VW Polo 9N 0603 1.2 Benziner Motorkontrollleuchte

Inspektionen, allgemeine Fragen zum Motor und weiteres

Forumsregeln
Dieses Unterforum wird streng moderiert. Folgende Kriterien sind zu beachten:

- sinnvoller und passender Topic-Titel
- vorhergehende Suche, um passende Topics zu finden und ggf. zu erweitern
- nur in diese Kategorie passende Topics
- Auswählen eines geeigneten Unterforums, wenn vorhanden
- kein Spam, kein OffTopic

Themenersteller
PoloJunge
Beiträge: 3
Registriert: 22. Okt 2019, 20:37

VW Polo 9N 0603 1.2 Benziner Motorkontrollleuchte

Ungelesener Beitragvon PoloJunge » 22. Okt 2019, 20:45

Guten Abend liebe Community,

ich habe vor 2 Wochen einen gebrauchten Polo 9N gekauft. Leider kenne ich mich mit Autos wenig aus und heute ist beim rückwärts einparken die Motorkontrollleuchte angegangen und geht seitdem nicht mehr aus. Ich habe gleich für morgen einen Termin bei der Werkstatt vereinbart und hoffe, dass ich von Euch noch ein paar Tipps bekomme, was es ggf. sein könnte, um mir keine unnötigen Reparaturen aufschwatzen zu lassen. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir Tipps geben könntet. Ich habe bereits in einem Forenbeitrag gelesen, dass ich um die Auslesung des Fehlers bitten soll. Gibt es weitere Dinge, die ich beachten kann?

Ich bin für jeden Hinweis/Tipp dankbar.

Mit freundlichsten Grüße
Pj

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!


Themenersteller
PoloJunge
Beiträge: 3
Registriert: 22. Okt 2019, 20:37

VW Polo 9N 0603 1.2 Benziner Motorkontrollleuchte

Ungelesener Beitragvon PoloJunge » 23. Okt 2019, 17:59

Guten Abend liebe Community,

ich war in der Werkstatt und habe ein Gesamtabfrage durchführen lassen. Das Ergebnis sind 3 Fehler:

Fehlercode: P0130
Lambdasonde Bank 1 Sensor 1
-> Stromkreis fehlerhaft

Fehlercode: P0130
Lambdasonde Bank 1 Sensor 1
-> Stromkreis fehlerhaft

Fehlercode: P0136
Lambdasonde Bank 1 Sensor 2
-> Stromkreis fehlerhaft

Im Checkheft steht zudem, dass beim Service in 2018 die Lambdasonden 2 Stück getauscht wurden. Mit dem Mitarbeiter bin ich jetzt so verblieben, dass er die Fehlercodes zurückgesetzt hat und ich drauf achten soll, ob erneut ein Fehler angezeigt wird. Habt Ihr weitere Hinweise/Tipps für mich? Deckt die Gewährleistung (keine Garantie) diesen Fehler ab?

Mit freundlichsten Grüßen
ein besorgter Polo-Neuling


hannes69
Beiträge: 137
Registriert: 25. Aug 2008, 21:31
Wohnort: Regensburg
Alter: 41

VW Polo 9N 0603 1.2 Benziner Motorkontrollleuchte

Ungelesener Beitragvon hannes69 » 23. Okt 2019, 20:03

Naja, die aktuellen Fehler würden ja erneut auf einen Defekt beider Lambdasonden (oder deren Verdrahtung oder deren Auswertung übers Motorsteuergerät) hinweisen. Wär jetzt schon sehr seltsam, dass nach kurzer Zeit tatsächlich beide Sonden schon wieder defekt wären.
Normalerweise halten Lambdasonden ein Fahrzeugleben lang. Sie werden mit der Zeit etwas langsamer/träger, aber 100.000km aufwärts sollten allemal drin sein. Einzelne Defekte kanns immer wieder mal geben, aber es gehen nicht 2 Sonden kaputt und dann kurz drauf wieder beide. Außer es würde jedes mal ein Marder die Kabel durchfressen oder man tankt dauerhaft irgendwas anderes als den vorgesehenen Sprit...
Wahrscheinlich waren damals schon nicht die 2 Sonden defekt sondern was anderes.
Mit der Gewährleistung ists halt immer so ne Sache von wegen wann tritt der Mangel auf und ist es ein Sachmangel, wird von Gerichten unterschiedlich bewertet. Gut für den Käufer ist es, wenn der Mangel innerhalb 6 Monaten nach Kauf auftritt, siehe Beweislast(umkehr).
Und dann die Frage ob Verschleissteil. Eine Lambdasonde sollte eigentlich kein Verschleißteil sein, es gibt kein Wechselintervall und keine direkte Abnutzung.
Und Fehlerspeicher löschen / Motorkontrolleuchte zurücksetzen kann ja jeder kurz vorm Verkauf, eine nicht leuchtende Motorkontrolleuchte bei Verkauf beweist nicht, dass es keinen Defekt vorher gab.
Im Prinzip würde ich sagen, ja ist ein Gewährleistungsfall. Die 2 Sonden 2018 weisen zudem ohnehin drauf hin, dass da was anderes faul ist. Und das wars damals schon und heute wieder.
Sie können ja wieder 2 neue Sonden reinzimmern und dann kommt der Fehler doch irgendwann wieder...
Naja, abwarten, Tee trinken und dann das Problem an den verantwortlichen weiterschieben: Den Verkäufer.
Viel Glück :)
Fahrzeuge: Polo 9N Basis  

Benutzeravatar

ProloDo
Beiträge: 674
Registriert: 23. Feb 2013, 18:38
Wohnort: Fränkische Schweiz
Alter: 40

VW Polo 9N 0603 1.2 Benziner Motorkontrollleuchte

Ungelesener Beitragvon ProloDo » 24. Okt 2019, 12:06

Die kleinen 3 Zylinder haben gerne mal Risse im Kat/Krümmer.
Kurz nach dem Kauf sollte man die Kompression prüfen lassen, zumindest bei den 6 Ventilern (54 bzw 60PS).
Hierbei geht es um oft auftretende Mängel, welche helfen den Karren wieder zurück zu geben.
Laut Fehler ist aber ein Kontaktproblem im Kabelbaum wahrscheinlicher.
Oo ==Bild== oO

Individualverkehr ist, wenn jeder denken darf:
Der ANDERE fährt total bescheuert. :rolleyes:
:driving:
Fahrzeuge: Polo 9N Basis   Chrysler Voyager  


Themenersteller
PoloJunge
Beiträge: 3
Registriert: 22. Okt 2019, 20:37

VW Polo 9N 0603 1.2 Benziner Motorkontrollleuchte

Ungelesener Beitragvon PoloJunge » 24. Okt 2019, 19:10

Guten Abend liebe Community,

vielen Dank für Eure/Ihre Beiträge. Ich denke auch nicht, dass die Lambdasonden erneut defekt sind. Sollte die MKL erneut aufleuchten werde ich die Sonden mal auf Verschmutzung hin untersuchen und die Verkabelung überprüfen. Ansonsten werde ich mich mit dem Verkäufer in Verbindung setzen, wobei mir da jetzt schon der Magen grummelt... Er hat mir nicht den hilfsbereitesten Eindruck gemacht.
Ansonsten ziehe ich in Betracht die Kompression prüfen zu lassen. Habe ich das richtig verstanden, dass darüber Risse im Kat/Krümmer identifiziert werden können, die ebenfalls zu dem Fehlercode führen können? Den Satz mit dem Karren wieder zurück geben verstehe ich leider nicht. Soll ich in Betracht ziehen vom Kaufvertrag zurückzutreten, da dieser Fehlercode einen Mangel bezeichnet, der so erheblich ist, dass das Auto über Kurz oder Lang zu einem Totalschaden wird?

Mit freundlichsten Grüßen
Pj

Benutzeravatar

ProloDo
Beiträge: 674
Registriert: 23. Feb 2013, 18:38
Wohnort: Fränkische Schweiz
Alter: 40

VW Polo 9N 0603 1.2 Benziner Motorkontrollleuchte

Ungelesener Beitragvon ProloDo » 25. Okt 2019, 08:27

Kompressionsprüfung und Krümmer sind 2 Verschiedene "Baustellen".

Ohne zu wissen welcher Motor genau drin ist machen die o.g. Dinge noch keinen Sinn. Hat der Motor 54, 60, 64 oder 70PS (bzw 40, 44, 47 oder 51kW)?

Wie schon geschrieben deuten die Fehler konkret eher auf Verdrahtung (evtl. auch Steuergerät) hin.

Sicher ist dass ein vom Händler verkauftes Auto dass nach 2 Wochen Probleme macht erstmal das Problem vom Händler sein sollte.

Ich schätze mal das dass Tauschen der Sonden + Erneuerung der Verdrahtung, bereits so teuer ist dass es man eine Rückgabe in Betrachtung ziehen sollte.
Wenn sich der Verkäufer nicht darum kümmert.
Es ist ja nicht gesagt, dass der ursächliche Fehler dort zu finden ist.

Viele 1,2er Motoren im Polo machen eben Probleme, oft erfahren die Käufer erst nach dem Kauf davon.

Wenn Du jetzt zu "Sonden Problem" noch weitere Dinge findest hast Du eben bessere Chancen das Auto wieder zurück zu geben.
Oo ==Bild== oO

Individualverkehr ist, wenn jeder denken darf:
Der ANDERE fährt total bescheuert. :rolleyes:
:driving:
Fahrzeuge: Polo 9N Basis   Chrysler Voyager  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste