Bremsbeläge Trommelbremse wechseln


Themenersteller
asusvn50
Beiträge: 7
Registriert: 22. Aug 2012, 17:20
Hat sich bedankt: 2 Mal

Bremsbeläge Trommelbremse wechseln

Ungelesener Beitragvon asusvn50 » 22. Sep 2012, 11:24

Hallo zusammen !!!

An meinem Polo 9n3 Tdi Bj. 2005 soll das "Innenleben" der hinteren Trommelbremsen
gewechselt werden.
Nachdem die Räder ab sind, wurde der "Keil" nach oben gedrückt und die Torx-Schraube
aus der Trommel entfernt.
Leider lässt sich die Trommel nicht so nach vorne abziehen.
Man sieht ja noch eine "Blende" wohinter sich das Lager versteckt.
Muss diese auch ab um an das Innenleben der Trommelbremse zu kommen??

MfG

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

chriSpe
Beiträge: 1724
Registriert: 9. Dez 2009, 20:50
Wohnort: irgendwo im nirgendwo
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Bremsbeläge Trommelbremse wechseln

Ungelesener Beitragvon chriSpe » 22. Sep 2012, 11:43

Nein, da muss sonst nichts weiter ab. u.U. mal mit nem Schonhammer etwas an die Bremstrommel "klopfen". Je nachdem wie eingelaufen die Trommel schon ist kann die auch mit dem Grad an den Belägen hängen bleiben, da hilft dann auch etwas gewackel weiter.
mir doch wurscht!


Themenersteller
asusvn50
Beiträge: 7
Registriert: 22. Aug 2012, 17:20
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Bremsbeläge Trommelbremse wechseln

Ungelesener Beitragvon asusvn50 » 23. Sep 2012, 19:00

So.
Die Trommelbremse ist runter. Ist ja eigentlich easy. ;)
Die Bremsbacken werden dann mal erneuert. Aber so kriegt man die ja nicht raus.
das Radlager/Aufnahme ist im Weg. Was braucht man denn für eine Nuss um das radlager ab zu bekommen? (soweit ich weiß Vielzahn, aber welche Größe???)

Benutzeravatar

chriSpe
Beiträge: 1724
Registriert: 9. Dez 2009, 20:50
Wohnort: irgendwo im nirgendwo
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Bremsbeläge Trommelbremse wechseln

Ungelesener Beitragvon chriSpe » 23. Sep 2012, 19:11

Garnicht.
Untere Zugfeder ab, Handbremsseil ab dann kann das Innenleben rausgenommen werden.

Besorg dir ggf. den Etzold (So wirds gemacht), da sind solche Arbeiten recht gut beschrieben.
mir doch wurscht!


Themenersteller
asusvn50
Beiträge: 7
Registriert: 22. Aug 2012, 17:20
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Bremsbeläge Trommelbremse wechseln

Ungelesener Beitragvon asusvn50 » 23. Sep 2012, 19:37

Alles klar. Vielen Dank !!!!
Probier ich gleich morgen.
Bin ja handwerklich nicht ganz ungeschickt ;)


Gast

Re: Bremsbeläge Trommelbremse wechseln

Ungelesener Beitragvon Gast » 28. Okt 2012, 20:38

andere seite aber noch nicht auseinander nehmen !!! damit du zur not nachsehen kannst wie alles wieder zusammen kommt, ich spreche aus erfahrung ;)

Benutzeravatar

Toergi
Beiträge: 3037
Registriert: 31. Mär 2008, 17:38
Wohnort: Seevetal
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Alter: 36
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge Trommelbremse wechseln

Ungelesener Beitragvon Toergi » 12. Nov 2012, 17:43

Ich hasse Trommelbremsen !!

Habe heute hinten mal das Radlager gewechselt da man sich nicht mehr im Wagen unterhalten konnte ^^ Aber das ist ein anderes Thema.



Aber als ich die Trommel ab hatte kam mir echt wieder ein Schauder über den Rücken.

Bild


Was mir jetzt erst aufgefallen ist, das es eine Feder wohl irgendwie zerlegt hatte. Sie ist einfach zerbröselt. Es ist die Feder oben auf dem Feststellkeil.

Werde wohl mal alles erneuern. Das ist ja alles nicht mehr schön !

Kann jemand was negatives zu den angebotenen Trommeln von Ebay und Konsorten etwas sagen ?

Wie ist das Mindestmaß der Trommel ?


Gruss --Jörg--
Die Steigerung an Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes !
Fahrzeuge: Polo 9N Special  


Gast

Re: Bremsbeläge Trommelbremse wechseln

Ungelesener Beitragvon Gast » 12. Nov 2012, 22:46

also wenn die trommel 2mm eingelaufen ist, mach ich neu drauf, gott sei dank hab ich ringsrum scheiben :hehe:

aber bei meinem sohn am 3er golf hab ich auch mal eblöd beläge hinten verbaut, allerdings nur die beläge, trommel und bremszylinder waren noch ok.
also die bremsleistung war wieder erwarten sehr gut, war also positiv überrascht, beim tüv kein meckern, handbremse und so völlig ok.
meine meinung: Trommelbremse kann man da kaufen, für scheiben vorne deffinitiv finger weg.


deltavier
Beiträge: 45
Registriert: 7. Mai 2012, 10:14
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Bremsbeläge Trommelbremse wechseln

Ungelesener Beitragvon deltavier » 13. Nov 2012, 14:08

Moin Toergi,
hatte bei einem Freund die hinteren Bremsen gemacht. Zum Glück hat mein 1.4 16V 75PS noch ringsrum Scheiben. Bei Ihm waren alle Bremsbackenbeläge gerissen und das nach 67.000km! Warum da VW wieder auf Trommel umgestiegen ist, weiß nur der liebe Gott.

Mein Tipp:
1.
http://www.autoteile24.de/index.cgi?rm= ... 006,100627

2.
http://www.autoteile24.de/index.cgi?rm= ... 006,100627

3.
http://www.autoteile24.de/index.cgi?rm= ... 006,100627


Das sind die Teile die ich verbaut hatte. Von der Qualität her Top.



henne

Benutzeravatar

Toergi
Beiträge: 3037
Registriert: 31. Mär 2008, 17:38
Wohnort: Seevetal
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Alter: 36
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge Trommelbremse wechseln

Ungelesener Beitragvon Toergi » 13. Nov 2012, 15:39

Hab nun das Ebay-Angebot bestellt.

Will da aber ansich nicht begehen ^^^
Die Steigerung an Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes !
Fahrzeuge: Polo 9N Special  

Benutzeravatar

Schmatzek1
Beiträge: 501
Registriert: 31. Aug 2012, 06:58
Danksagung erhalten: 24 Mal

Bremsbeläge Trommelbremse wechseln

Ungelesener Beitragvon Schmatzek1 » 13. Nov 2012, 18:05

Viel Freunde beim Wechseln. Hab letztes WE gerade ne Trommelbremse bei ner E-Klasse gemacht, da kotzt man ab. Die Federn haben derart viel Vorspannung. Ätzend.


Sent from my iPhone 4 using Tapatalk

Benutzeravatar

Toergi
Beiträge: 3037
Registriert: 31. Mär 2008, 17:38
Wohnort: Seevetal
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Alter: 36
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge Trommelbremse wechseln

Ungelesener Beitragvon Toergi » 13. Nov 2012, 19:40

Viel Freunde beim Wechseln. Hab letztes WE gerade ne Trommelbremse bei ner E-Klasse gemacht, da kotzt man ab. Die Federn haben derart viel Vorspannung. Ätzend.


Sent from my iPhone 4 using Tapatalk

Ich komm rum, dann kannst du das beim Polo auch mal machen ^^
Die Steigerung an Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes !
Fahrzeuge: Polo 9N Special  

Benutzeravatar

Schmatzek1
Beiträge: 501
Registriert: 31. Aug 2012, 06:58
Danksagung erhalten: 24 Mal

Bremsbeläge Trommelbremse wechseln

Ungelesener Beitragvon Schmatzek1 » 13. Nov 2012, 20:42

:-) such dir auf jedefall ne helfende Hand. Weiss jetzt nicht wie es beim Polo so aussieht aber beim Benz wäre es allein nicht gegangen. Wenn einer die Federn dehnt kann der zweite dann beim einhängen helfen.


Sent from my iPhone 4 using Tapatalk

Benutzeravatar

frostie
Beiträge: 340
Registriert: 12. Mär 2009, 23:50
Wohnort: Bleicherode
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge Trommelbremse wechseln

Ungelesener Beitragvon frostie » 13. Nov 2012, 21:07

Ich empfehle bei solchen sachen einfach einen Schraubstock.Eine Seite eingespannt dann geht das bei VW Pkw Bremsen recht gut.Toergi für dich solllte das doch ein leichtes sein,wenn ich sehe was du sonst so schon gemacht hast oder hast du einfach keine Lust
Fahrzeuge: Polo 9N Comfortline  

Benutzeravatar

Schmatzek1
Beiträge: 501
Registriert: 31. Aug 2012, 06:58
Danksagung erhalten: 24 Mal

Bremsbeläge Trommelbremse wechseln

Ungelesener Beitragvon Schmatzek1 » 13. Nov 2012, 21:55

Aha, willst du das komplette Auto am hinteren Radlagergehäuse in den Schraubstock spannen oder was? Muahah...
Keine Ahnung was man da mit nem Schraubstock will. Die Teile werden einzeln Stück für Stück um hintere Radlager angeordnet und auch Stück für Stück die Federn eingehängt. Im ganzen bekommt man den Kram ja nicht über die Radnabe.

Sent from my iPhone 4 using Tapatalk


chrischi99
Beiträge: 67
Registriert: 15. Sep 2012, 09:48
Danksagung erhalten: 2 Mal
Alter: 48

AW: Bremsbeläge Trommelbremse wechseln

Ungelesener Beitragvon chrischi99 » 13. Nov 2012, 22:18

Bekommt man... hab es heute selbst geschafft! Ebenso steht es im Petzold...
Fahrzeuge: Polo 9N Basis  


Gast

Re: Bremsbeläge Trommelbremse wechseln

Ungelesener Beitragvon Gast » 13. Nov 2012, 23:01

leute :bunny: man die backen im schraubstock schon zusammen bauen, ist schon richtig !!
und dann die ganze chose zusammen einbauen.
wenn man die dinger direkt an der achse montiert, ist eine helfende hand schon ratsam, beim gölfchen mußte ich auch die federn spannen und mein sohn hat die dann mit ner spitzzange "eingeführt" :top:

lg

Benutzeravatar

Toergi
Beiträge: 3037
Registriert: 31. Mär 2008, 17:38
Wohnort: Seevetal
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Alter: 36
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge Trommelbremse wechseln

Ungelesener Beitragvon Toergi » 14. Nov 2012, 04:00

Ich empfehle bei solchen sachen einfach einen Schraubstock.Eine Seite eingespannt dann geht das bei VW Pkw Bremsen recht gut.Toergi für dich solllte das doch ein leichtes sein,wenn ich sehe was du sonst so schon gemacht hast oder hast du einfach keine Lust

So isses !!

Es gibt eben Sachen die macht man gerne, und dann gibt es noch sowas wie Trommelbremsen ! Das mag ich einfach nicht.

Hatte auch schon überlegt meine alte Hinterrad-Scheibenbremse einzubauen. Aber dann gibt es wieder gezeter mit dem TÜV.
Die Steigerung an Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes !
Fahrzeuge: Polo 9N Special  

Benutzeravatar

Schmatzek1
Beiträge: 501
Registriert: 31. Aug 2012, 06:58
Danksagung erhalten: 24 Mal

Bremsbeläge Trommelbremse wechseln

Ungelesener Beitragvon Schmatzek1 » 14. Nov 2012, 06:13

Aha, bei anderen Fahrzeugen geht das NICHT. Da muss man alles einzeln an der Achse montieren. Na dann ist es beim Polo ja einfach.


Sent from my iPhone 4 using Tapatalk


hubschrauber
Beiträge: 54
Registriert: 31. Dez 2013, 13:31
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Alter: 48

Bremsbeläge Trommelbremse wechseln

Ungelesener Beitragvon hubschrauber » 7. Feb 2016, 08:36

Die Radbremszylinder von VW sind der letzte Schrott.....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast