RollinCrew's GTI - kleines Update! Haubenlifter, Bremsenbelüftung uvm...

Eure Umbauten und alles, was nicht auf die "Mein Polo"-Seite passt


MarkusGTI
Beiträge: 80
Registriert: 14. Mär 2013, 19:08
Wohnort: Geldersheim
Hat sich bedankt: 3 Mal
Alter: 22

Re: RollinCrew's GTI - Bremsenumbau auf 312 mm. - fertig!

Ungelesener Beitragvon MarkusGTI » 6. Mai 2014, 22:10

Und das Diagnosetool ist das bei VCDS richtig? Also Aktivierung von der Pumpe
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

hoFnneD
Beiträge: 355
Registriert: 5. Jul 2009, 01:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: RollinCrew's GTI - Bremsenumbau auf 312 mm. - fertig!

Ungelesener Beitragvon hoFnneD » 6. Mai 2014, 23:07

VCDS, VAS o.ä. :)

LG
Dennis

Benutzeravatar

Themenersteller
RollinCrew
Beiträge: 727
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Alter: 25

Re: RollinCrew's GTI - Bremsenumbau auf 312 mm. - fertig!

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 15. Jun 2014, 23:19

Nach dem Umbau meiner Bremsanlage, die leider immer noch nicht per VCDS entlüftet und eingetragen ist (ich weiß, Schande über mein Haupt), folgt nun die nächste Änderung. Ich musste ein wenig sparen, aber bei nun mehr knapp 30°C und fast durchgehend Sonnenschein wurde es dann doch mal Zeit für Sommerräder.

Ich schwankte zwischen den OZ Ultraleggera in Gold und den Detroit vom Polo 6R GTI - jeweils in 17 Zoll. Am Ende habe ich mich dann doch für den OEM Look entschieden. Nicht zuletzt, weil ich ein echt gutes Angebot über quasi neue Detroits ohne jegliche Macken bekommen habe. Also die Räder aus Hamburg abgeholt, die quasi neuen 6R-Reifen verkauft und die Felgen erst einmal ein bisschen sauber gemacht.

Bild

Für viele Leute ist es vielleicht ganz interessant zu wissen, was eine Detroit Felge vom Polo 6R GTI eigentlich wiegt. Also hab ich die Felge mal gewogen und sie bringt immerhin stolze 10,8 kg Gewicht auf die Waage.

Bild

Dann stellte sich natürlich die Frage, welche Reifen ich kaufen soll. Ich schwankte zwischen dem S1 evo und dem V12 evo 2 von Hankook. Der Vergleich auf der Hankook Website zeigte eine angebliche Überlegenheit des S1 bezüglich Trocken- und Nasshaftung gegenüber dem V12 evo2. Dafür sei der V12 im Punkte Verschleiß und Umwelt besser. Das deckt sich allerdings überhaupt nicht mit dem EU-Label! S1: Nass C, Sprit C. V12: Nass A, Sprit E. Im Endeffekt habe ich mich dann mehr oder weniger aus dem Bauch heraus für den neueren V12 evo 2 entschieden. Bin mal gespannt, was ich für Erfahrungen mit dem Reifen machen werde.

Bild

Bild

Bild

Als die Reifen geliefert wurden ging’s schnell zu VW, Reifen draufziehen und anschließend die Felgen direkt auf’s Auto schrauben. Und so sieht’s jetzt aus:

Bild

Bild

Durch die sehr hohe ET von 46 steht die Felge bisher sehr weit im Radkasten. Spurplatten wären hier vielleicht ne Option.

Bild

Damit möchte ich aber warten, bis mein Fahrwerk im Sommer irgendwann kommt. Deshalb könnt ihr euch das „der muss tiefer“ auch sparen – ja, muss er und ja, kommt ja auch bald. Welches Fahrwerk? Man darf gespannt bleiben..
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  


dio
Beiträge: 227
Registriert: 16. Jan 2014, 12:41
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Alter: 33

Re: RollinCrew's GTI - neue 17 Zoll Sommerfelgen und -reifen

Ungelesener Beitragvon dio » 16. Jun 2014, 08:18

Ich steh auf diese Felgen :) Die machen richtig was her. Freu mich für dich.
Fahrzeuge: Polo 9N3 Tour  


hary
Beiträge: 13
Registriert: 16. Jun 2014, 07:51
Alter: 34

Re: RollinCrew's GTI - neue 17 Zoll Sommerfelgen und -reifen

Ungelesener Beitragvon hary » 16. Jun 2014, 08:28

hi die felgen will ich auch

sieht ja bie dir so aus als ob keine probleme mit den 17er hast

da verstehe ich noch weniger warum bei meiner freundin die 17er wo geschliffen haben sollten :???:

aber mal schauen evtl hol ich die detroit auch noch in 17 zoll

weil soviel kann ja nicht sein wo es schleifen kann

übrigens schicker polo
Fahrzeuge: Polo 9N3   VW Bora Variant  

Benutzeravatar

Themenersteller
RollinCrew
Beiträge: 727
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Alter: 25

Re: RollinCrew's GTI - neue 17 Zoll Sommerfelgen und -reifen

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 7. Sep 2014, 20:14

So, nachdem ich hier wieder länger nichts gepostet habe, möchte ich ein paar Sachen nachreichen. Da mein Polo zu Beginn des Sommers neue Felgen und Reifen bekommen hat, war in den vergangenen Monaten nur Platz für kleinere Dinge. Allen voran das wichtigste:
Ich hab die Bremsanlage inkl. ABS bei VW für komplett entlüften und neu befüllen lassen. Bis die mal wussten, was ich von denen will.. :rolleyes:
Kostenpunkt: 133€. Druckpunkt: jetzt deutlich da ;)

Bild


Bereits vor einem Jahr, als ich mir meinen Polo gekauft habe, hatte ich mir bei eBay die Honeycombs (sehr günstig!) in Polen gekauft. Leider waren die NSW Gitter beidseitig verschlossen und somit die Anströmung des LLK blockiert. Also hatte ich das Gitter in mühevoller Kleinarbeit aufgebohrt, mit dem Lötkolben bearbeitet und gefeilt. Leider hatte ich durch das Feilen innerhalb der Waben kleine Fransen hängen.
Und genau die loszuwerden galt es jetzt. Also Schleifpapier und Plasti Dip besorgt, lange geschmirgelt und zum Schluss den Wabenbereich gedippt. Ist nicht 100% perfekt, aber ich find’s schon echt okay. Vllt besorg ich mir bei Gelegenheit von nem Kollegen, der in China studiert die Sporty-Gitter. Da wird man sie ja bestellen können.

Bild

Bild


Dann habe ich mir noch zwei Aufkleber plotten lassen. „rollincrew“ in mattschwarz und einen Hinweis auf die Rettungskarte in roter Volkswagen-Schrift. Über den Sinn kann man sich streiten, aber ich fand den original Sticker vom ADAC einfach übertrieben hässlich und die Idee einen eigenen zu plotten ganz lustig. Für alle, die nicht wissen worum es geht: Informationen über die Rettungskarte findet ihr hier und hier.

Bild

Bild


Ich war auch an der Sammelbestellung des H&R Stabi-Kits beteiligt. Kaum was dieses angekommen, hab ich mich unter’s Auto gelegt und schon mal den Heckstabi drunter geschraubt. Hierbei war mir die Biegeschablone von Nuerne89 eine große Hilfe. Denn das Zurechtbiegen der Metallschellen für die Stabilager ohne Vorlage ist eine große Qual. Das ganze hatte ich schon bei einem 6R eines Kollegen hinter mir. Auf den Fotos kann man sehen, dass die Schrauben wie vorgesehen durch das Gewicht der Stabis nur auf Zug beansprucht werden. Außerdem gibt es bei meiner aktuellen Bushöhe (jaja, ich weiß, der muss tiefer) keinerlei Probleme mit dem Endschalldämpfer. Die von H&R mitgelieferten längeren Dämpferschrauben allerdings haben eine Festigkeit von „nur“ 8.8 statt Serie 10.9. Eventuell werde ich mir bei Gelegenheit beim örtlichen Metallwarenhändler noch passende besorgen.

Bild

Bild

Bild

Bild


Auf den Frontstabi werde ich - wie viele andere ja auch - noch warten müssen, bis H&R
die Führungsringe bearbeitet und die Stabis zurückgeschickt hat. Ich habe das Set mit gekürzten Koppelstangen bestellt. Durch Nuernes Fahrwerksthread bin ich darauf aufmerksam geworden, dass auch bei mir die Spannringe an den Gummimanschetten zu den Gewindestangen hin fehlen. Deshalb habe ich auch die Koppelstangen zurück zu H&R geschickt. Bleibt also abzuwarten, bis H&R von sich hören lässt.

Bild


Jetzt heißt es "stay tuned", denn dann wird sich hier auch endlich was tun im Bezug auf tiefe. :brow_

Zum Schluss noch eine Auswahl aktueller Fotos, die vor zwei Tagen im Düsseldorfer Hafen entstanden sind.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

Nuerne89
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 1814
Registriert: 15. Okt 2011, 01:35
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal
Alter: 27
Kontaktdaten:

Re: RollinCrew's GTI - Heckstabi, Fotoshoot, Honeycomb, Stic

Ungelesener Beitragvon Nuerne89 » 8. Sep 2014, 00:42

Schöner Bericht, aber du hast vergessen was zum Fahrverhalten zu schreiben ;)

Zwei Möglichkeiten wegen der Koppelstangen:
1. Passende Sprengringe drauffummeln, dann gehts.
2. Die kurzen Bilstein Koppelstangen kaufen.

Zweiteres ist die bessere Lösung. Der dadurch härtere Frontstabi erzeugt ohne Sturzerhöhung aber unnötig Untersteuern. Eine einfache Lösung des Problems wären die bearbeiteten PQ25 Traggelenke von mir, damit gehts dann schön neutral ums Eck ;)
~~ Mein Ibiza FR 1.8T Umbau-Thread
~~~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
~~~~~~ Kontakt und Beratung jetzt auch über Facebook
Fahrzeuge: Seat Ibiza 6L  

Benutzeravatar

Themenersteller
RollinCrew
Beiträge: 727
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Alter: 25

Re: RollinCrew's GTI - Heckstabi, Fotoshoot, Honeycomb, Stic

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 12. Jan 2015, 01:04

Es geht weiter!
In den letzten Wochen und Monaten habe ich einiges umgebaut und es blieb leider zu wenig Zeit um darüber zu berichten ;)

Folgendes hat sich an meinem Polo seitdem getan:

Zuerst kamen die alten, porösen Lager der Querlenker raus. Es handelte sich noch um die erste, sehr verschleißanfällige Zwei-Stege-Variante. Indirekte Lenkung und Quietschgeräusche sind die bekannten Probleme. Eingebaut habe ich die Vollgummilager vom Audi A2, wodurch die Lenkung ein ganzes Stück straffer geworden ist. Anfangs hatte ich überlegt die SuperPro Lager zu nehmen, mich letztendlich aber dagegen entschieden, da ich denke, dass die A2 Lager völlig ausreichen.
Bild

Zum Wechseln der Lager habe ich, nach anfänglichen (Fehl-)Versuchen im eingebauten Zustand, die Lagerblöcke ausgebaut. Die alten Lager wurden ausgeschlagen, die Lagerstellen gründlich gereinigt und die neuen Lager mit WD40, einer Gewindestange und jeder Menge Kraft eingepresst. Dabei habe ich darauf geachtet, dass die Position des Wabenlochs exakt so ist, wie vorher, um eine Vorspannung der Lager zu vermeiden.
Bild

Bild

Bild

Jetzt, da der Weg geebnet war, galt es sich um das Fahrwerk zu kümmern. Es wurde, wie ich es mir vorgenommen hatte, ein H&R Monotube in der tiefen Variante. Neben dem Fahrwerk wurden selbstverständlich auch neue Domlager für vorne und hinten bestellt. Außerdem die flachen Federteller für hinten vom Ibiza Cupra sowie sämtliche Schrauben, die gelöst werden müssen.
Bild

Bild

Bild

Bild

Die übergangsweise verbaute Kombination aus GTI-Frontstabi und H&R-Heckstabi war eher übersteuernd ausgelegt. Durch den Einbau des zwei Millimeter dickeren H&R-Frontstabis verschiebt sich das Fahrverhalten wieder ein Stück in Richtung untersteuernd. Um diese Verschiebung einstellen zu können, zumindest teilweise, habe ich mir verstellbare Koppelstangen von H&R besorgt. Diese gehören eigentlich zum TwinTube Fahrwerk. Durch den nun einstellbaren Hebelarm, lässt sich die Stabiwirkung auf der Vorderachse beeinflussen.
Bild

Aus Bequemlichkeitsgründen und der Tatsache geschuldet, dass ich in einem Zug auch noch den Frontstabi aus dem Stabi-Kit einbauen wollte, habe ich für den Tag eine Hebebühne in einer Mietwerkstatt gemietet. Angefangen habe ich mit dem Einbau des Frontstabis. Dazu habe ich eine Holzlatte im Motorraum befestigt (bitte kreuzigt mich nicht :D) und daran das Lenkgetriebe festgebunden. Anschließend habe ich die komplette Vorderachse ausgebaut, die Schellen der Stabilager gelöst, neue Stabilager und den H&R-Stabi eingesetzt, das ganze mit einem Getriebeheber angehoben und wieder eingebaut.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Weiter ging es mit dem Fahrwerk. Das übliche Prozedere: Sich über die Klemmung der Federbeine ärgern, alte Federbeine und Domlager raus, neue Domlager und Federbeine rein. An der Hinterachse ging das ganze natürlich schneller. Dabei habe ich auch die bereits erwähnten flachen Federteller verbaut. Außerdem habe ich die von H&R mitgelieferten unteren Dämpferschrauben in Festigkeit 8.8 durch passgenaue Schrauben in 10.9 ersetzt. Von denen habe ich auch noch zwei Stück übrig, bei Interesse -> PN
Bild

Bild

Bild

Die verstellbaren Koppelstangen habe ich zunächst auf die Länge der normalerweise mitgelieferten Koppelstangen eingestellt, also 240 mm.

Bild

Bild

Anschließend wurde das Auto abgelassen und aus der Halle gefahren. Dann musste ich erschrocken feststellen, dass die Muttern der vorderen Dämpfer nicht fest genug angezogen waren und bei der kleinsten Bodenwelle gegen die Domlager schlagen. Da es inzwischen aber Abend geworden war, bin ich mit 10km/h und Warnblinkanlage vorsichtig nach Hause geschlichten. Am nächsten Tag von einem bekannten Audi Schrauber Spezialwerkzeug ausgeliehen und die Mutter im eingebauten Zustand vernünftig angezogen.
Bild

Die ersten Meter fuhren sich dann schon klasse, allerdings stand das Lenkrad logischerweise noch herrlich schief. Deshalb ging’s zur Achsvermessung.

Nach meinen ganzen Umbauten, wollte ich ungerne weiter illegal durch die Gegend fahren, also ging es darum einen Termin zur Einzelabnahme nach §21 zu bekommen. Für eine bessere Optik, Fahrbarkeit und naütlrich um meine Detroit Felgen eingetragen zu bekommen, habe ich mir 10 mm. Spurplatten von H&R sowie die passenden Radschrauben gekauft.
Bild

Bild

Bild

Am Freitags war es dann soweit. Erfolgreich und ohne Mägel habe ich für insgesamt 240€ folgendes eintragen lassen:
Bremsanlage Polo GTI CUP Edition, Fischer Stahlflexbremsleitungen, H&R Gewindefahrwerk, H&R Stabilisatoren VA & HA, 205/40/R17 auf VW Detroit Felgen in Kombination mit H&R Distanzscheiben 10 mm. auf VA und HA.

Nach der Eintragung ging’s direkt nach Hause, Fahrwerk runterdrehen und hintere verstellbare Federteller ausbauen. :brow_ :ignore:
Stattdessen wurden neue, originale Blechfederauflagen verbaut. Außerdem ein paar neue Abdeckkappen für die jetzt fehlenden Felgenschlösser.
Bild

Das war ein langer Bericht, ich weiß. Danke für’s Lesen und ich freue mich über Kommentare. Abschließend ein paar Eindrücke, wie die Kiste jetzt so dasteht. Leider nur mit Winterfelgen.
Bild
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  


MarkusGTI
Beiträge: 80
Registriert: 14. Mär 2013, 19:08
Wohnort: Geldersheim
Hat sich bedankt: 3 Mal
Alter: 22

Re: RollinCrew's GTI - GROSSES UPDATE: gesamtes Fahrwerk, TÜ

Ungelesener Beitragvon MarkusGTI » 10. Feb 2015, 20:07

Grade mal wieder hier reingeschaut.

Lese deinen Thread immer wieder sehr gerne. Sehr ausführliche Beschreibungen, Top Bilder.
Bitte so weiterführen :)
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

philipp12
Beiträge: 51
Registriert: 19. Dez 2012, 12:27
Hat sich bedankt: 14 Mal
Alter: 27

Re: RollinCrew's GTI - GROSSES UPDATE: gesamtes Fahrwerk, TÜ

Ungelesener Beitragvon philipp12 » 29. Apr 2015, 14:16

zeig doch mal bilder mit der tiefe und den sommerfelgen :) kann mir vorstellen das dem polo die felgen bei deiner tiefe super stehen!
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

Hoffes
Beiträge: 2990
Registriert: 17. Jul 2008, 19:05
Wohnort: WW + ES
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Alter: 31
Kontaktdaten:

Re: RollinCrew's GTI - Bremsenumbau auf 312 mm. - fertig!

Ungelesener Beitragvon Hoffes » 29. Apr 2015, 17:25

Dann stellte sich natürlich die Frage, welche Reifen ich kaufen soll. Ich schwankte zwischen dem S1 evo und dem V12 evo 2 von Hankook. Der Vergleich auf der Hankook Website zeigte eine angebliche Überlegenheit des S1 bezüglich Trocken- und Nasshaftung gegenüber dem V12 evo2. Dafür sei der V12 im Punkte Verschleiß und Umwelt besser. Das deckt sich allerdings überhaupt nicht mit dem EU-Label! S1: Nass C, Sprit C. V12: Nass A, Sprit E. Im Endeffekt habe ich mich dann mehr oder weniger aus dem Bauch heraus für den neueren V12 evo 2 entschieden. Bin mal gespannt, was ich für Erfahrungen mit dem Reifen machen werde.
Das mit den Angaben von Hankook auf den Reifenlabeln verstehe ich auch nicht. Es sei denn, die haben die Reifen in ihrer 2ten Generation stark weiter entwickelt und die Eigenschaften völlig verändert. Ich hatte den V12 Evo (205/40 R17) und im Anschluss den S1 Evo (215/35 R17) auf meinem Polo montiert. Meine Erfahrungen:

V12 Evo = Trockenheit sehr gut, dafür bei Nässe richtig schlecht; Laufleistung 40.595 km und 2 mm Restprofil (7 mm neu)

S1 Evo = Trockenheit nur gut, dafür sehr gut bei Nässe; Laufleistung 42.888 km und 2 mm Restprofil (7 mm neu)

Wie sind denn deine Erfahrungen mit dem V12? Ach ja, die Karre wird schicker, und das dezent :top:
„Rasen ist für mich ein Ausdruck von Unfähigkeit!“ (Walter Röhrl)

Benutzeravatar

Themenersteller
RollinCrew
Beiträge: 727
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Alter: 25

Re: RollinCrew's GTI - Bremsenumbau auf 312 mm. - fertig!

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 21. Mai 2015, 00:01

Oh man, ich hab immer wieder das Gefühl, dass ich meinen Thread hier viel zu wenig pflege. Es hat sich seit dem Winter wieder mal ein bisschen was getan und ich werde sehr bald wieder Fotos und Berichte nachreichen :)
Grade mal wieder hier reingeschaut.

Lese deinen Thread immer wieder sehr gerne. Sehr ausführliche Beschreibungen, Top Bilder.
Bitte so weiterführen :)
Vielen Dank! Ich freue mich auch immer über Kommentare oder Anmerkungen! ;)
zeig doch mal bilder mit der tiefe und den sommerfelgen :) kann mir vorstellen das dem polo die felgen bei deiner tiefe super stehen!
Kommen im nächsten Beitrag. Hoffentlich sehr bald.. :D
Wie sind denn deine Erfahrungen mit dem V12? Ach ja, die Karre wird schicker, und das dezent :top:
Tja, wie sind meine Erfahrungen mit dem V12 evo2 (205/40/17)? Ich bin soweit eigentlich ganz zufrieden. Dazu muss ich aber auch sagen, dass ich wenig im Grenzbereich unterwegs war in letzter Zeit. Gerade im Regen fahre ich eigentlich eher vorsichtig und hatte (vielleicht auch deshalb) noch keinerlei Traktionsprobleme. Trockenhaftung finde ich eigentlich auch recht gut. Autobahnauffahrten sind dank Heckstabi mit gut 80km/h möglich ohne, dass die Reifen an Ihre Grenze kommen. Hoffentlich komme ich im Sommer dazu, ein ADAC Sicherheitstraining zu machen. Danach kann ich bestimmt mehr erzählen ;)
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

Hoffes
Beiträge: 2990
Registriert: 17. Jul 2008, 19:05
Wohnort: WW + ES
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Alter: 31
Kontaktdaten:

Re: RollinCrew's GTI - GROSSES UPDATE: gesamtes Fahrwerk, TÜ

Ungelesener Beitragvon Hoffes » 23. Mai 2015, 12:51

Ich gebe zu, ich wollte auf die Fahreigenschaften bei Nässe aus. Hatte damals 44 tkm lang die V12 EVO im selben Format montiert. Die waren katastrophal schlecht. Die S1 EVO sind um Welten besser.

Nun frage ich mich natürlich, ob die V12 EVO2 nun erheblich besser geworden sind bei Nässe. Denn bei Trockenheit waren die noch eine Ecke besser als die S1 EVO.
„Rasen ist für mich ein Ausdruck von Unfähigkeit!“ (Walter Röhrl)

Benutzeravatar

Nuerne89
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 1814
Registriert: 15. Okt 2011, 01:35
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal
Alter: 27
Kontaktdaten:

Re: RollinCrew's GTI - GROSSES UPDATE: gesamtes Fahrwerk, TÜ

Ungelesener Beitragvon Nuerne89 » 24. Mai 2015, 00:16

Nun frage ich mich natürlich, ob die V12 EVO2 nun erheblich besser geworden sind bei Nässe. Denn bei Trockenheit waren die noch eine Ecke besser als die S1 EVO.
Wenn du auf megapräszises und ruhiges Handling aus bist, dann einfach direkt Pirelli Pzero Nero (GT) kaufen. Trocken kommt da selber der S1 nicht ran. Nass ist der S1 nen Tick besser bei gleichem Reifendruck, da er weicher ist und sich der Fahrbahn besser anpassen kann.
Den Pirelli kann man wegen seiner Steifigkeit aber entsprechend mit weniger Druck fahren und dann klebt er hervorragend.
~~ Mein Ibiza FR 1.8T Umbau-Thread
~~~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
~~~~~~ Kontakt und Beratung jetzt auch über Facebook
Fahrzeuge: Seat Ibiza 6L  

Benutzeravatar

Hoffes
Beiträge: 2990
Registriert: 17. Jul 2008, 19:05
Wohnort: WW + ES
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Alter: 31
Kontaktdaten:

Re: RollinCrew's GTI - GROSSES UPDATE: gesamtes Fahrwerk, TÜ

Ungelesener Beitragvon Hoffes » 24. Mai 2015, 10:44

Sorry, RollinCrew, das wird mein letzter Beitrag zum Thema Reifen sein. Schließlich geht es hier ja eigentlich um deinen schicken GTI :)
Wenn du auf megapräszises und ruhiges Handling aus bist, dann einfach direkt Pirelli Pzero Nero (GT) kaufen. Trocken kommt da selber der S1 nicht ran.
Wie bereits geschrieben, ist der V12 bei Trockenheit sowieso besser als der S1, so meine Erfahrung nach über 43 tkm mit beiden Reifen. Und wenn ich den besten Reifen haben will, dann kaufe ich mir ohnehin entweder einen ContiSportContact oder gleich den Michelin PilotSport ;)
„Rasen ist für mich ein Ausdruck von Unfähigkeit!“ (Walter Röhrl)

Benutzeravatar

Nuerne89
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 1814
Registriert: 15. Okt 2011, 01:35
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal
Alter: 27
Kontaktdaten:

Re: RollinCrew's GTI - GROSSES UPDATE: gesamtes Fahrwerk, TÜ

Ungelesener Beitragvon Nuerne89 » 24. Mai 2015, 14:44

Und wenn ich den besten Reifen haben will, dann kaufe ich mir ohnehin entweder einen ContiSportContact oder gleich den Michelin PilotSport ;)
Die haben meineswissens beide nur eine Polyesterlage in der Flanke, von Sportlichkeit kann also keine Rede sein.
~~ Mein Ibiza FR 1.8T Umbau-Thread
~~~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
~~~~~~ Kontakt und Beratung jetzt auch über Facebook
Fahrzeuge: Seat Ibiza 6L  

Benutzeravatar

Themenersteller
RollinCrew
Beiträge: 727
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Alter: 25

Re: RollinCrew's GTI - GROSSES UPDATE: gesamtes Fahrwerk, TÜ

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 27. Mai 2015, 15:57

Wie bereits angekündigt, folgt nun ein kleiner Nachtrag, da ich schon länger nichts mehr geschrieben habe. Zum Winter habe ich mir erstmal für nen guten Kurs einen kompletten Satz neuer originial Radschrauben bei eBay gegönnt. Die alten waren schon sehr korrodiert und bereiteten mir immer leichtes Unbehagen.

Bild


Dann habe ich die magische 100.000km Grenze geknackt. Kurz darauf ging bei voller Fahrt die Generatorlampe an und nach und nach fielen alle Assistenzsysteme wie ESP, ABS, Servo etc. aus.

Bild


Da ich (noch) kein Multimeter zu Hause hatte, habe ich kurz den ADAC vorbeikommen lassen, der mir bestätigte, was ich bereits vermutete: Der Generator lieferte keinen Strom mehr. Bevor ich mir nun den Kopf zerbrechen würde, ob es nun der Spannungsregler oder doch ein anderer Defekt ist, habe ich bei eBay sehr günstig einen originalen, komplett generalüberholten Generator gekauft für 114€. Der Einbau gestaltete sich auf Grund der sehr engen Platzverhältnisse beim 1.8T als sehr schwierig. Vielen Dank an dieser Stelle an den Forums-User, der mir anschließend den Reperaturleitfaden von VW geschickt hat. Also Schlossträger in Serviceposition gebracht und alles nach Anleitung demontiert. Der alte Generator musste sich zwar mit sehr viel WD40, einem Holzscheit und gezielten Hammerschlägen überreden lassen, sich vom Motorblock zu trennen, aber schließlich war es geschafft.

Bild

Bild

Der Einbau in umgekehrter Reihenfolge war nun kein Problem mehr und ich war durchaus erleichtert, als der Riemen wieder drauf war und beim Starten des Motors direkt alle Lämpchen im KI ausblieben.


Das nächste kleine „Projekt“, das ich seit langem angehen wollte, war die Fußraumbeleuchtung. Durch Zufall habe ich beim Stöbern in einer Conradfiliale diese SMD LED Leisten in warm- und kaltweiß entdeckt. Kostenpunkt pro Stück um die 4€. Also direkt zwei Stück mitgenommen. Anschließend habe ich Kabel von der Innenraumleuchte (der Sofitte in der Mitte) durch die A-Säulen jeweils in den linken und rechten Fußraum gezogen und dort die LED Leisten mit Power Stripes befestigt. Die gewünschte Funktion stellte sich wie gewüscht ein: Beim Öffnen der Türen geht die Fußraumbeleuchtung an, beim Betätigen der Leseleuchten bleibt sie aus. Sie verhält sich also exakt wie die mittlere Innenraumleuchte. Interessant: Beim Einschalten der Zündung dimmt sich die Fußraumbeleuchtung bis zur Dunkelheit ohne Flackern ab.

Bild

Bild

Bild

Leider ist das Licht nicht genauso warm wie die Innenraumleuchte, es kommt aber schon sehr nah dran. Ich wollte bewusst kein kaltweiß in meinem Innenraum – finde ich irgendwie ungemütlich :P


Das nächste Projekt umfasste meine Scheinwerfer. Ich hatte das Problem, dass sich ständig Kondenswasser in den Scheinwerfern sammelte. Vorne nur leicht am unteren Rad der Scheinwerfer, hinten hingegen massiv. Mir kam die Idee, diese Feuchtigkeits-absorbierenden Silica Säckchen, wie man sie aus Schuhkartons kennt, in die Abdeckkappen der Scheinwerfer zu kleben. Das klappt bisher erstaunlich gut ;)

Bild

Bild

Die Rückleuchten wollte ich schon längere Zeit von Timo lasieren lassen. Also wurden auch diese ausgebaut und zum Lasieren zu ihm geschickt. In der Zwischenzeit habe ich die Lampenträger und Dichtungen komplett gereningt, defekte Leuchtmittel ersetzt und neue, verchromte Blinkerlampen eingesetzt. Pünktlich zur Saisoneröffnung sind dann die Rückleuchten bei mir eingetroffen.

Bild

Bild


Gleichzeitig zu Saisonbeginn habe ich meinem Polo auch noch einen Motorsystemreiniger gegönnt, welcher von Audi und VW selbst des Öfteren verwendet wird und nicht im freien Handel erhältlich ist. Es gibt allerdings ähnliche Produkte von Liqui Moly und co. Einen deutlichen Unterschied habe ich nicht gespürt, aber in Verbindung mit einer Tankfüllung Ultimate 102 hatte ich einfach ein gutes Gefühl, alle Verkorkungen zumindest mal angelöst zu haben.

Bild

Anschließend gab es eine gründliche Waschaktion und ich habe ein paar Fotos von der aktuellen Tiefe mit den Sommerfelgen gemacht ;)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Zu guter Letzt fanden noch einige kleinere Komfort-Features Einzug, die ich schon lange verbaut haben wollte. Darunter die Gummieinlagen für die Ablagen am Handschuhfach und unterm Lenkrad, das Dämpfungselement für das Handschuhfach, sowie die dritte Sonnenblende in schwarz.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


So, das war es soweit erstmal und die nächsten Optimierungen sind schon wieder in Planung.
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

D.K.
Beiträge: 1568
Registriert: 29. Okt 2009, 15:18
Wohnort: Kümmersbruck
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Alter: 28
Kontaktdaten:

Re: RollinCrew's GTI - Lasierte Rückleuchten, Kofort-Feature

Ungelesener Beitragvon D.K. » 28. Mai 2015, 07:10

Steht ganz ordentlich da, der Kleine! :)
Die 3. Sonnenblende, das Dämpfungselement und die Gummieinlagen sind :top:
Fahrzeuge: Polo 9N3 Tour  


Dr.Cox
Beiträge: 131
Registriert: 3. Aug 2012, 23:36
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: RollinCrew's GTI - Lasierte Rückleuchten, Kofort-Feature

Ungelesener Beitragvon Dr.Cox » 28. Mai 2015, 07:46

Hübsches Gerät, so stelle ich mir einen schwarzen GTI vor! :)

Die Felgen sind zwar nicht ganz mein Geschmack, passen aber gut zum Gesamtbild... deutlich besser als bei manch anderen Polos.
Weiter so! :)
Fahrzeuge: Polo 9N GT   Polo 9N3 BlueMotion  

Benutzeravatar

domme09
Beiträge: 188
Registriert: 10. Feb 2014, 13:32
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RollinCrew's GTI - Lasierte Rückleuchten, Kofort-Feature

Ungelesener Beitragvon domme09 » 28. Mai 2015, 08:54

Einfach nur top :)

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste