Probleme beim Gangwechsel // Synchronringe

Getriebe, Kupplung, usw.

Benutzeravatar

Themenersteller
Hummel
Beiträge: 2614
Registriert: 11. Okt 2007, 17:55
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Alter: 35

Re: Probleme beim Gangwechsel // Synchronringe

Ungelesener Beitragvon Hummel » 3. Sep 2010, 17:26

Danke für die Info :top:

Wobei 2300€ schon wirklich teuer ist wie ich finde. Was kosten denn die Syncronringe einzeln?
Grüße aus Oberfranken
Hummel

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

Ole79
Beiträge: 276
Registriert: 13. Jul 2009, 12:19
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Alter: 48

Re: Probleme beim Gangwechsel // Synchronringe

Ungelesener Beitragvon Ole79 » 3. Sep 2010, 17:48

Hey Hi Leute,

ich habe evtl das gleiche problem.

Seit paar Wochen kann ich wärend der Fahrt nicht vom 3 in den 4 Gang schalten, erst wenn ich es zweimal versuche. Muss also immer zweimal ansetzten! Aber das komische ist, vom 5 zurück in den 4 geht wunderbar. Auch das alles im Stand, ohne Mängel. :gruebel:

Auch evtl die Ringe????


Lg

Ole
Tipp- und Rechtschreibfehler sind absichtlich eingebaut und dienen der Belustigung des Lesers
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
„Die Stadt ist ja nicht gerade wunderschön. Das ist ja eigentlich keine Stadt, das ist ja mehr so ein VW-Werk. Das, was da rausrollt, ist aber ganz okay.“
(Sergio Pinto)

Benutzeravatar

Maddin 20vt
Beiträge: 109
Registriert: 20. Mär 2007, 15:22
Wohnort: Bielefeld
Alter: 33

Re: Probleme beim Gangwechsel // Synchronringe

Ungelesener Beitragvon Maddin 20vt » 4. Sep 2010, 15:47

Hört sich schwer nach Syonconringen an. Deine Problemstelle ist laut dir ja nur der Wechsel zwischen den Gängen 3-4, da hat der Gang 5 nichts mit am Hut.;) Tritt dein Problem den bei jeder Last auf oder nur beim voll beschleunigen?
Was hilft aber keine Lösung ist, wenn du die Kupplung ne Sek länger betätigst als üblich.Oder du machst es wie bei den alten LKW`s und trittst die Kupplung zweimal vor dem Gangwechsel;)
Solltest mit dem Problem aufjedenfall mal bein Freundlichen vorbeischauen. :!:
...die nacht wird teuer, mein freund...die nacht wird teuer,mein freund...als gib reichlich, ich kanns gebrauchen
Fahrzeuge: Kawasaki ZX6R 2009   Audi S1  

Benutzeravatar

Ole79
Beiträge: 276
Registriert: 13. Jul 2009, 12:19
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Alter: 48

Re: Probleme beim Gangwechsel // Synchronringe

Ungelesener Beitragvon Ole79 » 4. Sep 2010, 20:22

Ja also es tritt bei jeder Last bislang auf. Ausser ich stehe mit laufendem Motor.

Das mit dem LKW ist wirklich so, kommt mir vor als ob ich nen alten Magirus fahre mit Zwischengas :haha:

Mh ja bleibt mir wohl nix anderes über als zum Freundlichen zu fahren. Wobei ich mich schon an das Problem gewöhnt habe. Nur beim Überholen vergesse ich es ab und zu :drive:
Tipp- und Rechtschreibfehler sind absichtlich eingebaut und dienen der Belustigung des Lesers
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
„Die Stadt ist ja nicht gerade wunderschön. Das ist ja eigentlich keine Stadt, das ist ja mehr so ein VW-Werk. Das, was da rausrollt, ist aber ganz okay.“
(Sergio Pinto)


bitchei
Beiträge: 69
Registriert: 7. Sep 2009, 20:41
Wohnort: Salzburg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Alter: 27
Kontaktdaten:

Re: Probleme beim Gangwechsel // Synchronringe

Ungelesener Beitragvon bitchei » 2. Feb 2011, 18:10

ich grabe das Thema auch nochmal aus!

Gestern war es bei mir auch wieder soweit, hatte so ein krachen beim schalten vom 1. in den 2. Gang!

Und im Dezember hatte ich das auch mal - die Leute sehen dich nur noch blöd an wenn sowas passiert, die meinen du kannst nicht schalten :D

davor hatte ich es auch in regelmäßigen Abständen, jetzt erklärt sich das Problem für mich schön langsam auch :D muss ich wohl auch mal zu VW schauen!
Fahrzeuge: Polo 9N3 Trendline  

Benutzeravatar

JayCob
Beiträge: 566
Registriert: 16. Jun 2012, 15:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Alter: 29

Re: Probleme beim Gangwechsel // Synchronringe

Ungelesener Beitragvon JayCob » 3. Jul 2012, 00:59

ich muss das Thema nun auch nochmal ausgraben.
Gibt's bei VW in der Datenbank dazu eine offizielle Fehlerbeschreibung bzw einen Eintrag?
Also wissen die davon, bzw das das bis zu einem bestimmten Baujahr vermehrt auftritt?!
Hab nen GTI von '06 und noch Gebrauchtwagengarantie.

Beim starken beschleunigen ist mir das Krachen vom 1. in den 2. aufgefallen..
Wie mach ich meinem Händler am besten klar, dass ich die verstärkten Synchronringe benötige?!
Bild
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

FlashredCupEdition
Beiträge: 208
Registriert: 24. Jun 2011, 07:36
Wohnort: Dällikon
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Alter: 28

Re: Probleme beim Gangwechsel // Synchronringe

Ungelesener Beitragvon FlashredCupEdition » 3. Jul 2012, 08:41

Jaaa das alte Krachen... ;-) Ich versuchs halt einfach weg zu ignorieren. fahr halt den 1ten nicht so aus und schalte sachte in den 2ten... Aus Kulanz kriegst du die eh nicht. Jedenfalls bei uns nicht... Ich denke so beim nächsten Service werde ich dan auch langsam in den sauren Apfel beissen und die Synchronringe ersetzen lassen, dann muss auch langsam aber Sicher die Kupplung gewechselt werden. Geht dann mehr oder weniger in einem.
Bild
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI CUP Edition  

Benutzeravatar

JayCob
Beiträge: 566
Registriert: 16. Jun 2012, 15:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Alter: 29

Re: Probleme beim Gangwechsel // Synchronringe

Ungelesener Beitragvon JayCob » 3. Jul 2012, 08:53

Wie viel hat deiner runter bzw wann wolltest du die Kupplung wechseln?
Wegignorieren ist so ne Sache..
Ich fahr ja irgendwo auch ein Auto, was einen sportlichen Anspruch&Charakter hat.und das ruf ich regelmäßig auch ab (bis die verstärkten Ringe drin sind vielleicht nicht mehr so),sonst hätte ich mir ja auch iwas <100ps mit Automatik holen können ;)

Ich werd da jetzt mal aktiv werden und gucken das ich das irgendwie doch durchgesetzt bekomme.
Noch ist das Kind ja nicht in den Brunnen gefallen
Bild
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

Dieselaktivist
Beiträge: 2484
Registriert: 19. Aug 2006, 14:23
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal
Alter: 35

Re: Probleme beim Gangwechsel // Synchronringe

Ungelesener Beitragvon Dieselaktivist » 3. Jul 2012, 09:18

Ich empfehle erstmal Castrol TAF-X als Getriebeöl zu nehmen und zu gucken wie es sich damit fährt. Synchronringe wechseln ist teuer, selbst wenn man es selber macht und eine dreckige aufwändige Arbeit.
Biete Hilfe beim Anlernen und Codieren von Wegfahrsperren, Kombiinstrumenten und Motorsteuergeräten - Fragen hierzu bitte per PN.
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI CUP Edition  

Benutzeravatar

JayCob
Beiträge: 566
Registriert: 16. Jun 2012, 15:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Alter: 29

Re: Probleme beim Gangwechsel // Synchronringe

Ungelesener Beitragvon JayCob » 3. Jul 2012, 11:13

Ok,danke schonmal für den Getriebe-Öl Tipp!
Wie gesagt versuch ich das iwie auf Garantie gemacht zubekommen.
Was kostet denn überhaupt so ein Satz Synchronringe?
Bild
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

FlashredCupEdition
Beiträge: 208
Registriert: 24. Jun 2011, 07:36
Wohnort: Dällikon
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Alter: 28

Re: Probleme beim Gangwechsel // Synchronringe

Ungelesener Beitragvon FlashredCupEdition » 3. Jul 2012, 13:27

Würde mich dann sehr interessieren was du für Erfahrungen mit dem "freundlichen" gemacht hast.
Ich hab es selber noch nicht versucht, wobei ich mit meinen knapp 90'0000 auch nicht mehr grossen Anspruch auf Kulanz habe. (Meiner Meinung nach)

Logisch hat das Auto einen sportlichen Anspruch, du kannst den 1. Gang ja auch ausdrehen. Kannst ihn halt nicht einfach in den 2ten reinwürgen. Vielleicht Zwischenkuppeln hilft jeweils auch. Allerdings bist du dann warscheinlich ähnlich schnell wie wenn du halt eifach bei 3'000 bereits ind den 2ten schaltest und den 2ten ausfährst ;-)

Ich denke Kupplung werde ich in ca 1 Jahr wechseln wird dan bestimmt langsam fällig werden.
Bild
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI CUP Edition  

Benutzeravatar

JayCob
Beiträge: 566
Registriert: 16. Jun 2012, 15:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Alter: 29

Re: Probleme beim Gangwechsel // Synchronringe

Ungelesener Beitragvon JayCob » 3. Jul 2012, 14:30

Ich bin auch sehr gespannt.
Gibt da von Werkstatt zu Werkstatt aber teils große Unterschiede.
Gerade was sowas angeht..
Ich hoffe mal und sag Bescheid wenn was passiert
Bild
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

polo-9n3-gti
Beiträge: 22
Registriert: 18. Jan 2012, 17:26
Wohnort: Welterod
Alter: 26
Kontaktdaten:

Re: Probleme beim Gangwechsel // Synchronringe

Ungelesener Beitragvon polo-9n3-gti » 9. Jul 2012, 14:32

Ich empfehle erstmal Castrol TAF-X als Getriebeöl zu nehmen und zu gucken wie es sich damit fährt. Synchronringe wechseln ist teuer, selbst wenn man es selber macht und eine dreckige aufwändige Arbeit.
Habe das bekannte Problem auch...
Hat denn schon jemand ein anderes Getriebeöl verwendet und dadurch Abhilfe oder Besserung festgestellt?
Oder bringt das nichts?
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

Dieselaktivist
Beiträge: 2484
Registriert: 19. Aug 2006, 14:23
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal
Alter: 35

Re: Probleme beim Gangwechsel // Synchronringe

Ungelesener Beitragvon Dieselaktivist » 9. Jul 2012, 14:42

Ich spreche aus Erfahrung, sonst würde ich es nicht schreiben :) Die Frage ist ob es die Syncronringe oder die Syncronkörper sind. Das was kratzt sind die Ringe und nicht etwa die Verzahnung, weil die Zähne ja ständig im Eingriff sind.
Biete Hilfe beim Anlernen und Codieren von Wegfahrsperren, Kombiinstrumenten und Motorsteuergeräten - Fragen hierzu bitte per PN.
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI CUP Edition  


Gast

Re: Probleme beim Gangwechsel // Synchronringe

Ungelesener Beitragvon Gast » 14. Jul 2012, 08:45

ich muss das Thema nun auch nochmal ausgraben.
Gibt's bei VW in der Datenbank dazu eine offizielle Fehlerbeschreibung bzw einen Eintrag?
Ja, gibt es.

Da ich mich mit dem Thema intensiv beschäftigt habe, weiß ich dass das Problem mit den Synchronringen eigentlich ausschließlich die Getriebe vom Polo GTI und Cup Edition betreffen. Und auch hier nur eine bestimmte Serie. Betrifft nicht nur Polos sondern auch andere Typen, deswegen ist unten auch das 6. Gang Getriebe aufgeführt.

1. Es sind nur folgende Getriebebauzeiträume betroffen:
⇒ 5- Gang Getriebe: 24.04.2006 bis 18.02.2007 (Kennzeichnung auf dem Getriebegehäuse 24046 bis 18027)
⇒ 6- Gang Getriebe: 11.11.2005 bis 18.02.2007 (Kennzeichnung auf dem Getriebegehäuse 11115 bis 18027)

2. Es sind nur folgende Fertigungsstandorte betroffen:
⇒ Kassel und Bratislava (Kennzeichnung auf dem Getriebegehäuse 14 und 37)

2. Gang Synchronring und Innenring mit Molybdänbeschichtung.
Serie ab Getriebeherstelldatum 19.02.2007 (Kennzeichnung auf dem Getriebegehäuse: 19027).


Bei allen anderen Schaltproblemen liegt das defintiv nicht an den fehlerhaften Synchronringen, sondern muss andere Ursachen haben. Evtnuell ist die Schaltung an sich schuld, sprich Schaltbox überprüfen. Ich sprech da aus Erfahrung. Bei meinen Schaltproblemen waren nicht die Snchronringe defekt, sondern die Schaltbox, genauergesagt die Kugel des Schalthebels war gerissen und Anschlagpuffer abgebrochen.

Benutzeravatar

JayCob
Beiträge: 566
Registriert: 16. Jun 2012, 15:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Alter: 29

Re: Probleme beim Gangwechsel // Synchronringe

Ungelesener Beitragvon JayCob » 14. Jul 2012, 18:59

also geht das definitiv auf die Kosten von VW ? machen die dann nur die Ringe vom 2. Gang oder alle ?
Bild
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

lwlTDI
Beiträge: 728
Registriert: 12. Mai 2007, 11:27
Danksagung erhalten: 5 Mal
Alter: 48

Re: Probleme beim Gangwechsel // Synchronringe

Ungelesener Beitragvon lwlTDI » 14. Jul 2012, 19:22

Ich empfehle erstmal Castrol TAF-X als Getriebeöl zu nehmen und zu gucken wie es sich damit fährt. Synchronringe wechseln ist teuer, selbst wenn man es selber macht und eine dreckige aufwändige Arbeit.
Würdest du nur das empfehlen oder eventuell auch das Castrol Syntrans V FE 75W-80 was auf der Castrol HP empfohlen wird?(Bei mir geht es um das FSM Getriebe)

Wenn ja/nein, was hat das andere für einen Vor-Nachteil?
96kw TDI Bild


Gast

Re: Probleme beim Gangwechsel // Synchronringe

Ungelesener Beitragvon Gast » 15. Jul 2012, 11:07

also geht das definitiv auf die Kosten von VW ? machen die dann nur die Ringe vom 2. Gang oder alle ?
Mit Gebrauchtwagengarantie ja, ansonsten nein. Gibt auch keine Kulanz.


Gast

Re: Probleme beim Gangwechsel // Synchronringe

Ungelesener Beitragvon Gast » 15. Jul 2012, 11:38

Ich empfehle erstmal Castrol TAF-X als Getriebeöl zu nehmen und zu gucken wie es sich damit fährt. Synchronringe wechseln ist teuer, selbst wenn man es selber macht und eine dreckige aufwändige Arbeit.
Da wäre ich vorsichtig!


Werksbefüllung Polo GTI (GVZ, HWY, JDB): G 070 726 A2
Werksbefüllung Polo GTI Cup Edition (JYF): G 052 171 A2

Neues Öl(mineralisch) hat die Teilenummer: G 052 512 A2

Benutzeravatar

hoFnneD
Beiträge: 355
Registriert: 5. Jul 2009, 01:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Probleme beim Gangwechsel // Synchronringe

Ungelesener Beitragvon hoFnneD » 15. Jul 2012, 12:41

Jedenfalls muss das Problem wirklich nur in dem Zeitraum vorkommen,
da mein Polo BJ08 ist und ich bei beiden Getrieben keine Probleme beim Schalten hatte.
Auch bei ca 6500rpm kann ich problemlos (schnell) vom 1. in den 2. Gang schalten.

LG
Dennis

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast