Welche Kupplung bei gechiptem ASZ?

Benutzeravatar

Themenersteller
Hotte
Beiträge: 4597
Registriert: 6. Okt 2004, 18:13
Wohnort: Bortfeld
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Alter: 40
Kontaktdaten:

Welche Kupplung bei gechiptem ASZ?

Ungelesener Beitragvon Hotte » 10. Sep 2013, 19:05

Da ich mittlerweile das Problem habe, dass meine Kupplung in höheren Gängen durchrutscht, wollte ich hier mal fragen welche Kupplung ich am Besten verbauen soll?

Ich habe im 4. und 5. Gang das Problem, dass bei Vollgas bei knapp 2000 U/Min anscheinend die Kupplung rutscht. Die Drehzahl geht auf ca. 3000 hoch ohne das richtig Vortrieb da ist und fällt dann langsam wieder ab. In den ersten drei Gängen hab ich keinerlei Probleme und wenn der Motor warm ist tritt das Problem stärker auf als bei kaltem. Ist das normal oder is da doch was anderes als die Kupplung Schuld? :gruebel:

Laut einer Berechnung vom Alex Günther, die mir der Vorbesitzer mitgegeben hat fahre ich mit ca. 160PS und 360-365NM. Komme ich da mit ner normalen Kupplung aus oder sollte ich lieber eine verstärkte nehmen? Irgendwo hatte ich auch gelesen, dass eine verstärkte Kupplung mit Metallbelägen nicht für den Stop and Go-Verkehr geeignet ist, da die sich dabei zu stark erhitzt. Stop and Go habe ich allerdings jeden Tag auf meinem Arbeitsweg.

Und das nächste Problem, wenn ich bei www.autoteile24.de schaue scheint es beim ASZ zwei Schwungradhersteller zu geben, die unterschiedliche Kupplungen erfordern. :hä: Wie finde ich denn heraus, welches Schwungrad bei mir verbaut ist?
Bild

"Schatz hier ist 80!!!"--Wieso stehen doch erst 60 auf dem Drehzahlmesser.....

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!


Gast

Re: Welche Kupplung bei gechiptem ASZ?

Ungelesener Beitragvon Gast » 10. Sep 2013, 20:19

http://www.sachsperformance.com/Sachs-P ... 5_156.html

Damit solltest du Ruhe haben!

Oder eine neue OEM-Kupplung. Damit solltest du eigentlich Ruhe haben. Bei deinen anliegenden NM sollte die normalerweise halten.

Bei mir hält's auch seit 40.000 km, aber ich fahre auch eher ruhig und vor Allem warm.

Benutzeravatar

Themenersteller
Hotte
Beiträge: 4597
Registriert: 6. Okt 2004, 18:13
Wohnort: Bortfeld
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Alter: 40
Kontaktdaten:

Re: Welche Kupplung bei gechiptem ASZ?

Ungelesener Beitragvon Hotte » 10. Sep 2013, 20:41

:top: Danke

Und da is es auch egal welches Schwungrad verbaut ist?
Brauche ich das Ausrücklager eigentlich auch neu?
Bild

"Schatz hier ist 80!!!"--Wieso stehen doch erst 60 auf dem Drehzahlmesser.....

Benutzeravatar

ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Welche Kupplung bei gechiptem ASZ?

Ungelesener Beitragvon ulf » 11. Sep 2013, 06:36

Ich würde auch wieder eine OEM-Kupplung verbauen, allerdings vorher kontrollieren lassen warum die alte rutscht. Falls sie verölt ist, natürlich die Ursache beseitigen lassen!

OEM-Kupplung deshalb, weil die als Lebensversicherung fürs Material wirkt, wenn z.B. mal im Schumi-Modus die Kupplung schnalzen gelassen wird: dann rutscht sie kurz durch und dämpft so den Belastungspeak, den "Sport"kupplungen entsprechend härter in den Kraftstrang hämmern lassen.

Zu den Schwungradherstellern kann ich Dir nicht weiterhelfen :(
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  


Gast

Re: Welche Kupplung bei gechiptem ASZ?

Ungelesener Beitragvon Gast » 11. Sep 2013, 09:02

Also ich würde auf die OEM-Kupplung zurückgreifen. Erstmal wegen dem was ulf schon schrieb und zweitens einfach wegen dem Preis. Die Kupplung sollte das aushalten und das dein Getriebe ist bis 350 NM freigegeben.

Wenn du das ZMS gegen ein EMS tauscht kann es sein, dass du einen sehr unruhigen Leerlauf, begleitet von schönem Rasseln, hast. Aber da gehen die Meinungen sehr weit auseinander.

Bei deiner/unserer Leistung aber immer OEM!

Benutzeravatar

Themenersteller
Hotte
Beiträge: 4597
Registriert: 6. Okt 2004, 18:13
Wohnort: Bortfeld
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Alter: 40
Kontaktdaten:

Re: Welche Kupplung bei gechiptem ASZ?

Ungelesener Beitragvon Hotte » 11. Sep 2013, 14:27

Naja auf EMS wollte ich nicht umrüsten. Aber Sportkupplung evtl. schon falls doch noch mal mehr Leistung kommt. :D Nur ich glaube günstig, also ohne Lader-Tausch, wird man da ja wohl eh nix mehr rausholen können.
Wie is denn die Lebensdauer von so ner Sportkupplung? Hält die genauso lange oder bei gechipten Motoren evtl. sogar länger als die OEM?
Bild

"Schatz hier ist 80!!!"--Wieso stehen doch erst 60 auf dem Drehzahlmesser.....

Benutzeravatar

Pimpowski
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 2539
Registriert: 14. Sep 2005, 21:51
Wohnort: Braunschweig/Oldenburg
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Alter: 18
Kontaktdaten:

Re: Welche Kupplung bei gechiptem ASZ?

Ungelesener Beitragvon Pimpowski » 11. Sep 2013, 16:03

Naja, wenn du etwas Puffer haben willst, dann kauf dir die Sportkupplung von Sachs. Die kann mit ihren Belägen max. 550 Nm reißen. Mehr hält dein original ZMS ohnehin nicht aus. Der Umbau auf ein EMS etc kostet nur viel Kohle, mindert den Komfort, Haut dein Getriebe Kaputt und bei 160 oder 180 PS definitiv unnötig.
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  

Benutzeravatar

lwlTDI
Beiträge: 728
Registriert: 12. Mai 2007, 11:27
Danksagung erhalten: 5 Mal
Alter: 48

Re: Welche Kupplung bei gechiptem ASZ?

Ungelesener Beitragvon lwlTDI » 11. Sep 2013, 16:26

Ich habe noch eine gute gebrauchte(wenig km) zuhause liegen, weil ich auf ems umgebaut habe. Bei Interesse melde dich doch. Es ist eine Sachs kupplung für original zweimassenschwungrad.
96kw TDI Bild


Gast

Re: Welche Kupplung bei gechiptem ASZ?

Ungelesener Beitragvon Gast » 12. Sep 2013, 20:54

Also zur Haltbarkeit der Kupplung wurde alles gesagt.

Wenn du etwas mehr Leistung mit OEM-Teilen möchtest dann ist der Turbo vom ARL (1.9 TDI 150 PS aus dem Golf 4) immer eine gute Wahl. Damit sind dann 180-185 PS drin. Aber ohne vernünftigen Ladeluftkühler bekommst du im Sommer Probleme, denn der Golf 4 mit 150 PS Diesel hatte nen Frontladeluftkühler. Das würde ich dann auch empfehlen zur termischen Entlastung. Preislich liegt der Turbo bei etwa 700 bis 750 €. (Habe den auch schon ins Auge gefasst, falls meiner mal hochgeht)

Die 550er PDE's mit denen wir ASZ-Fahrer gesegnet wurden sollten das noch mitmachen, da bin ich mir aber nicht ganz sicher.

Benutzeravatar

ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Welche Kupplung bei gechiptem ASZ?

Ungelesener Beitragvon ulf » 13. Sep 2013, 06:35

Wenn du etwas mehr Leistung mit OEM-Teilen möchtest dann ist der Turbo vom ARL (1.9 TDI 150 PS aus dem Golf 4) immer eine gute Wahl. Damit sind dann 180-185 PS drin. . . .
Die 550er PDE's mit denen wir ASZ-Fahrer gesegnet wurden sollten das noch mitmachen, da bin ich mir aber nicht ganz sicher.
Die 550er PDE und der VB-Lader sind deshalb eine angenehme Kombination, weil beide im Bereich 180 - 185PS weitgehend ausgereizt sind, wenn das Tuning noch einigermaßen standfest sein soll. So hat man nicht das Gefühl, die Leistung wäre nur durch 1 Flaschenhals begrenzt (wie z.B. dem Lader beim ASZ) :)

Voraussetzung für "standfeste" 180-185PS ist aber eine deutlich bessere Ladeluftkühlung als der ASZ ab Werk mitbringt, also ein FMIC-Umbau.
Selbst eine aufgebohrte Kühlluftführung zum OEM-SMIC reicht oberhalb von ca. -10°C AT nicht für dauerhafte 180-185PS, wenn die LLT-abhängige Leistungsbegrenzung keine materialmordenden Abgastemperaturen zulassen soll.
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Benutzeravatar

Themenersteller
Hotte
Beiträge: 4597
Registriert: 6. Okt 2004, 18:13
Wohnort: Bortfeld
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Alter: 40
Kontaktdaten:

Re: Welche Kupplung bei gechiptem ASZ?

Ungelesener Beitragvon Hotte » 13. Sep 2013, 09:41

Voraussetzung für "standfeste" 180-185PS ist aber eine deutlich bessere Ladeluftkühlung als der ASZ ab Werk mitbringt, also ein FMIC-Umbau.
Selbst eine aufgebohrte Kühlluftführung zum OEM-SMIC reicht oberhalb von ca. -10°C AT nicht für dauerhafte 180-185PS, wenn die LLT-abhängige Leistungsbegrenzung keine materialmordenden Abgastemperaturen zulassen soll.
Mmh genau das hatte ich gehofft wäre nicht erforderlich. Für nen FMIC ist der Umbauaufwand doch schon recht groß.
Ich hab ja schon ne S4-Radhausschale zu Hause liegen und wollte den Trick mit dem aufgeschnittenen Kanister auch noch machen. Hatte gehofft das reicht.
Und nach nem Upgrade-SMIC hab ich auch schon mal geguckt. Dafür muss man ja nix großartig umbauen und preislich liegen die zwischen 220-280€. Dann noch in Verbindung mit einer solchen Stoßstange Cup Stoßstange für 9N sollte genug Luft ankommen. :lol:
Bild

"Schatz hier ist 80!!!"--Wieso stehen doch erst 60 auf dem Drehzahlmesser.....

Benutzeravatar

Hobby-Schrauber
Beiträge: 2619
Registriert: 21. Mai 2008, 18:25
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Alter: 30

Re: Welche Kupplung bei gechiptem ASZ?

Ungelesener Beitragvon Hobby-Schrauber » 13. Sep 2013, 10:54

Voraussetzung für "standfeste" 180-185PS ist aber eine deutlich bessere Ladeluftkühlung als der ASZ ab Werk mitbringt, also ein FMIC-Umbau.
Selbst eine aufgebohrte Kühlluftführung zum OEM-SMIC reicht oberhalb von ca. -10°C AT nicht für dauerhafte 180-185PS, wenn die LLT-abhängige Leistungsbegrenzung keine materialmordenden Abgastemperaturen zulassen soll.
Mmh genau das hatte ich gehofft wäre nicht erforderlich. Für nen FMIC ist der Umbauaufwand doch schon recht groß.
Ich hab ja schon ne S4-Radhausschale zu Hause liegen und wollte den Trick mit dem aufgeschnittenen Kanister auch noch machen. Hatte gehofft das reicht.
Und nach nem Upgrade-SMIC hab ich auch schon mal geguckt. Dafür muss man ja nix großartig umbauen und preislich liegen die zwischen 220-280€. Dann noch in Verbindung mit einer solchen Stoßstange Cup Stoßstange für 9N sollte genug Luft ankommen. :lol:
Also ich würde sagen, entweder richtig oder garnicht! SMIC ist halt einfach Kacke, einen großen in der Mitte und gut is.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;).
Fahrzeuge: Polo 9N Highline  


Gast

Re: Welche Kupplung bei gechiptem ASZ?

Ungelesener Beitragvon Gast » 13. Sep 2013, 11:05

Bevor ich mir diese wirkich verunanstaltete Kombination aus 9n und Cup-Front zulegen würde, dann lieber ein paar schwarze, gebrauchte Hellas, Kotflügel und ne Motorhaube vom 9n3 dazu und eben ne richtige Cup-Front. Aber ist halt immer eine Frage des Geldes und wie lange du den Polo fahren möchtest.

Ansonsten wie ulf und ich schon geschrieben hatten, wird es ohne neuen LLK nix werden, dazu noch der Turbo, die Verrohrung & Abstimmung. Ganz schöner Aufwand für 20 PS und vll. 30-40 NM. Obwohl ich grade bei den NM aufpassen würde!

Benutzeravatar

ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Welche Kupplung bei gechiptem ASZ?

Ungelesener Beitragvon ulf » 16. Sep 2013, 06:35

Ansonsten wie ulf und ich schon geschrieben hatten, wird es ohne neuen LLK nix werden . . .
Also "nix" ist dann doch leicht untertrieben für den popometer-fühlbaren Fahrspaßgewinn, den eine gute Tuningsoftware für den ASZ zusammen mit dem VB-Lader und dem Serien-SMIC mit Drumherum-Optimierung bringen kann.
Bis ca. 3000 rpm kratzt der SMIC nicht an der Power, erst darüber legen sich (je nach Detailabstimmung und Außentemperatur) ein paar PS schlafen, wenn die LLT genug Zeit hat, in kritische Bereiche zu steigen - also in den höheren Gängen.
Am deutlichsten merkt man den Unterschied zu einem leistungsfähigen FMIC in der BAB-Vmax bei Dauerbleifuß. Aber selbst wenn da dann im Hochsommer ca. 7 km/h fehlen - meine Güte, das ist doch nur ein Luxusproblem, wenn der SMIC-Polo z.B. beim Überholen auf der Landstraße oder beim 0-100 Sprint von allen 180PS nach vorne gerissen wird :D
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Benutzeravatar

Themenersteller
Hotte
Beiträge: 4597
Registriert: 6. Okt 2004, 18:13
Wohnort: Bortfeld
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Alter: 40
Kontaktdaten:

Re: Welche Kupplung bei gechiptem ASZ?

Ungelesener Beitragvon Hotte » 28. Sep 2013, 19:27

Naja Vollgas auf der AB fahr ich eh selten. Bei 200 macht so´n Polo eh kein Spaß mehr. ;) Viel wichtiger wäre die Haltbarkeit vom Motor, wobei selbst das mit der guten Software vom Alex ja kein Problem geben sollte. ;)

Mal was anderes, welcher Lader passt denn ohne Änderungen? Bei ebay gibt es den 1749VB vom Cupra also BPX für ca. 700€ und den selben Lader vom Golf oder Sharan-Motor ab ca. 300€. :gruebel:
Bild

"Schatz hier ist 80!!!"--Wieso stehen doch erst 60 auf dem Drehzahlmesser.....

Benutzeravatar

ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Welche Kupplung bei gechiptem ASZ?

Ungelesener Beitragvon ulf » 28. Sep 2013, 19:54

Der Cupralader (BPX / BUK) paßt P&P an den ASZ, wenn man das Verdichtergehäuse passend dreht.
Beim G4-VB haben die ersten Baureihen einen unpassenden Verdichterausgang (Schrauben statt Clipsflansch).
Sharan und Alhambra mit 150PS TDI haben einen KKK-Lader, der nicht so standfest ist wie die Garrets.
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Benutzeravatar

Themenersteller
Hotte
Beiträge: 4597
Registriert: 6. Okt 2004, 18:13
Wohnort: Bortfeld
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Alter: 40
Kontaktdaten:

Re: Welche Kupplung bei gechiptem ASZ?

Ungelesener Beitragvon Hotte » 28. Sep 2013, 20:08

:top: Also wäre der Cupra-Lader die beste Wahl.
Bild

"Schatz hier ist 80!!!"--Wieso stehen doch erst 60 auf dem Drehzahlmesser.....

Benutzeravatar

majesty78
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 2041
Registriert: 29. Dez 2007, 07:33
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal
Alter: 39
Kontaktdaten:

Re: Welche Kupplung bei gechiptem ASZ?

Ungelesener Beitragvon majesty78 » 29. Sep 2013, 08:58

Wobei immer darauf zu achten ist ob es wirklich ein Ibiza Cupra VB ist.
Dieser ist nämlich rund 200€ teurer als der ARL VB.
Der ARL VB hat die Garrett Nummer 721021-5006S
Der BPX/BUK hat 742614-5003S wenn ich das jetzt richtig in Erinnerung habe.

Wobei für 180-185Ps auch der ARL VB reicht.
Fahrzeuge: Seat Leon 1M  

Benutzeravatar

Themenersteller
Hotte
Beiträge: 4597
Registriert: 6. Okt 2004, 18:13
Wohnort: Bortfeld
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Alter: 40
Kontaktdaten:

Re: Welche Kupplung bei gechiptem ASZ?

Ungelesener Beitragvon Hotte » 29. Sep 2013, 13:03

Was würde so ein Lader denn bei dir kosten Alex?
Bild

"Schatz hier ist 80!!!"--Wieso stehen doch erst 60 auf dem Drehzahlmesser.....

Benutzeravatar

ulf
Motor-Tuning/-Technik
Motor-Tuning/-Technik
Beiträge: 4620
Registriert: 13. Nov 2004, 20:35
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Welche Kupplung bei gechiptem ASZ?

Ungelesener Beitragvon ulf » 29. Sep 2013, 14:49

Wobei für 180-185Ps auch der ARL VB reicht.
Jup. Der Cupra-VB hat unterhalb ~ 1500 rpm dank seiner minimal durchsatzgesteigerten Turbine ein noch größeres Turboloch als der ARL-VB und macht eigentlich nur Sinn, wenn man mit einem P&P-OEM-Lader das allerletzte noch haltbare PS aus dem 1,9er Block quetschen will und dafür auch einen guten FMIC verbaut.
Wenn der ASZ-SMIC an Bord bleibt, würde ich im Sinne der verbleibenden Alltagsqualitäten des Wagens eindeutig den ARL-VB vorziehen.
Gruß Ulf

Mein Polo
Fahrzeuge: Polo 6R WRC  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast