Meine Umbauten: ---Von black9N2---

Eure Umbauten und alles, was nicht auf die "Mein Polo"-Seite passt


Beni04
Beiträge: 2223
Registriert: 16. Dez 2006, 09:59
Wohnort: Alteglofsheim
Alter: 32
Kontaktdaten:

Re: Meine Umbauten: ---Von black9N2---

Ungelesener Beitragvon Beni04 » 1. Jun 2009, 12:02

die Anleitung zum Drosselkappenreinigen ist mehr als TOP

:top:

Hab se letztes We gleich sauber gemacht

Super!!
EU-DUB´s European DUB´s
Your Local Dealer
contact@eu-dubs.de
Fahrzeuge: Polo 9N Comfortline  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!


Themenersteller
black9N2
Beiträge: 5820
Registriert: 18. Nov 2008, 09:54
Wohnort: List
Kontaktdaten:

Re: Meine Umbauten: ---Von black9N2---

Ungelesener Beitragvon black9N2 » 10. Jun 2009, 00:01

Airbag ausbauen

Hinweis:
Der Ausbau des Airbags darf nur von Personen durchgeführt werden, die in Besitz eines Sprengstoffscheins sind.
Zwischen dem Abklemmen der Batterie und dem Ausbau des Airbags müssen einige Minuten liegen.
Um die Gefahr des ungewollten Auslösens des Airbags zu verringern, ist es erforderlich sich statisch zu entladen, beispielsweise durchs Berühren einer metallenen Oberfläche des Wagens, wie z.B. den Schließkeil oder der Tür.


Wie nachfolgend zu sehen ist, habe ich die obere Lenksäulenabdeckung entfernt. Dies ist nicht unbedingt notwendig, erleichtert aber die Arbeit und es kann nichts verkratzen.
Es empfiehlt sich, die Lenksäule komplett herauszuziehen und nach unten zu verstellen.


Bevor mit dem Ausbau des Airbags begonnen werden kann, muss die Batterie abgeklemmt werden.
Bild

Tut man dies nicht wird ein Airbagfehler abgespeichert, dieser muss dann per VAG- COM oder beim Freundlichen gelöscht werden.
Bild

Um den Airbag entriegeln zu können muss das Lenkrad aus der Normalposition heraus um 90° gedreht werden; dazu ist es erforderlich, dass der Zündschlüssel steckt. Andernfalls rastet das Lenkradschloss ein.
Bild

Nur in dieser Lenkradstellung ist der Ausbau möglich, da jetzt die Halteklammern der Airbageinheit zugänglich sind.
Bild

Mit einem Schlitzschraubendreher werden nun die Halteklammern entriegelt. Diesen dazu waagerecht in "das Loch" führen...
Bild

...und etwas nach oben hebeln. (Den genauen Vorgang erläutere ich nochmals detaillierter am Ende)
Bild

Und schon ist eine Seite des Airbags entriegelt.
Bild

Nun das Lenkrad um 180° drehen, um an die andere Halteklammer gelangen zu können, das Entriegeln geschieht analog zur vorigen Seite.
Bild

Im Prinzip kann nun die Airbageinheit entnommen werden, sie hängt allerdings noch an der Airbagleitung.
Bild

Den Airbagstecker entriegelt man durch das Hochhebeln der kleinen gelben Lasche.
Bild

So wie auf diesem Bild zu sehen...
Bild

Der eigentliche Stecker sitzt jetzt noch relativ fest, ein wenig hin- und herwackeln beim Ziehen hilft aber.
Bild

Geschaff! Bei der späteren Montage des Airbags unbedingt auf die Codiernase achten, damit nichts kaputtgeht.
Bild



Falls der Ausbau nicht so ganz gelingen möchte, zeige ich zum Verständnis wie der Airbag eigentlich gehalten wird.

Hier sieht man eine der besagten Metallspangen die den Airbag halten.
Bild

Insgesamt sind es links und rechts je eine, da diese aus Metall bestehen muss man keine Bedenken haben, dass man irgendwas mit dem Schraubendreher beschädigt oder abbricht.
Bild

Und diese stabilen Rastnasen "greifen" die Halteklammern.
Bild

MfG
:baby: :kuh:
:arrow: Ab heute sind 43 Anleitungen im Umbauthread verfügbar!

Biete Sitzheizungssteuergeräte für nachrüst- Sitzheizungsmatten an. Weiteres bitte per PN.
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  


Themenersteller
black9N2
Beiträge: 5820
Registriert: 18. Nov 2008, 09:54
Wohnort: List
Kontaktdaten:

Re: Meine Umbauten: ---Von black9N2---

Ungelesener Beitragvon black9N2 » 11. Jun 2009, 10:10

Triplex Antenne einbauen

Der miserable GPS Empfang meines MFD NAVIs machte den Einbau einer neuen Antenne unumgänglich.
Meine Wahl fiel auf eine VW Triplex Antenne, wie sie im Golf 4 oder im Passat verbaut wurde.

Das Gute an der Triplex Antenne ist, dass sie "drei Antennen in einer" vereint.
1. Radio Empfang
2. GSM Empfang (Handy)
3. GPS Empfang (Navi)


Der Kostenpunkt der benötigten Teile lag bei etwa 90,00€. :cheesy:
Bild

Diese "GPS- Maus" war im Lieferumfang des Navis gratis dabei.
Bild

Wenn man sich die Empfangsleistung anschaut, ahnt man auch warum.
Bild

Um beim 9N2 die Antenne austauschen zu können, muss der gesamte Himmel heruntergenommen werden, da man anders als beim 9N/ 9N3 nicht durch den geöffneten Kofferraum an die Antenne gelangt.

Also fängt man mühselig an, die vielen Verkleidungsteile abzunehmen... :gaehn:

...die A-Säulenverkleidung...
Bild

...die Abdeckung der Innenleuchte...
Bild

...die Innenleuchte...
Bild

...die dritte Sonnenblende über dem Rückspiegel...
Bild

...die Sonnenblenden...
Bild

...die Haltegriffe über den Türen...
Bild

...wer es besitzt, das Brillenfach...
Bild

...die Verkleidungen der B- Säulen...
Bild

...und die C- Säulen Verkleidung.
Bild

Hat man diese Teile alle abgebaut...
Bild

...hängt der Himmel nur noch an zwei kleinen Schrauben, die über der vorderen Innenleuchte sitzen. Diese herausschrauben...
Bild

...und schon fällt einem der Himmel auf den Kopf. ;-) Leider kann man bei der Polo Limousine den Himmel nicht herausnehmen, das erschwert die Arbeit ein wenig... :(
Bild

So siehts "hinter der Fassade" aus.
Bild

Die Antennenleitung ist nur gesteckt, diese vorm Ausbau trennen.
Bild

Nun kann die Haltemutter der Antenne mit einem 22er Ring- oder Maulschlüssel gelöst werden.
Bild

Jetzt kann endlich die alte Antenne herausgezogen...
Bild

...und gegen die neue Triplex Antenne ersetzt werden.
Bild

Da die drei Leitungen der neuen Antenne nicht durch die kleine Auskerbung der Mutter passt, sind sie so wie auf dem Bild herauszuführen.
Bild

Glücklicherweise sind die Antennen untereinander kompatibel, so dass der Stecker für den Radioempfang einfach wieder in die vorhandene Buchse eingesteckt werden kann.
Bild

Die GPS- Leitung sollte vorzugsweise entlang der Antennenleitung verlegt werden, dies garantiert einen störungsfreien Empfang.
Bild

Hat man die Leitung ordentlich befestigt und bis zur A- Säule vorverlegt, können der Himmel und sämtliche Verkleidungsteile wieder montiert werden.
Bild

Das vorher- nachher Bild zeigt die deutlichen unterschiede der Antennen.
Bild

Ich finde die Antenne macht was her.
Bild

Das wichtigste ist jedoch, dass sie ihren Zweck einwandfrei erfüllt. :top:
Bild

Für alle Interessierten hier nochmal eine Nahaufnahme der Stecker.
Bild

Wichitg:
Nur die Triplex Antenne ist für Radio und Navi Empfang gleichzeitig geeignet.
Die optisch "schnittigeren" Haifischantennen bieten dies leider nicht.

MfG
:baby: :kuh:
:arrow: Ab heute sind 43 Anleitungen im Umbauthread verfügbar!

Biete Sitzheizungssteuergeräte für nachrüst- Sitzheizungsmatten an. Weiteres bitte per PN.
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  


Darth
Beiträge: 329
Registriert: 28. Jun 2007, 19:08
Wohnort: Dresden/Freiberg
Kontaktdaten:

Re: Meine Umbauten: ---Von black9N2---

Ungelesener Beitragvon Darth » 11. Jun 2009, 14:17

GEEEENNNAUUUUU so hab ich das auch gemacht. Nur dass man halt beim 9n/3 den Himmel nicht ganz abbauen muss.

Schöne Anleitung! :top:
Fahrzeuge: Polo 9N3 Sportline  


Themenersteller
black9N2
Beiträge: 5820
Registriert: 18. Nov 2008, 09:54
Wohnort: List
Kontaktdaten:

Re: Meine Umbauten: ---Von black9N2---

Ungelesener Beitragvon black9N2 » 14. Jun 2009, 20:36

Hier ein kleiner Ausblick auf eine der nächsten Anleitungen; die Nachrüstung der Türeinstiegsleuchten in den hinteren Türen.
Bild

An dieser Stelle schonmal ein Dankeschön an die Werkzeugkiste des Hauses Damaschke (Pimpowski) in Oldenburg. :top:
Bild

MfG
:baby: :kuh:
:arrow: Ab heute sind 43 Anleitungen im Umbauthread verfügbar!

Biete Sitzheizungssteuergeräte für nachrüst- Sitzheizungsmatten an. Weiteres bitte per PN.
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  


Pimpowski
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 2551
Registriert: 14. Sep 2005, 21:51
Wohnort: Braunschweig
Alter: 33
Kontaktdaten:

Re: Meine Umbauten: ---Von black9N2---

Ungelesener Beitragvon Pimpowski » 16. Jun 2009, 08:37

Hab garnicht gesehen, dass du nen Foto gemacht hast^^

Aber wenn du dein "Geheimprojekt" fertig hast, gib Bescheid ;-) Dann mache ich das vllt. auch :haha:

Grüße
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  


Nawrocki
Beiträge: 1156
Registriert: 18. Mär 2007, 20:02
Alter: 37

Re: Meine Umbauten: ---Von black9N2---

Ungelesener Beitragvon Nawrocki » 16. Jun 2009, 08:41

:top: Hab bei mir in den hinteren Türen die Einstiegsbeleuchtung schon nachgerüstet.Viel Spaß dabei.Gruß Markus :wink1:


Themenersteller
black9N2
Beiträge: 5820
Registriert: 18. Nov 2008, 09:54
Wohnort: List
Kontaktdaten:

Re: Meine Umbauten: ---Von black9N2---

Ungelesener Beitragvon black9N2 » 16. Jun 2009, 08:57

Sonnenblende ausbauen

In dieser Anleitung beschreibe ich den Ausbau der Sonnenblende.
Bild

Beim heraushebeln der kleinen Abdeckkappen ist Vorsicht geboten, damit das Sonnenblendenlager nicht beschädigt wird.
Bild

Hat man die Abdeckkappe vorsichtig entfernt, kann man die Halteschraube herausdrehen.
Bild

Nun kann die Sonnenblende so wie auf dem Bild zu sehen ist, herausgeschwenkt werden.
Bild

Doch Achtung! Die Blende hängt noch am Schalter der Make- Up Leuchten; diese Steckverbindung trennen.
Bild

Die Abdeckkappe des Aufnahmelagers bitte nicht wie dargestellt entfernen; dies beschädigt unweigerlich die Kappe.
Bild

So wird's gemacht. Setzt man den Schraubendreher so an, springt einem die Kappe leicht entgegen.
Bild

Nun können auch diese beiden Halteschrauben entfernt werden.
Bild

Fertig.
Bild

Da es fast unmöglich ist die Abdeckkappen des Sonnenblendenlagers ohne Beschädigungen zu entfernen...
Bild

...gibts zum Glück Ersatz für nur 0,35€, die TN der Abdeckkappen lautet: 895 857 621 Y20.
Bild

MfG
Zuletzt geändert von black9N2 am 16. Jun 2009, 11:40, insgesamt 1-mal geändert.
:baby: :kuh:
:arrow: Ab heute sind 43 Anleitungen im Umbauthread verfügbar!

Biete Sitzheizungssteuergeräte für nachrüst- Sitzheizungsmatten an. Weiteres bitte per PN.
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  


Themenersteller
black9N2
Beiträge: 5820
Registriert: 18. Nov 2008, 09:54
Wohnort: List
Kontaktdaten:

Re: Meine Umbauten: ---Von black9N2---

Ungelesener Beitragvon black9N2 » 16. Jun 2009, 08:58

Hab bei mir in den hinteren Türen die Einstiegsbeleuchtung schon nachgerüstet.Viel Spaß dabei.Gruß Markus
Danke, eine Seite habe ich ja schon probeweise gemacht.
Fehlen nur noch die Leitungen...

Aber darüber werde ich dann berichten. :cheesy:

MfG
:baby: :kuh:
:arrow: Ab heute sind 43 Anleitungen im Umbauthread verfügbar!

Biete Sitzheizungssteuergeräte für nachrüst- Sitzheizungsmatten an. Weiteres bitte per PN.
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  


Themenersteller
black9N2
Beiträge: 5820
Registriert: 18. Nov 2008, 09:54
Wohnort: List
Kontaktdaten:

Re: Meine Umbauten: ---Von black9N2---

Ungelesener Beitragvon black9N2 » 25. Jun 2009, 21:33

Soo 15000 sind mal wieder gefahren; der Service ruft...

Beste Gelegenheit die nächste Anleitung zu verfassen. :cheesy:
Bild

Erstveröffentlichung hier; zeitnah ist sie dann auch im Anleitungsbereich zu finden.

MfG
:baby: :kuh:
:arrow: Ab heute sind 43 Anleitungen im Umbauthread verfügbar!

Biete Sitzheizungssteuergeräte für nachrüst- Sitzheizungsmatten an. Weiteres bitte per PN.
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  


Themenersteller
black9N2
Beiträge: 5820
Registriert: 18. Nov 2008, 09:54
Wohnort: List
Kontaktdaten:

Re: Meine Umbauten: ---Von black9N2---

Ungelesener Beitragvon black9N2 » 29. Jun 2009, 20:12

Ölwechsel durchführen
Diese Anleitung zeigt die Arbeitsschritte exemplarisch an einem Motor mit dem MKB: BBY.

vorab:
Wer einen Ölwechsel selber durchführen möchte, der benötigt unweigerlich eine Grube oder eine Hebebühne, da der Ölfilter ziemlich ungünstig gelegen ist.

Es ist mal wieder soweit... Der Service ist fällig! U.a. verlangt das Auto nach neuem Motoröl.
Bild

Welche Arbeiten noch alle beim "Service" erledigt werden müsssen, ist auf der Anleitungsseite zu finden. :)
:arrow:http://www.polo9n.info/anleitungen.html

Benötigt wird ein für sein Fahrzeug passender Ölfilter oder eine Ölfilterpatrone, sowie Motoröl und eine neuer Dichtring für die Ölablassschraube.
Bild

Bevor man das Öl ablässt, bietet es sich an "eine kleine Runde zu drehen", damit das Öl dünflüssig wird.
Bild

Mit einer Knarre und einer 19er Nuss lässt sich die Ölablasschraube am einfachsten lösen. Diese ist mittig unter der Ölwanne, entgegen der Fahrtrichtung angeordnet.
Bild

Bevor man die Schraube jedoch komplett herausdreht, empfiehlt es sich einen Eimer darunter zu positionieren.
Bild

Nun kann die zuvor gelöste Ölablassschraube herausgedreht werden, dieses geht am einfachsten per Hand.
:!: Achtung Verbrühungsgefahr; unbedingt Handschuhe tragen! :!:
Bild

Bis das gesamte Öl herausgelaufen ist, dauert es einige Minuten...
Bild

...in der Zwischenzeit befassen wir uns mit dem Ölfilterwechsel.
Bild

Schon bei relativ kleiner Motorisierung ist es nahezu unmöglich, den Filter "von oben her" zu erreichen...
Bild

...das Hitzeschutzblech vom Motor und eine Klimaleitung sind im Weg.
Bild

Bevor man den Ölfilter erreichen kann, muss der Unterfahrschutz des Motors demontiert werden, dieser ist mit sechs Schrauben Torx 20 befestigt...
Bild

... es zeigt sich, dass nun alles hervorragend zu erreichen ist.
Bild

Mit einer Knarre und 30er Nuss lässt sich der Filter lösen. Da dieser ziemlich fest Sitzt, kann kein Maulschlüssel verwendet werden!
Bild

:!: Vorsicht! Auch beim herausdrehen des Filters tritt noch eine nicht unerhebliche Menge Öl aus, unbedingt Schutzhandschuhe, einen Lappen und ggf. eine Schutzbrille verwenden! :!:

Hier ist der Ölfilter bereits entfernt. Es ist darauf zu achten, dass kein Schmutz an der Auflagefläche der Gummidichtung anhaftet!
Bild

Es wird empfohlen, die Dichtung vor Montage leicht einzuölen. Ich verwende hier immer ein wenig Langzeitfett.
Bild

Der neue Ölfilter wird per Hand kräftig festgezogen, dann sitzt er optimal fest.

Mittlerweile ist das alte Öl soweit abgelaufen, dass man die Ölablassschraube wieder eindrehen kann Das Gewinde muss sauber sein und eine neue Dichtscheibe ist zu verwenden.
Bild

Nach dem Motto: "Weniger ist oftmals mehr", wird die Ölablassschraube festgezogen. Die Anzugsdrehmomente sind für 3- und 4- Zylinder Motoren gleich: 30Nm
Bild

Ist die Ölschraube festgezogen und der Ölfilter montiert, kann neues Öl "aufgekippt" werden. Bei der "Ölfrage" scheiden sich die Geister... Ich verwende 10W-40 Öl der mittleren preisklasse.
Bild

Zum Auffüllen sollte man mindestens einen Trichter verwenden. Ich nutze mmer eine kleine Ölgießkanne mit Literangabe... So geht nichts daneben. :cheesy:
Bild

Anmerkung
Die einzufüllende Ölmenge variiert von Motor zu Motor. Die ungefähre Menge kann den Fahrzeugunterlagen entnommen werden. Bei einem "BBY Motor" sind es ca. 3,2 Liter.
Da durch zuviel eingefülltes Motoröl der Katalysator beschädigt werden kann, sollte der Ölstand kurz vorm erreichen der angegebenen Ölmenge kontrolliert werden.
Der Min- Max- Bereich ist auf dem Ölpeilstab durch die schraffierte Fläche markiert.

So ist es in Ordnung, der Ölstand liegt zwischen Min und Max.
Bild


MfG
Zuletzt geändert von black9N2 am 4. Jan 2011, 16:21, insgesamt 1-mal geändert.
:baby: :kuh:
:arrow: Ab heute sind 43 Anleitungen im Umbauthread verfügbar!

Biete Sitzheizungssteuergeräte für nachrüst- Sitzheizungsmatten an. Weiteres bitte per PN.
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  


=flo=

Re: Meine Umbauten: ---Von black9N2---

Ungelesener Beitragvon =flo= » 29. Jun 2009, 23:32

Und wieder eine von Malte's unschlagbar guten Anleitungen! :)

Weiter so!


MfG Flo


helgemania
Beiträge: 2775
Registriert: 28. Aug 2006, 17:26

Re: Meine Umbauten: ---Von black9N2---

Ungelesener Beitragvon helgemania » 29. Jun 2009, 23:45

Warum nimmst du denn 10W40? Dann musst du den Motor doch wesentlich länger und vorsichter warmfahren. Warum nicht ein 5W40?

Shell Helix Plus - 5W40 kostet 5,20 Euro je Liter und davon kaufst du 4 Liter.

Quelle: http://www.ichwillautoteile.de/shop/pro ... -5W40.html

Wenn du alle anderen Teile, wie den Ölfilter, den Luftfilter und den Aktivkohlefilter für die Klimaanlage da kaufst. Dann lohnt es sich, trotz der Versandkosten auf jeden Fall.
Fahrzeuge: Polo 9N3 Sportline  


Themenersteller
black9N2
Beiträge: 5820
Registriert: 18. Nov 2008, 09:54
Wohnort: List
Kontaktdaten:

Re: Meine Umbauten: ---Von black9N2---

Ungelesener Beitragvon black9N2 » 29. Jun 2009, 23:50

Hmm...
mit der berühmten "Ölfrage" hab ich mich nie so befasst wenn ich ehrlich bin...

Das Problem ist bei meinem Motor nur, dass das Öl nicht so "dünn" sein darf.
Als ich noch LL- Öl hatte, hat der Motor Öl verbraucht.

Mit dem 10W- 40 ist das spürbar weniger geworden.

Ich werde aber beim nächtsen Mal das 5W- 40 austesten...

MfG
:baby: :kuh:
:arrow: Ab heute sind 43 Anleitungen im Umbauthread verfügbar!

Biete Sitzheizungssteuergeräte für nachrüst- Sitzheizungsmatten an. Weiteres bitte per PN.
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  


=flo=

Re: Meine Umbauten: ---Von black9N2---

Ungelesener Beitragvon =flo= » 29. Jun 2009, 23:56

Also ich hatte mit 10W-40 auch nie Probleme. Hab allerdings wegen dem Tackern meines Motors 5W-40 probiert. Mittlerweile denk ich mir, dass er lauter ist. Ich weiß es nicht. Jetzt empfiehlt man mir wieder 10W40, da dies die Geräusche dämpfen soll...

Alles eine Glaubensfrage. :)


MfG Flo


helgemania
Beiträge: 2775
Registriert: 28. Aug 2006, 17:26

Re: Meine Umbauten: ---Von black9N2---

Ungelesener Beitragvon helgemania » 30. Jun 2009, 00:10

Du kannst auch Marshmallow ins Öl tun, dann wirds dickflüssiger :D




Neee, lasst das lieber. Scherz beiseite, 5W40 ist am Anfang dünnflüssiger und so wird das Öl schneller warm. Aber ds gibt Wikipedia recht gute Infos zu dem Thema:

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Motoröl
Zuletzt geändert von helgemania am 19. Apr 2012, 21:38, insgesamt 1-mal geändert.
Fahrzeuge: Polo 9N3 Sportline  


Themenersteller
black9N2
Beiträge: 5820
Registriert: 18. Nov 2008, 09:54
Wohnort: List
Kontaktdaten:

Re: Meine Umbauten: ---Von black9N2---

Ungelesener Beitragvon black9N2 » 30. Jun 2009, 00:16

Ist nur die Frage, ob das mit der anfänglichen Dünnflüssigkeit etwas ausmacht bei 55kW Motoren...
Groß belastet werden die Maschinen ja nicht, denke dass 4000U/min schon keinen Schaden anrichten, auch wenn das Öl (10W- 40) anfänglich noch kalt und somit dickflüssiger ist...

Oder hat da jemand anderslautende Erfahrungswerte zu berichten? :gruebel:

Wenn 5W- 40 in der Tat besser wäre, dann benutze ich natürlich in Zukunft das...

MfG
:baby: :kuh:
:arrow: Ab heute sind 43 Anleitungen im Umbauthread verfügbar!

Biete Sitzheizungssteuergeräte für nachrüst- Sitzheizungsmatten an. Weiteres bitte per PN.
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  


helgemania
Beiträge: 2775
Registriert: 28. Aug 2006, 17:26

Re: Meine Umbauten: ---Von black9N2---

Ungelesener Beitragvon helgemania » 30. Jun 2009, 00:21

Also VW empfiehlt ja 5W30. Das ist auch dünnflüssiger als 10W40. VW ist da etwas komisch, da 0W30, 5W30, 5W40 und 10W40 erlaubt sind?!

Es kommt wohl auf die VW Norm an. Naja ich nehme nur für den Polo 5W30. Das reicht.
Fahrzeuge: Polo 9N3 Sportline  


eXoniTy

Re: Meine Umbauten: ---Von black9N2---

Ungelesener Beitragvon eXoniTy » 30. Jun 2009, 00:28

Die Anleitungen sind einfach Top.
Macht viel Spaß die zu lesen.
Weiter so :top:


=flo=

Re: Meine Umbauten: ---Von black9N2---

Ungelesener Beitragvon =flo= » 6. Jul 2009, 00:18

Ich habe heute das Wischergestänge meines Bruders mit Maltes Anleitung ausgebaut. Es ist alles top beschrieben, da kann man gar nix falsch machen! ;)

Perfekte Anleitung, Malte! (Aber ich hab auch nix anderes erwartet... *g*)


MfG Flo

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste