Polo 2.0TDI - 2017!

Eure Umbauten und alles, was nicht auf die "Mein Polo"-Seite passt

Benutzeravatar

Themenersteller
Dieselaktivist
Beiträge: 2455
Registriert: 19. Aug 2006, 14:23
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal
Alter: 34

Polo 2.0TDI - Innenraum fertig

Ungelesener Beitragvon Dieselaktivist » 7. Jul 2016, 14:24

Hier mal Bilder wie das Ganze jetzt von unten aussieht:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Biete Hilfe beim Anlernen und Codieren von Wegfahrsperren, Kombiinstrumenten und Motorsteuergeräten - Fragen hierzu bitte per PN.
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI CUP Edition  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

chriSpe
Beiträge: 1714
Registriert: 9. Dez 2009, 20:50
Wohnort: irgendwo im nirgendwo
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal
Alter: -1

Polo 2.0TDI - neue Bilder

Ungelesener Beitragvon chriSpe » 7. Jul 2016, 14:39

Das sind doch nicht etwa Schalldämpfer da im Abgasstrang? 8O

Und.. was hängt da in der Unterbodenverkleidung auf der Beifahrerseite?
mir doch wurscht!

Benutzeravatar

Themenersteller
Dieselaktivist
Beiträge: 2455
Registriert: 19. Aug 2006, 14:23
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal
Alter: 34

Polo 2.0TDI - neue Bilder

Ungelesener Beitragvon Dieselaktivist » 7. Jul 2016, 14:47

Kernig genug ist das Ganze immer noch, keine Angst :lebehoch: Auf der BF-Seite das ist ein Kraftstoffkühler für den Rücklauf zum Tank hin, bei den PD-Kisten fliesst ja der Diesel durch Kanäle im ZK und erwärmt sich entsprechend.
Biete Hilfe beim Anlernen und Codieren von Wegfahrsperren, Kombiinstrumenten und Motorsteuergeräten - Fragen hierzu bitte per PN.
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI CUP Edition  

Benutzeravatar

chriSpe
Beiträge: 1714
Registriert: 9. Dez 2009, 20:50
Wohnort: irgendwo im nirgendwo
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal
Alter: -1

Polo 2.0TDI - neue Bilder

Ungelesener Beitragvon chriSpe » 7. Jul 2016, 14:52

Rücklauf.. Kraftstoff soll nicht zurücklaufen, der gehört verbrannt :fire:.
Hängt der da ab Werk so hässlich drin oder hast du da "optimiert"? Sollte wohl mal unter nen Diesel-Polo schauen.
Kernig genug ist das Ganze immer noch, keine Angst :lebehoch:
Na hoffentlich

Fremdgezündete und rücklauffreie (nagut, nen Meter von der Pumpe wenn die Suppe merkt das sie vorn nicht gebraucht wird) Grüße :D
mir doch wurscht!

Benutzeravatar

Themenersteller
Dieselaktivist
Beiträge: 2455
Registriert: 19. Aug 2006, 14:23
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal
Alter: 34

Polo 2.0TDI - neue Bilder

Ungelesener Beitragvon Dieselaktivist » 7. Jul 2016, 14:57

Der hat da ab Werk seine Aufnahmepunkte wo der drangeschraubt werden kann und der Kraftstoffleitungssatz passt damit auch dran und der kostet bei Wolfswagen erstaunlicherweise mal "nur" um die 50€ komplett von vorne bis zum Tank.
Biete Hilfe beim Anlernen und Codieren von Wegfahrsperren, Kombiinstrumenten und Motorsteuergeräten - Fragen hierzu bitte per PN.
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI CUP Edition  


Blackfrosch
Beiträge: 217
Registriert: 6. Mär 2010, 11:30
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Polo 2.0TDI - Innenraum fertig

Ungelesener Beitragvon Blackfrosch » 7. Jul 2016, 23:41

Ich fahre das OEM LMM Gehäuse und habe eine 3-Loch-ZK-Dichtung verbaut, obwohl nach Überstand auch noch 2-Loch möglich gewesen wäre.
Dann wird es bei rußfreien 280PS 1.) den LMM ausreizen (vorher aber Fehlermeldung), und 2. wirst du auch mit spätem Förderbeginn die Spitzendrücke nicht weit genug drücken können, beim TDI-Mack hats daher dann den Kopf gehoben.... Zumindest wenn man rußfrei fahren will. Bei Lambda 1,15-1,2 könnte es grad noch gehen

gruß
TDI-Power :haha:

Benutzeravatar

Themenersteller
Dieselaktivist
Beiträge: 2455
Registriert: 19. Aug 2006, 14:23
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal
Alter: 34

Polo 2.0TDI - neue Bilder

Ungelesener Beitragvon Dieselaktivist » 8. Jul 2016, 08:40

Dass es die Kopfschrauben zieht glaube ich nur in dem Fall wenn der Füllgrad vom Zylinder schön scheisse ist.
Ich taste mich sowieso ran, am Anfang zum Einfahren sieht der Motor eh kein WOT.
Biete Hilfe beim Anlernen und Codieren von Wegfahrsperren, Kombiinstrumenten und Motorsteuergeräten - Fragen hierzu bitte per PN.
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI CUP Edition  

Benutzeravatar

majesty78
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 2027
Registriert: 29. Dez 2007, 07:33
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Alter: 39
Kontaktdaten:

Polo 2.0TDI - neue Bilder

Ungelesener Beitragvon majesty78 » 8. Jul 2016, 08:50

Scheiß drauf, seit ich bei Broo Performace Software zukaufe, geht ALLES. Auch 270PS mit Serien ARL. Also scheiß Dich nicht an, wird schon fetzen :-)
Fahrzeuge: Seat Leon 1M  

Benutzeravatar

Themenersteller
Dieselaktivist
Beiträge: 2455
Registriert: 19. Aug 2006, 14:23
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal
Alter: 34

Re: Polo 2.0TDI - neue Bilder

Ungelesener Beitragvon Dieselaktivist » 8. Jul 2016, 09:02

Ich brauch erstmal n Klaren...
Biete Hilfe beim Anlernen und Codieren von Wegfahrsperren, Kombiinstrumenten und Motorsteuergeräten - Fragen hierzu bitte per PN.
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI CUP Edition  


Blackfrosch
Beiträge: 217
Registriert: 6. Mär 2010, 11:30
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Polo 2.0TDI - neue Bilder

Ungelesener Beitragvon Blackfrosch » 8. Jul 2016, 23:37

Dass es die Kopfschrauben zieht glaube ich nur in dem Fall wenn der Füllgrad vom Zylinder schön scheisse ist.
Ich taste mich sowieso ran, am Anfang zum Einfahren sieht der Motor eh kein WOT.
Das musst du mir erklären. Umso mehr Füllung der Motor hat (bzw) um so magerer das Lambda bei gleichem Moment (Stichwort rußfrei) umso höher die Spitzendrücke.

Broo Performance :popcornklau:

gruß
TDI-Power :haha:

Benutzeravatar

Themenersteller
Dieselaktivist
Beiträge: 2455
Registriert: 19. Aug 2006, 14:23
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal
Alter: 34

Polo 2.0TDI - neue Bilder

Ungelesener Beitragvon Dieselaktivist » 10. Jul 2016, 10:01

Scheisse im Sinne von überfüllt. Rußfrei wird heftig bei 280PS, das ist mit dem Hubraum kaum machbar, dann hätte ich eher Crafter Kolben verbauen müssen oder die Mulde ausdrehen. Regelladedrucksoll sind 2,4bar erstmal, das sollte ne Weile reichen. Zumal der Querstromkopf ja prinzipiell durch den Zusatzdrall schnell füllt. Ich hab auch den Kurbeltrieb auf Version2 umgebaut, d.h. sowohl H-Schaft als auch die Kolben ohne Ventiltaschen. Das erkauft man sich halt mit Ventilen, die 0,7mm kürzer sind um die fehlende Tasche zu kompensieren.

Die ersten BKD mit Schalter hatten ja alle Kolben mit Taschen, die DSG-Versionen im Touran z.B. hatten alle keine Taschen mehr damit die Verbrennung optimaler verläuft. Sonst wäre das ohne DPF mit der Euro4 bei den Kisten nix geworden.

Da ich aber an den Kolbenmulden nicht rumfräsen wollte hab ich eben die ohne Taschen genommen und die 3-Loch-Dichtung verbaut.
Das Auto wird eh nie eine 1/4-Meile oder so nen Rotz sehen, da mich sowas nicht im Ansatz interessiert.

Von daher habe ich keine Angst, daß es mir den Kopf anhebt. Wir wissen ja: Kaputt kriegt man alles - man muss nur wollen oder dumm genug sein. :brow_
Biete Hilfe beim Anlernen und Codieren von Wegfahrsperren, Kombiinstrumenten und Motorsteuergeräten - Fragen hierzu bitte per PN.
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI CUP Edition  


Blackfrosch
Beiträge: 217
Registriert: 6. Mär 2010, 11:30
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Polo 2.0TDI - neue Bilder

Ungelesener Beitragvon Blackfrosch » 10. Jul 2016, 19:18

Ok, dann habe ich "Füllgrad" missverstanden, sorry!
2,4 bar sollte grad noch gehen. 3-Loch ZKD macht ja auch n bissl Verdichtung weg. Wie gesagt mein Angebot bezüglich Software steht, falls es irgendwo Probleme gibt. PN genügt

gruß
TDI-Power :haha:

Benutzeravatar

Mack
Beiträge: 22
Registriert: 20. Aug 2010, 00:45
Wohnort: Obersinn
Danksagung erhalten: 1 Mal

Polo 2.0TDI - neue Bilder

Ungelesener Beitragvon Mack » 6. Aug 2016, 10:32

Erstmal, sehr geiler Umbau hast du da! ;-)

So jetzt zum BKD.
Du machst alles neu und verringerst die Verdichtung nicht und machst dir bei sauberen 280ps nur Sorgen ums Getriebe :hmhm:
Dann wieso nimmst du so einen veralteten GTB2260VK?! Der ist schon länger nicht mehr das optimale für einen 2L umabu.
Welches Düsenspitzen setzt du ein? Firad 120℅ oder bosio?
Der S3 Lmm ist pflicht, nur so kannst du erfassen, was dein Motor wirklich an Luma frisst. Kopf ist bis auf die Beschichteten Ventile Serie? Nockenwellen?

Gruß Chris

Benutzeravatar

Themenersteller
Dieselaktivist
Beiträge: 2455
Registriert: 19. Aug 2006, 14:23
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal
Alter: 34

Polo 2.0TDI - neue Bilder

Ungelesener Beitragvon Dieselaktivist » 13. Aug 2016, 18:23

Ich nutze andere Düsen als Firad oder Bosio :brow_ Der GTB2260VK erschien mir als solide und erprobte Lösung für diese Maschine, deshalb habe ich mich dafür entschieden. Danke für den Hinweis mit dem S3 LMM ich schau mir das mal an! Anbei mal zwei neue Bilder:

Bild

Bild
Biete Hilfe beim Anlernen und Codieren von Wegfahrsperren, Kombiinstrumenten und Motorsteuergeräten - Fragen hierzu bitte per PN.
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI CUP Edition  

Benutzeravatar

Mack
Beiträge: 22
Registriert: 20. Aug 2010, 00:45
Wohnort: Obersinn
Danksagung erhalten: 1 Mal

Polo 2.0TDI - neue Bilder

Ungelesener Beitragvon Mack » 14. Aug 2016, 15:43

Die Felgen sehen gut aus ;-)
Welche sind das? Gewicht?
Brauch auch noch welche für meinen Ibiza...

Ja der Gtb2260VK ist auf jeden Fall solide, keine Frage und 280ps packt er auch problemlos, jedoch verschenkst du einiges an Ansprechverhalten und du wirst auch "surge" Probleme mit dem 6+6 Verdichter bekommen.
Für 280ps ist eine GTB2060VKRL (hat auch die schwimmende VTG, welche ein bissl mehr Temp verträgt) im Moment das Optimum am 2l Block... Ein verdichter mit kleinerem Inducer und als MFS fullplate Ausführung garantiert dir dann nochmal mehr Ladedruck aus dem Keller.
Da gehen dann bei 2000rpm locker 2bar Ladedruck und die VTG beginnt ab 1900rpm zu öffnen (beim 2260 erst einiges nach 2000rpm).

Ich kann dir nur raten, bzw. tu deinem Kurbeltrieb den Gefallen, reduziere die Verdichtung. Wenn du möchtest, kann ich dir gerne Bilder schicken, wie die Kolbenbolzen bei mir nach 10tkm mit dem gtb2056 ausgesehen haben.... Im Bereich des Pleuelauges waren die quasi gestaucht.....

Alles misst mit so viel Ladedruck und originaler verdichtung. Und dickere ZKD bringt dir nur Nachteile (mehr ruß nei gleichem Lambda).

Weiterhin ist dein LLK vom Volumen her viel zu klein... Ich schätze du wirst die ll-temp nicht in den Griff bekommen...
Mit 2,4bar relativ (3,4bar absolut), wirst du bei 50°IAT @4000rpm ca. 1450mg Luma reinschaufeln (eher weniger mit Serien Nockenwellen).
Das langt dann für rußfreie 80mg einspritzmenge, was ca. 230ps ergeben werden.
Und die wirst du nicht lange haben, weil deine ll-temp über 50° schießen wird.

Weiterhin, hast du einen externen Ölkühler? Ist pflicht, wenn du länger wie 20s Gas geben willst. 80° Thermostat, sowie angepasste Thermoschaltung würde ich auch empfehlen, sonst wird's unter dauerlast evtl iwo im Motor zu warm....

Alles in allem ist dein aktueller Plan nicht schlecht, aber du wirst damit auf Dauer nicht glücklich.
Für 280ps muss man nun mal mind. 820kg/h Luma in den Motor pressen, damit man keinen rußwerfer hat. Und das mit Serienverdichtung zu versuchen hält auf Dauer definitiv nicht.

Gruß

Benutzeravatar

Themenersteller
Dieselaktivist
Beiträge: 2455
Registriert: 19. Aug 2006, 14:23
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal
Alter: 34

Polo 2.0TDI - neue Bilder

Ungelesener Beitragvon Dieselaktivist » 14. Aug 2016, 17:46

Die Felgen sind die OZ Superleggera 8x17 ET35 5x100 im alten Design, maßgeblich weil der große Bremssattel optimal mit 3mm Spurplatte dahinterpasst und keine Modifikation am Radhaus bzw. Radlauf nötig ist.

Hattest Du Serienpleuel oder H-Schaft-Pleuel verbaut als dieses Phänomen auftrat? IAT wird in der Tat interessant, rechnerisch sollte es mit der Netzfläche bis zu einer Leistung von ca. 250PS keine Probleme geben, alles darüber steht in den Sternen und was IAT > 50°C angeht stimme ich Dir zu, der Sprung der dann passiert geht exponentiell schnell vonstatten. Was die Verdichtung angeht so bliebe nur eine CNC-Bearbeitung der Omegamulde unter Berücksichtigung der Feuersteghöhe sowie des Spritzbildes oder wie hast Du das gelöst? Einen externen Ölkühler habe ich noch nicht verbaut, aber ich will mit dem Auto auch keine 1/4-Meile oder lange WOT fahren, das habe ich per se nicht vor, dafür steckt zuviel Arbeit in der ganzen Sache. Die VKLR Lader sind in der Tat eine super Sache, aber ich denke nicht daß ich aktuell mit der EGT in die Bereiche komme wo es für die VTG gefährlich wird, wenn der Wagen läuft binde ich sowieso noch eine EGT Sonde ein. Und wenn es schmerzfrei konstruktiv mit dem aktuellen setup sich erweisen sollte daß die Zielleistung nicht ohne Weiteres realisierbar ist, dann ist das auch in Ordnung. Man kann nur dazulernen.

Auf welches Öl setzt Du? Ich nehme für den Einfahrzyklus was teilsynthetisches und wollte dann Castrol 5W-30 nehmen.
Biete Hilfe beim Anlernen und Codieren von Wegfahrsperren, Kombiinstrumenten und Motorsteuergeräten - Fragen hierzu bitte per PN.
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI CUP Edition  

Benutzeravatar

Mack
Beiträge: 22
Registriert: 20. Aug 2010, 00:45
Wohnort: Obersinn
Danksagung erhalten: 1 Mal

Polo 2.0TDI - neue Bilder

Ungelesener Beitragvon Mack » 15. Aug 2016, 07:08

Das ist kein Phänome, sondern zu viel Spitzendruck... H-schaft Pleuel waren verbaut, spielt aber keine Rolle, da die Auflagefläche kolbenbolzen-pleuelauge gleich bleibt.
Externer Ölkühler ist pflicht! Erst machst du alles extrem penibel und hier willst du sparen? Was die Öltemperaturanzeige sagt ist ja nur die Temperatur in der Wanne. Durch den enormen Druck explodiert die Temperatur in den Lagerschalen. Nach den 10tkm haben meine Kurbelwellen Lagerschalen schlimmer ausgehen, wie bei einem ori Motor nach 180tkm. Und das war mit Ölkühler. Du kannst natürlich auch überall an kritischen Stellen im motor Sensoren verbauen , aber naja.... Da die Öltemperatur an die Wassertemperatur gekoppelt ist, und das Thermostat erst bei ~86° beginnt zu öffnen, ist die Öltemperatur nach dem warm fahren zwangsläufig auf diesem Niveau. Da dein Llk, wie bei mir den Wasserkühler in großen Bereichen verdeckt, geht sie Temperatur aber schnell auf über 100° rauf, da die zweite lüfterstufe erst hier anfängt zu laufen.
So jetzt startet du bei 110° öltemp und gibts auch nur kurz Gas, das langt aber schon, dass die Öltemperatur an kritischen Stellen (der Ölfilm ist ja für den Druck weit entfernt von oem Berechnungen) abreißt. Das merkt man nicht sofort, der Motor kann damit wahrscheinlich ewig laufen, ich denke aber, dass es nicht in deinem Sinne ist, den Motor kontrolliert durchzunudeln.

Mit einem externen Ölkühler hast du quasi immer unter 90° öltemp und dementsprechend Reserve. Wenn du den Wasser Wärmetauscher behalten möchtest, solltest du jedoch ein 80° Thermostat und idealerweise einen anderen thermoschalter verbauen. Sonst ist die idle Öltemperatur nicht wirklich niedriger, wie ohne externen Ölkühler.

Ich habe die Mulde quasi ausgelitert und soweit auf gefräst, bis meine gewünschte Verdichtung erreicht war.

Das hier die Effizienz verloren geht ist klar, aber die hast du eh schon längst mit dem gtb2260 verloren. Wirst du merken. Der schluckt beim cruisen unter 2000rpm viel mehr, dass es sich manchmal sogar rentiert runterzuschalten. Du kannst die vtg natürlich auch ziemlich weit offen lassen, aber dann spricht der Lader erst ab 2500rpm an :top:

Gruß

Benutzeravatar

Bozzey
Beiträge: 666
Registriert: 6. Apr 2012, 18:52
Wohnort: 63571 Gelnhausen
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Polo 2.0TDI - neue Bilder

Ungelesener Beitragvon Bozzey » 15. Aug 2016, 09:40

Erstmal...: wie immer sehr interessant, hier mitzulesen. :top:
Ich kann jetzt hier nicht auf eurem Niveau mitreden, aber mir stellt sich die Frage, weshalb man bei diesen krassen thermischen Belastungen auf 5w30 zurückgreifen möchte? Wird das bei den Temperaturen, vor allem ohne Ölkühler, nicht viel zu dünnflüssig und es besteht die Gefahr des Abreißens des Ölfilms? Wäre 5w40 nicht sinnvoller, oder habe ich da irgendwas bedeutendes verpasst? :fuck:

Grüße

Gesendet von meinem LT26i mit Tapatalk
Bild
Fahrzeuge: Polo 9N Comfortline  

Benutzeravatar

Themenersteller
Dieselaktivist
Beiträge: 2455
Registriert: 19. Aug 2006, 14:23
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal
Alter: 34

Polo 2.0TDI - neue Bilder

Ungelesener Beitragvon Dieselaktivist » 15. Aug 2016, 17:28

Es geht nicht ums sparen, Geld spielt keine Rolex :lol: Nein im Ernst - der Ölkühler ist ja nicht so die Investition, den Rest macht eh Hansaflex passend zum Objekt. Es macht Sinn was Du schreibst, keine Frage. Zumal die Öltemperatur wirklich "nur" OEM in der Wanne gemessen wird, da ist sie ja alleine aufgrund des Volumens wesentlich niedriger.

Ich werde das nochmal ernsthaft in Erwägung ziehen, aber am Anfang werde ich es eh wirklich sachte angehen lassen.
Was die Kolbenbolzen angeht - bis jetzt habe ich von diesem Problem noch nie etwas gehört, der Zusammenhang mit dem Brenndruck bei der vorherrschenden Verdichtung ist aber in jedem Falle plausibel.
Biete Hilfe beim Anlernen und Codieren von Wegfahrsperren, Kombiinstrumenten und Motorsteuergeräten - Fragen hierzu bitte per PN.
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI CUP Edition  

Benutzeravatar

Mack
Beiträge: 22
Registriert: 20. Aug 2010, 00:45
Wohnort: Obersinn
Danksagung erhalten: 1 Mal

Polo 2.0TDI - neue Bilder

Ungelesener Beitragvon Mack » 15. Aug 2016, 20:47

Ich hab das auch noch nie irgendwo gelesen, aber kennst du jemanden, der so einen aufgeblasenen Motor nochmal zerlegt hat und dann zugibt, dass sein Tuning zu hart war? Sowas schreibt keiner ins Netz....

Bei DD und JP geht alles mit Serienblöcken, die wollen ihren Kram ja auch verkaufen und wenn dazu was am Block gemacht werden muss, kauft das niemand.... Außerdem bauen die ja auch nur Hochleistungsrauchgeneratoren, bei so einem Lambda ist der Spitzendruck sowieso geringer.

Dann lass es mal sachte angehen, ich wünsche viel Glück mit dem Dicken Daumen :top:

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste