Leistungssteigerung

1.8T, 1.2T usw. - aufgeladene Benzin-Motoren im Polo


Themenersteller
zasch1904
Beiträge: 2
Registriert: 4. Apr 2021, 18:15

Leistungssteigerung

Ungelesener Beitragvon zasch1904 » 4. Apr 2021, 18:40

Hallo,

Ich bin neu hier und wollte mich mal erkundigen.
Habe einen Polo Gti 1.8 Baujahr 12,2009. (160.000 gelaufen)

Da ich aber so gut wie keine Ahnung von Autos habe,
würd ich gerne wissen wie und ob man bei dem Auto eine Leistungssteigerung durchführen kann.
Mir schweben 200-250ps im Kopf.

Würde mich freuen wenn es hier Leute mit Erfahrung darüber geben würde.
Mfg Sascha :hehe:

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!


Nuerne89
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 2030
Registriert: 15. Okt 2011, 01:35
Wohnort: Dresden
Alter: 31
Kontaktdaten:

Leistungssteigerung

Ungelesener Beitragvon Nuerne89 » 6. Apr 2021, 12:49

Realistisch kannst du ohne Turbo tauschen bis ca. 235PS erreichen.
Dazu gibts hier im Forum auch locker 20 Themen.

Aber um es mal einfach zu machen:

nur Software: ca. 190PS/300Nm. Man kann mehr programmieren, die Leistung ist dann aber nur ca. 5s abrufbar, bis alles zu heiß wird und die Leistung gedrosselt wird. Meistens kann man gerade mal den 3.Gang voll durchbeschleunigen, dann ist die Ladelufttemperatur und Abgastemperatur schon am Limit.
Also Vorsicht vor den tollen Versprechen der Tuner, dass mit nur Software richtig was geht...

Wenn man es richtig machen will:
- große Ansaugluftführung vom Cupra oder Eigenbau, sowie Snowscreen bearbeiten
- Airtec Ladeluftkühler
- RS4 Zündkerzen und rote Zündspulen sinnvoll für zuverlässigen Betrieb
- saubere Abstimmung -> ca. 200-205PS dauerhaft (Drehmomentbegrenzung auf 330Nm sinnvoll bei Serienkupplung)

next Step:
- Downpipe mit 200cpsi Metallkat
- saubere Abstimmung -> ca. 210-215PS dauerhaft (Drehmomentbegrenzung auf 330Nm sinnvoll bei Serienkupplung)

Danach wirds teuer:
- min. 2,5" Abgasanlage ab Kat mit Absorberschalldämpfern
- größere Einspritzdüsen für ausreichende Reserve für Bauteileschutz (anfetten)
- Einmassenschwungrad und Kupplung (sinnvoll inkl. Getriebeölwechsel)
- Upgradekraftstoffpumpe sinnvoll, bevor dir ein Kolben wegschmilzt, weil die alte Pumpe verreckt

Es muss nicht zwingend in der Reihenfolge sein, oft lohnt sich auch erstmal alles bis auf Downpipe, Abgasanlage ab Kat und Kupplung. Also alles ohne Vorderachse und Getriebe ausbauen. Danach dann den Rest in einem Rutsch und nochmal neu abstimmen.

Auf jeden Fall einen fähigen Tuner suchen, der nicht nur aufs schnelle Geld aus ist, sondern auch noch Lust hat, etwas an der Hardware zu machen. Dazu gehört auch eine Eingangskontrolle inkl. Ladeluftsystem abdrücken und Rückschlagventile und Schläuche der Kurbelgehäuseentlüftung usw. prüfen, denn da sind oft Undichtigkeiten bei der Laufleistung zu finden, die unbedingt vor dem Tuning behoben werden sollten.

Wenn du es nach Dresden nicht allzu weit hast, kann ich dir sowas anbieten (von Teilbeschafftung bis Einbau und Abstimmung), solange ich noch Zeit dafür finde. Für mich ist es mehr Hobby als Beruf, was gut ist, weil ich mir noch Zeit nehme und super sorgsam arbeite.
~~ Mein Ibiza FR 1.8T Umbau-Thread
~~~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
~~~~~~ Kontakt und Beratung jetzt auch über Facebook
Fahrzeuge: Seat Ibiza 6L  


Themenersteller
zasch1904
Beiträge: 2
Registriert: 4. Apr 2021, 18:15

Leistungssteigerung

Ungelesener Beitragvon zasch1904 » 10. Apr 2021, 13:13

Erstmal vielen Dank dafür.
Jetzt hab ich bzw. mein Kollege ne gewisse Vorstellung wie das zu händeln ist.

Verstehe ich das richtig das ich mein Polo mit einer Software z.b von ccg (Aachen) auf 190ps kriege ohne großartig was umzubauen?
Ich wollte da Montag nämlich mal anrufen.

Bekomme jetzt erstmal neues Fahrwerk,Bremsen,Schalldämpfer und danach wollte ich weiter schauen.

Da die Laufleistung schon recht hoch ist würd ich aber wenn’s geht einfach „nur“ auf 190 hoch.
Software kostet glaube ich 400-500 Goldstücke.

Trotzdem vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Komme leider aus Nähe Aachen, Dresden ist schon ein Stück sonst würde ich mal vorbei schneien.

Mfg und schönes Wochenende
Sascha


Nuerne89
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 2030
Registriert: 15. Okt 2011, 01:35
Wohnort: Dresden
Alter: 31
Kontaktdaten:

Leistungssteigerung

Ungelesener Beitragvon Nuerne89 » 11. Apr 2021, 02:30

Hohe Laufleistung ist keine Ausrede dafür, an der Hardware zu knausern.
Der 1.8T ist nunmal ein Hitzkopf und da ist es nicht gerade das beste, da nur Software draufzuklatschen und den Motor glühen zu lassen.

Ja bei gut gemachter Software passiert da nix, die drosselt dann nur deutlich die Leistung, bei schlechter Software kanns auch schnell sehr heiß werden. Was CCG da fabriziert, weiß ich nicht. Der Preis wäre ok, wenns top gemacht ist. Andere machen vernünftige Software ab 300€.
Jeder vernünftige Tuner macht mit dir ne Logfahrt und dann sieht man ja recht schnell, wohin die Ladelufttempratur schießt. Ab 60°C wird langsam Leistung rausgenommen. Ich war mit 300Nm/190PS Ende 3.Gang im Sommer bereits bei 90°C, da geht halt gefühlt gar nix mehr.

Um das Hitzeproblem in den Griff zu bekommen, sollte eben wenigstens ein großer Ladeluftkühler rein inkl. Mod an der Ansaugung.
Dann kann man auch sorgenfrei 190-200PS fahren.
Andere werden dir zu ner Downpipe raten. Im Antritt geht der dann wesentlich besser (nicht unbedignt sinnvoll mit der alten Kupplung), aber nach wenigen Sekunden Vollgas ist die Ladelufttemperatur wieder komplett am Ende und alles wird heiß, die Leistung sinkt.
~~ Mein Ibiza FR 1.8T Umbau-Thread
~~~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
~~~~~~ Kontakt und Beratung jetzt auch über Facebook
Fahrzeuge: Seat Ibiza 6L  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast