Welchen Erfolg erwartet Ihr beim Chiptuning?

Was ist machbar und was nicht?

Forumsregeln
Dieses Unterforum wird streng moderiert. Folgende Kriterien sind zu beachten:

- sinnvoller und passender Topic-Titel
- vorhergehende Suche, um passende Topics zu finden und ggf. zu erweitern
- nur in diese Kategorie passende Topics
- Auswählen eines geeigneten Unterforums, wenn vorhanden
- kein Spam, kein OffTopic

Ich erwarte vom Tuner . . .

die End-Daten seines Angebots in meinem Motor (hier 370Nm / 160PS)
9
21%
mindestens den Gewinn Tuning - Serie (hier +60 Nm und +30 PS)
13
30%
den Gewinn Tuning – Serie, aber nicht mehr als seine End-Daten
5
12%
dass der Wagen fühlbar besser geht, egal wieviel Nm oder PS das sind.
16
37%
 
Abstimmungen insgesamt: 43
Benutzeravatar

Themenersteller
ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Welchen Erfolg erwartet Ihr beim Chiptuning?

Ungelesener Beitragvon ulf » 11. Sep 2012, 12:54

Könnten wir anstatt der Werte mal einen Thread erstellen, bei dem Formeln in übersichtlicher Form, oder gar ein PDF dargestellt werden kann, mit Vergleichen der bisherigen Daten die man so hat (aus dem Ibiza, Polo, Golf 4)...
Meinst Du bisherige Seriendaten oder Tuningdaten?

denn viele wissen gar nicht wo ihre Hardware im Serientrimm umherpendelt, wie nah sie tatsächlich shcon an der Kotzgrenze pendelt und wann sie über den Jordan geht.
Da sind wir wieder in der Chiptuninglotterie, die größtenteils recht treffend mit dem Spruch beschrieben ist "Die Branche lebt davon, dass ihre Kunden nicht Dauervollgas fahren".
Zusätzlich sind manche Tuningfiles auch objektiv weniger gefährlich als die Tuningdaten erwarten lassen – nämlich wenn der suggerierte Leistungsgewinn bei weitem nicht erreicht wird.
Konkretes Beispiel: mein-polo/polo-9n3-96kw-passat-w8-t4633 ... ml#p633356
Bei solchen Files braucht ein Tuner natürlich kaum befürchten, dass seine Kunden-BLTs mit 168PS vorzeitig kaputtgehen . . .


Um Tuningfiles anhand von Kundendaten einzuschätzen, braucht man vergleichende Logdaten (jeweils Serie und Tuning)
a) der materialbelastenden Motorparameter (beim PD-TDI wären das hauptsächlich Ladedruck-Ist, Förderbeginn und -dauer, LLT) und
b) des Drehzahlverlaufes von Vollgasbeschleunigungen mit gleicher Bereifung, Meßstrecke, Gang und Wagengewicht, um die Mehrbelastungen in Relation zum Erfolg = Kraftgewinn setzen zu können.


Rußwerte kann man nicht loggen, aber bei den TDIs ohne Korken kann man trotzdem anhand des optischen Rußvergleichs ungefähr ahnen, wie lange z.B. der Lader mitspielen wird: je mehr Vollgas-Ruß, umso eher wird die VTG zu klemmen beginnen und sich wegen extremer Abgastemperaturen verziehen -> Laderschaden.
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

Twin BY
Beiträge: 4670
Registriert: 2. Jun 2005, 10:00
Wohnort: Regensburg
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Alter: 34

Re: Welchen Erfolg erwartet Ihr beim Chiptuning?

Ungelesener Beitragvon Twin BY » 13. Sep 2012, 09:12

Ich meinte Seriendaten, dann hat man den besten Vergleich.

Tuningdaten interessieren mich nicht, da es davon Sand am Meer gibt.
Da ist für mich ein Vergleich der Serienhardware deutlich sinnvoller, um sich auch orientieren zu können wo man sich um Bedarfsfall bedienen kann :)
Octavia 5E RS Kombi - Metall Grau Metallic
Audi RS4 8,5x19 ET 43 mit 225 35 19 Pirelli P Zero
KW V3+

Benutzeravatar

Themenersteller
ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Welchen Erfolg erwartet Ihr beim Chiptuning?

Ungelesener Beitragvon ulf » 13. Sep 2012, 11:10

Ich meinte Seriendaten, dann hat man den besten Vergleich.

Tuningdaten interessieren mich nicht, da es davon Sand am Meer gibt.
Für die 9N TDIs ATD, AXR, ASZ und BLT könnte ich etwas zusammenstellen:
Z.B. je 1 Diagramm mit den Vollgas-Seriendaten (warmer Motor) für Soll-Ladedruck, Förderbeginn und- dauer über die Drehzahl.
Das sind hardwareseitig die 3 wichtigsten Stellschrauben beim PD-Tuning.

Einspritzmengendaten machen zum Vergleich mit Tuningsoftwares nur wenig Sinn, weil viele Tuner die Mengenkalibrierung in der Software verändern, mit der Folge daß geloggte 60mg/Hub real z.B. 63mg/Hub sein können, oder (bei anderer Tuningsoftware) auch nur 58mg/Hub.
Der Förderdauerverlauf zeigt viel zuverlässiger, welche Menge im Vergleich zur Serie tatsächlich eingespritzt wird.
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Benutzeravatar

Twin BY
Beiträge: 4670
Registriert: 2. Jun 2005, 10:00
Wohnort: Regensburg
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Alter: 34

Re: Welchen Erfolg erwartet Ihr beim Chiptuning?

Ungelesener Beitragvon Twin BY » 13. Sep 2012, 12:16

So ein Vergleich wäre top und würde mich persönlich sehr interessieren ;-)
Octavia 5E RS Kombi - Metall Grau Metallic
Audi RS4 8,5x19 ET 43 mit 225 35 19 Pirelli P Zero
KW V3+

Benutzeravatar

Themenersteller
ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Welchen Erfolg erwartet Ihr beim Chiptuning?

Ungelesener Beitragvon ulf » 13. Sep 2012, 13:13

OK, kommt auf die ToDo-Liste.
Aber erwarte nicht schon heute abend Ergebnisse, das wird wohl ein Weilchen dauern.
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Benutzeravatar

Twin BY
Beiträge: 4670
Registriert: 2. Jun 2005, 10:00
Wohnort: Regensburg
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Alter: 34

Re: Welchen Erfolg erwartet Ihr beim Chiptuning?

Ungelesener Beitragvon Twin BY » 13. Sep 2012, 13:18

jetzt fahr ich schon 8 Jahre den Hobel, da hab ich schon noch bissl Zeit. bin ja erst bei 216000km :top: :haha:
Octavia 5E RS Kombi - Metall Grau Metallic
Audi RS4 8,5x19 ET 43 mit 225 35 19 Pirelli P Zero
KW V3+

Benutzeravatar

Themenersteller
ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Welchen Erfolg erwartet Ihr beim Chiptuning?

Ungelesener Beitragvon ulf » 14. Sep 2012, 14:53

So, hier sind die Diagramme der Seriendaten von ATD bis BLT.
Den BLT gibts 2mal, da die neueren Datenstände tatsächlich ein Werks-Chiptuning bis haarscharf unter die Pmax-Drehzahl bekommen haben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Benutzeravatar

Hoffes
Beiträge: 2993
Registriert: 17. Jul 2008, 19:05
Wohnort: WW + ES
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Alter: 33
Kontaktdaten:

Re: Welchen Erfolg erwartet Ihr beim Chiptuning?

Ungelesener Beitragvon Hoffes » 14. Sep 2012, 19:11

Auch wenn ich hier als absoluter Laie nur noch Bahnhof verstehe:

Hut ab! Vorausgesetzt die Aussagen hinter jedem Wort treffen zu 100 % zu, dann kann man mit euren umfangreichen Infos gleich zum Tuner gehen um ihm eine Reaktion zu entlocken. Und wenn er einem das Ganze nicht erklären kann, respektive sagen kann wie die eigene Software genau funktioniert, oder ihm die Schweißperlen nur so von der Stirn gen Boden fließen, dann weiß man ob man sich den richtigen Tuner ausgesucht hat :)

Nun mal unmittelbar zurück zur Eingangsfrage:

Wo nichts ist/war, da kann man auch nicht mehr rausholen. Das sollte einem bewusst sein. Letztlich ist es in meinen Augen die subjektive, beim Fahren spürbare Mehrleistung die ich von einer Leistungsoptimierung erwarte! (also Antwort D)

P. S.: Leider verlangen die meisten Tuner, so auch meiner, für die Leistungsmessung davor und danach zusätzliches Geld :(
„Rasen ist für mich ein Ausdruck von Unfähigkeit!“ (Walter Röhrl)

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste