1.2 6V - (in)offizielle Konstruktionsfehler und Konsequenzen

Inspektionen, allgemeine Fragen zum Motor und weiteres

Forumsregeln
Dieses Unterforum wird streng moderiert. Folgende Kriterien sind zu beachten:

- sinnvoller und passender Topic-Titel
- vorhergehende Suche, um passende Topics zu finden und ggf. zu erweitern
- nur in diese Kategorie passende Topics
- Auswählen eines geeigneten Unterforums, wenn vorhanden
- kein Spam, kein OffTopic

mantus
Beiträge: 5
Registriert: 26. Apr 2017, 15:44

1.2 6V - (in)offizielle Konstruktionsfehler und Konsequenzen

Ungelesener Beitragvon mantus » 3. Mai 2017, 17:56

Ja stimmt, bei meinem 6V ist das dann wohl doch etwas ungewöhnlich.

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!


mblack
Beiträge: 3
Registriert: 19. Okt 2017, 18:15
Hat sich bedankt: 3 Mal

1.2 6V - (in)offizielle Konstruktionsfehler und Konsequenzen

Ungelesener Beitragvon mblack » 19. Okt 2017, 18:26

Hallo Gemeinde,
ich bin neu hier, habe nicht sehr viel Ahnung von Autos doch meinen hat genau dieses Thema getroffen. Eigentlich kann ich ja nach lesen, was zu tun ist, doch A wollen die Werkstätten bei mir nicht so und B gibt es viele Teile nicht mehr.
Zu meinem Schaden:
zuerst die Ruckler, dann der Fehler Zündaussetzer Zylinder 2, also neue Kerzen u Spulen.
Dann kam der Fehler wieder, Kompression Z1 16 Bar, Z2 9 Bar, Z3 16 Bar.
Die Druckverlustprüfung ergab, das Auslassventil Z2 ist hin.
Mein Auto hat 109tkm, 9 Jahre alt, Motor BBM.
Wegen des Skoda Kits war ich bei Skoda: komplett Paket, "überarbeiteter" Zylinderkopf, Steuerkette und Lohn 2.900 Euro. Wahnsinniger Preis, bis 2.000 gehe ich, aber fast 3?!
Sonst bekommt wohl niemand ein solches Kit.
Ist es also nun zeitgemäß, meinen Kopf wieder instand zu setzen mit neuen Ventilen und den 200Zellen Kat zu verbauen?
Die Ursache des Fehlers soll weg: die Hitzesammlung im Zylinderkopf.
Ich möchte einfach, dass das Auto wieder fährt, kann mir kein neues leisten, habe 2.000 Euro und bin auch bereit die da rein zu stecken, denn sonst ist der Wagen astrein.

Wer weiß aktuelles (der Thread ist ja über Jahre...)?
Danke :)

edit: ich lese nur von den anderen Motorkennnamen, nicht meinem BBM von 2008. Habe ich den überarbeiteten Kopf schon?

Benutzeravatar

Markus_679
Beiträge: 340
Registriert: 13. Jan 2008, 15:20
Wohnort: Amberg
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: 1.2 6V - (in)offizielle Konstruktionsfehler und Konsequenzen

Ungelesener Beitragvon Markus_679 » 19. Okt 2017, 20:32

Ich würde mal zu einem Motorinstandsetzer gehen und fragen was die Überholung des Zylinderkopfs kostet.
Bei mir waren es 750€. Die De- und Montage habe ich selber gemacht mit Hilfe des Buchs so wird’s gemacht. Den Kat habe ich einen Krümmer eingeschweißt wo der Kat defekt war.

Benutzeravatar

Schmatzek1
Beiträge: 486
Registriert: 31. Aug 2012, 06:58
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: 1.2 6V - (in)offizielle Konstruktionsfehler und Konsequenzen

Ungelesener Beitragvon Schmatzek1 » 19. Okt 2017, 21:31

750,- ist relativ hart. Solche kleinen Schäden macht ein seriöser Instandsetzer für um die 400,- wenn der Kopf angeliefert wird.


Gesendet von iPhone 7 mit Tapatalk

Benutzeravatar

Gobbi
Beiträge: 36
Registriert: 28. Jul 2015, 01:53
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Alter: 47

1.2 6V - (in)offizielle Konstruktionsfehler und Konsequenzen

Ungelesener Beitragvon Gobbi » 20. Okt 2017, 01:44

@mblack:
Den Kopf instandzusetzen ist eine gute Idee.
Man kann auf der legalen Schiene bleiben und den KAT durch eine neuere VW/Skoda-Version ersetzen.
Letzter Buchstabe in der Teilenummer muss G oder höher sein.
Bitte hier rückwärts lesen, dann wirst Du fündig.
Vielleicht hast Du ja auch schon solch' einen neueren Kat serienmäßig verbaut.
Eine andere Ursache für "eingegangene" Auslassventile sind verschlissene Ölabstreifringe.
Zuviel Öl bei der Verbrennung verhindert die Wärmeabgabe der Auslassventile an die Sitze und die Ventile sterben auch dann!
Die Ölabstreifring- "Originalausstattung" war zumindest bei den AWY und BMD Motoren noch nicht optimal.
Wie war denn der Ölverbrauch in letzter Zeit bei deinem BBM?
Such Dir einen seriösen Motorinstandsetzer in Deiner Nähe oder eine freie seriöse Werkstatt, die Dir den Kopf aus- und wieder einbaut. Dabei die Kat-Nummer feststellen!
Brauchbare (neuere) Kat's gibt es gebraucht für etwa 100 Euro bei ebay...
Dann könnte ich Dir den Kopf wieder GUT und günstig frischmachen mit u.a. neuen Auslassventilen und neuen Führungen... (sofern der Kopf nicht gerissen ist!!).
k


mblack
Beiträge: 3
Registriert: 19. Okt 2017, 18:15
Hat sich bedankt: 3 Mal

1.2 6V - (in)offizielle Konstruktionsfehler und Konsequenzen

Ungelesener Beitragvon mblack » 20. Okt 2017, 11:17

Ja sehr coole Idee, vorallem um Welten günstiger.
Mein BBM Motor frisst so auf 6.000 km 1-1,5 l, also den Stab-Strich max nach min.

Benutzeravatar

Schmatzek1
Beiträge: 486
Registriert: 31. Aug 2012, 06:58
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: 1.2 6V - (in)offizielle Konstruktionsfehler und Konsequenzen

Ungelesener Beitragvon Schmatzek1 » 20. Okt 2017, 14:02

Das ist auf jeden Fall zu viel. Bei meinem BMD muss ich nichts Nachfüllen zwischen den Wechseln.


Gesendet von iPhone 7 mit Tapatalk


mblack
Beiträge: 3
Registriert: 19. Okt 2017, 18:15
Hat sich bedankt: 3 Mal

1.2 6V - (in)offizielle Konstruktionsfehler und Konsequenzen

Ungelesener Beitragvon mblack » 20. Okt 2017, 14:39

VW wie alle Hersteller geben leider an, dass 1L auf 1.000 km noch ok wäre. Im Vergleich zu vielen anderen finde ich meinen Verbrauch daher ok. Allerdings der Spritverbrauch... egal wie ich fahre, selbst mal 100km in der Stadt 50 im 5. Gang, der Verbrauch geht nicht unter 7,5L pro 100. Normal sind so 8-9...

Benutzeravatar

Gobbi
Beiträge: 36
Registriert: 28. Jul 2015, 01:53
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Alter: 47

1.2 6V - (in)offizielle Konstruktionsfehler und Konsequenzen

Ungelesener Beitragvon Gobbi » 20. Okt 2017, 20:08

Ich muss bei meinem selbst überholten AWY auch nichts an Öl nachfüllen zwischendurch.
Aber ein Blick auf die Brennräume im ausgebauten Kopf schafft da sowieso schon Klarheit.
Feucht und schwarz bedeutet bei dem 6-Ventiler auf jeden Fall die Erneuerung der Kolbenringe!
Dann gleich Pleuellagerschalen neu und Zylinder nachhonen.
Wenn Du den Kopf machen lässt, unbedingt auch 'ne neue Steuerkette drauf. Das ist Spielzeugware und hält weniger lange als ein heutiger guter Steuerriemen. Wartungsfrei ist DIESES "Schmuckkettchen" jedenfalls nicht!
:hmhm:
k

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste