Qualitätsunterschiede CUPRA FMIC

Benutzeravatar

Themenersteller
majesty78
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 2044
Registriert: 29. Dez 2007, 07:33
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal
Alter: 40
Kontaktdaten:

Qualitätsunterschiede CUPRA FMIC

Ungelesener Beitragvon majesty78 » 6. Sep 2016, 20:48

Hat jemand hier zufällig Erfahrung damit ob es bei den im Aftermarket von diversen Firmen angebotenen CUPRA TDI FMIC wesentliche Qualitätsunterschiede gibt?

Preislich variieren die ja auch von 200-400€....

Oder lohnt der Umbau auf diesen Airtec Kühler aus UK?

Bzw ist vielleicht kompletter Eigenbau mit gutem Netz die beste Option?

Wäre nett wenn es hier vielleicht noch 1 oder 2 im TDI Bereich aktivere User gäbe die da noch etwas mehr Einblick haben als ich...
Fahrzeuge: Seat Leon 1M  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

Schmatzek1
Beiträge: 501
Registriert: 31. Aug 2012, 06:58
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Qualitätsunterschiede CUPRA FMIC

Ungelesener Beitragvon Schmatzek1 » 6. Sep 2016, 21:21

Hi. Ich habe den sowohl den OEM als auch den Aftermarket von J. Deus besessen und gefahren. Meiner Meinung nach besteht nicht der geringste Unterschied.
Aktuell fahre ich einen ähnlichen wie den Airtec aber mit deutlich besserer Verarbeitung. Schlauch mal bei Darkside Performace in GBR.
Damit hab ich deutlich weniger Leistungsverlust bei hohen Temperaturen. Aber auch durch das größere Volumen etwas schlechteres Ansprechen.


Sent from my iPhone 5S / iPad 4 using Tapatalk.

Benutzeravatar

RollinCrew
Beiträge: 809
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Alter: 26

Qualitätsunterschiede CUPRA FMIC

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 6. Sep 2016, 22:34

Ich fahre den Airtec an meinem 1.8T und kann nicht bestätigen, dass der in irgendeiner weise schlecht verarbeitet sein soll. Die Schweißnähte sehen top aus und auch sonst macht das Teil einen wertigen Eindruck. Höchstens die Rohre der optinal erhältlichen Luftführung sind vielleicht etwas dünnwandig, allerdings sehe ich da auch keinen Grund, die massiver auszulegen. Die Ansauglufttemperatur liegt bei mir mit Seriensoftware bei den aktuellen sommerlichen Verhältnissen immer bei Außentemperatur, teilweise sogar 2°C darunter. Bilder findest du in meinem Thread.
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

Nuerne89
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 1960
Registriert: 15. Okt 2011, 01:35
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal
Alter: 29
Kontaktdaten:

Qualitätsunterschiede CUPRA FMIC

Ungelesener Beitragvon Nuerne89 » 6. Sep 2016, 23:44

Zulieferer des Cupra FMIC ist immer J.Deus, auch bei den diversen Anbietern aus dem Aftermarket.
Ich hatte die Gelegenheit günstig auf den Airtec FMIC wechseln zu können.

Für Low-Budget taugt der Cupra FMIC allemal, wobei man inkl. der Vorrohrung auch direkt den Airtec bestellen kann.

Aus meinem Umbauthread:
"Aus England kam ein großes Paket an: Ein Airtec Ladeluftkühler. Versuch macht Kluch, ist der Airtec wirklich besser als der Cupra LLK?
Definitiv ja, aber der Unterschied ist nicht überragend. Die Ladelufttemperaturen war gerade einmal 1-2° besser, allerdings waren die Abgastemperaturen im Peak 20° kälter und der Motor ging nicht mehr in die Leistungs(Luftmassen)-Reduktion, außerdem bliebt das Kühlwasser 6° kälter - bei 2-3° kälterer Außentemperatur.
Der Cupra FMIC bringt schlanke 4,4kg auf die Waage, während der Airtec satte 7,4kg wiegt. Das Netz des Cupra FMIC ist 56mm dick, das vom Airtec 60mm.
Der Tausch war nicht weiter schwierig, nur auf der linken Seite kommen M8 statt M6 Schrauben zum Einsatz, weshalb ich die Befestigungshülsen entsprechend aufbohren musste."
BildBildBildBild
Bild

Entsprechende Werte vom Darkside Kühler wären noch interessant :)
~~ Mein Ibiza FR 1.8T Umbau-Thread
~~~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
~~~~~~ Kontakt und Beratung jetzt auch über Facebook
Fahrzeuge: Seat Ibiza 6L  

Benutzeravatar

Schmatzek1
Beiträge: 501
Registriert: 31. Aug 2012, 06:58
Danksagung erhalten: 24 Mal

Qualitätsunterschiede CUPRA FMIC

Ungelesener Beitragvon Schmatzek1 » 6. Sep 2016, 23:45

Die Halterung zwischen den Rohren ist bei Airtek deutlich dünner, weniger massiv und ohne Abstützungsstrebe in der Mitte. Gleiches gilt für die Rohranschlüsse und die Kästen. Viel dünneres Material.
Mir hats überhaupt nicht zugesagt. Gegen OEM ne sehr billige Anmutung. Aber ich setze mein Qualitätsverlagen auch immer recht weit oben an. Andere stört sowas nicht unbedingt.


Sent from my iPhone 5S / iPad 4 using Tapatalk.

Benutzeravatar

Themenersteller
majesty78
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 2044
Registriert: 29. Dez 2007, 07:33
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal
Alter: 40
Kontaktdaten:

Qualitätsunterschiede CUPRA FMIC

Ungelesener Beitragvon majesty78 » 9. Sep 2016, 10:41

Vielen Dank für die Einschätzungen und Berichte :-)
Fahrzeuge: Seat Leon 1M  

Benutzeravatar

Nuerne89
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 1960
Registriert: 15. Okt 2011, 01:35
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal
Alter: 29
Kontaktdaten:

Qualitätsunterschiede CUPRA FMIC

Ungelesener Beitragvon Nuerne89 » 9. Sep 2016, 14:00

Keine Ahnung, ob Airtec was an den Gussformen geändert hat, aber die Kästen kamen mir eher dicker als die vom Cupra vor, was durchaus auch das deutliche Mehrgewicht erklären könnte. Letztlich auch völlig egal, solange die Kästen nicht platzen. Und das muss man erstmal schaffen :D
~~ Mein Ibiza FR 1.8T Umbau-Thread
~~~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
~~~~~~ Kontakt und Beratung jetzt auch über Facebook
Fahrzeuge: Seat Ibiza 6L  

Benutzeravatar

RollinCrew
Beiträge: 809
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Alter: 26

Qualitätsunterschiede CUPRA FMIC

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 9. Sep 2016, 23:44

...ich fand die Kästen und Anschlüsse ehrlich gesagt auch alles andere als dünn. Ich hatte aber auch keinen Serien-Kühler zum Vergleich da.
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

Themenersteller
majesty78
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 2044
Registriert: 29. Dez 2007, 07:33
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal
Alter: 40
Kontaktdaten:

Qualitätsunterschiede CUPRA FMIC

Ungelesener Beitragvon majesty78 » 11. Sep 2016, 19:53

Und dann noch die schwere Entscheidung zwischen GTB1756 und GTB2056.....
Fahrzeuge: Seat Leon 1M  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste