Schaltweg Verkürzung / Short Shifter

Getriebe, Kupplung, usw.

Benutzeravatar

Themenersteller
Hägar
Beiträge: 506
Registriert: 21. Okt 2006, 14:59
Wohnort: Rietberg
Kontaktdaten:

Schaltweg Verkürzung / Short Shifter

Ungelesener Beitragvon Hägar » 28. Jun 2007, 19:16

Da ich nix weiter gefunden habe!

Hat jemand mal ne Schaltwegverkürzung eingebaut oder weiß wo ich sowas für nen Polo bekomme :?:

Ich meine keinen kürzeren Schalthebel !!!

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!


helgemania
Beiträge: 2775
Registriert: 28. Aug 2006, 17:26

Ungelesener Beitragvon helgemania » 28. Jun 2007, 23:57

Willst du nur den Schaltweg zwischen 2 Gängen verkürzen, damit der Gangwechsel schneller geht?

Dann ist eine Einzelanfertigung notwendig:

wl-motorsport

http://www.wl-motorsport.de/Uebersichts ... ng_20.html

Kosten ca. 700 bis 900 Euro

Oder: cae-racing

http://www.cae-racing.de//index.php/cat/c5_VW.html

Kosten ca. 600 bis 800 Euro

CAE kann ich empfehlen. Das Teil sieht Hammer aus, zumindest im Golf und das Schaltgefühl ist göttlich. Aber halt sehr teuer.

Die Teile von gema-motorsport für den Polo 6n passen nicht und passende werden auch nicht gebaut. Ich habe da schon mal nachgefragt.

http://www.gema-motorsport.de

Oder soll die Schaltstange gekürzt werden, damit der Schaltknauf tiefer liegt?

Dann einfach die Schaltstange ausbauen, zu einem Metallbauer gehen. Der sägt die Stange ab und dreht ein neues Gewinde drauf und der Knauf liegt tiefer.

Kosten 20 Euro

Verbessern kannst du damit aber nichts. Sieht nur anders aus.
Fahrzeuge: Polo 9N3 Sportline  

Benutzeravatar

Themenersteller
Hägar
Beiträge: 506
Registriert: 21. Okt 2006, 14:59
Wohnort: Rietberg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Hägar » 29. Jun 2007, 00:16

Nein schon richtig ich meinte den Schaltweg verkürzen.
Hab ja extra dabei geschrieben keinen kürzeren Schalthebel.

Danke für die Links, aber ich glaub das ist mir zu teuer. :-?
Mal sehn was man da machen kann. Evtl hat ja jemand anders noch ne günstigere Lösung. :?:


helgemania
Beiträge: 2775
Registriert: 28. Aug 2006, 17:26

Ungelesener Beitragvon helgemania » 29. Jun 2007, 00:35

Günstiger ist eventuell der Kauf der Gema Motorsport Schaltwegeverkürzung (der 0599 oder 0301) und dann eine Anpassung durch jemanden, der so etwas kann. Ich meine der 0599 sollte passen, aber ich kann es nicht beschwören. Wenns bei Ebay so ein Teil mal günstig gibt, dann wollte ich einen schießen. Aber da hat sich schon sehr lange nichts mehr getan.
Fahrzeuge: Polo 9N3 Sportline  

Benutzeravatar

SDi
Beiträge: 969
Registriert: 11. Apr 2006, 19:24
Wohnort: Mödling [Austria]
Alter: 31

Ungelesener Beitragvon SDi » 29. Jun 2007, 08:02


Oder soll die Schaltstange gekürzt werden, damit der Schaltknauf tiefer liegt?

Dann einfach die Schaltstange ausbauen, zu einem Metallbauer gehen. Der sägt die Stange ab und dreht ein neues Gewinde drauf und der Knauf liegt tiefer.

Kosten 20 Euro

Verbessern kannst du damit aber nichts. Sieht nur anders aus.
Beim Polo ist das ganze etwas anders!
Der hat kein Gewinde, sondern der Schaltknauf wird auf die Stange draufgeschoben und mit einem Metallring geklemmt!
Bild

Benutzeravatar

ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland

Re: Schaltweg verkürzung

Ungelesener Beitragvon ulf » 24. Okt 2007, 21:36

Hat jemand mal ne Schaltwegverkürzung eingebaut oder weiß wo ich sowas für nen Polo bekomme :?:

Ich meine keinen kürzeren Schalthebel !!!
*staubwegblas*
Ich habe heute das hier gefunden:
http://community.forenshop.net/forums/i ... topic=5964
also getriebeseitige Teile mit kürzeren Habelarmen.

Keien Ahnung ob das beim Polo paßt, aber wenn ja, wäre es ein preiswerter Ansatz (um 25 Euronen).
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Benutzeravatar

R-Adi
Beiträge: 703
Registriert: 12. Mai 2006, 14:13
Wohnort: Hemau
Alter: 42

Re: Schaltweg verkürzung

Ungelesener Beitragvon R-Adi » 24. Okt 2007, 22:00

Hi Ulf

Genau das hab ich auch vor, beim Cupra geht das auch einfach.

Sieht so aus bei mir:
Bild

Diese Länge ist entscheidend:
Bild

Habe die lange Version drin, mit ca. 6,7 cm, die kürzere hat 6 cm.
Es werden mit dieser Methode nur die Schaltwege von oben nach unten (also 1 auf 2., 3. auf 4. usw) verkürzt, seitlich nicht!
In meinem Fall darf man eine Wegverkürzung von ca. 1 cm erwarten. Ist also nicht gerade viel. Somit ist es nicht verwunderlich, dass es vielen zuwenig ist. So wurden schon Eigenbauten hergestellt. Der Stift ist dann bis auf 5 cm von der Befestigung weg. Allerdings muss man das Gegengewicht (auf Foto verdeckt, oben rechts) ggf. entfernen, was Auswirkungen auf den Schaltvorgang hat. (man soll in der Mitte etwas Widerstand spüren)

Schaut nach, ob das beim Polo auch geht, ist wirklich effektiv und günstig. Allerdings möchte ich Euch noch einen Tipp geben: wenn Ihr das Teil abholt, dann gleich nachmessen, wie weit der Stift von der Befestigungsschraube weg ist. Beim Cupra wurden z.B. trotz gleicher Teilenummer 2 verschiedene Abstände verbaut! (es gab vereinzelt auch welche mit 6 cm) Mit dem TT Teil seid Ihr aber eigentlich auf der sicheren Seite - vorausgesetzt, es passt im Polo...

Ebenso muss bei manchen Autos das ganze dann feinjustiert werden, andere mussten das aber nicht machen. Hängt wohl vom Einbau ab. Ist aber an sich nicht das Problem. (wer sich hier nicht auskennt, sollte das nicht am WE machen, damit man notfalls zur Werkstatt kann)

Benutzeravatar

Maze007
Beiträge: 647
Registriert: 25. Mai 2006, 12:31
Wohnort: Crailsheim
Alter: 36
Kontaktdaten:

Re: Schaltweg verkürzung

Ungelesener Beitragvon Maze007 » 24. Okt 2007, 22:24

Macht das keine Probleme wenn die Gänge schneller geschalter werden im Getriebe ?
Weil wenn ich am meinem Schnell schalten will meldet sich das Getriebe mit Geräusche :meschugge:
Polo 9N fun. Leider eine Totalschaden. Wird wohl irgendwo im Ausland wieder zusammengeflickt.
Jetzt glücklicher Golf V Sportliner TDI DSG fahrer.

Bild
Bild
Fahrzeuge: Polo 9N Fun    

Benutzeravatar

Daywalker

Forenhändler
Beiträge: 242
Registriert: 12. Sep 2006, 14:16
Alter: 49

Re: Schaltweg verkürzung

Ungelesener Beitragvon Daywalker » 25. Okt 2007, 08:32

Der GTI hat auch nen viel kürzeren Schaltweg als der normale Polo.
Gruß, Kai

BildBild
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI CUP Edition  

Benutzeravatar

Patrick87
Beiträge: 727
Registriert: 2. Apr 2006, 20:14
Wohnort: Langenfeld
Alter: 32
Kontaktdaten:

Re: Schaltweg verkürzung

Ungelesener Beitragvon Patrick87 » 25. Okt 2007, 09:09

Macht das keine Probleme wenn die Gänge schneller geschalter werden im Getriebe ?
Weil wenn ich am meinem Schnell schalten will meldet sich das Getriebe mit Geräusche :meschugge:
so ist es auch beim GTI, bei schnellen Gangwechseln macht es Geräusche und das sagen auch alle Tests über den GTI....vergleichbare Wagen in der Klasse hätten das nicht :|

Benutzeravatar

R-Adi
Beiträge: 703
Registriert: 12. Mai 2006, 14:13
Wohnort: Hemau
Alter: 42

Re: Schaltweg verkürzung

Ungelesener Beitragvon R-Adi » 25. Okt 2007, 13:07

Beim Leon hat dies noch keiner berichtet. Evtl. hängt das vom Getriebe ab...

Benutzeravatar

ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland

Re: Schaltweg verkürzung

Ungelesener Beitragvon ulf » 25. Okt 2007, 14:16

Schaut nach, ob das beim Polo auch geht, ist wirklich effektiv und günstig.
Tja, beim 96kW TDI sieht der Drehhebel ganz anders aus als auf Deinen Fotos (und auch bei einem 96kW G4, in den ich mal reingeschaut habe): Die Rauf-Runter-Führungsgabel sitzt oberhalb der Schaltwelle dicht neben dem Vor-Zurück-Seilzug, anstatt gegenüberliegend zum Vor-Zurück-Seilzug wie beim G4 - vermutlich wegen Platzknappheit zum Batteriesockel o.ä.

Daher kann man schon mal sagen: was beim Leon II oder G4 (96kW) paßt, wird beim 9N 96kW TDI sicher nicht funzen.
Ob man für den 6-Gang 9N überhaupt einen spürbar kürzeren Drehhebel bauen könnte, erscheint mir sehr fraglich: denn dann würde der Vor-Zurück-Seilzug sehr bald mit der Rauf-Runter-Führungsgabel ins Gehege kommen :(
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Benutzeravatar

ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland

Re: Schaltweg verkürzung

Ungelesener Beitragvon ulf » 25. Okt 2007, 18:58

Hier noch ein Foto vom 96kW Schalthebel.

Schon wenige mm Verkürzung des Hebels (z.B. um die rote Strichbreite im Anhang) würden den Schaltzug am Wählhebel schleifen lassen -> ist also witzlos, außer man baut die ganze Betätigung auf die G4-Mechanik um: und die würde vermutlich auch wieder irgendwo anstoßen :-?

Na ja, kleiner Trost: selbst der TDI-Werksrenner der Polo-Plattform = Ibiza Cupra hat den gleichen Hebel am Getriebe wie der 96kW TDI :P
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Benutzeravatar

Wohlfahrt

Forenhändler
Beiträge: 2339
Registriert: 28. Okt 2004, 20:12
Wohnort: 85126 Münchsmünster
Alter: 49
Kontaktdaten:

Re: Schaltweg verkürzung

Ungelesener Beitragvon Wohlfahrt » 25. Okt 2007, 19:26

die schaltweg verkürzung für meinen RS paßt vom neuen S3 ;-)
Bild
Meine R,s kommen noch vor meiner Frau!Leistung kann keine Sünde sein!

Benutzeravatar

ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland

Re: Schaltweg verkürzung

Ungelesener Beitragvon ulf » 26. Okt 2007, 08:09

Nachtrag: Der Schalthebelarm an meinem 6-Gang-Getriebe ist auch 6,7 cm lang (wie bei Adi's Leon).

Noch ein kleiner Trost für diejenigen, die keine Schaltwegeverkürzung aus dem VAG-Regal kaufen können:
Kürzere Hebel verursachen höhere Seitenkräfte auf der Schaltwelle und lassen den getriebeseitigen Mechanismus entsprechend schneller verschleißen.
Bei kürzeren Hebeln macht sich auch das normale Radialspiel der Getriebeschaltwelle stärker bemerkbar, d.h. die Schaltung wird tendenziell unpräziser.

Wer beim (6-Gang) Polo kürzer schalten will, kann ja noch den Schaltknüppel kürzen. Dadurch wird nur die fahrerseitige Schaltmechanik höher belastet, und wenn die ausgenudelt ist, ist sie billiger zu reparieren als ein Getriebe . . .


Ich habe übrigens einen Golfballknauf montiert und die Aufnahme für den Knüppel bis haarscharf vor die Oberseite ausgebohrt. Dadurch sitzt der Knauf so tief wie möglich auf dem (ungekürzten) Knüppel, was gegenüber dem Werksknauf schon einer deutlichen Kürzung entspricht.
Wer mag, kann ja mal vergleichen: Zwischen eingelegtem 3. und 4. Gang liegen bei meinem Polo 11,7 cm, gemessen an der Oberseite des Golfballs.
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  


helgemania
Beiträge: 2775
Registriert: 28. Aug 2006, 17:26

Re: Schaltweg verkürzung

Ungelesener Beitragvon helgemania » 26. Okt 2007, 10:42

Ich glaube ihr seit vom Thema abgekommen.

Was am Anfang gemeint war, das ist so etwas:

Bild

Mit dieser Wirkung:
Schaltwegverkürzung / Short Shifter
kürzere Schaltwege, schnellere Gangwechsel

Der Short Shifter ersetzt den originalen Schaltstock. Durch seine spezielle Konstruktion reduziert er die Schaltwege und ermöglicht präzisere und schnellere Gangwechsel.

Kürzere und knackige Schaltvorgänge: Gangwechsel geschehen bis zu 40% schneller, jeder Schaltvorgang wird so zum Erlebnis.

Unsere Short Shifter werden ausschließlich aus hochwertigen T6 Aluminium Rohlingen im CNC Fräsverfahren hergestellt, so wird maximale Qualität und Haltbarkeit garantiert.

Die Installation kann mit handelsüblichen Werkzeugen ausgeführt werden und ist auch für Laien problemlos durchführbar. Natürlich helfen wir bei Fragen aller Art gerne per Mail oder auch telefonisch weiter.
Bild

Das was ihr das macht, das wurde schon viel früher am Golf 1 und anderen gemacht. Aber damit macht man sich nur das Getriebe kaputt underhält eine sehr unpräzise Schaltung.

So etwas ähnliches wird für den Polo gesucht.

http://cgi.ebay.de/Schaltwegverkuerzung ... dZViewItem
Fahrzeuge: Polo 9N3 Sportline  

Benutzeravatar

ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland

Re: Schaltweg verkürzung

Ungelesener Beitragvon ulf » 26. Okt 2007, 11:10

Was am Anfang gemeint war, das ist so etwas:
. . . was aber keiner der (bisher) verlinkten Anbieter für den 9N / 9N3 im Normal-Programm hat :-?

Das was ihr das macht, das wurde schon viel früher am Golf 1 und anderen gemacht. Aber damit macht man sich nur das Getriebe kaputt underhält eine sehr unpräzise Schaltung.
Also ich kann bei meiner "Knüppelkürzung light" keinen Verlust an Schaltpräzision feststellen. Der Golfballknauf liegt mir um Längen besser in der Hand als das Originalteil.
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Benutzeravatar

melvin-flynt
Beiträge: 240
Registriert: 29. Jul 2005, 15:55
Wohnort: stuttgart

Re: Schaltweg verkürzung

Ungelesener Beitragvon melvin-flynt » 26. Okt 2007, 12:00

http://www.bb-automobiltechnik.de/bb200 ... erzung.php

hier noch die von bb gibts allerdings auch nur für des 6gang-getriebe..
liegt wohl daran, dass die synchronsierungen stärker sind (1/2 mit 3fach 3/4 mit 2fach und 5/6 mit 1fach konus - wenn mich nicht alles täuscht..)
allerdings tut man ja zuerst die schaltgasse anwählen und erst danach "schalten".. das heisst 1. wählvorgang dann 2. schaltvorgang..

dementsprechend werden die sperrverzahnungen der synchronsierungen schneller flöten gehen, weil der gleichlauf durch die schaltverkürzung nicht schneller hergestellt wird..
9n3 | Sportline | 1.4L 16V | 16''@205er | tossa-blau | 4-türen
Fahrzeuge: Polo 9N3 Sportline  


helgemania
Beiträge: 2775
Registriert: 28. Aug 2006, 17:26

Re: Schaltweg verkürzung

Ungelesener Beitragvon helgemania » 26. Okt 2007, 12:18

Was am Anfang gemeint war, das ist so etwas:
. . . was aber keiner der (bisher) verlinkten Anbieter für den 9N / 9N3 im Normal-Programm hat :-?
Richtig, nur das Teil von Gema Motorsport würde bei den 1,4 und 1,6 Benziner passen. Die Angaben bei Gema Motorsport beziehen sich auf den 1,4 mit 100PS und auf den 1,6l mít 120 bzw. 125 PS.

Das was das geplant war mit den Originalteilen, das ist schädlich fürs Getriebe, zumindest wird es den Verschleis erhöhen.

Der Umbau mit dem Golfball ist absolut unschädlich. Wenn du die Schaltstange noch um die Hälfte kürzen würdest, dann würde nur Präzision etwas zurückgehen.

Es läuft wohl darauf hinaus, das ich mal so ein Teil von Gema ausprobieren werde, wenn eins bei Ebay günstig angeboten wird.

Das war B&B anbietet, wurde in verschiedenen Test der Autobild (eingentlich bei allen Test der Springer Presse) als gut befunden.
Fahrzeuge: Polo 9N3 Sportline  

Benutzeravatar

R-Adi
Beiträge: 703
Registriert: 12. Mai 2006, 14:13
Wohnort: Hemau
Alter: 42

Re: Schaltweg verkürzung

Ungelesener Beitragvon R-Adi » 26. Okt 2007, 13:39

@ helgemania

Warum sollte das so schädlich sein?
Audi verkauft das ab Werk so - mit dem gleichen Getriebe wie im Leon Cupra oder Octavia RS TDI. (technisch gesehen, sind normalerweise alle MQ 350-6F)
Und auf Anfrage bekommt man sogar schriftliche Garantie drauf, weil das so Original ist.
Erst kürzlich hat einer berichtet, er habe seinen Cupra mit dem orignialen 6cm Audi-Umlenkhebel bekommen. (Audi-Teilenummer)
Siehe Foto:
http://img156.imageshack.us/my.php?image=6cmpx0.jpg

Warum es hier soviele Unterschiede gibt, ist unbekannt. Beim Cuprateil (VW) gab es 2 Abstände trotz gleicher Teilenummer, nebenbei wird zwischendruch auch das Audi-Teil verbaut...

Die Sache mit der Präzision ist z.T. richtig, aber nur bei einigen Leuten, die nach dem Einbau hier Probleme haben. Scheinbar kann man hier was verstellen...
Die Einstellung in der Werkstatt behebt das aber und der Schaltvorgang ist dann genauso wie vorher - nur ca. 1 cm kürzer. Soviel zu Berichten der Leon-Fahrer...

Kann mir persönlich nicht vorstellen, dass Audi etwas verbaut, was Getriebeschaden verursacht. Somit sehe ich hier weniger Probleme als bei anderen Lösungen...

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste