P1176 Lambdakorrektur hinter Katalysator

Inspektionen, allgemeine Fragen zum Motor und weiteres

Forumsregeln
Dieses Unterforum wird streng moderiert. Folgende Kriterien sind zu beachten:

- sinnvoller und passender Topic-Titel
- vorhergehende Suche, um passende Topics zu finden und ggf. zu erweitern
- nur in diese Kategorie passende Topics
- Auswählen eines geeigneten Unterforums, wenn vorhanden
- kein Spam, kein OffTopic

Themenersteller
Tb0ne01
Beiträge: 2
Registriert: 16. Sep 2017, 21:04
Alter: 17

P1176 Lambdakorrektur hinter Katalysator

Ungelesener Beitragvon Tb0ne01 » 10. Feb 2018, 18:02

Guten Tag ich habe folgendes Problem mit meinem Polo 9nFun 1,4l 16v mit 101ps bj.04
Es kommt immer nach ca.20km der Fehler: Lambdakorrektur hinter Katalysator
P1176 - 35-00 - Regelgrenze erreicht

Es wurde bisher folgendes gemacht: -2 sonde erneuert
-Kurbelgehäuseentlüftung getauscht
-Einspritzdüsen erneuert

Was könnte der Fehler sein? Im Anhang sit noch das Protokoll von vcds.

Danke im vorraus.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

Jan1Z
Beiträge: 520
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Alter: 45

P1176 Lambdakorrektur hinter Katalysator

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 10. Feb 2018, 18:29

Hallo,

bei mir war das (gleiche Fehlermeldung) nach längeren Forschungen (siehe Forum) letztlich die Nachkatsonde. Wenn ich dein "2 Sonde" aber richtig interpretiere, wurde die bei dir schon getauscht.

Dass das erst nach 20 Minuten kommt, ist recht normal... das Abgassystem muss erst warm werden, ehe abnormales Verhalten mit Fehlereintrag "bestraft" wird.

Lies dir mal meine (ich glaube zwei) Threads (solltest du über die Suche nach meinem Nutzernamen finden) dazu durch - da steht auch drin, was man nach RLF sonst noch alles checken kann und was es noch an Ursachen gibt.

Heisser Kandidat (im wahrsten Sinne) wäre z.B. die Lambdasondenheizung bzw. deren Verkablung. Eine nicht funktionierende Sondenheizung hätte genau das zur Folge. Gleiches könnte bei Undichtheiten im Ansaugbereich passieren.

Viele Grüße,

Jan
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild

Benutzeravatar

Schmatzek1
Beiträge: 495
Registriert: 31. Aug 2012, 06:58
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: P1176 Lambdakorrektur hinter Katalysator

Ungelesener Beitragvon Schmatzek1 » 10. Feb 2018, 18:52

Warum wurde denn die 2te Sonde erneuert und nicht die 1te?
Die Sonde vor dem Kat regelt doch und die nach Kat prüft nur.
Die Prüfsonde scheint ja zu funktionieren wenn Sie meldet das die Regelgrenze der 1Sonde erreicht wurde.


Gesendet von iPad Air 2 mit Tapatalk


Themenersteller
Tb0ne01
Beiträge: 2
Registriert: 16. Sep 2017, 21:04
Alter: 17

P1176 Lambdakorrektur hinter Katalysator

Ungelesener Beitragvon Tb0ne01 » 11. Feb 2018, 13:11

Hallo,

bei mir war das (gleiche Fehlermeldung) nach längeren Forschungen (siehe Forum) letztlich die Nachkatsonde. Wenn ich dein "2 Sonde" aber richtig interpretiere, wurde die bei dir schon getauscht.

Dass das erst nach 20 Minuten kommt, ist recht normal... das Abgassystem muss erst warm werden, ehe abnormales Verhalten mit Fehlereintrag "bestraft" wird.

Lies dir mal meine (ich glaube zwei) Threads (solltest du über die Suche nach meinem Nutzernamen finden) dazu durch - da steht auch drin, was man nach RLF sonst noch alles checken kann und was es noch an Ursachen gibt.

Heisser Kandidat (im wahrsten Sinne) wäre z.B. die Lambdasondenheizung bzw. deren Verkablung. Eine nicht funktionierende Sondenheizung hätte genau das zur Folge. Gleiches könnte bei Undichtheiten im Ansaugbereich passieren.

Viele Grüße,

Jan


Wenn ich das richtig gelesen habe war es bei dir ja die Lambdasonde 2 wo defekt war. Laut VW gab es da mal eine Anpassung bezüglich Lamdasondenfehlern in form von Software Updates. aktuell habe ich ja noch die version 5018 drauf. Könnte es auch an der ersten Sonde liegen da wenn ich per Vcds mir die MWB anschaue sie nur recht wenig regelt bei kaltem und warmen motor.

Lg Lukas

Benutzeravatar

Jan1Z
Beiträge: 520
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Alter: 45

P1176 Lambdakorrektur hinter Katalysator

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 11. Feb 2018, 13:42

Hi,
Warum wurde denn die 2te Sonde erneuert und nicht die 1te?
Fehler 17584 weist auf die zweite Sonde hin und dass DEREN Grenze erreicht wurde (auch wenn sie nicht regelt, wie du richtig schreibst, hat sie trotzdem einen Spannungsbereich, den erreichen muss). Entsprechend gibt es im RLF keine Erklärung zu diesem Fehler, der auf Sonde 1 hinweist.
Wenn ich das richtig gelesen habe war es bei dir ja die Lambdasonde 2 wo defekt war. Laut VW gab es da mal eine Anpassung bezüglich Lamdasondenfehlern in form von Software Updates. aktuell habe ich ja noch die version 5018 drauf.
Siehe meine Threads. Bei mir hat das SW-Update von uralt auf neueste Version (auch schon etliche Jahre alt) nichts gebracht. Es gibt aber viele Fälle, wo es das tat. Unsere Versionen sind aber auch nicht 100% vergleichbar, weil du den BBZ (100 PS) hast und ich den BBY (75 PS). Beide sind sich aber sehr ähnlich.
Könnte es auch an der ersten Sonde liegen da wenn ich per Vcds mir die MWB anschaue sie nur recht wenig regelt bei kaltem und warmen motor.
Was genau tut sie denn nicht?

Kennst du den Sondenselbsttest für beide Sonden? Das kannst du mit VCDS im geführten Modus machen (IMO unter "Grundeinstellung" versteckt). Dazu musst du bestimmte Dinge tun (Gas, Bremse, Drehzahl, ...).

Test Sonde 2 ist sehr einfach:

mindestens 80 Grad Kühlwasser laut VCDS (irgendein vorderer Messwertblock)
Grundeinstellung, Messwertblock 036
Bremse treten und halten (Drehzahl erhöht automatisch)
Im Anzeigefeld 2 erscheint dann B1-S2 i.O. oder n.i.O.
Letzteres kann durchaus eine halbe Minute oder mehr dauern.

Diesen Test hat meine kaputte Sonde zu Beginn manchmal bestanden, später dann nie.

Wie gesagt... in meinen alten Threads findest du noch viel mehr, das du messen kannst.

Was bei meiner kaputten Sonde auch aufgefallen ist: Je heisser die Abgasanlage geworden ist (Kat-Temperatur findest du in einem Messwertblock), desto besser sah ihre Spannung aus. Könnte ein Indiz dafür sein, dass die Sondenheizung (war elektrisch okay) nicht mehr sauber tat. Um ordentlich Temperatur reinzubringen, braucht man aber auch recht lange: Ich bin ca. 20 km Dauervollgas auf der AB gefahren (zum Glück fährt der BBY mit Automatik nicht wesentlich schneller als 170) und hatte immer noch kein Ende des Temperaturanstiegs am Kat (Log lief mit... bei 170 fummele ich nicht am Rechner).

Viele Grüße,

Jan
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste