht.
Bild .............................Leergewicht nach EG-Richtlinie(OEM/aktuell): 1292kg / ca.1105kg
CW-Wert(OEM/aktuell):0,32/ca.0,33..........................-> Gewichtstabelle Polo_evo......-> Reifengewichte

Verkaufe TDI Motorsport Ansaugbrücke
Fahrzeuge: Polo 9N GT  

Benutzeravatar

Spiderschwein
Beiträge: 380
Registriert: 23. Sep 2007, 13:38
Wohnort: Dorsten
Danksagung erhalten: 6 Mal
Alter: 29
Kontaktdaten:

Re: Start/Stopp nicht möglich

Ungelesener Beitragvon Spiderschwein » 13. Okt 2010, 16:56

Ich denke mal es handelt sich um den Sensor von Continental, oder etwas ähnlich funktionierendes: http://www.conti-online.com/generator/w ... bs_de.html
Gruß Kim
Polo 9N Highline 1,9 TDI Mj. 2003
BMW 120dA F20 Mj. 2014

Bild
Bild


Themenersteller
Lollo_C
Beiträge: 12
Registriert: 25. Aug 2010, 13:45
Wohnort: Recklinghausen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Start/Stopp nicht möglich

Ungelesener Beitragvon Lollo_C » 13. Okt 2010, 17:52

Voraussetzungen für den Start-Stopp-Betrieb:
• Der Fahrer hat den Sicherheitsgurt angelegt.
• Die Motorraumklappe ist geschlossen.
• Es ist kein Anhänger angekuppelt.
•.....
Vielen Dank für die Antworten. Diese Parameter stehen auch in der Betriebsanleitung; und noch einige mehr, wie Stellung des Heizungstemperaturreglers usw.
Ich habe mir diese Auflistung auch vorgenommen und Punkt für Punkt gecheckt. Meiner Meinung nach waren sie alle erfüllt. Parameter wie z.B. Sicherheitsgurt angelegt oder Temperaturregler auf 22° kann ich checken; bei Temperatur zu hoch oder Spannung zu niedrig kenne ich allerdings die Grenzwerte nicht. Daher ist meine Beurteilung subjektiv.

Allerdings bin ich auch der Meinung, dass die Eingangssignale ja dem Rechner zur Verfügung stehen müssen, da er sie verarbeitet. Warum werden dann aber diese Signale nicht auch zur Fehlermeldung benutzt? Warum kann nicht Angezeigt werden "Start/Stopp nicht möglich - Batteriespannung zu gering" oder ""Start/Stopp nicht möglich - Heizungregler ungleich 22°" ? Sch... Programmierung!
Im Winter wird die Automatik nur selten funktionieren, wenn alle Verbraucher auf volle Pulle stehen.
Wenn dem so ist, dann halte ich dies für einen groben Mangel, denn schließlich habe ich viel Geld dafür bezahlt, dass mein Fahrzeug, dass ich fast ausschließlich im Stadtverkehr nutze, sich an der Ampel ausschaltet. Und das im Sommer wie im Winter. Wobei ich mich eh schon über die rollwiderstands optimierten Winterreifen gewundert habe. :evil:

Spaß beiseite: kann mir da jemand konkret weiterhelfen? z.B. Woran erkenne ich eine Selbstreinigung des DPF?


EsSsI
Beiträge: 79
Registriert: 9. Feb 2009, 18:52
Wohnort: Buchholz
Alter: 32
Kontaktdaten:

Re: Start/Stopp nicht möglich

Ungelesener Beitragvon EsSsI » 13. Okt 2010, 17:55

Ist mit der Temperatur nicht eher die Außentemp. gemeint? Bei MINI z.B. funzt die Start/Stop-Funktion nicht wenn die Außentemp. unter (lass mich lügen) 3° oder 5° ist. Wurde mir so erklärt das kälte die "Entladung" der Batterie fördert und somit wird darauf verzichtet die Batterie unnötig zu belasten. Andersrum ist es ja auch wenn du die Batterien aus der Fernsehfernbedienung eine weile auf die Heizung legst kannst sie noch eine weile benutzen (wenn grad keine frischen im haushalt sind) ;)
Mal gewinnt man, mal verlieren die anderen... Das Leben ist halt Hart aber ungerecht.
Fahrzeuge: Polo 9N3 Black Edition  


Gast

Re: Start/Stopp nicht möglich

Ungelesener Beitragvon Gast » 13. Okt 2010, 17:56

besteht die "selbstreinigug"nich lediglich ausm freibrennen des KAT?^^

Benutzeravatar

Spiderschwein
Beiträge: 380
Registriert: 23. Sep 2007, 13:38
Wohnort: Dorsten
Danksagung erhalten: 6 Mal
Alter: 29
Kontaktdaten:

Re: Start/Stopp nicht möglich

Ungelesener Beitragvon Spiderschwein » 13. Okt 2010, 19:10

Im Winter wird die Automatik nur selten funktionieren, wenn alle Verbraucher auf volle Pulle stehen.
Wenn dem so ist, dann halte ich dies für einen groben Mangel, denn schließlich habe ich viel Geld dafür bezahlt, dass mein Fahrzeug, dass ich fast ausschließlich im Stadtverkehr nutze, sich an der Ampel ausschaltet.
Wie stellst du dir das vor? Der Motor ist nun mal die einzige Wärmequelle bzw. treibt das Kühlaggregat an und lädt die Batterie, daher muss er laufen wenn ein angenehmes Innenraumklima erreicht und gehalten werden soll und du den Hintern warm haben möchtest. Das führt so weit das er bei recht kaltem oder warmem Wetter überhaupt nicht mehr ausgeht. Möchtest du für ein paar ml Spritersparnis schwitzen oder frieren oder mit einem beschlagenen Auto herumfahren?

Sollten eines Tages elektrisch angetriebene Klimakompressoren und Wärmespeicher eingeführt werden, mag das ganze auch im Hochsommer/Sibirienwinter funktionieren.
Aber auch da wird der Motor erstmal warmgelaufen und die Batterie ausreichend geladen sein müssen bis das System den Start/Stopp-Betrieb freigibt.
Im reinen Kurzstrecken-Stadtverkehr wird das nicht funktionieren.
Gruß Kim
Polo 9N Highline 1,9 TDI Mj. 2003
BMW 120dA F20 Mj. 2014

Bild
Bild

Benutzeravatar

Didget
Beiträge: 1909
Registriert: 21. Apr 2006, 12:55
Wohnort: Nähe Kassel
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Alter: 37

Re: Start/Stopp nicht möglich

Ungelesener Beitragvon Didget » 13. Okt 2010, 19:26

Auf der anderen Seite wäre ein Start-Stopp, das nur noch ein Stopp ausführt und anschließend nicht mehr startet, weil die Umgebungsparameter nicht penibel und ausreichender Sicherheit erfasst worden sind, sicher das größere Übel!
Und die Physik außer Kraft setzen kann so ein System eben auch nicht... ;)
.Bild. . VAG-Com/VCDS-User - Anfragen gerne per PN. . Bild
. . . . . . . . . . . . . Bild


Themenersteller
Lollo_C
Beiträge: 12
Registriert: 25. Aug 2010, 13:45
Wohnort: Recklinghausen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Start/Stopp nicht möglich

Ungelesener Beitragvon Lollo_C » 13. Okt 2010, 19:29

Wie stellst du dir das vor? Der Motor ist nun mal die einzige Wärmequelle bzw. treibt das Kühlaggregat an und lädt die Batterie, daher muss er laufen wenn ein angenehmes Innenraumklima erreicht und gehalten werden soll und du den Hintern warm haben möchtest. Das führt so weit das er bei recht kaltem oder warmem Wetter überhaupt nicht mehr ausgeht. Möchtest du für ein paar ml Spritersparnis schwitzen oder frieren oder mit einem beschlagenen Auto herumfahren?
Hallo Kim,
grundsätzlich hast Du erst einmal recht, aber ich habe viel Geld dafür bezahlt, damit mein Polo eine spezielle (=teure) AGM-Batterie und eine Lichtmaschine mit Bremsenergierückgewinnung bekommt. Alles, damit durch Start/Stopp der CO2-Ausstoß reduziert wird. Da kann mal ja wohl erwarten, dass das an mehr als drei Tagen im Jahr funktioniert. Also dürfte die Batteriekapazität nicht das Thema sein.

Bei der Motortemperatur kann ich das schon eher verstehen. Allerdings hat die Start/Stopp bei Außentemperaturen um die 10° bei kaltem Motor nach 500m Fahrstrecke funktioniert. Da müssen dann also keine hohen Ansprüche gestellt sein.

Was mich im Moment viel mehr stört ist die Tatsache, dass ich nicht weiß, warum "Start/Stopp nicht möglich" ist. Das will ich wissen und keine Grundsatzdiskussion führen.

mfg
Wilfried


Themenersteller
Lollo_C
Beiträge: 12
Registriert: 25. Aug 2010, 13:45
Wohnort: Recklinghausen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Start/Stopp nicht möglich

Ungelesener Beitragvon Lollo_C » 3. Dez 2010, 11:14

Hallo Zusammen,
ich möchte das Thema mal wieder noch oben holen, da ich immer noch keine befriedigende Antwort auf das Verhalten meines BMT habe.
Zunächst aktueller Zwischenstand: Fahrzeug hat jetzt 2500km auf der Uhr. Selbst bei den aktuellen Temperaturen von -6°C funktioniert die Start-Stopp-Funktion nach ca. 1 km Fahrt einwandfrei, selbst bei eingeschaltetem Licht, Sitzheizung und Heckscheibe. Es ist auch so, wie es in der Anleitung steht: Stelle ich die Heizung auf 26°C, dann wird Start-Stopp gesperrt bzw. wenn ich dies bei aktivem Start-Stopp mache, springt der Motor an. Soweit so gut.
Trotzdem passiert es in unregelmäßigen Abständen (so ca. alle 200 bis 300 km) immer mal wieder, das Start-Stopp nicht möglich ist, obwohl sich an den Vorraussetzungen großartig nichts geändert hat.
Schalte ich den Motor dann irgendwann mal über die Zündung aus und wieder ein, funktioniert Start-Stopp wieder normal. Dabei ist mir schon öfters ein Geruch von "heißem Auspuff" aufgefallen. Kann das eventuell die Selbstreinigung des DPF sein? Und greift die in die Start-Stopp-Funktion ein?
mfg
Wilfried

Benutzeravatar

Spiderschwein
Beiträge: 380
Registriert: 23. Sep 2007, 13:38
Wohnort: Dorsten
Danksagung erhalten: 6 Mal
Alter: 29
Kontaktdaten:

Re: Start/Stopp nicht möglich

Ungelesener Beitragvon Spiderschwein » 4. Dez 2010, 18:03

Ja, der Geruch und der zeitliche Abstand deutet auf eine DPF-Reinigung hin. Eine laufende DPF-Reinigung wird nicht durch Start/Stopp unterbrochen. Schrieb ich auch oben schon ;-)
Gruß Kim
Polo 9N Highline 1,9 TDI Mj. 2003
BMW 120dA F20 Mj. 2014

Bild
Bild


Themenersteller
Lollo_C
Beiträge: 12
Registriert: 25. Aug 2010, 13:45
Wohnort: Recklinghausen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Start/Stopp nicht möglich

Ungelesener Beitragvon Lollo_C » 4. Dez 2010, 18:49

Schrieb ich auch oben schon ;-)
Hallo Spiderschwwin,
vielen Dank für Deinen Hinweis. Warum schreibt VW dann nicht bei der Beschreibung des Start-Stopp-System den Hinweis auf den DPF? Und andere Frage: Woran erkenne ich, dass der DPF gereinigt wird? Auch dazu finde ich nichts in der Bedienungsanleitung. Da gibt es zwar ein Symbol im Tacho, aber das habe ich noch nie leuchten gesehen.
mfg
Wilfried

Benutzeravatar

KatanaArthur
Beiträge: 154
Registriert: 1. Jun 2009, 13:49
Wohnort: Quakenbrück
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Alter: 26
Kontaktdaten:

Re: Start/Stopp nicht möglich

Ungelesener Beitragvon KatanaArthur » 4. Dez 2010, 19:10

Und andere Frage: Woran erkenne ich, dass der DPF gereinigt wird? Auch dazu finde ich nichts in der Bedienungsanleitung. Da gibt es zwar ein Symbol im Tacho, aber das habe ich noch nie leuchten gesehen.
mfg
Wilfried

Das wird dir nirgends angezeigt wenn der DPF eine selbstreinigung durchführt. Das kannst du nur daran merken wenn deine Start/Stopp Automatik nicht funktioniert. Dann wird der DPF gereinigt.

Das du eine Anzeige im KI hast ist schon richtig diese spring aber nur an wenn das MSG einen Fehler an einer Lambasonde, Differenzdrucksensor am DPF oder Turbolader feststellt.
Wozu dicke Felgen ? Mein Notebook hat 18,4 Zoll :D


tdi1punkt4
Beiträge: 13
Registriert: 20. Jul 2011, 00:09
Wohnort: Homburg / Saar
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Start/Stopp nicht möglich

Ungelesener Beitragvon tdi1punkt4 » 16. Nov 2012, 12:50

Altes Thema - neue Fragen

Hallo wie ging die Geschichte des TE denn aus?
Lag es wirklich nur an der Selbstreinigung des DPF?

Ich stelle diese Frage, weil gestern erstmalig
die Start-Stopp Automatik nicht ging, dabei
bei warmen Motor die Leerlaufdrehzahl zw.
870 und 1000 schwankte und der Motor
dabei unruhig lief.
Allerding zeigt die Anzeige "Motorlauf noetig".

Heute geht die St-Stopp auch nicht, aber
ich fuhr nur zweimal Kurzstrecke je 3km
zur und von der Arbeit.


Themenersteller
Lollo_C
Beiträge: 12
Registriert: 25. Aug 2010, 13:45
Wohnort: Recklinghausen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Start/Stopp nicht möglich

Ungelesener Beitragvon Lollo_C » 16. Nov 2012, 13:28

Hallo,
also bei meinem ist es wohl so, das in unregelmäßigen Abständen die Start-Stop nicht funktioniert, dann der Motor meist unruhig mit erhöhtem Leerlauf dreht und es "komisch" riecht. ..aber keine Anzeige! Lt. Werkstatt ist es dann die Selbstreinigung des DPF.
Nach mittlerweile 26.000 km kann ich sagen: Blöd, aber man gewöhnt sich dran.
mfg


tdi1punkt4
Beiträge: 13
Registriert: 20. Jul 2011, 00:09
Wohnort: Homburg / Saar
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Start/Stopp nicht möglich

Ungelesener Beitragvon tdi1punkt4 » 16. Nov 2012, 17:17

Danke.

Ich poste noch den Ausgang dieser Geschichte, wenn
er auch schon hier z.B. von Lollo geschrieben wurde.

Unruhiger Leerlauf und keine Funktion der Start-Stop-Automatik
ist die Folge der Selbstreinigung des DPF.

Heute lief der Wagen wieder rund im Leerlauf und nach
einer etwas herben Fahrweise über 15 min, z.B. im 2.Gang
bei Tacho 50 / 60 ist alles wieder in Ordnung.

Ich liebe meinen Polo!

Benutzeravatar

cubei
Beiträge: 1
Registriert: 12. Feb 2016, 22:16

Re: Start/Stopp nicht möglich

Ungelesener Beitragvon cubei » 12. Feb 2016, 22:48

Allerding zeigt die Anzeige "Motorlauf noetig".
Trotz des Threadalters hänge ich mich hier mal rein.
Ich habe seit nun fast einem halben Jahr einen Polo 1.0l 81 kW 6-Gang. Baujahr ist 2015, dürfte aber schon ein 2016er Modell sein.
Die Start-Stop Automatik hat bei mir noch nie richtig funktioniert. Bei jeder Fahrt tritt eines der folgenden Szenarien auf:
A) Der Motor geht aus, aber nach ca. 5 Sekunden geht er wieder an und die Meldung heißt "Start-Stop-System benötigt Motorlauf", auch als letzte Startbedingung wird dies gezeigt. Das nervt mich besonders, dieses kurze Aus/Einschalten ist doch nicht im Sinne des Erfinders.
B) Der Motor geht gar nicht aus. Es wird zwar während der Fahrt gezeigt "Start Stop System ist verfügbar", aber sobald die Grenze von ca. 1.300 Umdrehungen/min unterschritten wird ändert sich die Anzeige und es heißt wieder "Start-Stop-System benötigt Motorlauf". Also Auskuppeln oder langsames Rollen reicht aus, um die Start-Stop Automatik lahm zu legen, beim Stand passiert dann entsprechend auch nichts mehr.
Zuerst hatte ich immer noch Option A, also die ganze Zeit das Aus- und Einschalten. B ist erst später dazu gekommen und könnte auch am kälteren Wetter liegen, wobei ich mir dann auch eine entsprechende Meldung gewünscht hätte.
Das Auto war auch schon ein paar mal in der Werkstatt, aber bisher konnte nichts behoben werden. Heute hieß es auch, dass es normal sei, dass der Motor nicht viel länger als ein paar Sekunden aus bleibt. Es sollte doch mindestens eine Ampelphase überdauern, ein Maximum von ~7 Sekunden ist doch sicherlich nicht normal oder?
Natürlich habe ich das auch alles schon reproduziert während Lüftung, Klimaanlage, Radio und Licht (bzw. nur noch Tagfahrlicht) ausgeschaltet waren.

Ich finde es traurig dass die Werkstatt ratlos ist und VW auch keinen ordentlichen Support bietet. Hat noch jemand eine Idee, wie ich das Problem identifizieren kann oder irgendwas das ich ausprobieren kann?
Langsam verliere ich die Lust und möchte das Auto zurückgeben...

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast