Stabi Lager tauschen

Federn, Alus, Radkappen, Bremsen - hier gehts um alles was damit in Zusammenhang steht

Forumsregeln
Dieses Unterforum wird streng moderiert. Folgende Kriterien sind zu beachten:

- sinnvoller und passender Topic-Titel
- vorhergehende Suche, um passende Topics zu finden und ggf. zu erweitern
- nur in diese Kategorie passende Topics
- Auswählen eines geeigneten Unterforums, wenn vorhanden
- kein Spam, kein OffTopic
Benutzeravatar

Themenersteller
rockenol
Beiträge: 50
Registriert: 11. Nov 2014, 18:21
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Alter: 28

Stabi Lager tauschen

Ungelesener Beitragvon rockenol » 14. Apr 2017, 16:33

Hallo zusammen,
wollte vor kurzem meine Stabi Lager vorne tauschen da ich seit geraumer Zeit ein poltern auf der Vorderachse habe.
Und Koppelstangen, Domlager etc. sind alle neu gekommen wie ich das Fahrwerk eingebaut habe.

Nun musste ich feststellen das das leider nicht so einfach ist, wie ich mir das vorgestellt habe, da die Schrauben ja sowas von bescheuert sitzten.
Habe dann auch nicht weiter gemacht da ich der Meinung bin das die Schraube garnicht rausgehen da die Antriebswelle davor sitzt.

Geht das wirklich nicht so ohne weitenres? Hat da jemand einen Tipp möglichst ohne die ganze Antriebswelle auszubauen :hmm2:
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

kiso222
Beiträge: 106
Registriert: 15. Jun 2015, 19:50
Danksagung erhalten: 3 Mal

Stabi Lager tauschen

Ungelesener Beitragvon kiso222 » 14. Apr 2017, 17:43

Hallo rockenol,

haben das bei mir mit einer Hebebühne gemacht. Das war zwar auch etwas fummelig aber durchaus möglich. Beifahrerseite war glaube ich schwieriger als Fahrerseite (oder war es andersrum?^^), da wie du beschreibst die Antriebswelle davor hing, aber es hat dann doch funktioniert, ohne das wir selbige demontiert haben.

https://uploads.tapatalk-cdn.com/201701 ... b60d85.jpg

Allerdings habe ich keinen GTI.

War jetzt nicht weiter hilfreich, aber ich wünsch dir viel Erfolg! :feuer: :hurra2:

Grüße
Felix

Tante Edit: Ich hab noch mal meinen Dad gefragt, wie wir das gemacht hatten. Wir haben die Gelenkwelle mit einem Bock ein wenig nach oben gedrückt und mit einer kleinen Ratsche die Schraube gelöst. Beim dran schrauben erst anfädeln und dann die Gelenkwelle wieder ablassen, da der Stabi ja dann unter Spannung steht und du die Schraube so nicht wieder rein bekommst.

Ich hoffe das hilft dir dann doch weiter. :)
Fahrzeuge: Polo 9N3 Comfortline  

Benutzeravatar

Themenersteller
rockenol
Beiträge: 50
Registriert: 11. Nov 2014, 18:21
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Alter: 28

Stabi Lager tauschen

Ungelesener Beitragvon rockenol » 15. Apr 2017, 18:12

Danke erstmal für deine Antwort.
Ja das mit dem Wellen hochdrücken habe ich mir auch schon überlegt aber das könnte auf der Fahrerseite immernoch Probleme geben.
Auf der Beifahrerseite würde das gehen aber Fahrerseite ist das sowas von eng.
Ich werd mir das bei gutem Wetter nochmal anschauen und berichten.
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

4Snake
Beiträge: 2933
Registriert: 3. Dez 2006, 10:52
Wohnort: AC
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Stabi Lager tauschen

Ungelesener Beitragvon 4Snake » 16. Apr 2017, 09:03

Also wenn ich mich richtig erinnere hab ich eine Schraube gar nicht komplett raus bekommen, wegen der Antriebswelle, da hat auch das hochdrücken nichts gebracht. Allerdings bekommt man sie soweit raus, das man dann die Lagerschale wegdrehen, und das Lager wechseln kann. Hab die eine Schraube auch nicht tauschen können, daher ist sie drin geblieben.
Meinungen sind wie Arschlöcher, jeder hat sowas !

by Larry Flynt

1% Expect no mercy!
Fahrzeuge: Polo 0   Opel GT - AL  

Benutzeravatar

Themenersteller
rockenol
Beiträge: 50
Registriert: 11. Nov 2014, 18:21
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Alter: 28

Stabi Lager tauschen

Ungelesener Beitragvon rockenol » 16. Apr 2017, 12:48

Also wenn ich mich richtig erinnere hab ich eine Schraube gar nicht komplett raus bekommen, wegen der Antriebswelle, da hat auch das hochdrücken nichts gebracht. Allerdings bekommt man sie soweit raus, das man dann die Lagerschale wegdrehen, und das Lager wechseln kann. Hab die eine Schraube auch nicht tauschen können, daher ist sie drin geblieben.
Der Meinung bin ich nämlich auch, auf der Beifahrerseite mag das noch gehen aber auf der Fahrerseite ist überhaupt kein Platz.
Ich werd das mit dem wegdrehen mal probieren, darauf bin ich noch garnicht gekommen hab jetzt die Situation jetzt nur so bewertet das der Kram ganz ab muss.
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

Themenersteller
rockenol
Beiträge: 50
Registriert: 11. Nov 2014, 18:21
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Alter: 28

Stabi Lager tauschen

Ungelesener Beitragvon rockenol » 22. Apr 2017, 13:23

Soo hab mich dann heute nochmal rangemacht, es ist möglich aber sehr fummelig! Der Stabi muss definitiv ab anders gehts sonst hat man kein Platz. Der Fahrerseite ist am kniffeligsten, die untere Schraube geht ganz raus, die obere nicht.
Das ganze lässt sich aber soweit abschrauben das sich die Schale abnehmen lässt.
Auf der Beifahrerseite gehts leichter da gehen auch beide Schraube raus, auch die obere, es ist eng aber geht. Alles in allem in 2 Stunden locker zu machen :top:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast