Scheinwerfer aufbreiten

Benutzeravatar

Themenersteller
VW-Boy88
Beiträge: 167
Registriert: 27. Jan 2012, 15:34
Wohnort: Bachhagel
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Alter: 29

Scheinwerfer aufbreiten

Ungelesener Beitragvon VW-Boy88 » 10. Mai 2015, 19:03

Hallo Leute

Ich habe jetzt meine Scheinwerfer mal richtig angeschaut nach dem waschen und wenn er in der Sonne steht habe die Scheinwerfer von außen wie eine leichte Milchige Schicht und fühlen sich auch rau an :( :( .

Kennt einer ein gutes Mittel wo man die Scheinwerfer behandeln kann oder schon mit solchen mittel Erfahrung gemacht hat .

Bitte um eure hilfe
Bild Bild
Fahrzeuge: Polo 9N3  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

Themenersteller
VW-Boy88
Beiträge: 167
Registriert: 27. Jan 2012, 15:34
Wohnort: Bachhagel
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Alter: 29

Re: Scheinwerfer aufbreiten

Ungelesener Beitragvon VW-Boy88 » 10. Mai 2015, 19:24

habe das hier gefunden :


http://www.ebay.de/itm/Meguiar-s-Headli ... 4897.l4275

Manche sagen man soll es mit normaler Zahnpaste machen ?


was haltet ihr davon :???: :???:
Bild Bild
Fahrzeuge: Polo 9N3  

Benutzeravatar

Hoffes
Beiträge: 2992
Registriert: 17. Jul 2008, 19:05
Wohnort: WW + ES
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Alter: 32
Kontaktdaten:

Re: Scheinwerfer aufbreiten

Ungelesener Beitragvon Hoffes » 10. Mai 2015, 21:27

Zahncreme, Waschmittel, ... klar erreicht man damit eine Besserung. Das liegt einzig und allein an den enthaltenen Tensiden. Die sind auch in (Auto-) Shampoo, Polituren etc. enthalten.

Wenn man jedoch irgendwas nimmt, bspw. Zahncreme, dann läuft man Gefahr, dass darin enthaltene, andere Bestandteile das Plastik angreifen. Daher würde ich mir an deiner Stelle lieber eine entsprechende Plastikpolitur besorgen. So etwas gibt es für Brillen (Polywatch), oder eben auch für Autos (Meguiars PlastX). Das Zeug von deinem Link ist für den zweiten Schritt, also nach der Anwendung von PlastX ;)
„Rasen ist für mich ein Ausdruck von Unfähigkeit!“ (Walter Röhrl)

Benutzeravatar

grüner6nfahrer
Beiträge: 498
Registriert: 28. Nov 2010, 19:26
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Alter: 26

Re: Scheinwerfer aufbreiten

Ungelesener Beitragvon grüner6nfahrer » 23. Mai 2015, 21:26

Probieren es doch mal mit einer politur, auf arbeit haben wir von 3m die Schleifpaste xl.
funktioniert eigentlich immer recht gut, und kleine Kratzer gehen auch raus.

Falls du ein perfekten scheinwerfer wieder haben möchtest, dann einfach lackieren lassen, habe meine selber auch schon lackiert, funktioniert im ausgebauten Zustand super, aber auch im eingebauten Zustand ist es machbar.
Jage nicht, was du nicht töten kannst!

Benutzeravatar

Timoli
Beiträge: 50
Registriert: 12. Feb 2010, 03:28
Wohnort: Hannover
Alter: 27

Re: Scheinwerfer aufbreiten

Ungelesener Beitragvon Timoli » 24. Mai 2015, 14:44

Du kannst ganz normale Lackpolitur für die Rück-und Frontleuchten nehmen. Allerdings kann es sein, dass dadurch ein eventueller vorhandener UV-Schutz (nur bei den Frontleuchten vorhanden) verloren geht und sie nach einem Jahr wieder schneller milchig werden. Dann einfach erneut polieren.
Wenn sie wieder perfekt werden sollen und sie zum Beispiel schon aussehen wie Milchglas und rauh sind hilft nur Nassschleifen und dann aufpolieren.
Nach dem Polieren am bessten ein Wachs oder besser eine Versiegelung auftragen mit UV-Schutz. Dann hast du länger was von :)
Fahrzeuge: Polo 9N3 GT Rocket  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast