RollinCrew's GTI - Update: Achsvermessung, Wartung, Trackday: Bilster Berg

Eure Umbauten und alles, was nicht auf die "Mein Polo"-Seite passt

Benutzeravatar

ZebRockSki
Beiträge: 142
Registriert: 18. Jul 2015, 08:59
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 34

RollinCrew's GTI - Motorhaube, Schroth Profi II, Short Shifter Konstruktionsfehler

Ungelesener Beitragvon ZebRockSki » 5. Mär 2018, 21:42

Klasse!!

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Benutzeravatar

Nuerne89
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 1983
Registriert: 15. Okt 2011, 01:35
Wohnort: Dresden
Alter: 29
Kontaktdaten:

RollinCrew's GTI - neuer Tank, Recaro Pole Position Motorsport-Schalensitz

Ungelesener Beitragvon Nuerne89 » 6. Mär 2018, 17:30

Als nächstes musste ich einen offensichtlichen Konstruktionsfehler beseitigen: Seit etwa einem Jahr fahre ich den Short Shifter FMVAG5QS von Forge, wie auch auf Seite 4 beschrieben. Ende letzter Saison musste ich damit eine unschöne Erfahrung auf der Nürburgring Nordschleife machen: Nach dem kleinen Karussell ließ sich plötzlich kein Gang mehr einlegen - der Schaltknauf wackelte nur noch lose herum. Zum Glück ist dabei nichts Schlimmeres passiert und ich konnte im 2. Gang bis zur Döttinger Höhe fahren.
Genau das ist mir auf dem Lausitzring auch passiert, nur dass ich dann nach dem 3.Gang unfreiwillig wieder in den zweiten bin in mein Motor mal eben 7500upm gedreht hat, heikle Sache! :motz:
Hintergrund ist wahrscheinlich die gespiegelte Anlenkung der Schaltbetätigung am Getriebe gegenüber den Golf Plattform.
Der Forge Shifter passt daher nicht so wie gedacht am Polo. Die Idee mit dem ändern der Verzahnung ist so einfach wie genial :top:

Der Verstellbereich selbst reicht meineserachtens völlig aus, ich bin sogar von den max. 25% Verkürzung auf 15% zurückgegangen, da mit zu kurzem Schaltweg durch das relativ gesehen höhere Spiel die Präzision leidet.
Desweiteren merkt man doch die fehlende Schwungmasse, es fühlt sich mechanischer an, man spürt das einrasten im Getriebe, aber letztlich wird es damit auch hakeliger.

Für einen Freund habe ich daher einen OEM Schaltarm auf 20% Verkürzung umgebaut, da ich eh noch einen Pin vom Forge Shifter übrig hatte.
Das Schwunggewicht wurde nur verkleinert, aber nicht komplett entfernt.
Bisher bin ich nur eine kleine Runde damit gefahren, es fühlt sich aber verdammt gut an. Angenehm kurz, aber nicht zu kurz. Das Verhältnis aus vor-zurück und links-rechts Schaltweg passt noch gut zusammen. Die Gänge gehen noch satt genug rein, schnelle Schaltvorgänge gehen trotzdem leicht genug los und präzise in den nächsten Gang rein. Das bestätigt dahingehend meine Überlegungen zum reduzieren, aber nicht weglassen der Schwungmasse.

Ich persönlich werden also eher versuchen eine Lösung auf Basis von geänderten OEM Teilen zu entwickeln, statt den Forge Shifter weiterzuempfehlen.
DSC_0141.JPG
DSC_0143.JPG
DSC_0145.JPG
IMG-20180218-WA0018.jpg
IMG-20180218-WA0021.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
~~ Mein Ibiza FR 1.8T Umbau-Thread
~~~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
~~~~~~ Kontakt und Beratung jetzt auch über Facebook
Fahrzeuge: Seat Ibiza 6L  


fabkuhl
Beiträge: 776
Registriert: 4. Mär 2010, 21:02
Wohnort: Wolfsburg
Alter: 31
Kontaktdaten:

RollinCrew's GTI - Motorhaube, Schroth Profi II, Short Shifter Konstruktionsfehler

Ungelesener Beitragvon fabkuhl » 7. Mär 2018, 15:38

Steht der Schalthebel im Innenraum eigentlich noch gerade, wenn man den Short Shifter von Forge verbaut?
Normalerweise ist es ja so, dass die Rastierung im Schaltdom auf das Gewicht der Schaltmasse abgestimmt wurde.
Bei deutlich geringerem Gewicht müsste der Schalthebel ja nun etwas zu 1-2-Gasse "hängen".

Benutzeravatar

Nuerne89
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 1983
Registriert: 15. Okt 2011, 01:35
Wohnort: Dresden
Alter: 29
Kontaktdaten:

RollinCrew's GTI - Motorhaube, Schroth Profi II, Short Shifter Konstruktionsfehler

Ungelesener Beitragvon Nuerne89 » 7. Mär 2018, 21:38

Da nur der Schaltweg vor-zurück, aber nicht links-rechts verkürzt wird, ist das nicht der Fall ;)
~~ Mein Ibiza FR 1.8T Umbau-Thread
~~~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
~~~~~~ Kontakt und Beratung jetzt auch über Facebook
Fahrzeuge: Seat Ibiza 6L  

Benutzeravatar

Themenersteller
RollinCrew
Beiträge: 834
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 27

RollinCrew's GTI - neuer Tank, Recaro Pole Position Motorsport-Schalensitz

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 8. Mär 2018, 11:10

Der Verstellbereich selbst reicht meineserachtens völlig aus, ich bin sogar von den max. 25% Verkürzung auf 15% zurückgegangen, da mit zu kurzem Schaltweg durch das relativ gesehen höhere Spiel die Präzision leidet.
Desweiteren merkt man doch die fehlende Schwungmasse, es fühlt sich mechanischer an, man spürt das einrasten im Getriebe, aber letztlich wird es damit auch hakeliger.

Also ich muss sagen, dass mir der Schaltweg um 2,5 cm verkürzt aktuell besser gefällt. Klar, vorher war's auch schon knackig, aber jetzt eben sehr knackig. Dass man das Einrasten im Getriebe beim Einlegen eines Gangs deutlich spürt ist richtig, erinnert mich aber ein bisschen an den CAE Shifter, da hat sich das meiner Meinung nach ähnlich angefühlt. Ganz ehrlich und ohne rosa Brille: Klar, muss man sich an die Schaltwege gewöhnen, aber ordentlich gefettet ist meine Schaltung wirklich nicht hakelig. Der Rückwärtsgang hat am Anfang geklemmt, aber das habe ich ja durch das Abschleifen der Mutter auf dem Shifter lösen können.

Das Schwunggewicht wurde nur verkleinert, aber nicht komplett entfernt.
Bisher bin ich nur eine kleine Runde damit gefahren, es fühlt sich aber verdammt gut an. Angenehm kurz, aber nicht zu kurz. Das Verhältnis aus vor-zurück und links-rechts Schaltweg passt noch gut zusammen.

Dein Umbau sieht wirklich interessant aus. Vielleicht hätte ich an deiner Stelle noch ähnlich wie beim Forge Shifter ein Langloch gefräst, damit man die Schaltwege nach dem Geschmack deines Freundes anpassen kann. Sonst sicherlich keine schlechte Idee.

Das Verhältnis aus links-rechts (also den Schaltgassen) und den Gängen finde ich persönlich nicht zu unproportional bei mir. Für die Zukunft ist noch geplant, die Gummi-Schaltseillager durch welche aus Metall oder Kunststoff zu ersetzen, um noch etwas Spiel aus der Schaltung zu nehmen.

Bei deutlich geringerem Gewicht müsste der Schalthebel ja nun etwas zu 1-2-Gasse "hängen".
Da nur der Schaltweg vor-zurück, aber nicht links-rechts verkürzt wird, ist das nicht der Fall ;)

Ich glaube Fabkuhl meint, dass weil die Schaltgassen (Schalthebel links und rechts) über das Heben oder Senken des Schaltdoms bestimmt werden, der Schalthebel durch das geringere Gewicht des Schifters (-> leichtes Heben des Schaltdoms) nach links hängen müsste.

Den Grundgedanken kann ich nachvollziehen, jedoch kann ich keine Veränderung am Schalthebel feststellen. Der steht nach wie vor mittig und gerade, wenn kein Gang eingelegt ist. Vielleicht ist dieser Gewichtskrafteinfluss auf das Schaltdom einfach zu gering.

Alles in allem find ich die Modifikation super :top: Ist halt nur etwas aufwändig umzuarbeiten. :rolleyes:
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

Nuerne89
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 1983
Registriert: 15. Okt 2011, 01:35
Wohnort: Dresden
Alter: 29
Kontaktdaten:

RollinCrew's GTI - neuer Tank, Recaro Pole Position Motorsport-Schalensitz

Ungelesener Beitragvon Nuerne89 » 8. Mär 2018, 15:34

Für die Zukunft ist noch geplant, die Gummi-Schaltseillager durch welche aus Metall oder Kunststoff zu ersetzen, um noch etwas Spiel aus der Schaltung zu nehmen.
Ich würde da einfach auf die OEM Kugelköpfe umbauen, die sind wirklich sehr steif, haben nur wenig Nachgiebigkeitsbereich, aber eben noch genug Dämpfung, um Lastspitzen beim Schaltvorgang zu dämpfern.

1x Umlenkhebel: 1J0 711 202 F
2x Schaltseilkopf: 1J0 711 761 A
~~ Mein Ibiza FR 1.8T Umbau-Thread
~~~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
~~~~~~ Kontakt und Beratung jetzt auch über Facebook
Fahrzeuge: Seat Ibiza 6L  

Benutzeravatar

Themenersteller
RollinCrew
Beiträge: 834
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 27

RollinCrew's GTI - Motorhaube, Schroth Profi II, Short Shifter Konstruktionsfehler

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 30. Okt 2018, 13:36

Die Saision 2018 ist zuende und es wird Zeit, meinen Thread wieder ein wenig zu aktualisieren. Dieses Jahr hat sich leider nicht besonders viel getan, da ich zeitlich sehr eingespannt war.

Zunächst habe ich meine OMP Domstrebe gesandstrahlt und neu lackiert, da sich der alte Lack etwas ablöste.

Bild

Pünktlich zu Saisonbeginn gab’s natürlich einen Ölwechsel. Da es das von mir favorisierte Mobil 1 New Life 0W-40 nicht mehr zu kaufen gibt, bzw. die Rezeptur geändert wurde, bin ich auf ein anderes Öl umgestiegen. Nach längerer Recherche in diversen Öl-Fetischisten-Foren habe ich mich für das ROWE Hightec Syth RS (das ist die genaue Bezeichnung, gibt billigere mit ähnlicher, leicht unterschiedlicher Bezeichnung) in 5W-40 entschieden, welches dem Mobil 1 New Life von der Additivierung sehr nahe kommen soll.

Als nächstes habe ich meinen Schorth 4-Punkt Gurt zu einem 6 Punkt Gurt aufgerüstet. Dazu habe ich den Schrittgurt II von Schroth bestellt.

Bild

Die Befestigung des Gurts war allerdings nicht ganz trivial. Mit der jetzigen Lösung bin ich auch noch nicht 100%ig zufrieden. Mit vier hochfesten Schrauben habe ich eine massive Stahlstrebe am hinteren Bereich der Sitzkonsole des Recarositzes, an dem auch das Gurtschloss befestigt ist, angebracht. An dieser massiven Stahlstrebe wurden die Gurtösen inkl. Konterplatten verschraubt. Der Schrittgurt wird in diese Ösen eingeklinkt und anschließend durch die Gurtdurchführung im Recarositz geführt.

Bild
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

Themenersteller
RollinCrew
Beiträge: 834
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 27

RollinCrew's GTI - Motorhaube, Schroth Profi II, Short Shifter Konstruktionsfehler

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 30. Okt 2018, 13:39

Bild

Da ich mit den EBC RedStuff Belägen auf der Nordschleife absolut unzufrieden war, habe ich auf die Ferodo DS Performance Beläge (FDS1463) gewechselt. Und was soll ich sagen? Eine Veränderung wie Tag und Nacht! Im April bin ich ganze 5 Runden Nordschleife am Stück gefahren (>100 km Rennstrecke) und die Bremse hat konstant gut gebremst. Dank der Belüftungselemente auf den Querlenkern hatte ich auch kein Fading im Bremspedal.

Bild

Bild
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

Themenersteller
RollinCrew
Beiträge: 834
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 27

RollinCrew's GTI - Motorhaube, Schroth Profi II, Short Shifter Konstruktionsfehler

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 30. Okt 2018, 13:43

Gegen Ende der Saison musste ich leider feststellen, dass die getriebeseitige Achsmanschette der Fahrerseite gerissen war. Also habe ich diese ausgebaut und die defekte Manschette ersetzt. Etwas fummelig und zeitaufwändig das Ganze, aber alles in allem kein Hexenwerk.

Bild

Bild

Zur Belohnung ging’s im Oktober noch ein letztes Mal vor der Winterpause auf die Nordschleife.

Bild
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

Nuerne89
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 1983
Registriert: 15. Okt 2011, 01:35
Wohnort: Dresden
Alter: 29
Kontaktdaten:

RollinCrew's GTI - Ferodo DS Performance, Schroth 6-Punkt Gurt, Wartungsarbeiten

Ungelesener Beitragvon Nuerne89 » 30. Okt 2018, 19:20

Gefällt mir sehr :top:
~~ Mein Ibiza FR 1.8T Umbau-Thread
~~~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
~~~~~~ Kontakt und Beratung jetzt auch über Facebook
Fahrzeuge: Seat Ibiza 6L  

Benutzeravatar

Bozzey
Beiträge: 677
Registriert: 6. Apr 2012, 18:52
Wohnort: 63571 Gelnhausen

RollinCrew's GTI - Ferodo DS Performance, Schroth 6-Punkt Gurt, Wartungsarbeiten

Ungelesener Beitragvon Bozzey » 30. Okt 2018, 19:26

Moin!

Hab auch eeewig nicht mehr wirklich hier ins Forum geschaut... 8O

Da ist mir doch direkt dein Thread hier ins Auge gesprungen - da hat sich ja doch wieder gut was getan, sehr nice! Habe dir auch eben nochmal zwecks der Batterie im Kofferraum eine PN geschrieben. :)
Bild
Fahrzeuge: Polo 9N Comfortline  

Benutzeravatar

ZebRockSki
Beiträge: 142
Registriert: 18. Jul 2015, 08:59
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 34

RollinCrew's GTI - Ferodo DS Performance, Schroth 6-Punkt Gurt, Wartungsarbeiten

Ungelesener Beitragvon ZebRockSki » 1. Nov 2018, 21:09

Alles sehr schön zu lesen bei dir! Top!!

Benutzeravatar

ProloDo
Beiträge: 659
Registriert: 23. Feb 2013, 18:38
Wohnort: Fränkische Schweiz
Alter: 40

RollinCrew's GTI - neuer Tank, Recaro Pole Position Motorsport-Schalensitz

Ungelesener Beitragvon ProloDo » 8. Nov 2018, 19:25

....
Für die Zukunft ist noch geplant, die Gummi-Schaltseillager durch welche aus Metall oder Kunststoff zu ersetzen, um noch etwas Spiel aus der Schaltung zu nehmen.
...
Ich glaube Fabkuhl meint, dass weil die Schaltgassen (Schalthebel links und rechts) über das Heben oder Senken des Schaltdoms bestimmt werden, der Schalthebel durch das geringere Gewicht des Schifters (-> leichtes Heben des Schaltdoms) nach links hängen müsste.
...
Ich hab bei mir das Tilgergewicht entfernt, taugt mir so. Der Schalthebel steht auch noch da wo er soll.

Danach hab ich die 3 Gummibuchsen am Getriebe gegen Kunststoffscheiben ersetzt, kostet fast nix,
und funktioniert wie gewünscht :top: .
Oo ==Bild== oO

Individualverkehr ist, wenn jeder denken darf:
Der ANDERE fährt total bescheuert. :rolleyes:
:driving:
Fahrzeuge: Polo 9N Basis   Chrysler Voyager  

Benutzeravatar

bullet0507
Beiträge: 398
Registriert: 5. Jun 2009, 13:51
Wohnort: Waldbrunn
Alter: 31

RollinCrew's GTI - Ferodo DS Performance, Schroth 6-Punkt Gurt, Wartungsarbeiten

Ungelesener Beitragvon bullet0507 » 9. Nov 2018, 06:37

Hi,

schöner Umbau :top:

Falls du Interesse hast ich habe noch zwei Schaltseilenden mit den Alueinsätzen von Bar-Tek da.
In meinem TT ist jetzt ein CAE daher sind die über.

Weiter so =)
TDIPower
Mein neuer: Skoda Fabia RS TDI

Benutzeravatar

Themenersteller
RollinCrew
Beiträge: 834
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 27

RollinCrew's GTI - Ferodo DS Performance, Schroth 6-Punkt Gurt, Wartungsarbeiten

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 10. Dez 2018, 16:48

Ein kleiner Nachtrag noch zu meinem letzten Beitrag und der getriebeseitigen Achsmanschette:

Beim Wechsel der Manschette oder besser gesagt der anschließenden Montage der Welle ist mir aufgefallen, dass das Gewinde der Achsmutter defekt war und sich die Gewindegänge ablösten. Somit konnte die Achsmutter nicht mehr vorschriftsmäßig (50 Nm + 90°) befestigt werden.

Deshalb musste gleich ein ganzes neues radseitiges Achsgelenk her. Zum Glück gibt’s das im Zubehör zu einem einigermaßen erschwinglichen Kurs.

Bild

Also nochmal die ganze Welle ausbauen, die alte Manschette abtrennen und mit einem Hammer das Gelenk von der Welle treiben und den alten Sprengring demontieren. Neue Manschette auf die Welle, neuen Sprengring, Tellerfeder und Anlaufring montieren, Achsgelenk einfetten, auf die Welle treiben, Restfett in die Manschette, Klemmschellen drüber, fertig.

Bild

Bild

Bisschen ärgerlich das Ganze, aber jetzt sollte ich von der Antriebswelle (zumindest Fahrerseitig) erstmal Ruhe haben.

Über den Winter kommen dann hoffentlich noch ein paar neue Optimierungen. :brow_
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

Themenersteller
RollinCrew
Beiträge: 834
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 27

RollinCrew's GTI - Ferodo DS Performance, Schroth 6-Punkt Gurt, Wartungsarbeiten

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 29. Apr 2019, 22:19

Pünktlich zum Car-Freitag wurde der Polo aus dem Winterschlaf geweckt und in dem Zuge hat er auch direkt ein kleines Update bekommen: Verbaut wurden neue Hinterachslager von SuperPro (2481K) und neue Bremsbeläge (Ferodo Premier) an der Hinterachse. Da in dem Zuge die Hinterachse ausgebaut werden muss, wurde auch gleichzeitig direkt die Bremsflüssigkeit erneuert und das Bremssystem entlüftet.

Bild

Mittlerweile habe ich ja bereits einige Erfahrung mit dem Ausbau der Hinterachse und so ging das Ganze auch recht zügig vonstatten. Die alten Lager machten schon länger Probleme. Das äußerte sich in lästigen Quietschgeräuschen an der Hinterachse, speziell bei Nässe. Nach dem Ausbau der Hinterachse wurden die alten Gummilager zunächst durchbohrt und dann vorsichtig mit einer Säge soweit eingesägt, dass sie sich mit einer Zange problemlos entfernen ließen. Anschließend wurden die Lagerstellen mit einem Drahtbürstenaufsatz für die Bohrmaschine gründlich gereinigt. Im gleichen Zuge wurde auch die Achse etwas entrostet und mit neuem Unterbodenschutz versiegelt.

Bild

(weiter im nächsten Beitrag..)
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

Themenersteller
RollinCrew
Beiträge: 834
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 27

RollinCrew's GTI - Ferodo DS Performance, Schroth 6-Punkt Gurt, Wartungsarbeiten

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 29. Apr 2019, 22:23

Bei dem Einbau der neuen SuperPro Lager ist darauf zu achten, dass die kegeligen Teile der Lager entgegen der aufgeprägten Beschriftung nach innen und nicht nach außen zeigen sollen. Der Einbau der Lager selbst stellt überhaupt kein Problem dar. Die Lager sind zweigeteilt und können mit dem beiliegenden Silikonfett und ein wenig Kraft einfach in die Lagerstelle eingeschoben werden.

Bild

Bild

Da seit dem ersten Bremsenumbau am Polo immer noch dieselben EBC Redstuff Beläge an der Hinterachse verbaut waren und diese - ähnlich wie auch schon an der Vorderachse - einfach überhaupt nicht funktionieren, wurden sie durch die relativ weichen Ferodo Premier Beläge ersetzt. Mit denen habe ich schon an einem weiteren Polo gute Erfahrungen gemacht.

Bild

Jetzt ein paar Worte zum Fahrverhalten: Es ist einfach unglaublich! Das hätte ich nicht erwartet: Die neuen Lager spürt man wirklich extrem. Der Polo fühlt sich direkt deutlich präziser an und beim Gaswegnehmen in konstanter Kreisfahrt dreht der Polo jetzt sogar etwas mit dem Heck ein! Nach dem Gewindefahrwerk und dem Stabiset wirklich eines des am deutlichsten wahrnehmbaren Upgrades bezüglich Fahrverhalten bis jetzt. Klare Empfehlung!

Im Juni wartet ein Trackday auf mich - bis dahin soll sich vielleicht noch etwas tun. Man darf gespannt bleiben ;)
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  


Polocruiser21
Beiträge: 90
Registriert: 4. Jan 2012, 19:44
Alter: 28

RollinCrew's GTI - Update: SuperPro Hinterachslager, Ferodo Bremsbeläge

Ungelesener Beitragvon Polocruiser21 » 30. Apr 2019, 09:13

Ich kann auch bezüglich der Hinterachslager von Superpro sagen, dass diese jeden Cent Wert sind. Was mich nur wundert, weshalb deine Hinterachsbremse nicht funktioniert. Schon Mal mit den größeren Bremssätteln vom Golf 4 GTI probiert? Ich habe mit der Paarung Brembo Scheiben und EBC Yellow Stuff recht gute Ergebnisse machen können, auch was den gleichmäßigen Verschleiß angeht.
Fahrzeuge: Polo 9N3 Goal  

Benutzeravatar

Themenersteller
RollinCrew
Beiträge: 834
Registriert: 28. Apr 2012, 20:37
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 27

RollinCrew's GTI - Update: SuperPro Hinterachslager, Ferodo Bremsbeläge

Ungelesener Beitragvon RollinCrew » 1. Mai 2019, 17:59

[... ]Was mich nur wundert, weshalb deine Hinterachsbremse nicht funktioniert. Schon Mal mit den größeren Bremssätteln vom Golf 4 GTI probiert? Ich habe mit der Paarung Brembo Scheiben und EBC Yellow Stuff recht gute Ergebnisse machen können, auch was den gleichmäßigen Verschleiß angeht.
Ich habe einfach schlechte Erfahrungen mit EBC gemacht. Ein Kollege hatte damals die Green Stuff ausprobiert und die bremsten sich bei ihm damals extrem schlecht. Ich selbst hatte ja an der Vorderachse vor den Ferodo DS Performance Belägen auch die EBC Red Stuff Beläge für mehrere Jahre verbaut und war mit denen ebenfalls nicht vollends zufrieden. Nach der Umrüstung an der VA muss ich sagen die Ferodo bremsen sich einfach deutlich besser. An der Hinterachse vermute ich, dass die Red Stuff Beläge einfach zu hart sind. Beim Ausbau der Beläge konnte man auch sehr schön beobachten, dass die Beläge trotz spielfreien Bolzen sich einfach fast nicht abgenutzt haben.

Andere Bremssättel mit größerem Kolben können natürlich helfen, weichere Beläge halte ich jedoch auch dann durchaus für sinnvoll. ;)
Meine Polo GTI Umbauten.

Suche: CUP Heckschürze, Farbe egal
Biete: Hilfe bei Fahrwerkseinbau, Raum Düsseldorf
Fahrzeuge: Polo 9N3 GTI  

Benutzeravatar

Nuerne89
polo9N.info | polo6R.info
polo9N.info | polo6R.info
Beiträge: 1983
Registriert: 15. Okt 2011, 01:35
Wohnort: Dresden
Alter: 29
Kontaktdaten:

RollinCrew's GTI - Update: SuperPro Hinterachslager, Ferodo Bremsbeläge

Ungelesener Beitragvon Nuerne89 » 2. Mai 2019, 13:42

Schöne Doku, wie immer :popcorn:

Die SuperPro Hinterachslager sind wirklich das wichtigste Upgrade für die HA, eigentlich ein Must-Have.

Zu den EBC Bremsbelägen ist zu sagen, dass die Greenstuff und Redstuff wirklich absolut keine Empfehlung sind.
Die Yellowstuff sind durch ihre grundlegend andere Belagmischung und Konzipierung aber wirklich gut geeignet für (sportlichen) Alltagsbetrieb. Sie sind bewusst auf hohen Reibwert ausgelegt, was hohen Verschleiß erzeugt. Damit lässt sich an der HA aber zuverlässig das Rostproblem an den Bremsscheiben vermeiden, was langfristig für ein gutes Verschleißbild sorgt.

Die C34 Sättel sind eben leider quasi eine Totgeburt, die machen so wenig Bremsdruck, da gammeln eigentlich fast immer die Bremsscheiben hinten. Auch weiche Beläge haben da kaum eine Chance. Die C41 Sättel sind da ein Unterschied wie Tag und Nacht, sozusagen das Pendant zu den SuperPro Hinterachslagern im Sinne der Verbesserung der Bremsleistung, Verschleißbild und Bremsstabilität. Also hoffentlich wird das dein nächstens Upgrade :top:
~~ Mein Ibiza FR 1.8T Umbau-Thread
~~~~ Mein umfangreicher Fahrwerkstechnik-Thread
~~~~~~ Kontakt und Beratung jetzt auch über Facebook
Fahrzeuge: Seat Ibiza 6L  

Dieses Projekt wird durch Werbung finanziert. Lästig? Dann werde einfach Teil unserer Community! Jetzt kostenlos registrieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste