Riss im Kat

Inspektionen, allgemeine Fragen zum Motor und weiteres

Forumsregeln
Dieses Unterforum wird streng moderiert. Folgende Kriterien sind zu beachten:

- sinnvoller und passender Topic-Titel
- vorhergehende Suche, um passende Topics zu finden und ggf. zu erweitern
- nur in diese Kategorie passende Topics
- Auswählen eines geeigneten Unterforums, wenn vorhanden
- kein Spam, kein OffTopic

Themenersteller
hagener93
Beiträge: 21
Registriert: 17. Aug 2019, 12:37
Alter: 55

Riss im Kat

Ungelesener Beitragvon hagener93 » 31. Dez 2019, 15:09

Erst mal wünsche ich euch einen guten Rutsch ins neue Jahr. Dann wurde ich gerne mal euch meinen Katalysator präsentieren, auf dem Bild in der Nahe von der λ-Sonde ist ein Riss zu sehen. Wie kritisch ist die Sache, im April muss das Auto zu nächsten Abgasuntersuchung. :???:
gutes bild IMG_0736.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von hagener93 am 31. Dez 2019, 19:06, insgesamt 1-mal geändert.
Fahrzeuge: Polo 9N  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

ProloDo
Beiträge: 712
Registriert: 23. Feb 2013, 18:38
Wohnort: Fränkische Schweiz
Alter: 41

Riss im Kat

Ungelesener Beitragvon ProloDo » 31. Dez 2019, 16:15

Das ist kritisch, durch den Riss kann die Sonde nicht richtig messen.
Die 3 Zylinder habe immer einen recht heißen Krümmer, deshalb sind die Risse auch typisch. Wenn das MSG wegen dem Riss das Gemisch dann anfettet dann wird der Kat bzw der Krümmer noch heißer...

Vllt findest Du jemand der die Risse im eingebauten zustand schweißt.
Wurde bei Deinem die Steuerkette (samt Führungen und Spanner) schon gewechselt? Das wäre das Typische Problem vom 12Ventiler, wenn das noch nicht gemacht gemacht wurde sollte man bei der Laufleistung darüber nachdenken.
Je nachdem wie lange das Auto noch halten soll.
Oo ==Bild== oO

Individualverkehr ist, wenn jeder denken darf:
Der ANDERE fährt total bescheuert. :rolleyes:
:driving:
Fahrzeuge: Polo 9N Basis   Chrysler Voyager  


Themenersteller
hagener93
Beiträge: 21
Registriert: 17. Aug 2019, 12:37
Alter: 55

Riss im Kat

Ungelesener Beitragvon hagener93 » 31. Dez 2019, 19:47

@ proloDo
Also, ob die Steuerkette vom Vorbesitzer erneuert worden war-dazu habe ich keine Angaben. Habe den Wagen von einem Gebrauchwagenhaendler gekauft und der hat mir keine Reparaturbelege mitgegeben.Und solche Reparaturen stehen ja nicht im Serviceplanheft. Manche Polos mit dem baugleichen Motor-3-zylinder 47 kW, 2004 gebaut- halten allerdings über 300 000 km ohne teuere Reparaturen.
Und seit einigen Monaten startet mein Polo einwahdfrei nur wenn die Batterie sehr gut geladen ist. Sonst muss ich mehrmals Startversuche machen. Keine Ahnung, ob die Batterie schon zu schwach ist (ist eine VW Batterie, genau 6 Jahre alt )? Oder eher was ganz anderes...
Fahrzeuge: Polo 9N  

Benutzeravatar

ProloDo
Beiträge: 712
Registriert: 23. Feb 2013, 18:38
Wohnort: Fränkische Schweiz
Alter: 41

Riss im Kat

Ungelesener Beitragvon ProloDo » 1. Jan 2020, 13:23

Ich hab vor dem Kauf meines letzten Autos, per Anruf bei meinem Freundlichen, die Reparaturhistorie abgefragt. Wenn bei einer Vertrags Werkstatt die Steuerkette gemacht wurde könnte man das so in Erfahrung bringen.
Natürlich springt die Steuerkette nicht bei jedem Motor über, doch diese zu Tauschen ist einfacher und günstiger wenn kein Kolben oder Ventil beschädigt ist.
Die Führungsschienen wurden geändert da die damals verbauten Fehlkonstruktionen waren, mit den verbesserten beugt man ganz einfach Motor Schäden vor.
Je nach Budget, jährliche Fahrleistung und geforderter Lebensdauer bleibt es natürlich Deine Entscheidung.
So selbstverständlich wie man den Zahnriemen wechselt, sollte man sich bei manchen Motoren mit Kette um den Ventiltrieb Gedanken machen.
VW hat sich da nicht mit Ruhm bekleckert.
Oo ==Bild== oO

Individualverkehr ist, wenn jeder denken darf:
Der ANDERE fährt total bescheuert. :rolleyes:
:driving:
Fahrzeuge: Polo 9N Basis   Chrysler Voyager  


Themenersteller
hagener93
Beiträge: 21
Registriert: 17. Aug 2019, 12:37
Alter: 55

Riss im Kat

Ungelesener Beitragvon hagener93 » 1. Jan 2020, 19:58

Welche Freundliche sind denn die richtige für solche Anfragen? Ich kenne diesbezüglich niemanden. Der Vorbesitzer lebte nicht in Aachen wo ich den Wagen kaufte. Soll ich eine Kopie des Fahrzeugbriefs hier mal posten, würde das helfen, den zuständigen Freundlichen zu ermitteln ? Jeder an meiner Stelle wäre doch sehr froh zu wissen was am Wagen vom Vorbesitzer alles ersetzt bzw.repariert wurde. Und selbstverständlich, auch den km Stand beim letzten Werkstatttermin vor dem Verkauf.
Ich selber denke leider immer häufiger dass sein echter km Stand mindestens um 30 000 km höher ist. Wie sonst ist zu erklären, dass seine Lichtmaschine schon bei knappen 175 000 km völlig abgenutzte Schleifringe hatte...
Zuletzt geändert von hagener93 am 3. Jan 2020, 16:29, insgesamt 1-mal geändert.
Fahrzeuge: Polo 9N  

Benutzeravatar

ProloDo
Beiträge: 712
Registriert: 23. Feb 2013, 18:38
Wohnort: Fränkische Schweiz
Alter: 41

Riss im Kat

Ungelesener Beitragvon ProloDo » 2. Jan 2020, 20:13

Der "Freundliche" ist ein sysnonym für "Vertragswerkstatt". Diese haben Zugriff auf die Fahrzeug Hisorie, wenn man schon wo Kunde ist helfen die Dir vllt.
Oo ==Bild== oO

Individualverkehr ist, wenn jeder denken darf:
Der ANDERE fährt total bescheuert. :rolleyes:
:driving:
Fahrzeuge: Polo 9N Basis   Chrysler Voyager  


Themenersteller
hagener93
Beiträge: 21
Registriert: 17. Aug 2019, 12:37
Alter: 55

Riss im Kat

Ungelesener Beitragvon hagener93 » 3. Jan 2020, 17:01

Die Freundlichen sind doch auch die teuersten. Und wenn man einen Kraftstofffilter oder eine Bremse nicht in einer VW-Vertragswerkstatt sondern in einer viel billigeren freien Werkstatt erneuert -werden die lieben Freundlichen davon Kenntnis nehmen und folglich mir davon berichten können ? Glaubst Du wirklich dass jede Werkstatt nach jeder Reparatur eine Meldung an VW sendet ? Schön wäre es.
Also, nach dem ich die Lichtmaschine gewechselt hatte und nach dem ich den Riss am Kat entdeckt hatte wurde mir klar dass mein Polo sehr viel gelaufen ist. Wäre so was mit einem unzuverlässigen Kettenbetrieb überhaupt möglich?
Fahrzeuge: Polo 9N  

Benutzeravatar

ProloDo
Beiträge: 712
Registriert: 23. Feb 2013, 18:38
Wohnort: Fränkische Schweiz
Alter: 41

Riss im Kat

Ungelesener Beitragvon ProloDo » 4. Jan 2020, 12:22

Wenn bei einer Vertrags Werkstatt :!: die Steuerkette gemacht wurde könnte man das so in Erfahrung bringen.
Oo ==Bild== oO

Individualverkehr ist, wenn jeder denken darf:
Der ANDERE fährt total bescheuert. :rolleyes:
:driving:
Fahrzeuge: Polo 9N Basis   Chrysler Voyager  


Themenersteller
hagener93
Beiträge: 21
Registriert: 17. Aug 2019, 12:37
Alter: 55

Riss im Kat

Ungelesener Beitragvon hagener93 » 5. Jan 2020, 18:18

Sorry, da hast Du Recht.

Mehr zum Thema Steuerkette und wie man sie kontrolliert: Videos ( youtube.com hat viele ) anschauen. Kann auch welche Empfehlen.
Mittlerweile leuchtet auch das Motorsymbol im Auto, muss mir jetzt nun dringend ein Obd2-dongle kaufen. Oder machen die VW-Männer auch Diagnose umsonst ? Die ewige Frage -bei welchem Online-shop gibt es billige China Tools die auch zuverlässig funktionieren?
Fahrzeuge: Polo 9N  

Benutzeravatar

ProloDo
Beiträge: 712
Registriert: 23. Feb 2013, 18:38
Wohnort: Fränkische Schweiz
Alter: 41

Riss im Kat

Ungelesener Beitragvon ProloDo » 6. Jan 2020, 10:38

Ich denke Du machst Dir mehr Sorgen um Geld als um das Auto.
Da die Gemischbildung nicht funtioniren kann, wird auch früher oder später das Motorsteuergerät Fehler melden.
Solange die Risse nicht behoben sind werden Fehler auftauchen die nicht einfach zu interpretieren sind.

Denkst Du wirklich eine Werkstatt möchte teuere Messgeräte kostenlos einsetzten um Dir dann noch die Fehler so zu erklären damit Du diesen selbst beheben kannst?
Oo ==Bild== oO

Individualverkehr ist, wenn jeder denken darf:
Der ANDERE fährt total bescheuert. :rolleyes:
:driving:
Fahrzeuge: Polo 9N Basis   Chrysler Voyager  


Themenersteller
hagener93
Beiträge: 21
Registriert: 17. Aug 2019, 12:37
Alter: 55

Riss im Kat

Ungelesener Beitragvon hagener93 » 6. Jan 2020, 13:12

Okay ich meinte " Fehlerspeicher auslesen".
Wenn es ums Geld geht -nicht jeder ist als Autoliebhaber auch Berufstätig. Und wenn ich eine Arbeit hätte würde ich in erster Linie meiner Verwandtschaft helfen und nicht weiter in meine Hobby investieren.
Das Leben hat eben viele Seiten .
Fahrzeuge: Polo 9N  

Benutzeravatar

ProloDo
Beiträge: 712
Registriert: 23. Feb 2013, 18:38
Wohnort: Fränkische Schweiz
Alter: 41

Riss im Kat

Ungelesener Beitragvon ProloDo » 7. Jan 2020, 08:59

Wenn kein Geld da ist, dann lässt Du einfach den Kat erstmal schweißen.
Evtl geht die Kontrollleuchte dann von alleine aus.

Zur Batterie, der Teilehändler bei dem ich ab und an bin hat ein Messgerät zum Testen, such einfach mal nach einem Boschdienst, ADAC o.ä. Das machen die evtl kostenlos.

Was ist raus gekommen bei der Überprüfung der Steuerzeiten?
Oo ==Bild== oO

Individualverkehr ist, wenn jeder denken darf:
Der ANDERE fährt total bescheuert. :rolleyes:
:driving:
Fahrzeuge: Polo 9N Basis   Chrysler Voyager  


Themenersteller
hagener93
Beiträge: 21
Registriert: 17. Aug 2019, 12:37
Alter: 55

Riss im Kat

Ungelesener Beitragvon hagener93 » 28. Jan 2020, 21:28

Also,
habe mir bei Amazon ein OBD-diagnosegaraet bestellt-TVIRD TD-001. Schon am nächstem Tag das Ding wieder zurück an Händler geschickt, weil es hat zwar Fehler angezeigt aber nicht gelöscht. Das Motor-Symbol leuchtet weiter.
Der Fehlercode war PO420- Effizientz des Katsystem unterhalb der Schwellenbank 1. Warum aber der Motor einige Male im Monat erst nach viertem Zündversuch startet, konnte ich mit dem billigen TVIRD nicht diagnostizieren...
Für eine bessere Diagnostik hab ich nun bei Aliexpress ein Kabel CAN Pro ( mit EFTDI Chip ) bestellt, so für 10,-€.
Was die Risse angeht, ich würde schon einen 100-euro Kat bei Onlinehandel kaufen, wenn ich mir sicher wäre das die auch was taugen-zu viele negative Meinungen. Mal passungenau, mal ohne Abgasreinigungs Funktion. Es bleibt also die Risse selber zu schweißen, die moderne Schweissgeraete sind nicht teuer und nehmen auch nicht viel Platz.
Einen gewissenhaften Handwerker zu finden (der muss auch Zeit haben-und wo finde ich einen Rentner der was vom guten Schweissen versteht und froh wäre 30-40 euro zu verdienen) der auch großen Wert auf saubere Arbeit legt,ist jetzt viel schwieriger als schweißen zu lernen.
Fahrzeuge: Polo 9N  

Benutzeravatar

ProloDo
Beiträge: 712
Registriert: 23. Feb 2013, 18:38
Wohnort: Fränkische Schweiz
Alter: 41

Riss im Kat

Ungelesener Beitragvon ProloDo » 30. Jan 2020, 08:49

Da bin ich doch mal gespannt, ob ein anderes Kabel den Start-Fehler findet.

Thema Schweissen, mein alter Kat hatte auch Risse so ähnlich wie der gezeigte. Ein professioneller Schweisser sollte das innerhalb 5 Minuten richten können. Darum lohnt sich imho das erlernen des Schweißen nur, wenn Du das später öfters brauchst.
...Einen gewissenhaften Handwerker zu finden ... der was vom guten Schweissen versteht ... der auch großen Wert auf saubere Arbeit legt...
Deine Anforderung erscheint mir recht hoch, ob man das "mal so" erlernen kann?

Bedenke dass der Riss Deinem Motor überhaupt nicht gut tut.
Oo ==Bild== oO

Individualverkehr ist, wenn jeder denken darf:
Der ANDERE fährt total bescheuert. :rolleyes:
:driving:
Fahrzeuge: Polo 9N Basis   Chrysler Voyager  


Themenersteller
hagener93
Beiträge: 21
Registriert: 17. Aug 2019, 12:37
Alter: 55

Riss im Kat

Ungelesener Beitragvon hagener93 » 30. Jan 2020, 13:34

Fahrzeuge: Polo 9N  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 33 Gäste