Innenraum Beifahrerseite vorne/hinten NASS

Kaufberatung, Garantien, usw.
Alles was sonst nirgendwo anders rein passt

Benutzeravatar

nitrane
Beiträge: 30
Registriert: 18. Aug 2009, 14:56
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Innenraum Beifahrerseite vorne/hinten NASS

Ungelesener Beitragvon nitrane » 1. Sep 2014, 19:56

Hallo liebe Leute,

wenn es erlaubt ist, klinke ich mich hier einfach rein.

Ich habe seit langem auch das hier beschriebene Problem, dass im Fußraum (mittlerweile nur noch rechte Seite) der Boden nass ist. Davor habe ich lange gesucht und schließlich waren die Abläufe beim Schiebedach dicht.

Nach dem die Abläufe "geöffnet" wurden, hat es im Innenraum größtenteils aufgehört mit dem nassen Boden.

ABER: Wie schon oben erwähnt, ist vorne rechts die Dämmmatte immer nass. Also der Fußboden ist ok, aber ich habe einmal probeweise die Verkleidung abgemacht und unterhalb geschaut. KLITSCHENASS. Im Prinzip ist nur diese "Wolle" nass.

Jetzt bin ich im Forum auf folgendes gestoßen:

http://www.polo9n.info/Foto/picupload-d ... 688-31.jpg

Diese Schraube oben direkt unter der Windschutzscheibe bei mir FEHLT !!! Der Kotflügel wurde mal vor einiger Zeit getauscht. Könnte es daran liegen ??? :???: :hä: Kann darüber Wasser in den Innenraum unterhalb der Dämmmatte durchgehen ?

Danke für eure Hilfe !
Fahrzeuge: Polo 9N3 Sportline  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

cycleracer88
Beiträge: 1513
Registriert: 26. Sep 2008, 22:35
Wohnort: DD & ERZ
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Alter: 29
Kontaktdaten:

Re: Innenraum Beifahrerseite vorne/hinten NASS

Ungelesener Beitragvon cycleracer88 » 1. Sep 2014, 20:28

Ja läuft bei fehlender Schraube direkt in den Innenraum! ... würde mich bei der Werkstatt beschweren. Fehlerhafter Einbau ...
Bild .............................Leergewicht nach EG-Richtlinie(OEM/aktuell): 1292kg / ca.1105kg
CW-Wert(OEM/aktuell):0,32/ca.0,33..........................-> Gewichtstabelle Polo_evo......-> Reifengewichte

Verkaufe TDI Motorsport Ansaugbrücke
Fahrzeuge: Polo 9N GT  

Benutzeravatar

nitrane
Beiträge: 30
Registriert: 18. Aug 2009, 14:56
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Innenraum Beifahrerseite vorne/hinten NASS

Ungelesener Beitragvon nitrane » 1. Sep 2014, 20:35

Ach du s*heiße :oh: . Naja ist jetzt mehrere Monate her. Weiß jetzt nicht ob das Beschweren was bringt.

Ich besorg mir schnellstmöglich eine neue Schraube (woher kriege ich eigentlich nur EINE Schraube her? Bucht ? Schrottplatz?).

Kriege ich eigentlich die vordere rechte Seite ohne kompletten Ausbau einigermaßen trocken ?

Den Ausbau habe ich vor einigen Wochen schonmal gemacht. Aber jetzt wieder alles raus ? :hmhm:
Fahrzeuge: Polo 9N3 Sportline  

Benutzeravatar

Fürst93
Beiträge: 301
Registriert: 1. Apr 2014, 20:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Innenraum Beifahrerseite vorne/hinten NASS

Ungelesener Beitragvon Fürst93 » 1. Sep 2014, 21:10

Vw gibt es die Schraube. Steht bestimmt im ETKA. Und fahr bloß zu der Werkstatt und zeig den was die für eine scheiße gemacht haben...


Speedygonzales
Beiträge: 12
Registriert: 1. Mär 2006, 19:56
Wohnort: Wien

Re: Innenraum Beifahrerseite vorne/hinten NASS

Ungelesener Beitragvon Speedygonzales » 13. Sep 2014, 09:21

Leider habe ich auch einen Wassereintritt im Beifahrerfussraum und hinten. Die Seiten der Dämmung unter dem Teppich sind trocken, von unten kommt nichts also sollte es bei einer Säule (vermutlich A Säule) runter laufen.

Welche Möglichkeiten ergeben sich da.

Es würde mir sehr helfen, wenn ihr mir die Möglichkeiten aufzeigen ķönnt, welche ich kontrollieren kann.

Anm.: Habe keine Schiebedach 4 türig.
-------------------------------------------------------
VW Polo 1,9 TDI Comfortline 74 Kw
Fahrzeuge: Polo 9N Comfortline  

Benutzeravatar

Jan1Z
Beiträge: 524
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Alter: 45

Re: Innenraum Beifahrerseite vorne/hinten NASS

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 23. Mai 2015, 15:40

Hallo in die Runde der Schiebdachreparateure,

langsam will ich meine Lösung (Panzertape über die Fugen des Schiebedachs :-)) gegen eine richtige Lösung tauschen.

post371624.html#p371624 beschreibt das perfekte Vorgehen, allerdings will ich so weit nicht gehen und habe insbesondere keine wirkliche Lust, das Armaturenbrett rauszunehmen. Trocken ist das Auto schon eine ganze Weile, es geht "nur" um die Schläuche.

Darum an diejenigen, die es schon einmal gemacht haben, folgende Frage(n): Was muss man alles INNEN demontieren, um die Durchführung nach vorne zu erreichen bzw. tasten zu können? Meine erste Suche anhand der Bilder im gelinkten Thread blieb erfolglos, aber die Bilder zeigen das ja "nur" von außen und von oben, nicht unter dem Armaturenbrett. Eigentlich müsste man da ja rankommen, darum die Frage.

Hintergrund ist, dass ich vorher beurteilen möchte, wo das Problem genau liegt, und dann erst mit der Demontage anfangen. Wenn das da "unten" noch okay ist, dann bietet sich die weiter oben beschriebene Lösung mit dem Einbau einer Verlängerung in Höhe der A-Säule ja an. Ich vermute nämlich, dass genau das bei unserem Polo der Fall ist, denn vor dem Abkleben des Daches habe ich beim Losfahren über mir deutlich Wasser schwappen gehört (stand wohl auf dem Himmel), das dann mit einem klospülungsähnlichen Geräusch nach unten ist (wohl über A- und B-Säulen, alle vier Fußräume waren komplett nass). In dem Fall ist es IMO wahrscheinlicher, dass die Schläuche nur oben ab sind - darum der Gedanke, sie unten vor der Demontage per Sicht oder Tasten zu prüfen.

Kann da jemand Hinweise geben?

Viele Grüße und vielen Dank,

Jan
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild

Benutzeravatar

Jan1Z
Beiträge: 524
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Alter: 45

Re: Innenraum Beifahrerseite vorne/hinten NASS

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 5. Jun 2015, 19:50

Hi,

ich antworte mir mal selbst nach einem halben Tag Basteln (das meiste am Himmel und Verkleidungen um diesen herum): Ohne Demontage des Armaturenbretts und des Wasserkastens hat man keine Chance, irgendwas zu sehen oder zu ertasten.

Da ich zu beiden keine Lust hatte und darin auch keine echte Lösung sehe, denn wirklich kontrollieren kann man es dann ja immer noch nicht, habe ich das Problem ganz anders gelöst.

Ausgangspunkt war Lesen in diversen Foren, denn das Problem hat VW ja schon lange. In irgendwelchen Gölfen (3 oder 4, keine Ahnung) gingen die Schläuche aber in den Türrahmen, wo man sie leicht erreicht, leicht prüfen kann und vor allem ohne jede grosse Demontage wechseln kann.

Also habe ich mir den Türrahmen mal genauer angeschaut - der 9N hat tatsächlich einen Gummistopfen unterhalb der Kabeltülle für den Türkabelbaum. Von hinten kommt man da leicht ran - im Grunde geht es sogar ohne Demontage der unteren Verkleidung.

Der Rest war dann ganz einfach: Schlauch mit 12/16er Schlauch verlängert (wie weiter vorne im Thread gezeigt - ich habe fast 40 cm vom alten Schlauch in den neuen gesteckt) und diesen Stopfen vorsichtig durchbohrt. Knickfrei den Schlauch einfädeln, nach unten biegen und auf Länge schneiden. Wenn man ihn leicht hinter das untere Scharnier der Tür klemmt, bleibt er einklemmsicher in seiner Lage und das Wasser läuft ebenso ab wie all jenes Wasser, das ohnehin zwischen Tür und Kotflügel läuft (es gibt beim 9N ja keine Außendichtung, sondern nur die Innendichtung).

Unten noch ein Bild vom Endergebnis.

Ist vielleicht eine Alternative für Leute, denen Originalität egal ist :-)

Viele Grüße,

Jan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild

Benutzeravatar

nitrane
Beiträge: 30
Registriert: 18. Aug 2009, 14:56
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Innenraum Beifahrerseite vorne/hinten NASS

Ungelesener Beitragvon nitrane » 15. Aug 2015, 11:30

Hi Jan,

hast du eigentlich noch mehr Bilder von deiner Aktion? Leider habe ich mein Problem immer noch nicht gelöst. Fußraum Beifahrerseite ist leicht feucht bei normalem Regen.

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es wirklich an dem Ablauf rein tröpfelt, denn so stark sind die Wassermassen nach dem Öffnen der Abläufe nicht mehr.
Fahrzeuge: Polo 9N3 Sportline  

Benutzeravatar

Jan1Z
Beiträge: 524
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Alter: 45

Re: Innenraum Beifahrerseite vorne/hinten NASS

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 16. Aug 2015, 15:18

Hi,

ich habe mehr Bilder, aber die dürften wenig helfen, weil sie eher die Demontage des Himmels zeigen und obiges aus verschiedenen Blickwinkeln. Eins habe ich aber trotzdem angehängt - das ist der neue Schlauchverlauf in der A-Säule, wobei man auch sieht, wie beide Schläuche ineinander stecken.
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es wirklich an dem Ablauf rein tröpfelt, denn so stark sind die Wassermassen nach dem Öffnen der Abläufe nicht mehr.
Was passiert, wenn du vorsichtig Wasser in die Abläufe kippst? Tropft das dann irgendwo vorne unter dem Auto raus (da, wo auch Wasser ankommt, das du auf die Frontscheibe kippst) oder flutest du damit das Auto? Das müsstest du testen.

Wenn immer noch was ankommt, dann kann es gut sein, dass der Schlauch vorne abgerutscht ist. Vorher kam das Wasser dann eben von oben, nun von vorne unter dem Armaturenbrett. So war das bei uns - da sieht man nichts tropfen, aber die Matten unter dem Teppich sind triefnass.

Viele Grüße,

Jan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild


Xvirus
Beiträge: 4
Registriert: 31. Dez 2017, 17:30

Re: Innenraum Beifahrerseite vorne/hinten NASS

Ungelesener Beitragvon Xvirus » 31. Dez 2017, 17:39

Hallo in die Runde der Schiebdachreparateure,

langsam will ich meine Lösung (Panzertape über die Fugen des Schiebedachs :-)) gegen eine richtige Lösung tauschen.

http://forum.polo9n.info/post371624.html#p371624 beschreibt das perfekte Vorgehen, allerdings will ich so weit nicht gehen und habe insbesondere keine wirkliche Lust, das Armaturenbrett rauszunehmen. Trocken ist das Auto schon eine ganze Weile, es geht "nur" um die Schläuche.

Darum an diejenigen, die es schon einmal gemacht haben, folgende Frage(n): Was muss man alles INNEN demontieren, um die Durchführung nach vorne zu erreichen bzw. tasten zu können? Meine erste Suche anhand der Bilder im gelinkten Thread blieb erfolglos, aber die Bilder zeigen das ja "nur" von außen und von oben, nicht unter dem Armaturenbrett. Eigentlich müsste man da ja rankommen, darum die Frage.

Hintergrund ist, dass ich vorher beurteilen möchte, wo das Problem genau liegt, und dann erst mit der Demontage anfangen. Wenn das da "unten" noch okay ist, dann bietet sich die weiter oben beschriebene Lösung mit dem Einbau einer Verlängerung in Höhe der A-Säule ja an. Ich vermute nämlich, dass genau das bei unserem Polo der Fall ist, denn vor dem Abkleben des Daches habe ich beim Losfahren über mir deutlich Wasser schwappen gehört (stand wohl auf dem Himmel), das dann mit einem klospülungsähnlichen Geräusch nach unten ist (wohl über A- und B-Säulen, alle vier Fußräume waren komplett nass). In dem Fall ist es IMO wahrscheinlicher, dass die Schläuche nur oben ab sind - darum der Gedanke, sie unten vor der Demontage per Sicht oder Tasten zu prüfen.

Kann da jemand Hinweise geben?

Viele Grüße und vielen Dank,

Jan
Hast du noch den genauen Link?

Benutzeravatar

Jan1Z
Beiträge: 524
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Alter: 45

Innenraum Beifahrerseite vorne/hinten NASS

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 31. Dez 2017, 17:42

Hi,

genauen Link zu was?

Meine Lösung ist in den Postings direkt über deiner Frage im Detail beschrieben. Auf die andere (eigentlich richtige, aber sehr aufwendige) Lösung habe ich oben verlinkt.

Meine oben beschriebene Lösung funktioniert übrigens immer noch hervorragend.

Viele Grüße,

Jan
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild


Xvirus
Beiträge: 4
Registriert: 31. Dez 2017, 17:30

Innenraum Beifahrerseite vorne/hinten NASS

Ungelesener Beitragvon Xvirus » 31. Dez 2017, 17:43

Hi,

genauen Link zu was?

Meine Lösung ist in den Postings direkt über deiner Frage im Detail beschrieben. Auf die andere (eigentlich richtige, aber sehr aufwendige) Lösung habe ich oben verlinkt.

Meine oben beschriebene Lösung funktioniert übrigens immer noch hervorragend.

Viele Grüße,

Jan
genau die Verlinkung geht nicht mehr :D .. ich will die aufwendige Variante durchführen

Benutzeravatar

Jan1Z
Beiträge: 524
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Alter: 45

Innenraum Beifahrerseite vorne/hinten NASS

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 31. Dez 2017, 17:50

Hi,

stimmt, das ist wohl der letzten Forenumstellung zum Opfer gefallen. Der Link war aber INNERHALB dieses Threads, ich glaube, auf die dritte oder vierte Seite. Von daher am besten den Thread von Anfang an lesen.

Die "richtige" Lösung beinhaltet aber den Ausbau des Armaturenbretts (da ist auch ein Bild vom "nackten" Innenraum irgendwo in der Mitte des Threads) - das ist wirklich extrem aufwendig. Mein "Minimalpfusch" geht um einiges schneller und hat zudem noch den Vorteil, dass du die Abläufe jederzeit ohne Aufwand kontrollieren kannst.

Viele Grüße,

Jan
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild


Xvirus
Beiträge: 4
Registriert: 31. Dez 2017, 17:30

Innenraum Beifahrerseite vorne/hinten NASS

Ungelesener Beitragvon Xvirus » 13. Jan 2018, 10:57

Hi,

stimmt, das ist wohl der letzten Forenumstellung zum Opfer gefallen. Der Link war aber INNERHALB dieses Threads, ich glaube, auf die dritte oder vierte Seite. Von daher am besten den Thread von Anfang an lesen.

Die "richtige" Lösung beinhaltet aber den Ausbau des Armaturenbretts (da ist auch ein Bild vom "nackten" Innenraum irgendwo in der Mitte des Threads) - das ist wirklich extrem aufwendig. Mein "Minimalpfusch" geht um einiges schneller und hat zudem noch den Vorteil, dass du die Abläufe jederzeit ohne Aufwand kontrollieren kannst.

Viele Grüße,

Jan

ok. Hast du das Loch im wasserkasten verschlossen? Nicht, dass dort durch einen Rückstau das Wasser dann in den Innenraum läuft. Ich habe deine Variante zur Reparatur gewählt :)

Benutzeravatar

Jan1Z
Beiträge: 524
Registriert: 6. Okt 2014, 20:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Alter: 45

Innenraum Beifahrerseite vorne/hinten NASS

Ungelesener Beitragvon Jan1Z » 13. Jan 2018, 13:31

Hallo,

habe ich nicht gemacht, da quasi unerreichbar ohne größere Demontagen. IMO ist das Loch aber auch nicht an der tiefsten Stelle, so dass die Gefahr überschaubar ist, solange der eigentliche Abfluß zum Radkasten offen bleibt.

In den mittlerweile über 2 1/2 Jahren seit der Reparatur gab es an der Stelle jedenfalls keinen Wassereinbruch.

Du hast aber recht, dass man das bedenken sollte. Wenn man ohnehin die Verkleidung des Wasserkastens ab hat und drankommt, dann könnte man die beiden Löcher in der Tat verschliessen.

Viele Grüße,

Jan
1Z5 CFHF Bild / 9N1 BBY Bild

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast