Lüftungsproblem, Gebläse arbeitet aber keine Luft?

Benutzeravatar

Themenersteller
Savage
Beiträge: 23
Registriert: 3. Mai 2005, 09:05
Wohnort: Im wunderschönen Kärntnerland
Alter: 35
Kontaktdaten:

Lüftungsproblem, Gebläse arbeitet aber keine Luft?

Ungelesener Beitragvon Savage » 27. Nov 2009, 17:27

Hallo zusammen,

Ich bin gerade eine Strecke Autobahn gefahren und plötzlich kommt meine Freundin mit der Aussage ihr sei kalt.
Gut, kein Problem mal eben die Lüftung aufgedreht.
Nur das nirgends Luft rauskommt? Nicht an den Scheiben- und Fußraumdüsen und auch nicht an den Düsen am Armaturenbrett. Regler in alle Positionen gedreht aber nirgends auch nur ein Hauch!
Das Gebläse arbeitet aber hörbar. Also bin ich auf einen Parkplatz gefahren um mir die Sache anzusehen.
Ich habe dann den Pollenfilterkasten aufgemacht und siehe da da bläst der Wind raus wie ein Orkan. Filter rausgezogen, durchgesehen (habe ihn erst Anfang Oktober erneuert der ist in perfektem Zustand) und wieder eingebaut.
Gebläse getestet, nach wie vor kein Hauch aus den Düsen!
Umluft funktioniert auch ohne Probleme, ich höre deutlich wie es umschaltet und auch wieder zurückschaltet. Nur das die Luft nach wie vor in den Pollenfilterkasten gedrückt wird.

Hat das schon jemand erlebt?
Wo im Lüftungssystem gibts denn noch Stellmotoren oder Klappen die defekt sein könnten? Hat jemand vielleicht eine Art Bauplan oder sowas für das Lüftungssystem?
Es wurden am Auto in den letzten 6 Monaten keine Reparaturen durchgeführt weder innen noch außen.
Polo 9N 1,4TDI Comfortline Bj 2002 mit Climatic.

Bitte um Hilfe diesen Problem zu finden und zu lösen!

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

Themenersteller
Savage
Beiträge: 23
Registriert: 3. Mai 2005, 09:05
Wohnort: Im wunderschönen Kärntnerland
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: Lüftungsproblem, Gebläse arbeitet aber keine Luft?

Ungelesener Beitragvon Savage » 2. Dez 2009, 17:28

Kleines Update:
27.11. - Die Lüftung ging nach etwa 2 Stunden Standzeit des Autos einfach wieder als ob nix gewesen wäre. Sehr verdächtig jedenfalls. Dann keine weiteren Probleme.

Gestern bin ich ca. 120km Landstraße gefahren (das Übliche 50-70-100 Gemisch eben) und habe dabei besonders die Lüftung im Auge behalten. Alle Weile mal umgeschaltet vom Scheiben auf Fussraumheizung, dann auf die Düsen im Armaturenbrett, dann Lüfterstufe 1,2,3 je nach Laune. Die Lüftung funktioniert durchgehen und Einwandfrei. Ich konnte es nicht glauben.

Also bin ich anschließend auf die Autobahn und einfach mal so dahin gefahren mit 130. Nach ca. 10Km merkte ich das der Luftstrom aus den Düsen nachlässt. Und das Gebläse wird lauter (durch den Rückstau nehm ich mal an). Habe dann wieder herumgeschalten wie zuvor und nach etwa 20Km auf der Bahn war der Luftstrom komplett versiegt und das Gebläse dröhnte wie sonst was. Auf dem Parkplatz dann den Innenraumfilter raus, am Gehäuse herum geklopft und sogar das Ablagefach der Mittelkonsole raus genommen um hinten rein zu kommen aber keine Chance es rührt sich kein Lüftlein aus den Düsen. Es bläst volle Kanne aus dem Gehäuse des Innenraumfilters.
So bin ich dann wieder nach Hause und hab das Auto abgestellt und alle 30min hab ich das Gebläse getestet. Nach einer Stunde (also beim zweiten mal) ging es dann wieder normal.
Schön langsam wirds mir zu Bunt. Da muss es doch einen Zusammenhang geben zwischen Bahn und der Lüftung! Drückt auf der Bahn die Luft so stark in die Heizung das es da irgendwas umbläst was den Luftstrom blockiert oder wie? Wo genau kommt denn die Luft in den Innenraum, ich hab schon im Motorraum gesucht aber finde keine Eindeutige "Ansaugung". Mein nächster Gedanke ist eine Art Hutze dort zu montieren die gegen die Fahrtrichtung zeigt, quasi um den Luftstrom drüber zu leiten und zu einer Kehrtwende (und damit einer Reduzierung des Drucks) zu erzwingen.

Was halten ihr davon? Jede Anregung wär mir sehr Hilfreich!


polopuma
Beiträge: 78
Registriert: 18. Okt 2008, 03:08
Wohnort: horhausen
Alter: 40

Re: Lüftungsproblem, Gebläse arbeitet aber keine Luft?

Ungelesener Beitragvon polopuma » 2. Dez 2009, 17:36

denke mal du hattest die klimatic eingeschaltet....
die mischt warme und kalte luft, und je nach dem wie, werden die mischdüsen verstellt, was wiederum den durchfluss ändert

Benutzeravatar

copy
Beiträge: 205
Registriert: 6. Feb 2009, 15:19
Wohnort: Polen
Alter: 49

Re: Lüftungsproblem, Gebläse arbeitet aber keine Luft?

Ungelesener Beitragvon copy » 2. Dez 2009, 17:53

hast du climatic oder Klimatronic?
Ist doch ein Comfortline oder?
wenn climatronic dann Fehlerspeicher auslesen.
wie sieht des den Unter der Motorhaube aus?
ist dort etwas im Wasserkasten? Blätter?
Kann sein das der Lüfter nach einer Weile termisch überlastet ist, wenn der Lufteinlass verdeckt ist!
Grüsse Copy

verkaufe: Armaturenbrettoberteil weich Antrazit dunkelgrau Neu

Bild

Benutzeravatar

Themenersteller
Savage
Beiträge: 23
Registriert: 3. Mai 2005, 09:05
Wohnort: Im wunderschönen Kärntnerland
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: Lüftungsproblem, Gebläse arbeitet aber keine Luft?

Ungelesener Beitragvon Savage » 2. Dez 2009, 18:59

Den Wasserkasten hatte ich im Mai offen um das Wischergestänge zu schmieren und damals war er schon sehr sauber und ich hab gestern noch reingeschaut und es ist kein Dreck drin, Abflüsse funktionieren ohne Probleme.
Der Lüfter überlastet nicht sondern arbeitet volle Kanne, nur das die Luft nicht in den Innenraum sondern zurück in den Innenraumfilterkasten gedrückt wird.

Es ist ein 2002'er Comfortline mit Climatic. Sie ist immer eingeschalten Sommer wie Winter.
Im Januar muss ich Pickerl machen und dann werde ich den Fehlerspeicher auslesen lassen.

Benutzeravatar

tunefischalex
Beiträge: 142
Registriert: 5. Jan 2007, 13:48
Wohnort: Beverungen
Alter: 30
Kontaktdaten:

Re: Lüftungsproblem, Gebläse arbeitet aber keine Luft?

Ungelesener Beitragvon tunefischalex » 26. Feb 2010, 14:26

Hey,

ich habe ein ähnliches Problem. Bei mir kommt kein bisschen Luft raus und ich kann auch nichts aussmachen, dass die Luft iwo anders hingedrückt wird. Lediglich bei der Fahrt kommt ein wenig Luft durcht den Fahrtwind!?

Weiß irgendjemand etwas?

Gruß
Alex
Verleihe NIE dein Auto - deine Freundin verleihst du ja auch nicht! ;)

Hubraum ist durch nix zu ersetzen - nur durch noch MEHR Hubraum!

Bild
Fahrzeuge: Polo 9N Basis  


RunnerMan
Beiträge: 39
Registriert: 16. Jun 2012, 00:02
Wohnort: Lüdenscheid
Alter: 33

Re: Lüftungsproblem, Gebläse arbeitet aber keine Luft?

Ungelesener Beitragvon RunnerMan » 6. Apr 2014, 23:53

Ich kram das Thema mal wieder aus der Versenkung. Wurde das Problem gefunden? Hab genau das gleich und bevor ich alles zerlege wollte ich mal nachfragen.
Mein Fuhrpark (siehe Profil): VW Polo GT Rocket - Ford Capri III 2.8i 1983 - Yamaha XT660X


blitz69b
Beiträge: 2
Registriert: 15. Mär 2019, 13:38
Alter: 26

Lüftungsproblem, Gebläse arbeitet aber keine Luft?

Ungelesener Beitragvon blitz69b » 15. Mär 2019, 14:23

Gibt es vielleicht etwas Neues zu berichten?
Mein Polo 9N BJ02 mit Climatic hat inzwischen das selbe Problem.
Im Klimasteuergerät werden keine Fehler über das VCDS eines Bekannten hinterlegt bzw. angezeigt.
Ein original Pollenfilter hat das Problem ebenfalls nicht behoben.


blitz69b
Beiträge: 2
Registriert: 15. Mär 2019, 13:38
Alter: 26

Lüftungsproblem, Gebläse arbeitet aber keine Luft?

Ungelesener Beitragvon blitz69b » 20. Mär 2019, 16:28

Bei mir war es folgendes Problem.
Als das oben beschriebene Problem erneut auftrat habe ich mir aus Spaß mal den Motorraum angeschaut, da ich überprüfen wollte, ob die 'gestaute' Luft vielleicht am Expansionsventil oder dem Übergang zum Wärmetauscher entweicht.
Dabei ist mir aufgefallen, dass die komplette Leitung vom Klimakompressor bis zum Expansionsventil vereist war. Optisch konnte man dies sehr gut erkennen.
Daraufhin bin ich schließlich doch in eine freie Werkstatt gefahren. Mir wurde dort mitgeteilt, dass wahrscheinlich zu viel Feuchtigkeit im System sitzt. Kein wunder bei einem 17 Jahre altem Auto sitzen wohl die Leitungen nicht mehr straff genug. Zu bedenken ist natürlich auch, die Leitungen stehen ständig unter Druck und müssen diesbezüglich viel aushalten.
Nach dem Tausch des 134a also direkt wieder auf die Bahn und siehe da, dass Gebläse arbeitet sogar bei 160 km/h wieder ohne Beanstandung.
Ich habe dies nun ca eine Woche beobachtet und konnte keine wiederkehrenden Probleme an den Auströmern vernehmen.
Für mich heißt es nun, sobald das 134a wieder teurer wird oder ich mehr als einmal pro Jahr einen Klimaservice machen muss, werde ich wohl auch eine Überarbeitung der Leitungen in Auftrag geben.

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste