Vorderachsknacken bzw. POLTERN 9N/9N3 - Konkrete Hinweise

Federn, Alus, Radkappen, Bremsen - hier gehts um alles was damit in Zusammenhang steht

Forumsregeln
Dieses Unterforum wird streng moderiert. Folgende Kriterien sind zu beachten:

- sinnvoller und passender Topic-Titel
- vorhergehende Suche, um passende Topics zu finden und ggf. zu erweitern
- nur in diese Kategorie passende Topics
- Auswählen eines geeigneten Unterforums, wenn vorhanden
- kein Spam, kein OffTopic

helgemania
Beiträge: 2775
Registriert: 28. Aug 2006, 17:26
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Vorderachsknacken bzw. POLTERN 9N/9N3 - Konkrete Hinweis

Ungelesener Beitragvon helgemania » 16. Nov 2011, 21:26

Bin schon bei 190.000 km angekommen. Weiß nicht, ob es sich noch lohnen würde in das Auto ein Gewindefahrwerk zu investieren.
Dann würde ich eher ein komplettes Fahrwerk kaufen, als nur Einzelteile. Meine Empfehlung KW Gewinde V1 Inox. Das fahre ich selber schon über 70.000 km ohne Probleme. Dazu neue Domlager und andere Verschleißteile würde ich auch tauschen lassen.
Fahrzeuge: Polo 9N3 Sportline  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

PolskiNRW
Beiträge: 914
Registriert: 6. Jun 2009, 15:33
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Alter: 30

Re: Vorderachsknacken bzw. POLTERN 9N/9N3 - Konkrete Hinweis

Ungelesener Beitragvon PolskiNRW » 18. Nov 2011, 21:38

Was sind denn noch andere Verschleißteile?Ich muss demnächst die Querlenkbuchsen tauschen und wollte alles was so noch anfällt mitmachen.Was wäre das denn noch??Denke mal z.B Domlager oder??
Rabatt für unser Forum auf Fahrwerke & Federn:

Es gibt einen besonderen Forum Rabatt für preiswerte Fahrwerke und Federn vieler bekannter Hersteller. Ihr könnt einfach eine Mail schreiben mit dem Fahrwerk eurer Wahl, gerne auch mehrerer Fahrwerke.

Bei Interesse wendet euch einfach an mich.


Lycris
Beiträge: 212
Registriert: 26. Mär 2009, 22:47
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Alter: 33

Re: Vorderachsknacken bzw. POLTERN 9N/9N3 - Konkrete Hinweis

Ungelesener Beitragvon Lycris » 18. Nov 2011, 23:53

Bei mir waren letze Woche die Koppelstange rechts ausgeschlagen. Aber das erst nach 170.000 KM also da darf sie das mal. Lass also auch die Koppelstangen überprüfen. Weil die können auch Knacken während der Fahrt verursachen.

Benutzeravatar

black9N2
Beiträge: 5819
Registriert: 18. Nov 2008, 09:54
Wohnort: List
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorderachsknacken bzw. POLTERN 9N/9N3 - Konkrete Hinweis

Ungelesener Beitragvon black9N2 » 19. Nov 2011, 09:03

Was sind denn noch andere Verschleißteile?Ich muss demnächst die Querlenkbuchsen tauschen und wollte alles was so noch anfällt mitmachen.Was wäre das denn noch??Denke mal z.B Domlager oder??
Spurstangenköpfe, Domlager, Stoßdämpfer, Koppelstangen...

Wenn man schonmal dabei ist und das Lager wechselt, dann kann man die "Kleinteile" drumherum eigentlich gleich mitmachen.
Zumindest dann, wenn man es nicht jederzeit selber austauschen kann.
:baby: :kuh:
:arrow: Ab heute sind 43 Anleitungen im Umbauthread verfügbar!

Biete Sitzheizungssteuergeräte für nachrüst- Sitzheizungsmatten an. Weiteres bitte per PN.
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  

Benutzeravatar

PolskiNRW
Beiträge: 914
Registriert: 6. Jun 2009, 15:33
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Alter: 30

Re: Vorderachsknacken bzw. POLTERN 9N/9N3 - Konkrete Hinweis

Ungelesener Beitragvon PolskiNRW » 19. Nov 2011, 10:42

Super danke für eure Hilfe.
Rabatt für unser Forum auf Fahrwerke & Federn:

Es gibt einen besonderen Forum Rabatt für preiswerte Fahrwerke und Federn vieler bekannter Hersteller. Ihr könnt einfach eine Mail schreiben mit dem Fahrwerk eurer Wahl, gerne auch mehrerer Fahrwerke.

Bei Interesse wendet euch einfach an mich.


Taney
Beiträge: 481
Registriert: 25. Apr 2008, 23:57
Wohnort: Heubach
Alter: 35

Re: Vorderachsknacken bzw. POLTERN 9N/9N3 - Konkrete Hinweis

Ungelesener Beitragvon Taney » 3. Dez 2011, 15:44

Hi,
ich hätte noch eine kleine Frage.

Links wurde bei mir der Querlenker bereits getauscht und beidseitig die Spurstangenköpfe.
Da ich ein bereits beschriebenes Problem wie folgt habe, tausche ich die Tage die Lagerbuchsen und evtl. den Querlenker rechts.

http://www.motor-talk.de/forum/lenkrad- ... 74372.html

Da der linke Querlenker kein Originalteil ist, hole ich mir rechts evtl. den gleichen. Ca. 60 Euro von MEYLE. Die Lagerbuchsen dann entweder die von Audi oder die überarbeiteten von VW, für ca. 35 Euro. Spurstangenköpfe sind ja neu.

Spurstangenköpfe, Domlager, Stoßdämpfer, Koppelstangen...
Was würden denn die Teile original in etwa kosten und welche Teile wären evtl. mit einer Spureinstellung verbunden?
Fahrzeuge: Polo 9N GT  

Benutzeravatar

PsyKater
Beiträge: 5489
Registriert: 21. Okt 2004, 14:19
Wohnort: Oldenburg
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Alter: 48

Re: Vorderachsknacken bzw. POLTERN 9N/9N3 - Konkrete Hinweis

Ungelesener Beitragvon PsyKater » 16. Feb 2012, 11:06

Bei mir knackt und knarzt es jetzt auch schon seit einiger Zeit im Bereich der Vorderachse (links) bei Lastwechseln. Als der VW-Mann auf "Vorderachslager ausgeschlagen" tippte, erinnerte ich mich an diesen Thread.

Auf den letzten Seiten habe ich gesehen, dass sich in den letzten Jahren einiges getan hat. Mag mich jemand nochmal in aller Kürze aufklären, welche Teile in so einem Fall auszutauschen sind, welche Alternativen es gibt (A2, VW neu) und wie sich diese auswirken (Vorteile / Nachteile)? Das wäre echt super, danke :top:

Teilenummern wären dabei natürlich auch knorke.
Viele Grüße,
TOBI
[psyː'kɑtɐ]
Fahrzeuge: Volkswagen T4 Multivan  


helgemania
Beiträge: 2775
Registriert: 28. Aug 2006, 17:26
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Vorderachsknacken bzw. POLTERN 9N/9N3 - Konkrete Hinweis

Ungelesener Beitragvon helgemania » 16. Feb 2012, 11:25

Ich würde es so machen:
Hallo !

Habe mir gerade diese Lager nach Pimpowskis Anleitung eingebaut.
Unser Polo hat 88.000 km, und es waren beide Querlenkerlager eingerissen, das linke war sogar einmal ausgetauscht worden.

Ich habe das VW Original Ersatzteil genommen, 1K0 407 183 E, kostete ca 11,50 Stück inkl. Steuer.

Die Verstrebungen des eingebauten Teils sind deutlich stärker als die vom Lager mit dem der Polo ausgeliefert wurde, jedoch nicht umlaufend wie das Lager für den Audi.

Bild
Das Foto zeigt links das Original (ausgeliefert Baujahr 2003), in der Mitte das irgendwann zwischen 2003 und 2008 eingebaute, und rechts das Lager (1K0 407 183 E) das ich eingebaut habe.
Meine Freundin hat auch die beiden Lager mit der o.g. Nummer bekommen und sie ist zufrieden.
Fahrzeuge: Polo 9N3 Sportline  

Benutzeravatar

PsyKater
Beiträge: 5489
Registriert: 21. Okt 2004, 14:19
Wohnort: Oldenburg
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Alter: 48

Re: Vorderachsknacken bzw. POLTERN 9N/9N3 - Konkrete Hinweis

Ungelesener Beitragvon PsyKater » 16. Feb 2012, 12:23

Moin Helge,

danke für die schnelle und gewohnt kompetente Antwort! Im Vergleich zu Pimpowskis Anleitung habe ich auch schon den optischen Unterschied feststellen können. Und wenn ich den Text oben richtig verstehe ist die Formel Mehr Gummiverstärkung = Härtere / Direktere Fahrwerksabstimmung. Korrekt?
Viele Grüße,
TOBI
[psyː'kɑtɐ]
Fahrzeuge: Volkswagen T4 Multivan  


helgemania
Beiträge: 2775
Registriert: 28. Aug 2006, 17:26
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Vorderachsknacken bzw. POLTERN 9N/9N3 - Konkrete Hinweis

Ungelesener Beitragvon helgemania » 16. Feb 2012, 16:04

Und wenn ich den Text oben richtig verstehe ist die Formel Mehr Gummiverstärkung = Härtere / Direktere Fahrwerksabstimmung. Korrekt?
Hi Tobi,

eigentlich sollte es so sein, aber konnte selber nur einen minimalen Unterschied feststellen. Der Polo meiner Freundin hat aber auch nur das Sportfahrwerk von VW.
Fahrzeuge: Polo 9N3 Sportline  

Benutzeravatar

Macko22
Beiträge: 8
Registriert: 29. Jul 2010, 11:16
Wohnort: Wiesbaden

Re: Vorderachsknacken bzw. POLTERN 9N/9N3 - Konkrete Hinweis

Ungelesener Beitragvon Macko22 » 27. Feb 2012, 14:30

Ich weiss nicht ob es schon hier gesagt wurde, ich muss es aber loswerden: bitte macht die Spurkontrolle/Einstellung nach der Einbau von Querlenkerlager. Ich habe es nicht gemacht und nach ca. 10.000 Km konnte ich die vorderen Reifen in die Tonne schmeißen :evil:
POLO9N Newbie
Bild
Fahrzeuge: Polo 9N3 Comfortline  


momo_ibiza6L
Beiträge: 1
Registriert: 2. Sep 2010, 13:49
Wohnort: Celle / Berlin

Re: Vorderachsknacken bzw. POLTERN 9N/9N3 - Konkrete Hinweis

Ungelesener Beitragvon momo_ibiza6L » 9. Mär 2012, 00:20

So ich möchte nochmal einen neues Aspekt hervorbringen:
Sind die A2 Querlenkerlager überhaupt für den Polo oder wie bei mir Ibiza 6L erlaubt?
War heute beim TÜV, leider bei 63500km die Buchsen kaputt, die alten 6Q0...

Nun erwähnte der Prüfer die 4-stegigen 1K0...
Haben die vom A2 auch ein Seat-Zeichen drauf?
Nicht dass wenn ich zur Nachprüfung fahre mein Auto stillgelegt wird, da ich Audi-Teile im Seat Ibiza verbaut habe?
Haben denn die 1K0 explizite Seat-Zeichen?

Tendiere persönliche zu den A2 Querlenkerbuchsen ohne A, bei meinem BBZ 1.4L 74KW Benziner.

KAnn mir jemand eine gute und günstige (freie) Werkstatt in Berlin nennen?
Meine möchte 220€ zzgl Achsvermessung für den Einbau der Querlenkerbuchsen.
Am Rande:
ATU tauscht Querlenker nur noch komplett ist man bei 370€ (inkl. Stueinstellung) dabei...

Vielen Dank für die Hilfe!
Fahrzeuge: Polo  

Benutzeravatar

Hotte
Beiträge: 4597
Registriert: 6. Okt 2004, 18:13
Wohnort: Bortfeld
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Alter: 40
Kontaktdaten:

Re: Vorderachsknacken bzw. POLTERN 9N/9N3 - Konkrete Hinweis

Ungelesener Beitragvon Hotte » 12. Mär 2012, 22:16

Ich glaube die haben auf einer Seite ein Audi- und auf der anderen ein VW-Zeichen. ;)

Bei meiner Freundin hat der TÜV-Prüfer aber auch geguckt und etwas gemotzt. Er meinte die sind doch viel härter und das gibt doch bestimmt starke Schläge in der Lenkung. :meschugge:
Der sollte mal beide Buchsen testen, die A2 bieten mehr Sicherheit bei z.B. Ausweichmanövern, da die Lenkung nicht so schwammig ist. ;)
Bild

"Schatz hier ist 80!!!"--Wieso stehen doch erst 60 auf dem Drehzahlmesser.....

Benutzeravatar

jolf
Beiträge: 177
Registriert: 1. Okt 2011, 21:33
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Alter: 32
Kontaktdaten:

Re: Vorderachsknacken bzw. POLTERN 9N/9N3 - Konkrete Hinweis

Ungelesener Beitragvon jolf » 3. Apr 2012, 19:54

Muss ich nachdem ich die koppelstangen gewechselt habe
zur achsvermessung und spur einstellen ? :?:
100 Ωhm

NIX GESCHOSSEN IST AUCH GEJAGT !

Leistung gibt an wie schnell du gegen eine Wand fährst, Drehmoment wie hart.
Fahrzeuge: Seat Ibiza 6J ST   Simson S50   Seat Leon  

Benutzeravatar

Hotte
Beiträge: 4597
Registriert: 6. Okt 2004, 18:13
Wohnort: Bortfeld
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Alter: 40
Kontaktdaten:

Re: Vorderachsknacken bzw. POLTERN 9N/9N3 - Konkrete Hinweis

Ungelesener Beitragvon Hotte » 3. Apr 2012, 20:35

Nein.
Bild

"Schatz hier ist 80!!!"--Wieso stehen doch erst 60 auf dem Drehzahlmesser.....

Benutzeravatar

fresh blue
Beiträge: 400
Registriert: 12. Jan 2008, 12:44
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Alter: 29
Kontaktdaten:

Re: Vorderachsknacken bzw. POLTERN 9N/9N3 - Konkrete Hinweis

Ungelesener Beitragvon fresh blue » 18. Sep 2012, 14:18

Moin zusammen :alle:
Möchte hier mal mein Problem schildern:
Ich hatte mir vor ca 3 1/2 Wochen meine Querlenkerbuchsen auswechseln lassen da der Tüv gemeckert hatte. Auf mein Wunsch wurden die A2 lager verbaut. Seitdem besteht allerdings immer das Problem, dass das Auto auf der rechten Seite Geräusche von sich gibt. Es ist ein Mix aus knarren, knarxen und einem knack/klong. Das knack/klong tritt immer nur dann auf wenn ich bremse oder anfahre man spürt es auch im ganzen Auto als ob etwas verrutschen würde. Das knarren und knarxen ist weniger geworden nachdem bei einem weiteren Besuch der Mechaniker auf die LAGER WD-40 gesprüht hat :meschugge: . Das knack/klong ist allerdings immer noch vorhanden :( habe hier mal ein paar Bilder dazu:

Das Lager auf der knarxenden Seite
lager1.JPG
Lager von der anderen Seite das keine mucken macht
lager2.JPG
und hier nochmal das kleine Lager auf der knarxenden Seite
lager3.JPG

Das kleine Lager sieht mir besonders komisch aus soviel Spiel und so :-? vielleicht gibt es hier ja den ein oder anderen Speziallisten der was mit den Bildern und meinem Problem anfangen kann :) . Zudem fällt mir noch auf, dass das Gummi von dem Querlenklager auf der Problemseite sich weiter rein zieht als das von der anderen Seite ist das normal wurde dies eventuell falschrum eingebaut :hä: ? bitte um hilfe :anbeten:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fahrzeuge: Polo 9N Comfortline  

Benutzeravatar

chriSpe
Beiträge: 1724
Registriert: 9. Dez 2009, 20:50
Wohnort: irgendwo im nirgendwo
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Vorderachsknacken bzw. POLTERN 9N/9N3 - Konkrete Hinweis

Ungelesener Beitragvon chriSpe » 18. Sep 2012, 14:28

Die vordere Aufnahme sieht auf dem Foto ziemlich misshandelt aus.. wenn das nicht das durchs Foto überspitzt wird wäre da wohl nen neuer Achskörper angebracht
mir doch wurscht!

Benutzeravatar

KeymasteR
Beiträge: 708
Registriert: 18. Jul 2011, 11:42
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Alter: 31

Re: Vorderachsknacken bzw. POLTERN 9N/9N3 - Konkrete Hinweis

Ungelesener Beitragvon KeymasteR » 18. Sep 2012, 16:04

Dieses "knack/klong" hatte ich auch kurze Zeit, dann bin ich ab in die Werkstatt und die meinten das ein Stabilager/Stabibuchse (wie auch immer^^) hinüber wäre.
Das wurde ausgetauscht und danach war Ruhe!

Benutzeravatar

Nuerne89
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 1939
Registriert: 15. Okt 2011, 01:35
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal
Alter: 28
Kontaktdaten:

Re: Vorderachsknacken bzw. POLTERN 9N/9N3 - Konkrete Hinweis

Ungelesener Beitragvon Nuerne89 » 19. Sep 2012, 17:23

und hier nochmal das kleine Lager auf der knarxenden Seite
lager3.JPG
Das kleine Lager sieht mir besonders komisch aus soviel Spiel und so :-?
Richtig erkannt, der kleiner Lager hat Spiel und zwar gefährlich viel! Normalerweise darf das gar keins haben und beim festziehen muss die Metallbuchse in dem Lager zwischen Alukonsole und dem Vorderachsträger fest eingeklemmt werden, weil diese Buchse den Querlenker vor allem gegen rausrutschen aus dem großen hinteren Lager fixiert.

Beim Anfahren wird bei dir der Querlenker nach vorne verschoben - klock.
Beim Bremsen dann wieder nach hinten in die richtige Position - klock.

Lass das unbedingt beheben! Wenn sich die Schraube vorne löst, und das ist sehr wahrscheinlich auf längere Zeit gesehen, dann löst sich der Querlenker - über die Folgen brauchen wir hier nicht zu reden!

Gebrauchte Vorderachsträger gibts auf ebay zu vertretbaren Preisen.
~~ Mein Ibiza FR 1.8T Umbau-Thread
~~~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
~~~~~~ Kontakt und Beratung jetzt auch über Facebook
Fahrzeuge: Seat Ibiza 6L  

Benutzeravatar

fresh blue
Beiträge: 400
Registriert: 12. Jan 2008, 12:44
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Alter: 29
Kontaktdaten:

Re: Vorderachsknacken bzw. POLTERN 9N/9N3 - Konkrete Hinweis

Ungelesener Beitragvon fresh blue » 19. Sep 2012, 20:57

Alles klar danke :) was mich jetzt nur noch interessieren würde ist, ob auf dem ersten Bild (lager1) das Querlenklager falschrum eingebaut wurde :???: kann da jemand was zu sagen?
Fahrzeuge: Polo 9N Comfortline  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste