Wasser im Behälter hinter der linken Rückleuchte - was kann es noch sein?


Themenersteller
Tine11
Beiträge: 4
Registriert: 3. Aug 2017, 13:48

Wasser im Behälter hinter der linken Rückleuchte - was kann es noch sein?

Ungelesener Beitragvon Tine11 » 3. Aug 2017, 14:21

Hallo,

ich war in der Vergangenheit v.a. Mitleser und melde mich heute zum ersten Mal zu Wort, nachdem ich meinen Fall noch nicht lösen konnte:

Ich habe seit letztem Herbst Wasser in meinem Polo 9N (Bauj. 2004).

Aufgefallen ist es mir, weil der Teppich hinter dem Fahrersitz klatschnass war und sogar noch zum Vordersitz hin Wasser stand (vermutlich als Ergebnis eines Waschstraßenbesuchs :( ).

Nach langer Suche weiß ich mittlerweile zumindest, wie das Wasser durchs Auto läuft: es sammelt sich im Behälter unter der linken Rückleuchte und läuft dann von dort nach vorne. Also Rückleucht raus, Sililkon drauf, Leuchte wieder rein. Mit dem Ergebnis, dass das Wasser immer noch reinkam (meinem Eindruck nach aber etwas weniger, kann aber auch ein Trugschluss sein, es regnet ja nie "gleich viel").

Weiter Überlegung: Dichtungen an der Lampe von außen zusätzlich abdichten, um mögliche poröse Stellen dort ebenfalls auszuschließen (Foto1). Wurde erst etwas besser, bei leichtem Dauerregen kein Wasser mehr. Bei Starkregen, vor allem in Gewittern wie derzeit, sammelt sich das Wasser wieder im Behälter. Foto anbei.

Im Forum hier habe ich gelesen, dass auch durch poröse Zwangsentlüfter-Dichtungen Wasser eintreten kann. Könnte das eurer Erfahrung nach zu meiner Beschreibung passen? Und wo finde ich den Zwangsentlüfter? Ich habe den Teppich schon weiter rausgehoben, aber auch dann nichts gefunden. In der Nähe des Behälters (siehe Foto 2) sehe ich ihn auch nicht. Googlen hat mir leider auch nicht weitergeholfen :hmhm:

Wäre euch mehr als dankbar, wenn ihr mir einen Tipp geben könntet. Ich verzweifele langsam, aber sicher nach der Odysee der letzten Monate.

Tausend Dank schon mal und viele Grüße!
Tine
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

4Snake
Beiträge: 3006
Registriert: 3. Dez 2006, 10:52
Wohnort: AC
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Wasser im Behälter hinter der linken Rückleuchte - was kann es noch sein?

Ungelesener Beitragvon 4Snake » 3. Aug 2017, 19:44

Ich würde erst mal "Kostengünstig" starten und die Dichtungen der Heckleuchten erneuern, die Teile gibts bei VW und kosten auch nich die Welle, zumindest vor dem Dieselskandal! :lol:
Dann ist es extrem wichtig, was man eigentlich auch bei jedem Lampenwechsel machen sollte oder zumindest kontrollieren sollte, die Metallkrampen die sich in der Karosserie einhaken, wieder bissl aufzuweiten, dadurch zieht sich die Lampe auch wieder von allein fester an die Karosserie. Dabei auch mal die Löcher in der Karosserie checken wo die einrasten, das Viereck sollte glatt sein und nicht wellig, passiert halt wenn man die schon öfter raus genommen hat, dann muß man das wieder bissl grade biegen bzw so das das Blech an dem Ausschnitt plan ist.
Wenn du sagst das das Wasser unter den Leuchten rein kommt, schließe ich die Entlüftungsklappen doch erst mal aus, die liegen nämlich tiefer, hinter der Stoßstange bzw ganz unten im Kofferraum. Da das Gummiklappen sind und nach Jahren der Weichmacher entwichen ist, werden die schonmal gern rund und schließen eigentlich gar nicht mehr, sieht man wenn die Heckschürze ab ist.
Mit Silikon würde ich da gar nichts versuchen, mit Pech bekommste die Heckleuchten wenn das Zeug hart ist nur noch mit nem Presslufthammer raus, für solche Sachen nimmt man Karosseriegum, das läßt sich auch wieder entfernen.
Meinungen sind wie Arschlöcher, jeder hat sowas !

by Larry Flynt

1% Expect no mercy!
Fahrzeuge: Polo 0   Opel GT - AL  


Themenersteller
Tine11
Beiträge: 4
Registriert: 3. Aug 2017, 13:48

Wasser im Behälter hinter der linken Rückleuchte - was kann es noch sein?

Ungelesener Beitragvon Tine11 » 3. Aug 2017, 22:00

Vielen Dank! Das hilft mir schon mal weiter! Mit dem Viereck in der Karosserie meinst du die vier Stellen auf der Innenseite der Leuchte, in die die roten Kreise aus diesem Bild einrasten würden: http://www.polo9n.info/Wissen/anleitung ... ckleuchten ?
Wellig würde dann bedeuten, dass sich das Blecht dort etwas nach innen (quasi Richtung Fahrerbereich) und außen gebogen hat und dadurch nicht mehr eben ist? Wodurch könnte dann dadurch Wasser reinkommen?

Auf jeden Fall super Tipps, vielen Dank! Ich hoffe, ich komme da weiter. Viele Grüße!


Themenersteller
Tine11
Beiträge: 4
Registriert: 3. Aug 2017, 13:48

Wasser im Behälter hinter der linken Rückleuchte - was kann es noch sein?

Ungelesener Beitragvon Tine11 » 4. Aug 2017, 09:45

Ergänzend noch: hast du eine Idee, warum meine "Behelfslösung", die ja die Dichtungen von außen mit Dichtmasse überzieht (Foto1), nicht hinhaut? "Eigentlich" ja daselbe wie die Dichtungen unten drunter ausstauschen. Oder kann ich so gar nicht alle porösen Stellen erwischen? Möchte es einfach vollständig verstehen, um es auch lösen zu können und wäre für eine kurze Rückmeldung noch mal sehr dankbar!

Benutzeravatar

4Snake
Beiträge: 3006
Registriert: 3. Dez 2006, 10:52
Wohnort: AC
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Wasser im Behälter hinter der linken Rückleuchte - was kann es noch sein?

Ungelesener Beitragvon 4Snake » 6. Aug 2017, 20:01

Ja die Vierecke sind die Ausschnitte wo die Klipse einrasten, werden beim rausnehmen der Lampen gern nach aussen gebogen, wie gesagt, mal kontrollieren und ggfls bissl richten. Wasser kann dadurch rein kommen, weil die Leuchte dann nicht mehr von den Klipsen fest an die Karosserie gezogen werden und somit ggfls dann Wasser hinter die Dichtung kriechen kann.
Das mit dem Silikon ist relativ simpel, du hast zwar von "oben" kommendes Wasser versucht fern zu halten, allerdings haben die Leuchten ja auch seitlich und unten nen Spalt von aussen, durch die Kapilarwirkung kann da das Wasser rein kommen, du hättest die quasi komplett rundherum mit Silikon abdichten müßen um sicher zu gehen.

Allerdings..... du wirst ne Menge Spaß bekommen, das alles wieder zu entfernen!! Das hätte ich auf gar keinen Fall gemacht, ich hätte auf jeden Fall Gum benutzt weil das auch wieder zu entfernen ist! Desweiteren hätte ich das Silikon wenn auf die Moosgummidichtung vom Gehäuse geschmiert, das hätte man wenigstens nicht gesehen und es wäre auch rundherum alles dicht gewesen. Wie gesagt, du wirst ne Menge Spaß haben das wieder zu entfernen, denn so kannst du ja nicht mal ne Lampe wechseln, und ich hätte mir auf jeden Fall schwarzes Silikon besorgt, sieht jetzt ziemlich ...... aus!
Hoffe das hilft erst mal weiter, versuch das alles abzubekommen, besorg dir n neuen Dichtungssatz und dann schaust du mal ob trotzdem noch was rein kommt.
Meinungen sind wie Arschlöcher, jeder hat sowas !

by Larry Flynt

1% Expect no mercy!
Fahrzeuge: Polo 0   Opel GT - AL  


Themenersteller
Tine11
Beiträge: 4
Registriert: 3. Aug 2017, 13:48

Wasser im Behälter hinter der linken Rückleuchte - was kann es noch sein?

Ungelesener Beitragvon Tine11 » 7. Aug 2017, 10:07

Danke!

Schaut zwar aus wie Silikon, ist aber Knetmasse (Teroson 211467 Knetmasse Dicht-Masse, 200 g) Jetzt versteh ich den möglichen Grund, warum immer noch Wasser reinkommt, schon besser und werde mir sowohl die Klipse als auch die Dichtungen noch mal vornehmen.

Vielen Dank noch mal für die Hilfe und einen guten Start in die Woche!

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast