Trommelbremse einstellen: Keil rutscht nicht nach!


Themenersteller
stolley
Beiträge: 66
Registriert: 26. Jun 2011, 14:05
Hat sich bedankt: 1 Mal

Trommelbremse einstellen: Keil rutscht nicht nach!

Ungelesener Beitragvon stolley » 3. Dez 2015, 17:50

Hallo Leute,

der TÜV hat neulich bei meinem Polo bemängelt, dass die Handbremse nicht gleichmäßig ziehe.
Nun habe ich schon beide Handbremsseile erneuert. Eines war geknickt, daher dachte ich, es läge daran. Außerdem sind die Bremsbacken neu.

Doch die Bremswirkung der Handbremse ist immer noch sehr ungleichmäßig. Der Keil rutscht offenbar nicht gleichmäßig nach. Ich habe alles gesäubert.

Kennt Ihr das Problem bzw. habt Ihr einen Tipp, was ich machen soll? Keil einfetten, damit er schön rutscht? Neuen Keil und Anlageplatte besorgen?

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

ProloDo
Beiträge: 590
Registriert: 23. Feb 2013, 18:38
Wohnort: Fränkische Schweiz
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal
Alter: 38

Re: Trommelbremse einstellen: Keil rutscht nicht nach!

Ungelesener Beitragvon ProloDo » 4. Dez 2015, 12:11

... Der Keil rutscht offenbar nicht gleichmäßig nach...
Keil einfetten, damit er schön rutscht? ...
Das Problem ist bekannt, im "Wissen"-Bereich gibt es eine Anleitung dazu...

Den Keil schmieren hat auch Nachteile:
- Der Bremsenstaub kann sich mit dem Schmiermittel verklumpen und der Keil könnte
festkleben.

- Bei mir war es so dass sich der Keil (vermutlich durch die reichliche Schmierung)
von selbst nach oben bewegt hat. :meschugge:
Nach 3 Wochen hätte ich wieder nachstellen müssen :hmhm:

Wenn wieder Schnee liegt werde ich die wieder sauber einstellen :brow_ und zwar ohne Schmiermittel.
... Neuen Keil und Anlageplatte besorgen?
IMHO reicht auch sauber machen, neue Federn wären vllt. sinnvoller.
Die Kleinteile (natürlich ohne Keil) kann man "einzeln" kaufen eBay


Super wäre natürlich wenn man Federn mit mehr Spannung kaufen könnte,
k.A. woher man diese bekommen könnte. :meld:
Für Scheibenbremsen gibts ja nachrüstbare Rückholfedern aus dem VAG Sortiment.
Oo ==Bild== oO

Individualverkehr ist, wenn jeder denken darf:
Der ANDERE fährt total bescheuert
. :motz:
Fahrzeuge: Polo 9N Basis   Chrysler Voyager  


Themenersteller
stolley
Beiträge: 66
Registriert: 26. Jun 2011, 14:05
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Trommelbremse einstellen: Keil rutscht nicht nach!

Ungelesener Beitragvon stolley » 4. Dez 2015, 12:29

Das Problem ist bekannt, im "Wissen"-Bereich gibt es eine Anleitung dazu...
Super, vielen Dank! Klingt vielversprechend!
Den Keil schmieren hat auch Nachteile:
- Der Bremsenstaub kann sich mit dem Schmiermittel verklumpen und der Keil könnte
festkleben.
- Bei mir war es so dass sich der Keil (vermutlich durch die reichliche Schmierung)
von selbst nach oben bewegt hat. :meschugge:
Klingt nachvollziehbar! Werde den Keil also wieder schön vom Fett befreien!
Super wäre natürlich wenn man Federn mit mehr Spannung kaufen könnte.
Jau, das wäre klasse! Ich probiere aber erst einmal die Reinigung und das Nachstellen aus!

Vielen Dank!

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste