CAYB ruckelt und qualmt grau hinten raus

Inspektionen, allgemeine Fragen zum Motor und weiteres

Forumsregeln
Dieses Unterforum wird streng moderiert. Folgende Kriterien sind zu beachten:

- sinnvoller und passender Topic-Titel
- vorhergehende Suche, um passende Topics zu finden und ggf. zu erweitern
- nur in diese Kategorie passende Topics
- Auswählen eines geeigneten Unterforums, wenn vorhanden
- kein Spam, kein OffTopic

Themenersteller
Thorsten
Beiträge: 56
Registriert: 28. Feb 2011, 21:15

CAYB ruckelt und qualmt grau hinten raus

Ungelesener Beitragvon Thorsten » 23. Apr 2016, 19:49

Hallo zusammen!

Ich habe seit mehreren Wochen ein Problemchen mit meinem CAYB (1.6 TDI mit 90PS). Läuft auf SW 8896 also durchaus ältere SW. Kein Öl im Kühlwasser, kein Wasser im Öl soweit ich das beurteilen kann. Übermäßiger Ölverbrauch auch nicht, etwa 700ml auf den letzten 8000km. Kein Kühlwasserverbrauch feststellbar. Bis auf dieses nervige Problem keinerlei Beanstandungen.

Folgendes Problem tritt aktuell auf:

Morgens beim Start hat er ein stärkeres Nageln als sonst und während des Nagelns deutlich weniger Leistung. Das ganze tritt im Teillastbereich auf, also bei normaler Fahrt in der Stadt zum Beispiel.
Die Symptome haben sich jetzt in letzter Zeit verstärkt, anfangs war nach einer Autobahnfahrt >20km das alles verschwunden.
Heute nach 100km Autobahn, wo unterwegs kein übermäßiges Nageln zu hören war, hatte ich an der ersten Kreuzung eine fette Qualmwolke beim Ampelstart im 2. Gang hinterlassen, diese war hellgrau und nicht sehr dicht, verflog also schnell. Gefühlt ist es so, als wäre etwas verstopft solange es nagelt, und wieder frei sobald es aufhört. Auto hatte regelmäßigen Service beim Vertragshändler, Alter des Dieselfilters ist mir nicht bekannt. Aktuelle Laufleistung ca. 140tkm

Hat jemand eine Idee für die Fehlersuche?
Es sind keinerlei Kontrollleuchten an und der Verbrauch/Leistung haben sich ebenfalls nicht verändert. Nach meiner Beobachtung tritt der Fehler sowohl im kalten, als auch im warmen Zustand auf.

Vielen Dank und liebe Grüße
Fahrzeuge: Polo 9N Basis  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

Jan1Z
Beiträge: 532
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Alter: 47

CAYB ruckelt und qualmt grau hinten raus

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 23. Apr 2016, 22:21

Hi,
Heute nach 100km Autobahn, wo unterwegs kein übermäßiges Nageln zu hören war, hatte ich an der ersten Kreuzung eine fette Qualmwolke beim Ampelstart im 2. Gang hinterlassen, diese war hellgrau und nicht sehr dicht, verflog also schnell.
Das war einmalig bisher, oder? IMO könnte das eine Begleiterscheinung einer gerade laufenden Partikelfilterregeneration sein. Hatte ich auch mal (beim CFHF, also 2.0er TDI mit Boschtechnik), als ich während einer Regeneration im dritten Gang etwas härter beschleunigt habe, nachdem ich vorher eher nur langsam dahingerollt war - ich konnte im Rückspiegel die Straße hinter mir nicht mehr sehen. Ist aber ziemlich normal, weil die Regenerationsprodukte auf einen Schlag rausgeschoben werden.

Was das andere angeht: Hast du VCDS (die genaue Angabe der SW lässt das vermuten)? Wenn ja, dann geh mal die Messwertblöcke durch und schau, wann er das letzte Mal erfolgreich regeneriert hat. Das, was du beschreibst, könnten alles Nebenwirkungen von Regenerationen sein, die dann immer durch irgendwas abgebrochen werden. In den Messwertblöcken müsstest du sowohl die Zeit als auch die km seit der letzten Regeneration finden (u.U. könntest du damit sogar deine Rauchwolke eindeutig zuordnen).

Nachtrag: Wie sicher sind die 140 tkm Laufleistung? Kannst du da eine Manipulation ausschließen?

Viele Grüße,

Jan
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild


Themenersteller
Thorsten
Beiträge: 56
Registriert: 28. Feb 2011, 21:15

Re: CAYB ruckelt und qualmt grau hinten raus

Ungelesener Beitragvon Thorsten » 23. Apr 2016, 22:44

Hallo!

Danke für die Antwort, Jan!

Nein, das Phänomen tritt leider ständig auf in letzter Zeit. Aber das klingt plausibel mit der Regeneration, allerdings wird diese nur bei betriebswarmen Motor ausgelöst? Morgens hat er manchmal ein leichtes Ruckeln, als ob er nicht genug Kraftstoff bekommt. Allerdings habe ich zwischendurch längere Autobahnetappen absolviert (500km+ mit teilweise 170+) - da ist alles wunderbar.
Ich selbst habe leider kein VCDS, habe damals beim Kauf alles ausgelesen um nicht ganz ins Fettnäppchen zu treten.
Die 140tkm halte ich für plausibel, da die Fahrwerksteile allesamt noch Original (und noch okay) sind und die Reifen noch die ersten sind. (HA)

In anderen Foren wird empfohlen, Premiumdiesel zu tanken, bin aktuell meist Shell-Kunde aber mein Tank ist eh grade leer. Werde mal ausprobieren, n feines Süppchen zu tanken.

LG


Von unterwegs mit meinem iPhone gesendet.
Fahrzeuge: Polo 9N Basis  

Benutzeravatar

Jan1Z
Beiträge: 532
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Alter: 47

CAYB ruckelt und qualmt grau hinten raus

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 24. Apr 2016, 09:26

Hi,

also passiert auch das mit der Wolke des öfteren? Darauf bezog sich meine Gegenfrage.

Ansonsten ist es vermutlich das beste, zuerst einmal den Fehlerspeicher auslesen zu lassen. Nicht jeder Fehler führt zum Leuchten der Fehleranzeige, aber oft gibt es da gute Hinweise. Zusätzlich würde ich Strecke und Zeit seit der letzten Regeneration auslesen lassen und vergleichen, ob das mit deinen Beobachtungen übereinstimmt. Ebenfalls hilfreich können die Parameter des DPF sein, also vor allem Asche- und Rußbeladung. Bei letzterem darauf bestehen, dass beides ausgelesen wird - viele haben nicht verstanden, dass das nicht das gleiche ist. Ruß wird durch Regeneration abgebaut, Asche nicht.

Woher kommst du denn? Vielleicht ist ja jemand mit VCDS in der Nähe.

Viele Grüße,

Jan
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild


Themenersteller
Thorsten
Beiträge: 56
Registriert: 28. Feb 2011, 21:15

Re: CAYB ruckelt und qualmt grau hinten raus

Ungelesener Beitragvon Thorsten » 26. Apr 2016, 20:40

Hallo zusammen!

Ich habe jetzt mal auf Anraten von diversen Online-Foren "Premium Diesel" an der gelben Tankstelle getankt. Genau genommen habe ich zuvor zwei mal an der selben Tankstelle im ländlichen Raum (keiner der Riesen, Preise eher Discount) getankt. Heute lief er wieder kalt in Ordnung, warm gabs wieder nageln, gestern weniger schlimm als heute. Heute gabs auch wieder minimal Qualm. Dann habe ich spontan 2x10km Autobahn drangehänt mit mehr Last und 140km/h Dauergeschwindigkeit. Beim Wenden war alles gut, und bei der Rückfahrt war das Auto wie ausgewechselt. Lustigerweise war das letzte Stück das selbe wie am Samstag, als ich hier postete. Kein Qualmen, kein Ruckeln.

Das ist natürlich nicht repräsentativ, aber ich bin wirklich gespannt, wie es sich morgen verhalten wird. Sollte das Problem weiterhin auftauchen, werde ich gegen Ende der Woche mal meinen Freundlichen nerven.

Liebe Grüße


Von unterwegs mit meinem iPhone gesendet.
Fahrzeuge: Polo 9N Basis  


ZK - PROFI
Beiträge: 4
Registriert: 26. Apr 2016, 21:42

CAYB ruckelt und qualmt grau hinten raus

Ungelesener Beitragvon ZK - PROFI » 26. Apr 2016, 22:22

Lass mal deine injektoren prüfen. Railroh ist auch fällig bei 1.6, versuch es damit erst mal

Benutzeravatar

Jan1Z
Beiträge: 532
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Alter: 47

CAYB ruckelt und qualmt grau hinten raus

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 30. Apr 2016, 18:59

Hi,

wie oben schon empfohlen: Vor irgendwelchen teuren Aktionen erst den Fehlerspeicher auslesen lassen und die genannten Parameter des DPF auslesen.

Viele Grüße,

Jan
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild


Themenersteller
Thorsten
Beiträge: 56
Registriert: 28. Feb 2011, 21:15

Re: CAYB ruckelt und qualmt grau hinten raus

Ungelesener Beitragvon Thorsten » 8. Mai 2016, 18:26

Moin!

Sorry, dass ich mich die letzten Tage nicht gemeldet habe.
War beim Freundlichen und habe erfreulich unkompliziert den Fehlerspeicher auslesen lassen. Der sagt nichts, kein einziger Eintrag irgendeiner Art. Kein Fehler-> AGR okay. Das war die Argumentation.

Dann hat er einige Messwertblöcke bezüglich der Injektoren aufgerufen, alle Werte der Zylinder nah bei einander, außer dem MWB Einspritzmengenabweichung in ml/stroke.
Dort weißt Zylinder 2 einen Wert von 1.7-2.5 (positiv) aus, und die anderen drei sind im 0, Bereich negativ.

Vorschläge des AH sind folgende:
1) Reinigungsadditiv anwenden
wenn keine Besserung
2) Injektor ausbauen und Ultraschallreinigen
3) Injektor ersetzen

Zu letzterem rät er nicht unbedingt weil die Laufleistung noch niedrig genug sei, um eine erfolgversprechende Reinigung durchzuführen.

Jetzt meine Frage an euch: Bedeutet die positive Abweichung, dass zu viel eingespritzt wird, oder zu wenig?
Ersteres wäre ja irgendwas alá Nachtropfen/undicht, letzteres wäre eine Verstopfung/Verunreinigung?

Gibt es brauchbare generalüberholte Einspritzdüsen oder müssen die neu von VW? Vermute nämlich, dass die auch nur überholt sind....

LG


Von unterwegs mit meinem iPhone gesendet.
Fahrzeuge: Polo 9N Basis  

Benutzeravatar

Jan1Z
Beiträge: 532
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Alter: 47

CAYB ruckelt und qualmt grau hinten raus

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 8. Mai 2016, 22:32

Hallo,

auch das kann diverse Ursachen haben, von daher erstmal die billigen Alternativen testen. Diese Parameter dürften das Folgende bedeuten: Der Motor ist bemüht, im Leerlauf wirklich gleichmäßig zu drehen. Ein Vierzylinder zündet zweimal pro Umdrehung, also quasi alle 180 Grad Kurbelwellendrehung. Diese Zeit wird gemessen und zwischen den Zylindern verglichen. Dauert es bei einem Zylinder länger (hat also weniger Kraft), dann wird mehr eingespritzt. Das sind genau die Zahlen, die du siehst bzw. die im Log stehen. "Mehr einspritzen" bedeutet natürlich nicht, dass wirklich mehr eingespritzt wird. Ebenso kann es sein, dass der Injektor in Wahrheit weniger einspritzt, als er bei der fraglichen Ansteuerung tun sollte - das Steuergerät weiss ja nur, wieviel eingespritzt werden soll, nicht wieviel eingespritzt wird. Natürlich kann das auch mechanische Gründe haben.

Wenn es mechanische Gründe hätte, dann wird tatsächlich mehr eingespritzt. Ist es der Injektor, dann spritzt er genau die richtige Menge ein, nur muss er dazu so angesteuert werden, als sollte er mehr einspritzen (darum das positive Vorzeichen).

Von daher wäre IMO als erstes herauszufinden, welche Abweichung beim CAYx (ob A, B oder C ist dabei recht egal) noch als okay zählt. Ich habe im TDI-Forum mal kurz danach gesucht, aber auf die Schnelle nichts Verwertbares gefunden, dort könnten die Chancen aber sehr hoch sein, Erfolg zu haben: http://community.dieselschrauber.de/

Da nicht klar ist, ob es wirklich am Injektor liegt, würde ich auch hier "billig zuerst" machen.. also bei der Liste oben anfangen.

Alternativ oder zusätzlich könnte man auch mal die Kompression messen, denn leichte Unterschiede könnten auch dazu führen, dass das Steuergerät ausgleichen will.

Hat der Freundliche auch Ruß- und Aschebeladung des DPF ausgelesen sowie die Strecke seit der letzten Regeneration?

Viele Grüße,

Jan
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste