17" Rad-/Reifenkombination Verunsicherung bei einem Anfänger

Benutzeravatar

Themenersteller
kiso222
Beiträge: 109
Registriert: 15. Jun 2015, 19:50
Danksagung erhalten: 3 Mal

17" Rad-/Reifenkombination Verunsicherung bei einem Anfänger

Ungelesener Beitragvon kiso222 » 15. Jun 2015, 20:03

Hallöchen liebes Polo9N Forum,

ich bin der Felix und gerade 18 Jahre alt geworden. Ich habe lange gespart und mir einen Polo 9n3 1.4 Baujahr 2005 gekauft. :hurra2:

Soweit so gut. Der Vorbesitzer (privat) hat eigentlich alles Serienmäßig gelassen bis auf die Räder.
Monitiert die 17" Siena Felgen von VW. Reifen sind 215/40 R17 drauf. Der Vorbesitzer meinte zu mir: "Die Felgen sind vom Cross Polo. Das ist alles dasselbe. Brauchste net eintragen."

Mir hat das nicht so wirklich Ruhe gelassen und ich habe mich die letzten Tage mal bisschen eingelesen, was Räder und Reifen angeht. Leider musste ich feststellen, dass ich mich zulabbern lassen hab und die Kombination gar nicht zulässig ist. Jetzt bin ich ziemlich verunsichert was ich machen soll.

Bekommt man die Dinger eingetragen oder muss man da "jemanden kennen"? Meine zweite Idee war einfach abfahren und dann 205/40 R17 oder 215/35 R17 beim nächsten mal drauf zu machen. Aber die haben noch gut Profil -> dauert also noch ein bisschen. (Hier hab ich aber bissel schiss vor der Polizei)

Jetzt neue kaufen und die alten bei ebay reinsetzen ist gerade eher die letzte Möglichkeit. Mir ist bei der Rostentfernung nochmal ne Menge Geld flöten gegangen. Da hab ich leider beim kauf einiges übersehen.

Grüße :feuer:

Edit: Wegen der Tachoangleichung: Ich hab die ganz normalen Stahlfelgen als Winterräder. Muss ich da jeden Winter/Frühling dann zum TÜV und den Tacho angleichen?
Fahrzeuge: Polo 9N3 Comfortline  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

Bozzey
Beiträge: 669
Registriert: 6. Apr 2012, 18:52
Wohnort: 63571 Gelnhausen
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: 17" Rad-/Reifenkombination Verunsicherung bei einem Anfä

Ungelesener Beitragvon Bozzey » 15. Jun 2015, 20:20

Also einige hier aus dem forum haben sich die 215/40 17er per Einzelabnahme eintragen lassen, das geht schon.
Einfach mal zum tüv gehen hnd fragen, normalerweise sollte das kein Problem werden.

Gruß und viel Spaß mit dem Polo :)
Bild
Fahrzeuge: Polo 9N Comfortline  

Benutzeravatar

Heynes
Beiträge: 1151
Registriert: 6. Dez 2008, 18:35
Wohnort: Hofheim a. Ts.
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Alter: 27

Re: 17" Rad-/Reifenkombination Verunsicherung bei einem Anfä

Ungelesener Beitragvon Heynes » 15. Jun 2015, 20:23

Ich persönlich würde drauf schei....

Mit den 215/40ern brauchst du beim "normalen" Polo aufjedenfall ne Tachoangleichung. Wie du schon geschrieben hast, müsstest du dann theoretisch jedes mal wenn du deine Winterreifen draufziehst wieder angleichen oder dir größere Winterreifen kaufen.

Du bist jedoch erst 18, ich hätte mir da auch die Gedanken gemacht. Bist ja noch auf Probe. Normalerweise gibts ne Mängelkarte, du fährst zum TüV, lässt es eintragen, dann zur Polizei und gut ist. Jeder Beamte reagiert da aber anders.

Wenn die Reifen wirklich noch so gut sind, bekommst du sie doch gut verkauft.
Eingetragen werden müssen sie. Mit den 215/35 oder 205/40er ist das kein Problem.

Falls du nicht noch tieferlegen willst, rat ich dir zu 205/40er, sind günstiger und schmaler. Sehen auch meiner Meinung nach besser im Radkasten aus.

Wenn du tiefer willst, geh direkt auf 215/35er. Zieht sich schön.

Tante Edit: Wenn du nen TÜV findest, der dir das ohne Tachoangleichung einträgt, wär evtl die günstigste Lösung.

Benutzeravatar

Themenersteller
kiso222
Beiträge: 109
Registriert: 15. Jun 2015, 19:50
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: 17" Rad-/Reifenkombination Verunsicherung bei einem Anfä

Ungelesener Beitragvon kiso222 » 15. Jun 2015, 20:33

Danke für die schnellen Antworten!

Was kostet es mich etwa die Reifen eintragen zu lassen? Kann man theoretisch den Tacho so angleichen, das sowohl Sommer- als auch Winterräder in die Toleranz fallen?
Wie viel muss ich für "gute" 205/40 R17 Reifen hinlegen? Müssen net die aller Besten sein. Ich fahre halt nur bisschen rum. Arbeits-/ Schulweg. Also nichts großes.

Tieferlegen will ich eigentlich nicht.^^
Fahrzeuge: Polo 9N3 Comfortline  

Benutzeravatar

Heynes
Beiträge: 1151
Registriert: 6. Dez 2008, 18:35
Wohnort: Hofheim a. Ts.
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Alter: 27

Re: 17" Rad-/Reifenkombination Verunsicherung bei einem Anfä

Ungelesener Beitragvon Heynes » 15. Jun 2015, 20:40

Hankook S1 Evo ca. 75€ das Stück.

Fahr zum TüV und frag nach. Sowas kann dir keiner hier beantworten. :top:

Benutzeravatar

Themenersteller
kiso222
Beiträge: 109
Registriert: 15. Jun 2015, 19:50
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: 17" Rad-/Reifenkombination Verunsicherung bei einem Anfä

Ungelesener Beitragvon kiso222 » 15. Jun 2015, 20:44

Ok Danke nochmal :)

Werd ich wohl mal mein Glück versuchen müssen.

Jetzt muss ich aber mal noch eine Sache fragen: Was kostet es den Reifen auf die Felge zu ziehen?^^

Grüße
Fahrzeuge: Polo 9N3 Comfortline  

Benutzeravatar

Heynes
Beiträge: 1151
Registriert: 6. Dez 2008, 18:35
Wohnort: Hofheim a. Ts.
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Alter: 27

Re: 17" Rad-/Reifenkombination Verunsicherung bei einem Anfä

Ungelesener Beitragvon Heynes » 15. Jun 2015, 22:45

Ca. 30€ für alle 4 inkl. wuchten.

Benutzeravatar

Nuerne89
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 1881
Registriert: 15. Okt 2011, 01:35
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal
Alter: 28
Kontaktdaten:

Re: 17" Rad-/Reifenkombination Verunsicherung bei einem Anfä

Ungelesener Beitragvon Nuerne89 » 15. Jun 2015, 23:00

Ca. 30€ für alle 4 inkl. wuchten.
Ab ca. 30€ für alle 4 inkl. wuchten. Gibt auch Werkstätten, die wollen das doppelte...

Lass die 215/40/17 eintragen und gut, das kostet dich 70€ und ist besser fürs Fahrverhalten.
Außerdem sind 215/40/17 Winterreifen weitaus günstiger als 205/40/17 Winterreifen.
~~ Mein Ibiza FR 1.8T Umbau-Thread
~~~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
~~~~~~ Kontakt und Beratung jetzt auch über Facebook
Fahrzeuge: Seat Ibiza 6L  

Benutzeravatar

Scofield
Beiträge: 924
Registriert: 16. Apr 2013, 17:35
Wohnort: Pförring
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Alter: 21

Re: 17" Rad-/Reifenkombination Verunsicherung bei einem Anfä

Ungelesener Beitragvon Scofield » 15. Jun 2015, 23:31

Oder aber mit mir Felgen tauschen, du bekommst von mir noch Kohle und kannst alles ohne Eintragung fahren ;-)
Bei Interesse PN!


Gesendet vom iPhone 6 mit Tapatalk
'07 Polo GTI in Reflexsilber Metallic.
'07 CrossPolo in Magmaorange.

Bild
Fahrzeuge: Polo 9N3 Cross   Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

Heynes
Beiträge: 1151
Registriert: 6. Dez 2008, 18:35
Wohnort: Hofheim a. Ts.
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Alter: 27

Re: 17" Rad-/Reifenkombination Verunsicherung bei einem Anfä

Ungelesener Beitragvon Heynes » 16. Jun 2015, 13:23

Ca. 30€ für alle 4 inkl. wuchten.
Ab ca. 30€ für alle 4 inkl. wuchten. Gibt auch Werkstätten, die wollen das doppelte...

Lass die 215/40/17 eintragen und gut, das kostet dich 70€ und ist besser fürs Fahrverhalten.
Außerdem sind 215/40/17 Winterreifen weitaus günstiger als 205/40/17 Winterreifen.
Hast recht, hab das letzte mal nur 2 umziehen lassen und hat 26 Euro gekostet.

Aber solche Walzen bei dem 1.4er? Ich bin für die 195/40er sehr dankbar. Die 215/35er waren echt übel.

....und behalt die Sienna!! :haha: Die sehen top aus.

Benutzeravatar

Themenersteller
kiso222
Beiträge: 109
Registriert: 15. Jun 2015, 19:50
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: 17" Rad-/Reifenkombination Verunsicherung bei einem Anfä

Ungelesener Beitragvon kiso222 » 17. Jun 2015, 06:23

Danke für das Angebot. Aber mir gefallen die Felgen eigentlich echt gut. :D

Ich werd die vermutlich erstmal einfach so fahren. Ich hab mich mal mit ein paar Leuten unterhalten. Die ham mir gesagt: "Wenn du nicht total unfreundlich zur Polizei bist und dich bissel dumm stellst, dann bekommst du so einen Mängelschein und dann kannste immernoch reagieren." Und der kennt da wohl irgendwie jemanden bei der Dekra/TÜV.

Oder ist das zu blauäugig gedacht?

Edit: @Nuerne89 Grüße aus Dresden nach Dresden :D
Fahrzeuge: Polo 9N3 Comfortline  

Benutzeravatar

TMT
Beiträge: 189
Registriert: 12. Mär 2010, 18:42
Wohnort: Gifhorn
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Alter: 28
Kontaktdaten:

Re: 17" Rad-/Reifenkombination Verunsicherung bei einem Anfä

Ungelesener Beitragvon TMT » 17. Jun 2015, 08:44

Bitte fang mit sowas gar nicht erst an.
Beispiel: du hast einen Unfall und es wird festgestellt, du fährst mit einer nicht eingetragenen Rad-Reifenkombination. Da kann ganz schnell mal dein Versicherungsschutz weg sein.
Fahrzeuge: Volkswagen The Beetle  

Benutzeravatar

Heynes
Beiträge: 1151
Registriert: 6. Dez 2008, 18:35
Wohnort: Hofheim a. Ts.
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Alter: 27

Re: 17" Rad-/Reifenkombination Verunsicherung bei einem Anfä

Ungelesener Beitragvon Heynes » 17. Jun 2015, 09:28

Bei dem Beitrag kommt mir das Kopfschütteln und das "Hast ja Recht!" zugleich. :-?

Muss halt echt nur dumm kommen und dann haste Scheiße am Fuß.
Sogar ich versuche ab nächstem Frühjahr legal unterwegs zu sein.

Benutzeravatar

Skyhigh
Beiträge: 1056
Registriert: 5. Mai 2011, 21:31
Wohnort: Mahlberg
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Alter: 24
Kontaktdaten:

Re: 17" Rad-/Reifenkombination Verunsicherung bei einem Anfä

Ungelesener Beitragvon Skyhigh » 19. Jun 2015, 06:33

Hatte vor kurzem ein ähnliches Thema. Hab mir 17" mit 205/40 bestellt und drauf gemacht (allerdings mit ABE)
Ich würde das Risiko auch nicht eingehen. Kann ganz schnell ganz teuer werden!


Was die Bedenken zum 1.4er angeht musst dir keine Sorgen machen. ;)
Fahrzeuge: Polo 6R  

Benutzeravatar

greg65
Beiträge: 66
Registriert: 7. Jun 2015, 17:36
Wohnort: RÜD - Hessen
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 17" Rad-/Reifenkombination Verunsicherung bei einem Anfä

Ungelesener Beitragvon greg65 » 21. Okt 2017, 13:03

Lass die 215/40/17 eintragen und gut, das kostet dich 70€ und ist besser fürs Fahrverhalten.
Außerdem sind 215/40/17 Winterreifen weitaus günstiger als 205/40/17 Winterreifen.
Hallo,
ich kram das mal wieder hoch.....
Hab heute von meinen Sommerfelgen (Aristo 7,5x17 ET38, TN 1J0601025BC) die Reifen entsorgt und will die Felgen über den Winter pulvern lassen. Im Frühjahr stehen dann neue Reifen an und ich würde gerne die Felgen "schützen" in dem ich Reifen mit Felgenschutz montiere. Laut Aussage meines Reifendealers macht das wenig Sinn da die 205/40er Bereifung sich auf der 7.5'' Felge zieht und keinen Schutz bietet............ Was tun??? Besteht die Möglichkeit die 215/40 R17er Bereifung vom CrossPolo mit meinen Felgen auf dem 9N3 GT Rocket zu fahren?
Könnt ihr mir da Erfahrungswerte und Vorgehensweise in Sachen TÜV und Eintragungen geben?
Für eure Hilfestellung vorab besten Dank! :danke:
Gruß greg
Fahrzeuge: Polo 9N3 GT Rocket  

Benutzeravatar

Nuerne89
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 1881
Registriert: 15. Okt 2011, 01:35
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal
Alter: 28
Kontaktdaten:

17" Rad-/Reifenkombination Verunsicherung bei einem Anfänger

Ungelesener Beitragvon Nuerne89 » 22. Okt 2017, 01:24

Jo, geh auf 215er, fährt eh um Welten besser.

Tachoprüfung beim Tachodienst machen lassen, mit dem Protokoll und COC vom Crosspolo zur Dekra und Reifen eintragen lassen, ist kein Akt, hab ich schon 4mal durch.
~~ Mein Ibiza FR 1.8T Umbau-Thread
~~~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
~~~~~~ Kontakt und Beratung jetzt auch über Facebook
Fahrzeuge: Seat Ibiza 6L  

Benutzeravatar

greg65
Beiträge: 66
Registriert: 7. Jun 2015, 17:36
Wohnort: RÜD - Hessen
Danksagung erhalten: 2 Mal

17" Rad-/Reifenkombination Verunsicherung bei einem Anfänger

Ungelesener Beitragvon greg65 » 22. Okt 2017, 06:30

Jo, geh auf 215er, fährt eh um Welten besser.
Tachoprüfung beim Tachodienst machen lassen, mit dem Protokoll und COC vom Crosspolo zur Dekra und Reifen eintragen lassen, ist kein Akt, hab ich schon 4mal durch.
Heißt aber dann das ich die 215/40 erst montieren muss um auf den " guten Willen" des TÜV Prüfers hoffen muss... Hier bei uns in Hessen leider ein Problem fähige/ willige Prüfer zu finden.
@Nuerne89: Danke für den Tip mit dem Tachodienst, werde aber vorher schon mal beim TÜV vorstellig werden und mir deren "Sehen" holen. Hast du ne Kopie der COC vom Cross?

Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gruß greg
Fahrzeuge: Polo 9N3 GT Rocket  

Benutzeravatar

Themenersteller
kiso222
Beiträge: 109
Registriert: 15. Jun 2015, 19:50
Danksagung erhalten: 3 Mal

17" Rad-/Reifenkombination Verunsicherung bei einem Anfänger

Ungelesener Beitragvon kiso222 » 23. Okt 2017, 11:00

Ich hab auch die 215/40 R17 eingetragen. Aber ich hatte die Reifen schon/noch drauf und die 205er schon im Keller gehabt, falls die DEKRA das nicht so genommen hätte.

Ich hatte vmtl. bissel Glück. Aber der hats bei mir einfach so eingetragen ohne Tachogutachten. Wobei das auch kein Problem gewesen wäre (GPS und Tacho mal verglichen).

Grüße
Fahrzeuge: Polo 9N3 Comfortline  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast