Motortausch Polo 9n(1) 1.2 6V

Was ist machbar und was nicht?

Forumsregeln
Dieses Unterforum wird streng moderiert. Folgende Kriterien sind zu beachten:

- sinnvoller und passender Topic-Titel
- vorhergehende Suche, um passende Topics zu finden und ggf. zu erweitern
- nur in diese Kategorie passende Topics
- Auswählen eines geeigneten Unterforums, wenn vorhanden
- kein Spam, kein OffTopic
Benutzeravatar

Themenersteller
minecrimex
Beiträge: 3
Registriert: 14. Jun 2019, 22:53
Wohnort: Alsfeld
Alter: 21

Motortausch Polo 9n(1) 1.2 6V

Ungelesener Beitragvon minecrimex » 14. Jun 2019, 23:31

Hi Leute,
ich wollte mich mal erkundigen welche Motoren (Benzin, so um die 100 PS und nach Möglichkeit effizienter bzw. neuer als mein derzeitiger) man ohne große Änderungen in meinen Polo bekommt, wo man diese herbekommt, zu welchem Preis, wie sich die Instrumententafel damit vertragen würde (Steuergerät kommt ja dann auch vom anderen Motor) und wie es danach mit dem TÜV aussieht.
Vorweg: Ich will mir kein neues Auto kaufen, ich will basteln!

Wäre sehr dankbar um eure Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen,
:alle:

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

RollinCrew
Beiträge: 836
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 27

Motortausch Polo 9n(1) 1.2 6V

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 15. Jun 2019, 13:42

Als Motoren würde ich mal den 1.6er (BTS) mit 105 PS aus dem 9N3 oder einen 1.4er (BKU oder BUD) mit 75 bzw. 80 PS vorschlagen. Effizienter als der Dreizylinder sind die eigentlich alle. Den Tacho kann man bei Bedarf entsprechend umprogrammieren, da gibt's hier im Forum auch ein paar Spezialisten für. Zu dem Rest kann ich mangels Erfahrung leider nichts sagen.
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

Themenersteller
minecrimex
Beiträge: 3
Registriert: 14. Jun 2019, 22:53
Wohnort: Alsfeld
Alter: 21

Motortausch Polo 9n(1) 1.2 6V

Ungelesener Beitragvon minecrimex » 15. Jun 2019, 15:27

Als Motoren würde ich mal den 1.6er (BTS) mit 105 PS aus dem 9N3 oder einen 1.4er (BKU oder BUD) mit 75 bzw. 80 PS vorschlagen. Effizienter als der Dreizylinder sind die eigentlich alle. Den Tacho kann man bei Bedarf entsprechend umprogrammieren, da gibt's hier im Forum auch ein paar Spezialisten für. Zu dem Rest kann ich mangels Erfahrung leider nichts sagen.
Woow, super vielen Dank!
Auf Ebay gibt es ja einige gute BTS zu kaufen, lohnt es sich da einen Kompletten zu nehmen oder einen ohne Anbauteile und die nachkaufen? (Wo macht man das am besten?)
Das wäre so einer in komplett: https://www.ebay.de/itm/Motor-VW-Skoda- ... SwIbtcSM24, anscheinend ohne Steuergerät?
Denke mal mein alter Kühler ist zu schwach für den Motor oder ?

An alle anderen: Was darf so ein Motor kosten und muss der Auspuff dann auch neu ? Und passt der Motor direkt in meinen Motorraum mit den alten Halterungen ? Das mit dem TÜV sollte ja kein großes Problem sein, da der Motor ja praktisch in der selben Platform verbaut war?

An die Spezialisten: Lohnt es sich sich selber ins Tacho-Programmieren einzuarbeiten oder brauch man da zu viele Spezialtools oder macht es mehr Sinn einen Tacho aus dem 9N3 zu kaufen ?

Schon mal vielen Dank an dich und alle folgenden, es ist toll, dass es solche Foren gibt!
:alle:

Benutzeravatar

ProloDo
Beiträge: 679
Registriert: 23. Feb 2013, 18:38
Wohnort: Fränkische Schweiz
Alter: 41

Motortausch Polo 9n(1) 1.2 6V

Ungelesener Beitragvon ProloDo » 9. Nov 2019, 09:59

Ist was aus dem Umbau geworden? ;-)

Oben wurde nach Effizienz gefragt,
Ich selbst hab andere Erfahrung gemacht. Hatte einen AWY und jetzt nen 1,4er im Ibiza mit 86PS, mit dem 3 Zylinder hatte ich weniger Verbrauch 8)
Oo ==Bild== oO

Individualverkehr ist, wenn jeder denken darf:
Der ANDERE fährt total bescheuert. :rolleyes:
:driving:
Fahrzeuge: Polo 9N Basis   Chrysler Voyager  

Benutzeravatar

Themenersteller
minecrimex
Beiträge: 3
Registriert: 14. Jun 2019, 22:53
Wohnort: Alsfeld
Alter: 21

Motortausch Polo 9n(1) 1.2 6V

Ungelesener Beitragvon minecrimex » 25. Nov 2019, 01:45

Ist was aus dem Umbau geworden? ;-)

Oben wurde nach Effizienz gefragt,
Ich selbst hab andere Erfahrung gemacht. Hatte einen AWY und jetzt nen 1,4er im Ibiza mit 86PS, mit dem 3 Zylinder hatte ich weniger Verbrauch 8)

Noch nicht, aber eventuell fange ich bald an, ich würde mich jedoch am ehesten für den BZG entscheiden, der hat 70PS und Verbrauch weniger als mein jetziger und sein CO2-Ausstoss ist auch geringer, ist einer der neuesten der in den 9N3 eingebaut wurde. Ich hab nur das Gefühl, dass das alles ziemlich teuer wird, finde keinen Motor unter 1200€.

Vielen Dank für dein Interesse, hoffe das wird was.
:alle:

Benutzeravatar

ProloDo
Beiträge: 679
Registriert: 23. Feb 2013, 18:38
Wohnort: Fränkische Schweiz
Alter: 41

Motortausch Polo 9n(1) 1.2 6V

Ungelesener Beitragvon ProloDo » 28. Nov 2019, 14:03

Recht teuer, war klar ;-)
Ich hab einen 6 Ventilen neu mit Anbauteile für 1350€ gekauft, bei tausch von AWY nach CHF gab es so viele vorher nicht richtig abschätzbar Ärgernisse...

Wenn Du vom AWY auf einen neueren 12 Ventiler wechselst könnte ich mir vorstellen das noch mehr Anpassungen Notwendig sind die man nicht so nebenbei macht.

Welchen Motor hast Du jetzt?
Mit welchen Kosten rechnest Du, bzw wie hoch ist Dein Budget?

Wenn es Dir nur ums Basteln geht, könnte ich mir andere Projekte besser vorstellen:
Auto mit Motorschaden kaufen und dann entweder den Motor richten lassen oder eben tauschen.

Mit welchen zeitlichen Aufwand rechnest Du?
Wie lange kannst Du darüber hinaus auf Dein Auto verzichten?

Hast Du Vorerfahrungen, Werkzeuge (,Software) und "Helfer" ?(damit meine ich Erfahrenen Schrauber)

Was kannst Du bei einem Umbau nicht selber machen und bist desshalb auf Firmen angewiesen?

Viel o.g. Fragen sollte bereits in vorhandenen Beiträgen beantwortet werden, ich denke Du solltest jetzt schon so gut recherchieren können um die meisten von mir gestellten Fragen selbst beantworten zu können.
Hier ist es sehr wichtig selbst herauszufinden welche Information bzgl Umbau im Internet nur Vermutungen sind und welche tatsächlich richtig sind.

Sehr viele hatten schon den Wunsch Motortausch, (und nur wenige haben damit angefangen) und in diesen Beiträgen sind so viel falsche Informationen das man viele Dinge einfach selbst herausfinden können muss!

Du wirst wohl niemanden finden der schon mal einen Umbau von AWY auf BZG gemacht hat, Umbauten nach 1.8t gibt es schon öfter.

Zum Thema Umbau list man oft von Plug n Play, ich denke das trift nur zu wenn das Motorsteuergerät oder zumindest der MKB bleibt. Da kann man aber eher nur von Tausch und nicht vom Umbau sprechen.

Imho ist der sinnvollste Motorumbau der, bei dem der Leistungsstärkste Motor der Baureihe eingepflanzt wird.
Ein Umbau mit dem AZL (auf dem Fabia) war immer mein Traum, der wäre je nach Benzinversorgung auch naheliegend.
150, 180 und 115PS erfordern aber den Tausch beider Achsen! Also nur per Schlachtauto realistisch.

Mit dem BTS, BUD bzw BXW (Ibiza) würdest Du wohl am besten bedient sein. 75 & 100 PS Motoren würde ich weniger Empfehlen (AGR & Warmluftansaugung...).

Einen 3 Zylinder würde ich nicht ohne Turbolager einsetzten, dabei ist der Aufwand aber einfach nur unrealistisch.

Diesel oder FSI sind imho keine Überlegung wert.
Mindestens sollte der Motor aus der PQ24 Reihe sein.

Wichtig ist auch dass der Umbau auch eingetragen werden kann, dass sollte man vorher unbedingt mit dem TüV vorab klären.
Bevor Du einen Motor in die nähere Auswahl ziehst solltest Du auch die üblichen Mängel gut recherchieren.
Oo ==Bild== oO

Individualverkehr ist, wenn jeder denken darf:
Der ANDERE fährt total bescheuert. :rolleyes:
:driving:
Fahrzeuge: Polo 9N Basis   Chrysler Voyager  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste