Rückleuchten anthrazit - Bremsleuchte defekt

Alles aussen

Forumsregeln
Dieses Unterforum wird streng moderiert. Folgende Kriterien sind zu beachten:

- sinnvoller und passender Topic-Titel
- vorhergehende Suche, um passende Topics zu finden und ggf. zu erweitern
- nur in diese Kategorie passende Topics
- Auswählen eines geeigneten Unterforums, wenn vorhanden
- kein Spam, kein OffTopic
Benutzeravatar

Themenersteller
Momo091091
Beiträge: 14
Registriert: 6. Dez 2011, 11:51
Hat sich bedankt: 1 Mal
Alter: 27

Rückleuchten anthrazit - Bremsleuchte defekt

Ungelesener Beitragvon Momo091091 » 18. Dez 2014, 19:45

Hallo,

Ich hab ein kleines Problem.
Vielleicht kennt ihr das Problem schon, habe in der Suchfunktion allerdings noch nichts gefunden.
Ich hab an meinem Polo die anthraziten Rückleuchten aus dem Originalzubehör von VW verbaut.
Jetzt ist mir leider hinten rechts ein Bremslicht abgeschmiert. Beim einfachen Brinchentausch dann die Überraschung: Die Birne ist in der Fassung festgelötet. Dachte natürlich an einen Fusch, da ich sie bei ebay bei nem VW-Händler gekauft hatte.
Aber alle Original verdunkelten Rückleuchten haben dieses verlötete Birnchen.
Da bei diesen Rückleuchten kein roter Reflektor verbaut ist, muss eine rote (P21W BA15s) rein, die es aber nicht so oft gibt. Daher schien für VW die beste Lösung das Löten zu sein.

Mit der Lösung bin ich aber nicht ganz einverstanden. Ich hab zum Glück noch meine normalen roten Rückleuchten und mir die Fassung aus denen in die verdunkelten eingebaut. Allerdings leuchtete dann mein Bremslicht weiß, was irgendwie nicht so toll ist.

Daher dachte ich an Tauchlack, da es diese Birnchen wenn dann nur sehr überteuert gibt.

Jetzt habe ich allerdings schon zwei "rote" Tauchlacke probiert, aber es war jedes mal orange...
Traurigerweise kommt der Nagellack meiner Freundin im Moment am nächsten an ein normales rot ran. Auch wenn dieser pink leuchtet. Also als aktuelle Notlösung okay, aber würde mir gerne meine Lämpchen mit Tauchlack, Lampenlack oder was auch immer rot färben.

Hat damit jemand Erfahrung? Kann mir jemand einen Lack empfehlen?

danke schonmal für eure Erfahrungen/Tipps

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!


potatodog
Beiträge: 1967
Registriert: 12. Jun 2008, 21:37
Wohnort: nähe Benztown
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Rückleuchten anthrazit - Bremsleuchte defekt

Ungelesener Beitragvon potatodog » 19. Dez 2014, 07:44

Legal nur mit den Osram Diadem möglich. Der Rest ist nicht diskutabel!
verstorben am: 26.03.2016 :(
Fahrzeuge: Polo 9N Cricket  

Benutzeravatar

Themenersteller
Momo091091
Beiträge: 14
Registriert: 6. Dez 2011, 11:51
Hat sich bedankt: 1 Mal
Alter: 27

Re: Rückleuchten anthrazit - Bremsleuchte defekt

Ungelesener Beitragvon Momo091091 » 23. Dez 2014, 15:22

Nachdem ich jetzt angebliche original PR21W bestellt und eingebaut habe, bremse ich immernoch pink...
Die Osrams kosten ja pro Birne 50€ und manche Seiten sagen auch, dass diese laut StVZO nicht zugelassen sind.
Dann habe ich nocht verchromte Birnchen gefunden. Taugen die was?

Hat denn noch niemand anderes dieses Problem gehabt bzw. gelöst? Bin für jede Idee dankbar, da mir langsam die Ideen ausgehen...

danke schonmal und frohes Fest

Momo

edit: kurze Frage da ich dazu nichts finde. Sind die P21W BA15S (die weißen originalen Bremsbirnchen) Halogenlampen?

Benutzeravatar

HotPursuit92
Beiträge: 227
Registriert: 20. Mär 2013, 17:52
Wohnort: Bischheim
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Alter: 26

Re: Rückleuchten anthrazit - Bremsleuchte defekt

Ungelesener Beitragvon HotPursuit92 » 23. Dez 2014, 19:37

PN mit deinere Adresse an mich dann kann ich dir P21w in rot schicken hab da ne menge da ;)
Robert`s Folienwahn

Folien

3M
MAC TAC
ORAFOL
RITRAMA
AVERY DENNISON
NEU Avery Chrome conform
NEU Tönungsfolie 3M Panther
Fahrzeuge: Polo 9N3 Trendline  

Benutzeravatar

Themenersteller
Momo091091
Beiträge: 14
Registriert: 6. Dez 2011, 11:51
Hat sich bedankt: 1 Mal
Alter: 27

Re: Rückleuchten anthrazit - Bremsleuchte defekt

Ungelesener Beitragvon Momo091091 » 8. Jan 2015, 17:26

Problem gelöst!

an alle, die auch diese netten "Originalleuchten" von VW haben und denen jetzt ne Bremsbirne flöten gegangen ist.

Natürlich funktioniert raus und reinlöten.

Wer aber dauerhaft vernünftige Rückleuchten fahren möchte und nicht jedesmal löten möchte (zumindest an der Fassung) hab ich folgenden Tip:

Da leider meine Versuche im Internet, rote (und besonders rot-leuchtende) Birnen zu finden, scheiterte, folgender Tip, der funktioniert hat:

*edit: einfacher könnte eine PN an meinen Vorredner sein, der wohl rote P21W BA15S hat, allerdings mir minimal zu spät sein Anegbot geschickt hatte. Danke trotzdem nochmal!*

Nehmt eure Fassung der originalen roten Rückleuchten und klippt die bei der anthraziten Rückleuchte rein (bei mir haben unter ein wenig Druck immerhin 3 der 4 Klipper geklappt, der letzte war minimal versetzt, hält aber trotzdem).

Holt die klare P21W BA15S raus (sonst bremst ihr weiß, da die keine rote Streuscheibe haben)

Besorgt euch zwei PR21W BAW15S (gibt es eigentlich überall, Vorsicht: die muss einpolig sein, wie die klare vorher halt)

einer der beiden Pins ist versetzt, jetzt braucht ihr ein wenig handwerkliches Geschick.

schleift euch den nach oben versetzten Pin ab und nehmt die originale klare P21W, die drin war. Jetzt guckt ihr, wo der zweite Pin sein sollte.
Dann müsst ihr vorsichtig ein wenig Lötzinn an die Stelle löten, damit ne minimal eine Wölbung entsteht (einen exakten Pin zu löten, ist verdammt knifflig).

Bei mir hats gereicht, dass die Birne fest in der Fassung sitzt.

Macht direkt mehrere Birnchen fertig, damit ihr beim nächsten mal nur eben wechseln müsst, wie es eigentlich normal sein sollte.

Wie es natürlich mit dem TÜV aussieht, weiß ich nicht, bzw wird das nicht wirklich legal sein, da man ja selber frickelt. Ich werde mal vorsichtig recherchieren, ob ich vielleicht so eine neue Genehmigung kriegen würde, ansonsten werde ich natürlich wieder die originalen roten Rückleuchten einsetzen.

Denn meine Bremsleuchten leuchten rot, wie jede andere auch. Und da die Leuchten vorher ja legal waren, sollte es wohl niemand stören, außer vielleicht Vater Rechtsstaat.

Ich möchte hier niemanden ermutigen, Illegals zu tun. Ich sichere hier keine rechtlich korrekte Lösung, lediglich meine Erfahrung zu. Ich fahre mit meinem Auto ja sowieso nur auf Privatgrundstück...

Ich hoffe, ich konnte damit mein erfahrenes Dilemma mit dem Lösen des Problems, jemanden ersparen.

mMn ist rot=rot

Es gibt sicherlich noch weitere Lösungen, diese hat bei mir funktioniert und werde die rechtliche Lage jetzt abklären.

schöne Fahrt!

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste