Bremsen "putzen"?


Themenersteller
DrivePolo
Beiträge: 265
Registriert: 26. Sep 2012, 11:56
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Alter: 47

Bremsen "putzen"?

Ungelesener Beitragvon DrivePolo » 10. Mär 2015, 19:12

Hallo Community,

aktuell habe ich das Problem, dass meine Bremsen quietschen und das ziemlich peinlich ist. Nun möchte ich den nächsten Reifenwechsel zum Anlass nehmen, die Bremsen ein bisschen auf Vordermann zu bringen. Wenn das Wetter mitspielt, direkt dieses Wochenende.

Eine neue Tube Plastilube liegt hier schon. Doch ich bin etwas neu in der Materie und wollte daher fragen:
Soll ich das an allen 4 Stellen anwenden bzw. gibt es da Unterschiede (bitte nicht lachen) vorne und hinten? Kann ich irgendwie die Bremsen noch "putzen", um die ganze Geschichte noch weiter vorzubeugen? Oder reicht das Einschmieren?

Und zuletzt: ich bin prinzpiell eher Laie, habe bisher am Auto auch nur oberflächliche Sachen selbst gemacht. Die Werkstatt will für den Reifenwechsel (kann ich def. selbst) und Bremsen einschmieren direkt 120€ rum. Also der Wechsel wäre da drin weil der Reifen ja sowieso ab muss.

Kann ich mir das zutrauen oder kann ich da sehr viel kaputt machen? (ich weiß, dass ich nur die Rückseiten der Bremsbeläge einschmieren muss, also komplett vom Stuhl bin ich jetzt nicht gefallen :brow_)

Danke euch und viele Grüße!
Fahrzeuge: Polo 9N Basis  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

RollinCrew
Beiträge: 765
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Alter: 25

Re: Bremsen "putzen"?

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 10. Mär 2015, 19:28

Kann ich mir das zutrauen oder kann ich da sehr viel kaputt machen? (ich weiß, dass ich nur die Rückseiten der Bremsbeläge einschmieren muss, also komplett vom Stuhl bin ich jetzt nicht gefallen :brow_)
Naja, wie viel man kaputt machen kann, liegt ja meistens daran, wie engagiert man ist ;)

Ich würd's halt einfach machen. Hast du Scheibenbremsen rundum? Einfach mal den Sattel abschrauben (dazu vorne die Führungsbolzen und hinten die Schrauben in den Führungsbolzen herausdrehen) und vorsichtig von der Scheibe ziehen. Den Sattel auf keinen Fall am Bremsschlauch runterhängen lassen, sondern evtl mit Draht fixieren oder festhalten (lassen). Dann nimmste die Beläge raus und schmierst die Rückseiten ein. Mit den Rückseiten ist's aber nicht getan: Das wichtigste sind die Stellen, an denen der Bremsbelag auf dem Bremssattelhalter aufliegt. Das sind so eine Art Führungsschienen. Die musst du auch einschmieren, da der Belag beim Bremsen darüber gleitet. Ansonsten alles wieder schön festmachen, am besten gelöste Schrauben erneuern und mit richtigem Moment anziehen.

Im Prinzip kannst du auch alle Teile vor dem einschmieren mit Bremsenreiniger sauber machen - wie du magst.
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  


Themenersteller
DrivePolo
Beiträge: 265
Registriert: 26. Sep 2012, 11:56
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Alter: 47

Re: Bremsen "putzen"?

Ungelesener Beitragvon DrivePolo » 10. Mär 2015, 20:19

Danke dir, RollinCrew!

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich überall Scheiben rum habe. Ich weiß nur, dass es hinten teurer war als vorne, als die gewechselt wurde.

Ist ein VW Polo 9N FSI Baujahr 2002. HSN 0603 TSN 655, falls das hilft!

Ist das Vorgehen dann wie hier? https://www.youtube.com/watch?v=XJdhy2GjEC4

Und welche Schrauben brauche ich denn neu? Habe hier zwar massig Schrauben rumfliegen, aber nie und nimmer die richtigen. :-)
Fahrzeuge: Polo 9N Basis  

Benutzeravatar

RollinCrew
Beiträge: 765
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Alter: 25

Re: Bremsen "putzen"?

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 10. Mär 2015, 20:59

Versteh mich bitte nicht falsch, aber wenn du nicht mal mehr weißt, ob du hinten Scheiben- oder Trommelbremsen hast, dann würde ich vielleicht doch eher die Finger davon lassen, oder mir zumindest von jemandem helfen lassen, der sowas schon mal gemacht hat. Denn beim Thema Bremsen sollte man zumindest wissen, was man tut.

Das Vorgehen ist im Video schon richtig beschrieben, bei 1:19 siehst du auch genau, was ich mit Auflageflächen der Beläge meinte.

Du brauchst natürlich die Schrauben neu, die du losgedreht hast. Da kannste keine Spaxschrauben nehmen, die du so rumfliegen hast. Das müssen natürlich die originalen sein, hinten z.B. 4x WHT 003 250 bei der Scheibenbremse. Wie gesagt, sei mir nicht böse, aber wenn schon solche Fragen kommen, dann gehe ich davon aus, dass du auch keinen passenden Drehmomentschlüssel hast, um die Schrauben vernünftig anzuziehen.

Deshalb lass dir bitte helfen!
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  


Themenersteller
DrivePolo
Beiträge: 265
Registriert: 26. Sep 2012, 11:56
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Alter: 47

Re: Bremsen "putzen"?

Ungelesener Beitragvon DrivePolo » 10. Mär 2015, 21:17

Ich nehme dir das absolut nicht böse, denn genau das war der Grund, warum ich hier ja gefragt habe.

Bremsen sind sicherheitsrelevant und hier klang das oft, als sei es relativ leicht, das zu machen.

Danke dir für die ehrliche Meinung, ich denke mal, ich frage privat rum, ob sich jemand gut genug auskennt.
Fahrzeuge: Polo 9N Basis  

Benutzeravatar

RollinCrew
Beiträge: 765
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Alter: 25

Re: Bremsen "putzen"?

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 10. Mär 2015, 22:58

Sonst frag mal im Forum rum, vielleicht gibt's Leute in deiner Nähe, dir dir bei so etwas helfen würden.
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast