RollinCrew's GTI - kleines Update! Haubenlifter, Bremsenbelüftung uvm...

Eure Umbauten und alles, was nicht auf die "Mein Polo"-Seite passt

Benutzeravatar

Themenersteller
RollinCrew
Beiträge: 711
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Alter: 25

RollinCrew's GTI - kleines Update! Haubenlifter, Bremsenbelüftung uvm...

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 26. Sep 2013, 23:48

Hallo zusammen,

Ich bin der Andreas, 21 und studiere Maschinenbau. Ich bin zwar jetzt auch schon knapp anderthalb Jahre hier im Forum angemeldet, aber jetzt habe ich einen glücklichen Anlass, auch mal einen eigenen "Mein Polo"-Thread aufzumachen:
Vor nem guten Monat habe ich meinen "neuen" Polo GTI aus Niedersachen abgeholt. :hurra2:

Bild

Wie man sieht, ist es ein schwarzer 4 Türer geworden. Er wurde bereits 2006 zugelassen und bisher fast 90.000 km gefahren. 4 Türen war jetzt nicht gerade meine erste Wahl, aber es in Anbetracht des Preises und des restlichen Zustand des Wagens war es letztlich ein guter Kompromiss. Einen Gebrauchten zu finden, der den eigenen Vorstellungen zu 100% entspricht, ist ja sowieso nahezu unmöglich. Der Polo hat 3 Vorbesitzer, von welchen die ersten zwei ihn für jeweils 2 und 3 Jahre gefahren sind, der letzte nur knapp ein ganzes Jahr, da er nun wohl zum Berufspendler wird.

Bisher habe ich an dem Polo noch nicht allzuviel gemacht:
Zunächst einmal habe ich die 90.000km Inspektion bei VW durchführen lassen. Dabei habe ich Castrol Edge 5W30 Öl verwendet um weiterhin die LongLife Garantie zu haben. Dann habe ich von meinem alten 9N die original 6R Antenne übernommen und außerdem die Hypercolour LED Kennzeichenbeleuchtung, -Standlichter und die MTec Superwhite eingebaut. Letztere fahre ich mittlerweile unglaubliche zwei Jahre und bisher ist noch keine durchgebrannt. Soviel dazu, dass viele sagen, die Funzeln würden alle 3 Monate durchbrennen. Außerdem habe ich meinen Reserveradmulden-Subwoofer und die Pioneer GM 3500T Endstufe wieder verbaut. Dazu übergangsweise ein normales 1-DIN-Pioneer Radio, welches dann irgendwann mal von nem vernünftigen Radio abgelöst werden soll. Der zum Reserveradmulden-Subwoofer gehörende "Kofferraumausbau" folgt in den nächsten Tagen. Außerdem habe ich die unteren Gitter in Wabenoptik verbaut.

Folgende Projekte habe ich in näherer Zukunft [mal so grob die nächsten 6 Monate] vor:
- Klett-Kennzeichenhalterung
- Umbau auf weiße Tacho- und Klimabeleuchtung
- Bremsenupdate vorne auf CUP Bremse, EBC Scheiben und Beläge
- Tiefes Gewindefahrwerk (am liebsten H&R tiefe Variante)
- H&R Stabikit (wenn es das bis dahin mal zu kaufen gibt)
- Querlenkerlager vom Audi A2 (gibt's bessere Alternativen?)
- Neue Zündkerzen und Spulen (Drehzahl schwankt minimal im Leerlauf)
- 17" Felgen + Sommerreifen (am liebsten Semi-Slicks)
(Ideen habe ich noch viele [Downpipe, Chip, Golf V GTI Lenkrad] aber ihr kennt das ja mit Geld und Zeit usw.)

Leider bleiben kleinere Probleme bei einem Gebrauchtwagen auch nie aus:
1.) wurde bei der Ispektion erstmal festgestellt, dass wohl der Wasserkühler undicht war. Wusste der Vorbesitzer bestimmt nicht :keule: . Naja, diesen habe ich im Rahmen der Inspektion wechseln lassen.
2.) habe ich noch dieses seltsame Problem mit dem Tankeinfüllstutzen, bei dem ich immer noch nicht wirklich weiter bin.
3.) klackern die Stellmotoren von der Klima hin und wieder mal. Pimpowski ist da hier ja der Spezialist für, den werd ich dann bei Gelegenheit mal fragen, wenn ich den Fehlerspeicher des KSG auslesen hab lassen.
4.) Folgende Sache nervt mich wirklich ein bisschen: Die Relais in meinem neuen Polo scheinen unnormal laut zu sein. Das macht sich beim Drücken des Bremslichtschalters (nein, es ist nicht der Schalter selbst), sowie dem Einschalten von Spiegel- oder Heckscheibenheizung bemerktbar. Ich hab früher (in meinem alten 9N) überhaupt gar kein Schalten der Relais gehört und jetzt soll das in meiner neuen Kiste so laut sein? HIER könnt Ihr euch das mal anhören.

Das war's soweit erstmal. :)
Zuletzt geändert von RollinCrew am 20. Apr 2017, 00:04, insgesamt 16-mal geändert.
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

Themenersteller
RollinCrew
Beiträge: 711
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Alter: 25

Re: RollinCrew's neuer Polo GTI - lautes Relais-Klicken?!

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 27. Dez 2013, 20:23

Der Kofferraum Ausbau geht in die erste Runde:

Zunächt habe ich mir eine 19mm starke MDF Platte besorgt, nach Vorlage des original Kofferraumteppichs zugeschnitten und von einem Freund nach CAD Vorlage eine Aussparung hineinfräsen lassen.
Bild

Ich habe eine Plexiglasscheibe per Stichsäge auf die Größe der Aussparung zugeschnitten und die Ecken rund gefeilt.
Bild

Die Platte passt jetzt ziemlich genau in die Aussparung und schließt eben mit dem Brett ab. Ohne Schutzfolie sieht das ganze schon sehr gut aus, wie ich finde. Jetzt fehlt noch ein Passender Teppich als Bespannstoff. Mal sehen, ob ich zum OBI-Büroteppich greife, oder sich noch eine Alternative findet.
Bild

Die Probleme mit dem Klackern, dem Tank und den Relais bestehen leider noch weiterhin. Darum muss ich mich demnächst kümmern.
Zuletzt geändert von RollinCrew am 4. Jan 2014, 00:34, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  


fabkuhl
Beiträge: 744
Registriert: 4. Mär 2010, 21:02
Wohnort: Wolfsburg
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Alter: 29
Kontaktdaten:

Re: RollinCrew's GTI - Kofferraumausbau

Ungelesener Beitragvon fabkuhl » 28. Dez 2013, 12:21

Sieht gut aus :top:

Laute Relais kenn ich auch. Bei mir stört mich das Relais vom Scheibenwischer im Regensensor-Modus.

Benutzeravatar

Themenersteller
RollinCrew
Beiträge: 711
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Alter: 25

Re: RollinCrew's GTI - Kofferraumausbau

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 4. Jan 2014, 00:31

Weiter geht's:
Auf der Rückseite habe ich in die Ecken neutralweiße LED's geklebt, die über die Kofferraumbeleuchtung angesteuert werden sollen.
Bild

Die Auflagefläche der Plexiglasscheibe habe ich schwarz lackiert und das Brett auf der Oberseite mit Teppich beklebt.
Bild

Angeschlossen sieht das ganze jetzt so aus.
Bild
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

Markus_679
Beiträge: 338
Registriert: 13. Jan 2008, 15:20
Wohnort: Amberg
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: RollinCrew's GTI - Kofferraumausbau

Ungelesener Beitragvon Markus_679 » 4. Jan 2014, 00:33

Schaut sehr sauber und gelungen aus freue mich auf weiter Bilder :-)


Benutzeravatar

vwteddy
Beiträge: 182
Registriert: 2. Dez 2013, 22:50
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Alter: 48
Kontaktdaten:

Re: RollinCrew's GTI - Kofferraumausbau fertig!

Ungelesener Beitragvon vwteddy » 4. Jan 2014, 09:47

Ich seh jetzt ne Endstufe!
Was kommt noch?
Sub etc.?
Gruß Teddy

"Nicht die Welt macht die Menschen, sondern die Menschen machen die Welt!"
(Elfriede Hable)
Fahrzeuge: Polo 9N3 Comfortline  

Benutzeravatar

Themenersteller
RollinCrew
Beiträge: 711
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Alter: 25

Re: RollinCrew's GTI - Kofferraumausbau fertig!

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 17. Mär 2014, 19:59

Ich seh jetzt ne Endstufe!
Was kommt noch?
Sub etc.?
Wie im ersten Beitrag geschrieben, habe ich unter der Platte ein Gehäuse mit einem 10" Aluminium-Subwoofer. Klingt sehr schön, von außen nicht zu laut, von innen nicht zu dröhnend. Einzig das Polo-typische Klappern nervt mich.
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

Themenersteller
RollinCrew
Beiträge: 711
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Alter: 25

Re: RollinCrew's GTI - Kofferraumausbau fertig!

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 17. Mär 2014, 20:13

So, nach langem Sparen und einiger Arbeit gibt es endlich etwas neues! ;)
Meine Bremsen waren absolut platt und da ich auf Dauer in Richtung 200PS gehen möchte, wollte ich gerne vorne auf die CUP Bremse umrüsten.

Hier also erst einmal alles, was ich verbaut habe:
Bild

Viele Leute reden nicht über’s Geld, was ich auch verstehen kann, aber ich liste hier trotzdem mal die Preise mit auf. Falls jemand gleiches vorhat, kann er direkt sehen, ob er woanders zu viel bezahlt. Für meinen Bremsenumbau habe ich mir also folgendes besorgt:

EBC Turbo Groove Scheiben vorne 312mm (210€)
Brembo Coated Disc Scheiben hinten 232mm (37,50€)
EBC Redstuff Beläge vorne ohne VWK (107€)
EBC Redstuff Beläge hinten ohne VWK (77€)
ATE Super Blue Racing Bremsflüssigkeit (18,80€)
Fischer Hydraulik Stahlflexleitungen (115€)
Fischer Hydraulik Hohlschrauben (10€)
Gebrauchte Bremssättel aus einem Audi S3 8L (200€)
Zwei Dichtungssätze für die Sättel vorne (40,70€)
Foliatec Bremssattellack Rossorot (20€)
Tyrolsport Führungshülsen vorne (80€)
TRW Führungsbolzen hinten (15€)
ATE Bremszylinderpaste (12€)
ATE Plastilube (5,50€)
4 Entlüftungsventile, 4 Staubkappen, 12 Befestigungsschrauben (ca. 65€)
Bremsenentlüftungsgerät von eBay (30€)

Es ging los mit den neuen, vorderen Bremssätteln, die recht korrodiert waren, als sie angekommen sind. Zuerst habe ich diese mit Drahtbürste, Drahtbürstenaufsatz für die Bohrmaschine und Sandstrahler gereinigt und anschließend per Druckluft die Bremszylinder entfernt. Dann habe ich die Sättel lackiert, den Bremskolben mit Bremszylinderpaste eingeschmiert und ihn zusammen mit den neuen Dichtungen eingesetzt. Zum Schluss habe ich noch die Tyrolsport Führungshülsen und –bolzen eingebaut. Als Tipp kann ich sagen, dass sich die Sicherungsringe mit einer Spitzzange und viel Gewalt spreizen und so montieren lassen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Es ging weiter mit den hinteren Bremssätteln. Diese waren ebenfalls super hässlich ankorrodiert und der alte Lack platze bereits ab. Außerdem sollten sie später die gleiche Farbe haben, wie die vorderen Bremssättel. Beim Ausbau schon die erste Schwierigkeit: Der verdammte Entlüftungsnippel war so ULTRA festgegammelt, dass der um’s Verrecken nicht raus wollte und ich es geschafft habe, seinen Außensechskant-Kopf rund zu drehen. :meschugge: Ich musste die Bremsflüssigkeit also über den Bremsschlauch ablassen. Im ausgebauten Zustand habe ich dann tonnenweise WD40 einziehen lassen und den Kopf auf Schlüsselweite 10 runtergefeilt. Ging immer noch nichts. Also weitergefeilt und einen Engländer angesetzt. Irgendwann verkantete sich dieser und es bewegte sich was. Zum Glück war das Gewinde noch heile und ich konnte den alten Nippel endlich entfernen. Dann habe ich auch die hinteren Sättel mit Drahtbürste und Bohrmaschinenaufsatz gereinigt und lackiert. Dabei habe ich die Dichtung zum Kolben mit dickem Gaffaband abgeklebt, um diese nicht zu beschädigen. Anschließend hab ich den Kolben mit einer Schraubzwinge und einem Maulschlüssel zurückgedreht. Zusätzlich habe ich noch die spielbehafteten Bolzen durch spielfreie ersetzt, ebenso die alten Staubmanschetten und alles gut mit Bremszylinderpaste geschmiert.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Jetzt ging es an den Einbau der Stahlflexleitungen. Vorne ist das wirklich überhaupt kein Problem, die alten waren schnell aus- und die neuen ebenso schnell eingebaut. An der Hinterachse musste ich feststellen, dass beim Polo die Bremsschläuche zum Sattel hin mit einer Art Presshülse an die Stahlleitungen angeflanscht sind. Also kann man diese leider nicht ohne weiteres wechseln. Die im Kit beiliegenden zwei Leitungen sind für die Überbrückung der Hinterachse gedacht. Dort sitzen auch noch links und rechts jeweils ein Bremsschlauch. Und diese auszubauen war wirklich eine qual. Besonders die Mutter hinten rechts war super schwer (nur von hinten über die Achse) zu erreichen. Den Einbau erleichtert aber dann die Tatsache, dass sich die Mutter einfach mit einem Maulschlüssel festhalten und der neue Schlauch, zumindest an der problematischeren Seite, einfach eindrehen lässt.

Bild

Bild

Bild

Nun folgte der Zusammenbau der Bremsanlage. Zuerst wurden die Schutzbleche hinten aber noch angeschliffen und schwarz lackiert, dann vorne und hinten die Radnaben gründlich gereinigt und leicht eingefettet, die neuen Scheiben montiert und deren Lochkreis ebenfalls leicht eingefettet. Dann wurden vorne und hinten die Sattelhalter angeschraubt, die Laufflächen und die Rückseiten der Bremsbeläge mit Plastilube bestrichen, die Beläge eingesetzt und die Sättel montiert. Dabei habe ich die Befestigungsschrauben mit 110 Nm und die Führungsbolzen (hinten die Schrauben, welche in die Bolzen gehen) mit 35 Nm angezogen. Anschließend wollte ich die Bremsleitungen montieren und die Hohlschrauben mit den vorhergesehenen 35 Nm anziehen. Hinten klappte das soweit alles wunderbar, doch vorne wollte ich die neuen, von Fischer-Hydraulik gelieferten Hohlschrauben verwenden. Beim Anziehen scherte schon weit unter 35 Nm der Kopf der ersten Hohlschraube ab. Gott sei Dank konnte ich den Rest der Schraube problemlos aus dem Gewinde des Bremssattels drehen. Für 10€ für zwei Hohlschrauben hatte ich von einer Hydraulik Firma wirklich mehr erwartet. Also die alten Schrauben gesäubert und wieder verwendet. 35 Nm waren hier natürlich kein Problem.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Zum Schluss habe ich das System mit ATE Super Blue Racing Bremsflüssigkeit gefüllt und entlüftet. Dafür hab ich ein „System“ von eBay benutzt, welches über den Reifendruck Bremsflüssigkeit in den Ausgleichbehälter drückt. Funktioniert soweit echt gut. Danach ging es zur Probefahrt. Gute Nachricht: Die Bremsen funktionieren, auch wenn der Druckpunkt noch relativ spät kommt und die Bremsen noch eingefahren werden müssen. Vielleicht verbessert sich der Druckpunkt mit dem Einfahren oder ich muss das System nochmal entlüften und den Bremsflüssigkeitspegel kontrollieren.

Bild

Das war's. Weitere Umbauten sind schon fest geplant. :)
Zuletzt geändert von RollinCrew am 28. Sep 2016, 22:28, insgesamt 3-mal geändert.
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  


AMILO
Beiträge: 358
Registriert: 26. Sep 2011, 22:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Alter: 47

Re: RollinCrew's GTI - Kofferraumausbau fertig!

Ungelesener Beitragvon AMILO » 17. Mär 2014, 20:18

schöner Umbau

ämm zu den Bremsen entlüfte die noch mal ist sicherer das problem hatte ich auch vorkurzem
Ab sofort: Fehlerspeicher auslesen +l öschen, umcodierungen laut Listen, Kreis Birkenfeld
Verwendete Hardware: VCDS Hex+Can
falls interesse PN


AMILO
Beiträge: 358
Registriert: 26. Sep 2011, 22:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Alter: 47

Re: RollinCrew's GTI - Bremsenumbau auf 312 mm. - fertig!

Ungelesener Beitragvon AMILO » 17. Mär 2014, 20:22

was für entlüftungs Gerät hast du?

will mir bald auch eins hollen
Ab sofort: Fehlerspeicher auslesen +l öschen, umcodierungen laut Listen, Kreis Birkenfeld
Verwendete Hardware: VCDS Hex+Can
falls interesse PN

Benutzeravatar

Themenersteller
RollinCrew
Beiträge: 711
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Alter: 25

Re: RollinCrew's GTI - Bremsenumbau auf 312 mm. - fertig!

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 17. Mär 2014, 20:29

Danke.

Ich habe dieses Gerät benutzt. Gibts gelegentlich bei eBay auch mal günstiger. Preis ist eigentlich für den Warenwert total überteuert, aber das Prinzip ist halt denkbar einfach.
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

chriSpe
Beiträge: 1696
Registriert: 9. Dez 2009, 20:50
Wohnort: irgendwo im nirgendwo
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Alter: 2

Re: RollinCrew's GTI - Bremsenumbau auf 312 mm. - fertig!

Ungelesener Beitragvon chriSpe » 17. Mär 2014, 20:53

Geh nochmal "manuell" zum Entlüften rum (Bremspedal treten, entlüften, zumachen, Bremspedal lösen). Ist auch von VW so vorgesehen (5x je Sattel) nach dem Entlüften per Druck.
Bisschen Zeit zum einbremsen brauchts aber natürlich trotzdem bis die Beläge sauber an der Scheibe anliegen.
mir doch wurscht!
Fahrzeuge: Polo 9N3 United  

Benutzeravatar

Nuerne89
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 1802
Registriert: 15. Okt 2011, 01:35
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Alter: 27
Kontaktdaten:

Re: RollinCrew's GTI - Bremsenumbau auf 312 mm. - fertig!

Ungelesener Beitragvon Nuerne89 » 17. Mär 2014, 20:54

Detailierter Bericht und alles anständig überholt und umgebaut, so gefällt mir das! :) :top:

Leider hast du hinten nicht auf die C41 Sättel geupgradet und dir damit eher die Bremsbalance verschlechtert (frontlastiger), was das Heck bei Bremsungen auf der AB unnötig unruhig macht.

Ich bin jetzt schon 2 Autos gefahren, die hinten auf die C41 umgerüstet haben, die sind super ruhig auf der HA beim bremsen.
Also falls du die ca. 90€ für zwei C41 Sättel noch über hast, wär das Upgrade noch sehr sinnvoll! Schade um die Arbeit an den C34 Sätteln, aber rein technisch sind die Mist und mit dem Upgrade vorne von 288 auf 312mm Scheiben hätten schon mindestens die C38 eingebaut werden sollen.
Die Belüftungelemente kannste auch noch nachrüsten, die sind ja spottbillig.

Aber sonst - weiter so :)

btw: Die hinteren Sättel brauchen etwas Zuwendung wegen entlüften, also bisl rumfahren, entlüften... 3mal entlüften an der HA schadet wirklich nicht. Vorne reicht eigentlich schon 2mal, damit alles an Luft raus ist.

Zum Einbremsen auf die AB oder Landstraße und mal richtig heißbremsen, bis es anfängt zu stinken. Dann kaltfahren und fertig ;)
~~ Mein Ibiza FR 1.8T Umbau-Thread
~~~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
~~~~~~ Kontakt und Beratung jetzt auch über Facebook
Fahrzeuge: Seat Ibiza 6L  

Benutzeravatar

Themenersteller
RollinCrew
Beiträge: 711
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Alter: 25

Re: RollinCrew's GTI - Bremsenumbau auf 312 mm. - fertig!

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 17. Mär 2014, 22:34

Achso, ganz vergessen. Vielen Dank natürlich an Nuerne und seinen Fahrwerkstechnik-Thread, die mir beim Umbau durchaus geholfen haben. :D
Geh nochmal "manuell" zum Entlüften rum (Bremspedal treten, entlüften, zumachen, Bremspedal lösen). Ist auch von VW so vorgesehen (5x je Sattel) nach dem Entlüften per Druck.
Versteh ich nicht so ganz.. Bei eingeschalteter Zündung (und BKV) das Bremspedal treten und dann ein Entlüftungsventil öffnen? Kommt dann nicht einfach nur ne gewisse Menge Flüssigkeit raus, die ich in den Ausgleichsbehälter zurück schütte?
Leider hast du hinten nicht auf die C41 Sättel geupgradet und dir damit eher die Bremsbalance verschlechtert (frontlastiger), was das Heck bei Bremsungen auf der AB unnötig unruhig macht.
Ich hab das schon bewusst nicht gemacht, weil ich nicht mit unterschiedlichen Kolbengrößen hantieren wollte ( wegen Bremskraftverstärker, Hauptbremszylinder), denn so entspricht es jetzt dem Set-Up vom CUP, oder nicht?
Falls ich hinten noch mal umrüste, dann direkt auf 256, wobei das wieder schwierig wird von der Eintragung her. Hat ja nur der 6R WRC.
Zum Einbremsen auf die AB oder Landstraße und mal richtig heißbremsen, bis es anfängt zu stinken. Dann kaltfahren und fertig ;)
Ich hab auf der Probefahrt direkt die Autobahn genommen und immer schön relativ stark von 100 auf 50 runtergebremst. Dann hoffe ich mal, dass es nach dem Entlüften besser wird und ich mich endlich voll und ganz an sämtlichen Optimierungen erfreuen kann :)
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

chriSpe
Beiträge: 1696
Registriert: 9. Dez 2009, 20:50
Wohnort: irgendwo im nirgendwo
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Alter: 2

Re: RollinCrew's GTI - Bremsenumbau auf 312 mm. - fertig!

Ungelesener Beitragvon chriSpe » 17. Mär 2014, 22:38

Versteh ich nicht so ganz.. Bei eingeschalteter Zündung (und BKV) das Bremspedal treten und dann ein Entlüftungsventil öffnen? Kommt dann nicht einfach nur ne gewisse Menge Flüssigkeit raus, die ich in den Ausgleichsbehälter zurück schütte?
Zündung an oder aus ist egal (BKV arbeitet ja eh nur vom Unterdruck wenn der Motor läuft).

Ja, dann kommt Bremsflüssigkeit (ggf. eben mit Luftblasen) raus. Die kommt aber nicht wieder in den Ausgleichsbehälter, sondern in die Schadstoffsammelstelle. In den Ausgleichsbehälter gehört nur frische Bremsflüssigkeit!
mir doch wurscht!
Fahrzeuge: Polo 9N3 United  

Benutzeravatar

Nuerne89
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 1802
Registriert: 15. Okt 2011, 01:35
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Alter: 27
Kontaktdaten:

Re: RollinCrew's GTI - Bremsenumbau auf 312 mm. - fertig!

Ungelesener Beitragvon Nuerne89 » 17. Mär 2014, 22:46

Leider hast du hinten nicht auf die C41 Sättel geupgradet und dir damit eher die Bremsbalance verschlechtert (frontlastiger), was das Heck bei Bremsungen auf der AB unnötig unruhig macht.
Ich hab das schon bewusst nicht gemacht, weil ich nicht mit unterschiedlichen Kolbengrößen hantieren wollte ( wegen Bremskraftverstärker, Hauptbremszylinder), denn so entspricht es jetzt dem Set-Up vom CUP, oder nicht?
Falls ich hinten noch mal umrüste, dann direkt auf 256, wobei das wieder schwierig wird von der Eintragung her. Hat ja nur der 6R WRC.
Ja der Cup Edition hat hinten auch nur die C34, aber ne andere Bremskraftverteilungscodierung. Leider kann man die wohl nicht ändern, daher bleibt nur die Lösung über die Kolbengrößen (oder ESP Steuergerät tauschen :hmhm: )
Die 312er vorne gabs aber sonst auch mit C38 hinten (Ibiza 6L Cupra) und in der PQ34 Plattform mit C41 hinten (Golf 4 GTI), also die Sättel wären auch eintragbar (falls dir das überhaupt wichtig ist).
Der WRC hat hinten auch C38, jedoch an den 256er Scheiben. Das wär auch eintragbar, kommt immer auf den Prüfer an, welche Punkte den interessieren.
~~ Mein Ibiza FR 1.8T Umbau-Thread
~~~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
~~~~~~ Kontakt und Beratung jetzt auch über Facebook
Fahrzeuge: Seat Ibiza 6L  


MarkusGTI
Beiträge: 80
Registriert: 14. Mär 2013, 19:08
Wohnort: Geldersheim
Hat sich bedankt: 3 Mal
Alter: 22

Re: RollinCrew's GTI - Bremsenumbau auf 312 mm. - fertig!

Ungelesener Beitragvon MarkusGTI » 4. Mai 2014, 22:03

Sehr schöne Beschreibung und sehr saubere Arbeit! :top:

Also hast du praktisch nur einmal entlüftet und dann hat die Bremse funktioniert. Kein Aktivieren vom ABS oder sonstiges? Weil du ja die Bremsleitung unten hattest mein ich.

Und den Bremskolben, was heißt mit Druckluft raus?

Gruß,

Markus
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

Themenersteller
RollinCrew
Beiträge: 711
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Alter: 25

Re: RollinCrew's GTI - Bremsenumbau auf 312 mm. - fertig!

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 5. Mai 2014, 17:29

Ich hab das Bremssystem mit dem Entlüftungsgerät erst einmal komplett entleert, dann die Bremsen und Leitungen montiert. Anschließend mit dem Gerät das System befüllt und entlüftet.
Wegen des schwammigen Druckpunktes bin ich den Ratschlägen hier gefolgt und habe jeden Sattel einzeln nochmal per Hand und Pedaldruck entlüftet. Da kamen auch noch mal Bläschen und der Druckpunkt ist jetzt schon viel deutlicher und früher.

ABS funktioniert einwandfrei wie vorher, da musste ich auch nichts dran verstellen. Um den Bremskolben aus dem Sattel zu bekommen, habe ich die alte Bremsleitung zerschnitten und an den Sattel geschraubt. Dann ein Stück Holz zwischen Kobel und Sattel und die Druckluftpistole in die Leitung gehalten. Dann kam der Kolben mit nem lauten Knall rausgeschossen :D
Das geht im Prinzip auch vorm Ablassen der Flüssigkeit, indem du einfach den Sattel abschraubst und das Pedal drückst. Das ganze war notwendig um die alten Dichtungen zu tauschen.
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

hoFnneD
Beiträge: 355
Registriert: 5. Jul 2009, 01:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: RollinCrew's GTI - Bremsenumbau auf 312 mm. - fertig!

Ungelesener Beitragvon hoFnneD » 5. Mai 2014, 18:34

Wenn das System leer war, musst mitm Diagnosetool entlüften. Sonst wird das mitm Druckpunkt leider nichts.

LG
Dennis

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste